Seite 46 von 46 ErsteErste ... 364243444546
Ergebnis 901 bis 905 von 905

Thema: Vampires Dawn 3 - The Crimson Realm Diskussionsthread

  1. #901
    Vorwort:

    Spiele gerade nochmal VD2 durch und anschließend werd ich dann nochmal die VD3 Demo spielen.
    VD1 hab ich schon hinter mir.

    Sobald ich durch bin werde ich noch ein wenig konstruktives dazu posten.
    Meine Meinung zu VD2 hat sich von damals zu heute schon ein wenig verändert - aber trotz der Fehler gehört es immernoch zu meinen Lieblingsspielen.

    Wollte mich nur trotzdem schon mal zu Wort melden wegen ein paar der Meinungen hier.


    Zu VD3:

    Vorab: Jeder hat natürlich seinen eigenen Geschmack und das ist vollkommen okay. Allerdings wundert es mich schon etwas hier größtenteils nur das gleiche zu lesen.

    Der Neue Stil der Charakterbilder sagt mir persönlich auch nicht so recht zu und ich hätte mir schon einen professionelleren Stil gewünscht.
    Ich weiß allerdings auch durch Nachforschung dass solche Bilder dann auch einen anständigen Batzen Geld kosten und den richtigen Künstler für diesen Job zu finden ist auch eher schwer.

    Aber ich war immer jemand der über sowas hinwegsehen kann wenn mich Story und Gameplay überzeugen. (und absolut hässlich sind die Bilder ja auch nicht. Mal ganz abgesehen davon dass meiner Meinung nach ein Künstler einfach das machen sollte was ihm am besten zusagt und nicht das was andere haben wollen.)

    Und ich sehe das ganze so:

    Story: (Spoiler)

    Gameplay:

    Meiner Meinung nach hat sich da doch schon ein wenig getan.

    Das Implementieren von Kampfhaltungen ist recht interessant und dass sich die Gruppe nach einem Kampf automatisch im austausch von Blut hochheilt finde ich auch sehr gut. In den Vorgängern musste man dafür immer ins menü und ein paar mal Heilungen spammen bevor man weiter kann. Das macht das Voranschreiten schon mal ein gutes Stück angenehmer.

    Das System mit den RP finde ich auch ganz nett.

    Das man nun endlich die HP der Gegner im Kampf sieht ist auch gut.

    Unterm Strich ist hier viel zum positiven passiert.

    Bin gespannt was da noch so alles dazu kommen wird.

    Wenn da jetzt noch sowas wie Skilltrees oder etwas in der Art dazu kommen wäre ich sehr glücklich.
    Persönlich war ich kein großer Fan vom Runenzauber basteln. Die Idee war zwar gut aber die Umsetzung hatte leider zur Folge dass man für eine sehr lange zeit kaum Zauber zur Auswahl hatte. Und Auswahl an Speziellen Fähigkeiten macht nunmal ein rundenbasiertes RPG aus.
    Mal ganz abgesehen davon dass es ein wenig nervig war Runen sammeln zu müssen.

    Fazit:

    Ich bin soweit an Bord!
    Marlex wird da schon was schönes für die Fans der Serie basteln.

    [Edit]
    Bin auch sehr gespannt auf meinen Charakter im Spiel ^^
    Habe sofort gespendet als ich gesehen habe dass es eine Kampange gibt.

    Geändert von Raddwa (30.01.2019 um 21:53 Uhr) Grund: Schreibfehler ausgebessert

  2. #902

    Hier wird nicht geterrort
    stars_gf
    Ne, ich finde das Argument "So sind die Charaktere halt" is bescheuer. Die Charaktere machen ziemlich fiesen Schlock durch (seit immerhin 2 Spielen) und es fühlt sich sehr wohl ungerechtfertigt an, wenn niemand aus diesem Drama auch nur die kleinste Veränderung und/oder Entwicklung mitnimmt. Da ist das "rumheulen" von Valnar ja noch das nachvollziehbarste, Bloodrealm is kein Ponyhof ect. Alleine dass das Asgar so überhaupt gar nicht verändert hat, ist schon ein großes Versäumnis von Teil 2. Auch "Weibliche Charaktere werden einfach immer und überall von jedem dumm angequatscht" ist nicht zu erklären mit "Asgar is halt scheiße". Weil die weiblichen Charaktere auch ohne Asgar Boobyplates tragen und mit denen auch ohne Asgars zutun dauernd der Boden gewischt wird, sowohl verbal als auch physisch. Ja nu, und das "Alaine zieht blank" von Marlex als Spendenargument auf seiner Seite steht, hat nu auch nix mit Asgar zu tun. Nene, ich würde sagen die Darstellung aller Personen macht narrativ keinen Sinn, aber hat schon was mit der Befriedigung der Zielgruppe zu tun und verkauft sich offensichtlich ziemlich gut *shrug*.

    Insofern isses wie du schon sagst ja auch richtig, es ist alles beim Alten und das finden VD Fans offensichtlich dufte und haben dann Spaß damit, winwin. Irgendwie hätte ich mir nu nach dem Remake, dass nix gelernt hat wenigstens einen Nachvollger gewünscht, der sich irgendwie weiterentwickelt hat. Dann bin ich allerdings auch eindeutig nich die Zielgruppe. Das Dilemma ist insofern nur auf meiner Seite(und das is vermutlich okay so).

  3. #903
    Zitat Zitat
    Der Neue Stil der Charakterbilder sagt mir persönlich auch nicht so recht zu und ich hätte mir schon einen professionelleren Stil gewünscht.
    Ich weiß allerdings auch durch Nachforschung dass solche Bilder dann auch einen anständigen Batzen Geld kosten und den richtigen Künstler für diesen Job zu finden ist auch eher schwer.
    Ich würde von einem professionellen Spieleentwickler schon erwarten, dass er dazu in der Lage ist, aus den unzähligen Künstlern online jemanden passenden zu finden und sich über verfügbare Portfolios und Arbeitsproben darüber ein Bild zu machen, ob diese Person die richtige wäre. Ja das kann Geld kosten, aber deshalb muss man dann auch sein Budget planen und wofür es genau eingesetzt werden soll.

    Zitat Zitat
    Mal ganz abgesehen davon dass meiner Meinung nach ein Künstler einfach das machen sollte was ihm am besten zusagt und nicht das was andere haben wollen.
    Kunst ist letztlich ein Handwerk und keine Magie, die nur von Freigeistern zelebriert werden kann. Wenn man Auftragsarbeiten akzeptiert, dann muss man sich auch an die Vorgaben halten, weil dafür wird man bezahlt.
    Die hahnebüchenen Designs in VD3 sind nun entweder konkret nach Marlex Anweisung entstanden oder er hat einfach gar keine konkreten Vorgaben gemacht und auch nirgendwo mal Änderungen verlangt.
    Entweder haben wir also einen extreme Nachlässigkeit in der Konzeptionierung und Planung auf Marlex' Seite oder der/die KünstlerIn ist nicht den Anforderungen gewachsen.
    Dass viele Figuren gleich aussehen mag dem Budget geschuldet gewesen sein, Boob Plates, hautenge (Latex-)Klamotten hingegen nicht. Ist nur fraglich, ob das so bestellt wurde oder einfach nicht besser umgesetzt werden konnte? In beiden Fällen hege ich meine Zweifel, ob ein noch größeres Budget da viel Besserung bringen wird.

    MfG Sorata

  4. #904
    Zitat Zitat von Sabaku Beitrag anzeigen
    Ne, ich finde das Argument "So sind die Charaktere halt" is bescheuer. Die Charaktere machen ziemlich fiesen Schlock durch (seit immerhin 2 Spielen) und es fühlt sich sehr wohl ungerechtfertigt an, wenn niemand aus diesem Drama auch nur die kleinste Veränderung und/oder Entwicklung mitnimmt. Da ist das "rumheulen" von Valnar ja noch das nachvollziehbarste, Bloodrealm is kein Ponyhof ect. Alleine dass das Asgar so überhaupt gar nicht verändert hat, ist schon ein großes Versäumnis von Teil 2. Auch "Weibliche Charaktere werden einfach immer und überall von jedem dumm angequatscht" ist nicht zu erklären mit "Asgar is halt scheiße". Weil die weiblichen Charaktere auch ohne Asgar Boobyplates tragen und mit denen auch ohne Asgars zutun dauernd der Boden gewischt wird, sowohl verbal als auch physisch. Ja nu, und das "Alaine zieht blank" von Marlex als Spendenargument auf seiner Seite steht, hat nu auch nix mit Asgar zu tun. Nene, ich würde sagen die Darstellung aller Personen macht narrativ keinen Sinn, aber hat schon was mit der Befriedigung der Zielgruppe zu tun und verkauft sich offensichtlich ziemlich gut *shrug*.

    Insofern isses wie du schon sagst ja auch richtig, es ist alles beim Alten und das finden VD Fans offensichtlich dufte und haben dann Spaß damit, winwin. Irgendwie hätte ich mir nu nach dem Remake, dass nix gelernt hat wenigstens einen Nachvollger gewünscht, der sich irgendwie weiterentwickelt hat. Dann bin ich allerdings auch eindeutig nich die Zielgruppe. Das Dilemma ist insofern nur auf meiner Seite(und das is vermutlich okay so).
    Zitat Zitat von Sabaku Beitrag anzeigen
    Irgendwie hätte ich mir nu nach dem Remake, dass nix gelernt hat
    Ich stimme sorata und dir in euren posts vollkommen zu, aber hier möchte ich doch kurz den ersteller, der sein spiel verteidigt, mimen. Hast du EB (länger als ein paar stunden) gespielt? Ich muss das bezweifeln. Sicher ist VD2 Everlasting Blood immer noch VD2, aber ich bilde mir ein, dass über dem grundgerüst fast so viel neues und oftmals komplexeres ist wie im ursprungsspiel selbst. Die charaktere in VD2(Und jetzt wieder in VD3) sind furchtbar geschrieben und so platt wie eine scheibe räucherschinken. In EB ist das vielerorts nicht mehr so. Jeder antagonist hat in EB eine ausgedehnte hintergrundgeschichte und motivation bekommen. Nyria, ein charakter der vorher nur ein gesichtsloser abzug war, ist der neue hauptcharakter mit unzähligen szenen, und dabei bei weitem nicht so stereotyp wie in VD3. Und so weiter. Zu sagen, das Remake habe nichts neues oder richtiges gemacht hat, ist schlichtweg nicht korrekt und kann binnen Minuten hundertfach widerlegt werden. Nicht, dass das so wichtig ist, aber das sollte man schon richtig einordnen.

    zu der artworksache... einen anständigen artworker zu finden, der vernünftige bilder macht, ist gerade mit so viel geld im schlepptau überhaupt kein problem im internet, auf deviantart gibt es da hunderte, die sicher sofort zusagen würden. Dass marlex aber diesen generischen stil nimmt und auf die welle der kritik damit reagiert, die brüste der weiblichen charaktere zu vergrößern und den ausschnitt zu erweitern statt sich einen vernünftigen künstler zu suchen zeigt, dass er das gar nicht so wirklich will oder nicht versteht, wo bei seinen charakteren die grundsätzlichen probleme liegen. Wenn ich objektifizierte weibliche charaktere sehen wöllte könnte ich mir große AAAtitel ansehen, hier wöllte ich doch lieber mal etwas mehr konsistenz und intelligenz hinter den personen...

  5. #905
    Zitat Zitat von Pacebook Beitrag anzeigen
    Zu sagen, das Remake habe nichts neues oder richtiges gemacht hat, ist schlichtweg nicht korrekt und kann binnen Minuten hundertfach widerlegt werden. Nicht, dass das so wichtig ist, aber das sollte man schon richtig einordnen.
    Ich kann dich verstehen. Du willst dein Remake verteidigen. Allerdings solltest du dir viel eher überlegen, wie du eventuell vorhandene Neuerungen derart herausarbeitest, dass sie von der Spielerschaft auch als solche wahrgenommen werden. In der Zeit, in der du die Kritik an deinem Remake "hundertfach widerlegst", hast du alternativ auch locker zehn oder mehr Ideen gesammelt, mit denen du den Neuerungen im Spiel einen Anstrich verpasst, der nicht in der Masse des bereits Dagewesenen untergeht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •