mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 97 von 99 ErsteErste ... 478793949596979899 LetzteLetzte
Ergebnis 1.921 bis 1.940 von 1967
  1. #1921


    Ich weiß nicht, was ich schlimmer finden soll, die Grafik oder die englische Sprachausgabe...
    Geändert von Liferipper (25.08.2017 um 10:07 Uhr)

  2. #1922
    Wow, es ist mal wieder Zeit ein altes Meme zu entstauben



    Ankündigung oben, nach Trailer unten

  3. #1923
    Vor vielen Jahren kam ja mal Summon Night Swordcraft Story für den GBA in den US heraus. Genau genommen 2 Teile, einen weiteren hat Atlus so ganz Atlus typisch nicht herübergebracht. Das haben die ja schon immer geliebt, den letzten Teil einer Reihe mal eben wegzulassen.

    So, letztens habe ich mir gedacht, dass es doch eigentlich mal Zeit dafür ist, die Serie mal etwas genauer anzuschauen. Die beiden GBA Titel waren schließlich spaßig, wenn sie auch "nur" Spinoffs sind. Und kurz. Daraufhin hab ich mich für Summon Night 1 DS Version entschieden. Grund? Die neueste Version des ersten Teils. Was genau jetzt da anders war, wusste ich nicht.

    Nunja, mittlerweile habe ich so eine gewisse Idee was mindestens anders ist: Kein voice-acting mehr, kein OP Movie. Vermutlich Lizenz/Kosten bedingt, denn Platz ist auf der game card noch genug. (gute 50mb von 128mb, wobei es auch noch größere gäbe) Gleichzeitig haben sie jedoch auch einiges geändert und so wie ich das verstehe von späteren Titeln mit eingeführt. So haben sie das komplette Status-System von Anfang an neu gemacht, das Exp System ebenso. Dann noch einige Summons geändert und im Prinzip dürfte es sich massiv anders als die Urversion spielen. Die Änderungen machen allerdings schon Sinn, da das Exp System der psx Version schon seltsam war. Eine komplette Party (8Leute) braucht von level 9 auf 10 genau so lange wie 2 Leute von 39 auf 40. Da kann man sich schnell denken, dass das weniger gut ist. Vor allem da in dieser Version Summons, die man als normale Einheit im Kampf beschwören kann, auch nur von Beschwörer Level abhängen. Davon gibts dort 4.
    Equipment war wohl auch nur für physische Sachen da, nun gibts da auch Magieangriff. So gibts Rpg typisch Stäbe die wenig physisch, dafür viel magischen Angriff geben, und Breitschwerter die halt nur komplett physisch sind. Charaktere können aber nicht frei wählen, somit ist das nicht einmal sooo wichtig. Dann gibts noch das Brave System, was einen den Level und die Anzahl für benutzte Items einschränkt, sowie nicht erlaubt mit auch nur einer Einheit zu sterben. Wenn man das alles erfüllt, gibts einen Brave Clear als Belohnung, was für Party Skills ist. Nett. Vor allem, da das Exp System einen frei entscheiden lässt, wen man levelt und auch wann. Man muss die Exp nicht verwenden, man kann sie speichern. Oder auch alle einem Char geben, wenn man will. (Was eben bei der psx Version ziemlich ausnutzbar war. Aufm DS bringts nichts)


    Wie dem auch sei, das Spiel war eigentlich ein recht normales S-Rpg. Am Anfang wählt man einen von 4 Protagonisten, was relativ egal ist, und mit ein paar Choices wählt man indirekt einen Partner. Die Geschichte ist aber eher dünn, und dank bestimmt locker 30 Charakteren im Plot kann man sich denken, dass da nicht viel mit den Charakteren passiert. Das Spiel fühlt sich in der Richtung noch klar SNES typisch an, wo mehr eine Art "Minimum" an Geschichte existiert. Aber es funktioniert gut genug, auch wenn es wirklich nur Standard ist, was geboten wird. Und man eben wirklich damit klarkommen muss, wenn 20 Chars alle ihre eine Zeile reden müssen, oder andere Chars mal für ein paar Kapitel vergessen werden. Selbst im Finale gibts halt so einige Chars gar nicht, was aber auch anders sein könnte, wenn man eines derer Endings bekommt. Denn natürlich gibts für alle Chars ein Ende. Denke ich. Ich werds nicht testen.

    Vom Gameplay her ist es typisch S-Rpg, nur etwas minimalistisch. Karten sind klein. Gegner maximal 9 oder so. Die eigene Party ist tatsächlich gerne mal größer. (8 max, aber man kann noch beschwören, was bei mir zu 10 führte) Anfangs ist physisch alles, alleine schon da man kaum MP hat, später kann man mit Magie aufräumen. Vor allem, da ab ~lvl15 bis lvl30 der MP Wachstum unglaublich hoch ist. (HP auch) Aber das erlaubt einen später einfach die größten AoE Angriffe auf die Gegner zu schmeißen, ohne groß drüber nachdenken zu müssen, was mit den MP passiert. Denn, MP Heilung gibt es NICHT. Ein sehr interessantes Detail. Sind die MP in einer Map alle, sind sie alle. Achja, Zauber sind generell friendly fire. Also schön aufpassen mit dem Bereich. Dazu kommen noch Höhenunterschiede, und natürlich haben Zauber da auch ganz verschiedene Reichweiten und der AoE Bereich kann auch noch einmal ganz anders von Höhe beeinflusst werden. So können manche Zauber nicht nach oben reichen, dafür weit nach unten. Oder andersherum. Oder beides ein wenig. Wird allerdings immer schön angezeigt. Status Veränderungen gibts natürlich auch noch.
    Physisch ist hingegen lahm. Es gibt nur angreifen. Der meiste Rest ist passiv. Fühlte sich so ein bisschen an wie Generation 1 bei Pokemon. Es war alles irgendwie etwas schwammig, größtenteils aber im guten Sinne. Können sie dann ja später verbessern. Ich brauche auch nicht wirklich über 30 Einheiten, die ich im Kampf haben könnte. Die Chars unterscheiden sich da natürlich kaum, und ich halte es für fragwürdig, kurz vorm Ende noch neue Chars zu bekommen. Genau so fragwürdig wie, dass diese auch gerne noch komplett neue Ausrüstung bekamen. So wundert man sich gerne mal eine ganze Weile, was denn diese Pistole im Shop macht, die doch keiner benutzen kann. Welche schon 20 mal veraltet ist, wenn man mal jemanden bekommt, der das Ding benutzen könnte. Ja, Pokemon Gen1 feeling.


    Ich hatte meinen Spaß mit dem Titel. Würde mich ja wundern, warum sie nicht zumindest die DS Version in den Westen gebracht haben. Ist nämlich schon ein nettes Spiel, mit nicht einmal sooo viel Text, oder irgendwelchen bösen Themen und auch keine Stimmen zum lokalisieren oder so. Aber die Antwort ist ganz einfach und schnell gegeben: Bandai Namco.

  4. #1924
    Okami erscheint als HD-Auflage für die Current-Gen und den PC am 12.12. Hat jmd die Urfassung mal gespielt bzw die HD Fassung für die PS3?


  5. #1925
    Ich glaub ich hatte es nie ganz durch, aber es war kein schlechtes Spiel. Zelda mit Hündchen quasi. Und komischen Gepinsel. Ich glaub das Kampfsystem wurde später etwas nervig, aber.. wie lang lang ist das jetzt wieder her..

  6. #1926
    Zelda mit Hündchen trifft es schon ganz gut. Das Kampfsystem fand ich persönlich ganz cool, das rumpinseln um Skills zu verwenden ist mit Joystick etwas eigenartig aber funktioniert nach kurzer Gewöhnung gut. Das Spiel hat mir super viel Spaß gemacht. Einzig die "Synchronisation" ist zum Kotzen.

  7. #1927
    Kann mir auch gut vorstellen, dass dieses Gepinsel auf dem Controller mehr nervig ist als angenehm. Richtig gut kam das Feature ja auf der Wii zur Geltung, da war es easy und ging gut von der Hand. Interessant, dass keine Switch-Fassung geplant ist...

  8. #1928
    Zitat Zitat von Rusk Beitrag anzeigen
    Kann mir auch gut vorstellen, dass dieses Gepinsel auf dem Controller mehr nervig ist als angenehm. Richtig gut kam das Feature ja auf der Wii zur Geltung, da war es easy und ging gut von der Hand. Interessant, dass keine Switch-Fassung geplant ist...
    Ich persönlich hatte nie wirklich Probleme damit. Die Symbole die man zeichnen muss, muss man nur... annäherend erhaschen, wenn man so will. Solange es grob die Form hat wird es auch registriert.

  9. #1929
    Die Playstation 3 Version unterstützt Move, möglicherweise wird das für die Playstation 4 beibehalten.
    Ansonsten hatte ich damals auf der Playstation 2 keine Probleme mit dem Controller. Hin und wieder werden Formen nicht erkannt aber das liegt in der Natur des ganzen.

  10. #1930
    Ich hoffe die PC-Fassung unterstützt ne Maussteuerung. Die Controller-Steuerung mit dem Pinsel fand ich eher anstrengend. ansonsten eine sehr schön erzählte Story und nen sehr passender Grafikstil mit vielen Anspielungen auf japanische Mythologie und Märchen, zum Beispiel ach die Geschichte vom Bambusschneider. Herrlich. Also ich freue mich schon drauf

  11. #1931
    Für mich persönlich ist Okami eines der besten Spiele, die ich je gespielt habe: Wunderschöne Graphik, traumhafte Musik, Zelda-Feeling beim Entdecken der Welt, eingängige Steuerung... absolut klasse! Ich hab's zwei oder drei Mal auf der PS2 durchgespielt und ich hatte nie Probleme mit der Steuerung. Die Wii-Steuerung dagegen (hatte es vorher auf der Wii einer damaligen Freundin getestet) empfand ich als absolute Zicke, da ich beim Training im Dorf ständig den waagerechten Strich wiederholen musste - die PS2-Steuerung ist jedes Mal beim ersten Versuch zufrieden. Und das Pseudo-Gequatsche finde ich sogar ziemlich niedlich (ist wie Midnas oder Phais Fantasiesprache).
    BITE ME, ALIEN BOY!

    Spiele gerade: Ace Attorney - Spirit of Justice
    Zuletzt gespielt: Final Fantasy XII - Revenant Wings, Hyrule Warriors Legends, Mario & Luigi - Superstar Saga
    Best games ever: Tales of the Abyss, Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney, Skyward Sword, Kingdom Hearts 2, Ocarina of Time, Dragon Quest VIII, Okami, Ace Attorney-Reihe, Ghost Trick, Shadow Hearts - Covenant, Suikoden Tierkreis
    Größte Enttäuschungen: Twilight Princess, Chrono Cross, Xenosaga 2

  12. #1932
    Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass Okami viel mehr ist als ein Spiel, es ist Kunst in sich selbst. Nicht mal unbedingt die Story ist sehenswert, aber die Welt, diese liebevoll gemalte Welt sieht einfach mega awesome aus. Und jeder, der es nicht so sieht - ganz ehrlich, belügt sich einfach nur selbst.

    Es ist echt lange her als ich das gespielt habe, ich war 13 oder so und ich konnte so in diese Welt versinken. Man muss es einfach erleben, denn genau das ist es: ein einzigartiges Erlebnis. Auch die gesamte japanische Mythologie dahinter... ich finde es einfach wunderbar, und ich bin nicht mal so ein Hardcore Japan Fan. Ist auf jeden Fall sehr spielenswert.

  13. #1933
    Also wer Okami immer noch nicht gespielt hat, sollte es spätestens hier mit nachholen. Das Spiel stammt von Hideki Kamiya und Clover Studios, dessen Großteil heutzutage Platinum Games ausmacht und deren Spiele waren damals sogar noch mal ne Ecke besser.

    Okami ist einer der besten Titel die ich jemals gespielt habe, die Interaktion mit der Spielwelt wird hier groß geschrieben, es gibt wahnsinnig viel zu entdecken zum ausprobieren, einen wunderschönen Artstyle der unterschiedlichste Stimmungen stilsicher einfängt. Bis zum Schluss überrascht es mit großartigen Ideen und emotionalen Momenten.
    Es wird zwar nicht zu Unrecht mit Zelda verglichen, ist aber in der Lage eine noch viel bewegendere Geschichte zu erzählen die sich wie ein Abenteuer ala Journey to the West anfühlt. Das aufeinander Treffen mit unterschiedlichsten Charakteren nimmt hier noch mal einen viel größeren Stellenwert ein. Weswegen man den Zelda Vergleich nicht zu genau nehmen sollte, denn es handelt sich um alles andere als um eine Kopie einer Erfolgsformel.
    Gamingblog: Ulterior_Audience

  14. #1934
    Zitat Zitat von Klunky Beitrag anzeigen
    Also wer Okami immer noch nicht gespielt hat, sollte es spätestens hier mit nachholen. Das Spiel stammt von Hideki Kamiya und Clover Studios, dessen Großteil heutzutage Platinum Games ausmacht und deren Spiele waren damals sogar noch mal ne Ecke besser.

    Okami ist einer der besten Titel die ich jemals gespielt habe, die Interaktion mit der Spielwelt wird hier groß geschrieben, es gibt wahnsinnig viel zu entdecken zum ausprobieren, einen wunderschönen Artstyle der unterschiedlichste Stimmungen stilsicher einfängt. Bis zum Schluss überrascht es mit großartigen Ideen und emotionalen Momenten.
    Es wird zwar nicht zu Unrecht mit Zelda verglichen, ist aber in der Lage eine noch viel bewegendere Geschichte zu erzählen die sich wie ein Abenteuer ala Journey to the West anfühlt. Das aufeinander Treffen mit unterschiedlichsten Charakteren nimmt hier noch mal einen viel größeren Stellenwert ein. Weswegen man den Zelda Vergleich nicht zu genau nehmen sollte, denn es handelt sich um alles andere als um eine Kopie einer Erfolgsformel.
    Gut, ich mag Zelda durch den lack von storytelling und interessanten Charakteren immer weniger. Werde ich mir auf jeden Fall kaufen und Mal ausprobieren.

  15. #1935

    Carrier of Star-Sickness
    stars5
    Weiß grad nicht wohin mit dem Post, in der Theorie passt er in den QFRAT, in die Wutschachtel oder sonstwohin, von daher bleibt er jetzt einfach mal hier.

    Mich beschleicht ja irgendwie das dumpfe Gefühl, dass die hiesigen Gamestop-Mitarbeiter einfach nur jenseits von inkompetent sind. Wollte mir heute Ys 8 - Lacrimosa of Dana beschaffen, und bin dafür erst in den Saturn, da der mich bisher bei so sachen erstaunlich wenig enttäuscht hat. Ich wusste zwar nicht, wie das Spiel an sich aussah (von der Verpackung her), hatte aber zumindest eine Vorstellung. PS4-Spiele durchgekramt - nix gefunden. Vita-Spiele durchgekramt - waren eh nur noch insgesamt 8 da - nix gefunden. Einmal nachgefragt, das Ergebnis: Haben sie noch nicht.

    Daraufhin bin ich schon leicht zerknirscht zum Gamestop gegangen. Dort - wieder nix, weder bei den PS4-Games, noch bei den Vita-Games (was wieder nur 10 waren, wenn überhaupt. Hab das Gefühl, die Vita macht's auch in den Geschäften nicht mehr lange, obwohl da noch für 2018 Spiele für angekündigt sind). Wieder nachgefragt, Ergebnis: "Für die Vita kommt demnächst bei uns nix raus. Das, was du suchst, kommt am 17.9. raus." - "Ja, dann hab ich mich wohl um zwei Tage vertan."

    Mal davon abgesehen, dass ich diesen Laden hasse, weil er mich schon 2x beschissen und jetzt 3x bewiesen hat, dass deren Mitarbeiter einfach selbst keinen Plan haben, was genau sie da machen, bin ich zu so 'nem kleinen Laden gegangen, die das Game seltsamerweise hatten, obwohl das ja erst "am 17.09. herauskommt". Ist klar!

    In dem Sinne: Bin nun stolzer Besitzer von Ys 8 - Lacrimosa of Dana und kann voll und ganz verstehen, warum mein einer Kumpel beim Kauf von Spielen mittlerweile auch keinen Fuß mehr vor die Tür setzt. Bringt nur Ärger.

    Wird nachher angespielt. Narcissus Mini-Review hat bei mir auf jeden Fall Lust auf mehr verursacht.

  16. #1936
    Es gibt noch Läden, die Videospiele verkaufen?

  17. #1937
    Die Vita wird in Deutschland eh gehasst. Bin hier gerade übrigens in Berlin zu Besuch und da im Saturn haben die sogar richtige viele Vita Spiele in Angebot. Außerdem gibt es da auch die typischen 10€ PS3 Spiele, aber nicht nur Fifa, Autospiel XYZ, sondern auch richtig viele JRPGs wie beispielsweise The Witch and the Hundred, Mugen Souls Z, Disgaea, etc.
    Ich glaube, da schlage ich morgen mal ordentlich zu.

  18. #1938
    Nur mal aus Interesse, da ich manchmal Lust auf SRPGs hab, mir die meisten Genrevertreter aber zu langsam sind: Welche SRPGs gibt es, wo man nicht die meiste Zeit mit Warten, Animationen angucken und Charakteren beim bewegen zusehen verwendet? Fire Emblem gefällt mir da ganz gut, da man alles beschleunigen und Animationen ausstellen kann, aber Fire Emblem ist auch eine sehr spezifische Art von SRPG, die sich ja spielerisch noch deutlich von z.B. den FFT-Spielen unterscheidet.

    tl;dr: Schnelle SRPGs?


  19. #1939

    Carrier of Star-Sickness
    stars5
    Disgaea.

    Wobei es auch eine Weile her ist, dass ich Disgaea 2 und Disgaea 4 gespielt hab, Disgaea 5 hab ich mir auf der Switch nur mal kurz angeguckt, aber das Spiel ist halt eben auch sehr speziell. xD

  20. #1940
    Summon Night 5, Project X Zone (seeeeeehr speziell) und sämtliche Growlanser Spiele.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •