Seite 1 von 43 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 843

Thema: ZOOOOOmmxBIES! Ein kooperatives Forenrollenspiel. Mit Zombies.

  1. #1

    ZOOOOOmmxBIES! Ein kooperatives Forenrollenspiel. Mit Zombies.

    CGF & Friends präsentieren:

    Spielleitung:
    Layana und Daen


    Hintergrund:
    Was Karl immer angekündigt hat, worauf Shinshrii sich ihr Leben lang vorbereitet hat und wofür steel die Schrotflinte schon seit Jahren pflegt, ist eingetreten!
    Zombies überrennen die Welt! Sie schlurfen durch die Gassen, ihr Stöhnen hallt wider von den Wänden und kein lebendiges Wesen ist vor ihnen sicher.

    Die Medien sind ratlos, die Ämter hilflos und alsbald schon versinkt die Welt im Chaos. Dort, wo es noch Überlebende gibt, schließen sie sich notgedrungen zu Gruppen zusammen, um gemeinsam zu kämpfen und zu überleben und eine der wenigen noch intakten Evakuierungsstationen zu erreichen, die über das ganze Land verteilt sind.



    Spielweise:
    Jeder Spieler spielt einen Überlebenden, der sich zum Zeitpunkt des Ausbruchs in einer gesperrten Abfertigungshalle des Flughafens in Sidney, Australien befindet. Die Gründe dort zu sein sind ebenso frei wählbar wie das Herkunftsland.

    Ziel des Spiels wird es sein, mit möglichst vielen Überlebenden vom Startpunkt zum Evakuierungszentrum zu gelangen. Im Spiel werden dabei 8 unterschiedliche Stationen = Tage auftreten.
    Jeder Tag ist dabei eine Station (beispielsweise: eine alte Schule, eine Brücke, ein Wald, die Kanalisation, das Dach eines Hochhauses, ein Freizeitpark), in dem sich die Helden herumtreiben und RP machen können. Jede Station ist für sich während des Tages sicher, die Zombiegefahr wird nur beim Wechseln zur nächsten Station durch Lösen der Stationsaufgabe gefährlich.

    Am Ende jeden Tages ziehen sie weiter und müssen dafür eine bestimmte Aufgabe lösen: So muss beispielsweise beim Verlassen der Schule ein Angriff der Zombies abgewehrt werden, bei dem 2 Spieler zurückbleiben müssen um die Flucht gelingen zu machen. Die 2 betreffenden Spieler können sich freiwillig melden oder es wird abgestimmt wer die Aufgabe übernehmen wird, weil man bei diesen Aufgaben auch sterben kann und somit aus dem Spiel ausscheidet.

    Es wird Szenarien geben, die unterschiedliche Anzahlen von Helden erfordern, üblich werden 2-3 sein, ebenso kann und wird es passieren, dass diese 2-3 Personen zwei unterschiedliche Szenarien zu lösen haben, sprich, der Wert der ausgesandten Spieler auf Kampf und Intelligenz könnte geprüft werden.
    Sind die jeweils notwendigen Spieler bestimmt, gilt der Tag als geschafft und die restliche Gruppe rückt sofort in die nächste Station vor, es beginnt also ein neuer Tag.
    Für die beiden, die die Flucht gesichert haben, wird es spannend. In obigen Beispiel handelt es sich um ein Kampf- und ein Intelligenz-Szenario, also zählt also zuerst der Kampfwert, dann der Intelligenzwert.
    Hat ein Spielerchar 7 Punkte in Kampf, hat er eine 70%ige Chance die Aufgabe zu überleben und er stößt normal am nächsten Tag zur Gruppe. (Hier würde der Spielleiter "würfeln" und die Spieler per PN informieren).
    Wurde schlecht gewürfelt - also eine 8-10 erwürfelt, stirbt der Char und Layana oder ich informieren den Spieler ebenfalls, so dass dieser einen schönen Abgang schreiben kann.

    Ist die 8. Station erreicht und überstanden, haben die überlebenden Spieler gewonnen!


    Charakterwerte
    Es gibt insgesamt fünf relevante Charakterwerte:
    Kampf: Für Stationen mit dem Szenario: Kampf (mögliche Einsatzgebiete am Ende einer Station: Zombies beseitigen, einen Ort verteidigen)
    Intelligenz: Für Stationen mit dem Szenario: Intelligenz (mögliche Einsatzgebiete am Ende einer Station: einen Computer hacken, einen Weg finden)
    Agilität: Für Stationen mit dem Szenario: Gewandtheit (mögliche Einsatzgebiete am Ende einer Station: einen Parcour zur Ablenkung laufen)
    Geschick: Für Stationen mit dem Szenario: Geschick (mögliche Einsatzgebiete am Ende einer Station: Handwerk, einen alten Laster als Fluchtmöglichkeit wieder betriebsfähig machen)

    Jeder Spieler startet mit genau einem Punkt in jeder Fertigkeit.
    Jeder Spieler darf weitere 15 Punkte auf die fünf Charakterwerte verteilen, dabei darf kein Wert höher als 9 gesteigert werden!





    Weitere Charaktermerkmale:

    "Anführer": Jede Gruppe braucht einen Anführer. Am nullten Tag wählen alle Spieler ihren Gruppenanführer.
    Dieser hat fortan bei der Abstimmung zwei Stimmen, wenn es darum geht, die Personen zu bestimmen, die die Stationsaufgabe erledigen müssen, sofern sich keine Freiwilligen finden.


    Um die Sache spannend zu machen, gibt es weitere einmalige Fähigkeiten, die in den Szenarien benutzt werden können. Dies kann öffentlich oder heimlich per PN an die Spielleiter geschehen. Jede Fähigkeit kann dabei nur einmal während des gesamten Rollenspiels eingesetzt werden.
    Ab einer gewissen Anzahl an Spielern kann es auch sein, dass bestimmte Rollen zweimal zugewürfelt werden.
    Die Namen der Fähigkeiten müssen keinen Einfluss auf das Rollenspiel haben, es sind nur Bezeichnungen.
    Jede Fähigkeit wird einmalig nur unter den Spielern verlost, nicht jeder Spieler wird eine bekommen, die Fähigkeiten können im Rollenspiel auch geheimgehalten werden:


    "Der Saboteur" = Ein anderer, einzelner, ausgesandter Spieler stirbt in jedem Fall. Beim Tageswechsel schreibt der Saboteur die SLs an und benennt das Opfer seiner Sabotage.

    "Der Supporter" = Ein anderer, einzelner, ausgeschickter Spieler überlebt in jedem Fall. Beim Tageswechsel schreibt der Supporter die SLs an und benennt den Begünstigten, den er einmalig bei seiner Aufgabe beschützen wird. Es ist nicht erforderlich, dass der Supporter mit ausgesandt wird, er kann auch beim Rest der Gruppe bleiben und diese Fähigkeit ausspielen.

    "Der Charismat" = Kann einmal fest einen einzelnen oder alle notwendigen Spieler für eine Aufgabe bestimmen. Dies macht er öffentlich mit einem markanten Befehl oder einer heldenhaften Rede und dem OOC-Hinweis(!) dass er die Fähigkeit grade ausspielt. Die benannten Spieler haben entsprechend zu reagieren.

    "Der Star" = Wenn der Spieler auserwählt wurde, kann er einen weiteren Spieler bestimmen, der ihn auf jeden Fall begleiten muss. Dadurch kann die Anzahl der Spieler für die Aufgabe auch überschritten werden.

    "Das Improvisationstalent" = Wenn der Spieler eine Aufgabe übernimmt, kann er den Szenariofokus verändern, aus einer "Stationsaufgabe Angriff" beispielsweise eine "Stationsaufgabe Handwerk" machen. Dies gilt dann für alle an der Aufgabe teilnehmenden Spieler, er kann dies vorher ankündigen.
    Sind zwei verschiedene Stationsaufgaben erforderlich, kann er nach Wunsch auch beide umändern, es müssen jedoch zwei verschiedene sein.

    "Der Kleptomane" = Ein Spieler kann einem anderen Spieler versteckt 3 Punkte einer Fähigkeit klauen. Diese werden dem Kleptomanen verdeckt von der SL angerechnet, die Änderungen sind permanent, die gestohlenen Punkte können das Limit von maximal 9 Punkten einer Fertigkeit nicht überschreiten.

    "Der Schnüffler" = Kann am Stationsübergang einen Spieler beschatten und sein geheimes Charaktermerkmal erfahren. (auch wenn es bereits ausgegeben wurde.)

    "Der Held" = Kann sich selbst freiwillig für eine Aufgabe melden, diese gilt dann auf jeden Fall als gelöst, der Char stirbt jedoch ebenso unrettbar. (Die Sonderfertigkeit Supporter bleibt wirkungslos, er ist schließlich ein Held!) Wenn der Held eine Aufgabe für sich erwählt, kann, darf und muss ihm kein anderer Spieler zu Hilfe eilen, selbst Szenarion für mehrere Spieler werden einsam gestemmt. So ein Held!

    "Der Schurke" = Wenn dieser Spieler mit anderen Spielern eine Stationsaufgabe bespielt, kann er einen der ausgesandten Spieler opfern, um sein Überleben zu garantieren. Der Spieler seiner Wahl stirbt dabei garantiert, der Schurke überlebt dabei sicher. Wenn der Spieler mit dem Merkmal Schurke sterben würde, wird er vorab per PN darüber informiert und kann sich entscheiden, diese Fähigkeit einzusetzen. In diesem Fall bekommt der zum sterben verurteilte Spieler die Ergebnismeldung, dass er wegen eines wirklich dummen Zufalls gestorben ist...


    Spielplan:

    Vorstellung und Anmeldung: ab 12.07.2012
    Start des Char-Threads: 12.07.2012
    Beginn mit Tag 0, dem reinen Rollenspiel-Intro: 06.08.2012 (durch das große Forentreffen BMT "mittendrin" macht ein Start erst danach Sinn)
    Beginn mit Station 1: 08.08.2012

    Geplant ist, dass jeder Tag, wie bei den Werwölfen, 2-3 Real-Tage geht.


    Disclaimer: Es ist ein Rollenspiel mit Regelwerk. Natürlich wäre es manchmal logischer, wenn anstatt 3 Spielern 5 gehen würden oder wenn man - anstatt auf Station X vorzurücken - sich in Station Y verschanzen würde und wir ein Herr-der-Fliegen-RP starten würden. Ich wäre auch in Schach bedeutend stärker, wenn ich mit allen Figuren gleichzeitig ziehen dürfte, deswegen: Es ist wie bei den Werwölfen: Ein Brettspiel mit Rollenspielinhalten, nicht umgekehrt.
    Erfreuen wir uns also an dem neuen Szenario und haben einfach Spaß an einem kooperativen Spiel.



    Versionsverlauf:
    Anregungen von Liferipper eingebaut.
    Anregung von Vivi eingebaut.
    Anregungen von Dizzy eingebaut.

    Geändert von Daen vom Clan (16.07.2012 um 18:43 Uhr)

  2. #2
    Yeah, ich bin schon jetzt so gehyped, dass ich meinen Charakter fast fertig habe.
    Also sowas von dabei! o/ Ich hoffe mir schließen sich im Kampf gegen die Zombies noch zahlreiche Mitstreiter an.

  3. #3
    Ein paar kleine Verständnisfragen:

    Für wieviele Spieler ist das Spiel gedacht?

    Zu den Rollen Supporter und Saboteur: Wirken die Fähigkeiten nur, wenn ein Spieler eine Aufgabe komplett allein durchführen muss, oder wirken sie auch auf einen einzelnen in z.B. einer Zweiergruppe. (Das Wort "einzelner" in der Beschreibung verwirrt mich hier.)

    Was passiert eigentlich, wenn eine Aufgabe nicht erfolgreich gelöst wird (im Stadtpark-Beispiel: Bei keinem der beiden Charaktere gelingt die Intelligenzprobe)? Sterben dann alle (schließlich fehlt die Ablenkung)?

    Können auch mehr Spieler als eigentlich vorgesehen eine Aufgabe übernehmen ("zuviele" Freiwillige)?

  4. #4
    Ich hätte auch interesse, auch wenn ich an nem RPG in der Form noch nie mitgemacht habe... Ich hätte allerdings zum richtigen schreiben auch meistens erst abends zeit, in der Arbeit kann ich zwar hier rumidlen aber mich eher nicht unbedingt beteiligen.
    Wenn das kein Problem wäre und ihr geduldig seid, wenn ich was nicht peile, dann würd ichs gern probieren

  5. #5
    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Für wieviele Spieler ist das Spiel gedacht?
    Im Grunde beliebig viele, je nachdem wie viele mitmachen, erfordern die einzelnen Stationsaufgaben eben dann 1-2 oder 3-4 Freiwillige.


    Zitat Zitat
    Zu den Rollen Supporter und Saboteur: Wirken die Fähigkeiten nur, wenn ein Spieler eine Aufgabe komplett allein durchführen muss, oder wirken sie auch auf einen einzelnen in z.B. einer Zweiergruppe. (Das Wort "einzelner" in der Beschreibung verwirrt mich hier.)
    Ah, okay, diese beiden Fähigkeiten können am Ende des Abends vor den Würfelergebnissen per PN ausgespielt werden und betreffen immer andere Personen, niemals sich selbst.
    Es ist vorstellbar, dass der Saboteur den Rucksack eines Ausgesandten noch in der Basis manipuliert oder der Supporter eine besonders dicke Knarre im Rucksack eines Ausgesandten deponiert. Aber du hast Recht, ich bau die Formulierung noch aus!

    Zitat Zitat
    Was passiert eigentlich, wenn eine Aufgabe nicht erfolgreich gelöst wird (im Stadtpark-Beispiel: Bei keinem der beiden Charaktere gelingt die Intelligenzprobe)? Sterben dann alle (schließlich fehlt die Ablenkung)?
    Sobald sich die richtige Anzahl Freiwilliger gefunden hat, gilt die Aufgabe auf jeden Fall als geschafft, selbst wenn die Proben nicht gelingen sollten. Misslungene Proben wirken sich nur auf das Überleben der Ausgesandten aus, so nach dem Motto: "Er hat mit Intelligenz 1 zwar den Computer gehackt, jedoch so lange gebraucht, dass die Zombies ihn gemütlich umstellt haben.

    Zitat Zitat
    Können auch mehr Spieler als eigentlich vorgesehen eine Aufgabe übernehmen ("zuviele" Freiwillige)?
    Gute Frage - die Spieler haben effektiv keinen Nutzen davon, außer, dass sie ihre Chancen erhöhen, dass Leute sterben.
    Insofern würde ich hier gerne eher Richtung Regelwerk denn Richtung Realismus gehen, denke ich.

  6. #6
    Dann werd ich mir wohl mal nen Charakter ausdenken müssen.

  7. #7
    Rana: Mach doch einen Zombiehexenjäger. Mit Hut. ^^


    Andromeda: Ja, das sollte möglich sein. Die Tage im Spiel gehen 2-3 Reallifetage, insofern wirst du vielleicht weniger RP erleben, kannst aber an etwaigen notwendigen Abstimmungen teilnehmen.

  8. #8
    Verrat doch nicht schon vorher alles. Jetzt muss ich mir was Neues überlegen.

  9. #9
    Sooo na da bin ich aber baff.
    Und erstmal ein großes: Wie geil ist dat denn?!

    Kleiner Rückschlag - nach den ersten 4 Zeilen hatte ich mir schon einen kopflosen Nick-Zombie Charakter ausgemalt, aber hei ein Survival-Charakter hat ja auch was. ^^

    +Die Fähigkeiten sind ausnahmslos klasse – vor allem der Held hats mir ja angetan. Schön.
    +Sagt ihr bitte die Tageszeiträume am Anfang der Spieltage an? Das hat dem RP immer gut getan und wenn man weiß „die Mission kommt in 2 Tagen“ dann spielt man ganz anders.
    +Wir spielen in einem Sidney im Jahr 2012 – das ganz plötzlich von Zombies überfallen wird – also soll das Spiel auch absolut realistisch gehalten werden, oder?
    +Ich bin gespannt was für „Helden“ die andren Spieler für ultimativ überlebenstauglich halten und wer dann am Ende rauskommt.

    Ich hätte auch noch einige Fragen zu den Fähigkeiten:
    -wie genau läuft das mit der Charismatenfähigkeit ab, also wann schickt man als Charismat die PN und wie setzt ihr das dann um? Oder ist es gewollt das man sich als Charismat outet und dann a la „ich hab die dickeren Eier als du also gehst du!“ Spieler losschickt?
    -Der Schurke und der Saboteur unterscheiden sich nur darin, das der Saboteur nicht an der Mission teilnehmen muss, oder?

    Und zum formalen:
    -Wird vor der Aufgabe die sich am Ende eines Szenarios anschließt gesagt auf welche Werte sie geht? Ansonsten meldet sich wohl kaum jemand freiwillig.
    -Sind die Werte der übrigen Spieler klar sichtbar und müssen in den Charaktervorstellungen stehen?
    -Haben die „bösen“ Fähigkeitsrollen denn ein anderes Spielziel? Bzw. gibt es überhaupt eine Unterteilung in gut und böse – der Schurke lässt einen andren Spieler ja draufgehen für sein Überleben?
    -Es wird also bei den Missionen pro Spieler mit 2xW10 gewürfelt?

    Auf jeden Fall: Ich bin dabei! o/

    Edith fragt: Wenn wir grade schon im Flughafen sind - wird es möglich sein NPCs zu Aktionen zu überreden/zu zwingen, von kleineren Aufgaben (räum den Lebensmittelladen dahinten mal leer) auch das sie die Missionen miterledigen? Oder sind ausser den Spielern keinerlei Überlebende aufzufinden?

    Geändert von Viviane (12.07.2012 um 16:54 Uhr)

  10. #10
    Zitat Zitat von Viviane Beitrag anzeigen
    Sooo na da bin ich aber baff.
    Und erstmal ein großes: Wie geil ist dat denn?!

    Kleiner Rückschlag - nach den ersten 4 Zeilen hatte ich mir schon einen kopflosen Nick-Zombie Charakter ausgemalt, aber hei ein Survival-Charakter hat ja auch was. ^^
    Ich will mir ja noch ein bisschen Pulver für das Zombie-Pony-Spiel aufheben...!


    Zitat Zitat
    +Sagt ihr bitte die Tageszeiträume am Anfang der Spieltage an? Das hat dem RP immer gut getan und wenn man weiß „die Mission kommt in 2 Tagen“ dann spielt man ganz anders.
    -Wird vor der Aufgabe die sich am Ende eines Szenarios anschließt gesagt auf welche Werte sie geht? Ansonsten meldet sich wohl kaum jemand freiwillig.
    Natürlich, es wird immer eine komplette Übersicht über die Station und ihre Aufgabe geben. Darin wird sich die zu lösende Aufgabe befinden, die Anzahl der Spieler, die ausgesandt werden müssen und alle weiteren Informationen die ihr für das RP braucht.

    Zitat Zitat
    +Wir spielen in einem Sidney im Jahr 2012 – das ganz plötzlich von Zombies überfallen wird – also soll das Spiel auch absolut realistisch gehalten werden, oder?
    So realistisch wie ein Zombie-Szenario eben sein kann. Also sagen wir: Glaubwürdig. Menschen gegen Zombies mit den Waffen dieser Welt.


    Zitat Zitat
    -wie genau läuft das mit der Charismatenfähigkeit ab, also wann schickt man als Charismat die PN und wie setzt ihr das dann um? Oder ist es gewollt das man sich als Charismat outet und dann a la „ich hab die dickeren Eier als du also gehst du!“ Spieler losschickt?
    Ein Outen und eine heldenhafte Ansprache sind nötig. Wenn der Spieler die Fähigkeit "Charismat" ausspielt, hat sich sowieso jede Diskussion erledigt und die Benannten können im RP reagieren. Ich adde es mal im Mainpost.

    Zitat Zitat
    -Der Schurke und der Saboteur unterscheiden sich nur darin, das der Saboteur nicht an der Mission teilnehmen muss, oder?
    Richtig, zum Einen.
    Weiterhin: Der Schurke entscheidet WÄHREND der Stationsaufgabe, wenn klar wird, dass sein Überleben in Gefahr ist, d.h. wenn seine Würfelwürfe ihn würden sterben lassen.
    Der Saboteur sendet diese Information VOR der Stationsaufgabe.


    Zitat Zitat
    -Sind die Werte der übrigen Spieler klar sichtbar und müssen in den Charaktervorstellungen stehen?
    Ja, ich gehe einfach mal davon aus, dass kein Crossplaying betrieben wird. Außerdem ist es unterhaltsamer so. ^^

    Zitat Zitat
    -Haben die „bösen“ Fähigkeitsrollen denn ein anderes Spielziel? Bzw. gibt es überhaupt eine Unterteilung in gut und böse – der Schurke lässt einen andren Spieler ja draufgehen für sein Überleben?
    Nein, jeder und alle wollen nur überleben.
    Warum es trotzdem böse Rollen gibt?
    Es wird IMMER Menschen geben, die sich auch während einer Katastrophe streiten oder die verzweifelt alles tun werden um zu überleben.
    Weder die bösen noch die guten Fähigkeiten müssen ausgespielt werden, wenn es passiert, umso lebendiger das Rollenspiel. ^^

    Zitat Zitat
    -Es wird also bei den Missionen pro Spieler mit 2xW10 gewürfelt?
    Korrekt - von der SL, diese informieren dann die Spieler per PN, so dass sie ihre triumphale Rückkehr oder ihre Todesszene schreiben können.

  11. #11
    Zitat Zitat
    Edith fragt: Wenn wir grade schon im Flughafen sind - wird es möglich sein NPCs zu Aktionen zu überreden/zu zwingen, von kleineren Aufgaben (räum den Lebensmittelladen dahinten mal leer) auch das sie die Missionen miterledigen? Oder sind ausser den Spielern keinerlei Überlebende aufzufinden?
    Ich habs mal hierher kopiert, edits übersieht man ja gerne.

    Danke schonmal für die schnelle und ausführliche Antwort Daen!

    Das mit den offenen Fähigkeiten ist in der Tat interessant - evtl spezialisieren sich ja so mehr Spieler, was ganz sinnig wäre. Obwohl man dann natürlich anfälliger für Manipulationen ist, bei denen man sterben kann, falls die Bösen spontan jemanden opfern wollen. xD

  12. #12
    Zitat Zitat
    Edith fragt: Wenn wir grade schon im Flughafen sind - wird es möglich sein NPCs zu Aktionen zu überreden/zu zwingen, von kleineren Aufgaben (räum den Lebensmittelladen dahinten mal leer) auch das sie die Missionen miterledigen? Oder sind ausser den Spielern keinerlei Überlebende aufzufinden?
    Nein, feste Größen wie steinewerfende Agathas oder schleifchenbewehrte Schweine sind nicht für Aufgaben vorgesehen.
    Nach den guten Erfahrungen aus beispielsweise Werwolf 4 besteht die Gruppe aber definitiv aus einigen weiteren NPCs die von den Spielern auf Wunsch eingebracht oder erwähnt werdne können.
    Doch wie bei einer Serie wie 'Lost' werden sie sich immer schön bescheiden im Hintergrund halten und als Opfer oder Stichwortgeber für die Spielerhelden fungieren.

  13. #13
    Klingt sehr interessant, werd mir auch n Charakter ausdenken

  14. #14
    Ich für meinen teil bin bei einem Zombiespiel dabei.

  15. #15
    Wird es denn möglich sein anfangs frei den Flughafen leer zu räumen und sich mit richtiger Ausrüstung (Verpflegung, Waffen) zu versorgen, oder gebt ihr am Anfang eines Tages vor? Falls ihr es vorgebt und somit limitiert - wieviele Waffen sind beim Charaktererstellen pro Kopf erlaubt?

    Zitat Zitat
    schleifchenbewehrte Schweine sind nicht für Aufgaben vorgesehen
    Aber ein Haustier kann ich doch als NPC mitlaufen lassen? So rein fürs Ambiente...

    Und Bonis (sowas wie +1 Intelligenz, da du deinem Partner beim PC hacken über die Schulter schauen konntest) durch die Missionen wird es soweit ich sehe nicht geben, also wenn man sich öfters freiwillig meldet hat man keinen wirklichen Nutzen davon?

  16. #16
    Caro und ich machen sowas von mit. Mit zwei Charakteren, versteht sich

    Geändert von Gendrek (12.07.2012 um 18:03 Uhr)

  17. #17
    Zitat Zitat von Daen vom Clan Beitrag anzeigen
    Andromeda: Ja, das sollte möglich sein. Die Tage im Spiel gehen 2-3 Reallifetage, insofern wirst du vielleicht weniger RP erleben, kannst aber an etwaigen notwendigen Abstimmungen teilnehmen.
    Naja, das hängt auch etwas von den Posts ab, 3-Wordseiten ausgefeilte ablenkungs-meuchel-aktion werd ich während der Arbeit sicher nicht tippen können, aber mal ne kurze Antwort oder ähnliches ist schon drinnen, auch tagsüber. Und reinlesen geht natürlich auch

  18. #18
    Ich hab aktuell eh zu viel Zeit, ich bin auch dabei

    Allerdings muss ich gleich vorausschicken, dass ich ebenfalls kein P&P-Spieler bin, ich hab also absolut keinen Schnall, was ich hier erwarten kann/darf/soll ^^

  19. #19
    Zitat Zitat von Viviane Beitrag anzeigen
    Wird es denn möglich sein anfangs frei den Flughafen leer zu räumen und sich mit richtiger Ausrüstung (Verpflegung, Waffen) zu versorgen, oder gebt ihr am Anfang eines Tages vor? Falls ihr es vorgebt und somit limitiert - wieviele Waffen sind beim Charaktererstellen pro Kopf erlaubt?
    Am besten realistisch halten. ^^
    Es wird definitiv die Möglichkeit geben, in den Besitz von Dingen zu kommen und mit Teilen der Umwelt zu interagieren!



    Zitat Zitat
    Aber ein Haustier kann ich doch als NPC mitlaufen lassen? So rein fürs Ambiente...
    Ja, aber du kümmerst dich drum. Und wenn er Häufchen macht, machst du sie weg. ^^


    Zitat Zitat
    Und Bonis (sowas wie +1 Intelligenz, da du deinem Partner beim PC hacken über die Schulter schauen konntest) durch die Missionen wird es soweit ich sehe nicht geben, also wenn man sich öfters freiwillig meldet hat man keinen wirklichen Nutzen davon?
    Davon ab dass man der Gruppe hilft - lass dich überraschen.

  20. #20
    Zitat Zitat
    Ja, aber du kümmerst dich drum. Und wenn er Häufchen macht, machst du sie weg. ^^ + Es wird definitiv die Möglichkeit geben, in den Besitz von Dingen zu kommen und mit Teilen der Umwelt zu interagieren!
    Yay und yay!

    Edit sagt: Weils mir grad zugetragen wurde das es sowieso immer Namensverwirrungen gab, verspreche ich hiermit keine NPCs und Haustiere einzuführen.

    Geändert von Viviane (12.07.2012 um 18:57 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •