Seite 4 von 15 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 290

Thema: Was hört ihr gerade? Jenseits von Youtube und Einzeilern #24

  1. #61
    Kyuss
    So ziemlich alles,bis auf Wretch.Leider nie bekommen,vielleicht hol ich dass noch nach in der nächsten Zeit






    Death From Above 1979
    Hier alle Alben,speziell You're a woman,i'm a machine in der limited ist sehr,sehr geil.
    Aber auch der Rest ist sehr,sehr geil.


    Mach 1.67

    Darum.Weils irgendwie geil ist.Nicht grundlos geholt.
    Leider ist die Version von Shock DNA auf dem Film-Ost um einiges fetter,allein wegen dem Schrei anfangs.

    Joar,das wars soweit.

  2. #62
    Ich muss sagen, dass ich mir schon seit Wochen Pineapple Thief anhöre (playlist auf youtube) und bin voll begeistert von der Band!

  3. #63
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Big_Boi_VLADR.JPG 
Hits:	242 
Größe:	44,1 KB 
ID:	16160
    Big Boi - Vicious Lies and Dangerous Rumors

    Yeah! Bin erst beim 4. Lied, aber das Ding ist schon mächtig geil. Der Kerl kann ja eh nichts falsch machen, Fanboy sein ist so toll Man muss sich über nichts Gedanken machen.

  4. #64
    30 Seconds to Mars (die Alben "A Beautiful Lie", "This is war" und "30 Seconds to Mars")... lange nicht mehr gehört, jetzt (quasi) wieder entdeckt. Ich meine - wenn ich mich recht entsinne - dass mir die fedprod mal empfohlen hatte.
    War ein guter Tipp damals

  5. #65


    Breit gibt sich das geil.

  6. #66

    Hier wird nicht geterrort
    stars_gf


    Lang ersehnt, endlich da!....Momentan leider nur Leihweise von einer Freundin stibitzt, aber sobald die Weihnahtsmannschulden abbezahlt sind, werd ichs mir auch selber schnappen!
    Der Froschkönig, wie ein Bär, Schenk mir Flügel - Hölle eins, ich könnte eingehen bei diesen Liedern. Und das ist nicht negativ gemeint

  7. #67
    Das liegt seit einigen Wochen auch schon bei mir in der Special Edition rum. Insgesamt gefällt mir die Rückkehr zum Konzeptalbum sehr gut. "Schenk mir deine Flügel" ist dabei wirklich ein guter Titel, auch wenn mir die erste Konzeption mit "All die toten Spiegel" noch einen Tacken besser gefällt.

  8. #68
    Bisher konnte ich mit Yoko Kanno noch nicht so viel anfangen. Aber der Choral aus Magnetic Rose ist so wahnsinnig schön und kitschig!


    Ansonst läuft bei mir Marais rauf und runter. Genau der, den ich letztens gesucht habe. Bin gerade im Prüfungsstreß und entdecke, dass diese ganze meditativ-kitschige Musik meine Konzentration fördert. Schon komisch: ich wüsste nicht ob ich seine Musik ausmachen könnte, wenn sie mir irgendwann einmal wo anders begegnet. Und entdecke nebenbei wie sich mein Musik-Konsum verändert hat. Würde ich meinem Musikkonsumenten-Urteil von vor drei Jahren begegnen, würde es mir versuchen die Augen (oder besser den Gehörgang?) auszukratzen. NEBENBEI Musik hören - welch Frevel! Und dann auch noch so unaufmerksam!
    Aber ich muss zugeben, im Augenblick ziehe ich aus meinem Musikkonsum nur einen Nutzen... hoffe das ist wirklich prüfungsstreßbedingt. Wenn die Lernmaschine erst einmal Pause hat, kann ich das Zeug vielleicht wieder genießen.

  9. #69

    (Ode) An Die Freude


    Keine sonderlich variable, aber trotzallem großartige Komposition des guten Herrn van Beethovens. Trotzdem absolut grandios, vor allem ab dem Instrumental-Teil (ca. 3:35). Gut, diese YouTube-Version ist etwas beschnitten, zeigt aber dennoch die meisten wichtigen Teile des Stücks. Einfach herrlich!

    Und nun noch etwas ganz anderes: Ich bin auch ein großer Fan dieser Dame:
    http://www.youtube.com/user/lara6683
    Somit wäre auch die Frafe beantwortet, was ich als nächstes höre.

  10. #70

    It's time to get schwifty.
    stars5
    Über eine nette Französische Progressive-Metal Band gestolpert und so eben mal das ganze Album am hören...

  11. #71

    Apparat
    Krieg und Frieden (Music for Theatre)


    Wie auch schon mit den vergangenen Alben enttäuscht mich dieser Kerl einfach nie. Krieg und Frieden ist durchaus konzeptioneller angelegt und an sich weniger ein Songalbum als der geniale Vorgänger The Devil's Walk, aber dafür kann ich mich in den ätherischen Klangwogen noch stärker fallen lassen. Träumerische elektronische Musik mit Orchestereinwürfen.



    Rolo Tomassi
    Astraea


    Interessant, wie sehr ich dieses Album feiere, wenn ich bedenke, wie schlimm ich die übrigen fand. Dass die ausufernden Jazzeinflüsse beim neuesten Rolo Tomassi-Album Astraea deutlich zurückgeschraubt wurden kommt dem Allgemeinklang der Band meiner Meinung nach nur zugute. Derbe roh und chaotisch, dann zurückgenommen und verspielt. Ist kein langes Album, aber ein intensives Hörerlebnis.

    Geändert von Aurae (13.02.2013 um 13:28 Uhr)

  12. #72
    Eigentlich steh ich ja nicht so auf Trance aber dieser Track ist
    einfach göttlich, wobei es schon eher in richtung Progressive Trance/House
    geht.


  13. #73
    Ich höre in letzter Zeit wieder vermehrt alles an elektrischer Musik.... Techno in vielen Formen, Industrial & EBM, alles nur nicht Dubstep

    gerade höre ich einen Remix von einem meiner Lieblingsliedern als ich Kind war



    auch das nächste lied in der Playlist ist ziemlich awesome... überhaupt ist die ganze Playlist ziemlich genial


    Geändert von Katii (17.02.2013 um 10:36 Uhr)

  14. #74
    toll, wenn man leute hat, die einem geile bands empfehlen.
    steh ja nicht so auf übertriebenen elektroshit etc. aber die band ist echt geil.



    und kann auch akustik.

  15. #75
    Da auf Youtube selbst nur Live Auftritte von Earth, Wind & Fire noch nicht gesperrt sind, verlinke ich hier eben
    eines von Dailymotion. Hat zwar nicht die beste Quali, aber ich feier den alten Sound so derbe^^


  16. #76


    Tocotronic - Auf dem Pfad der Dämmerung
    Album: Wie Wir Leben Wollen


    Was für ein großartiges Lied, und was für ein großartiges Video! <3
    Dürfte einigen hier auch sehr zusagen, glaube ich.

    Das Lied ist momentan auch eines meiner Lieblingslieder des Albums. Ich mag den repetitiven Text irgendwie - "ich will Steine rollen, alle sollen mich begehren und mich mit Gewicht beschweren, in die Leere will ich kriechen, um mich soll's nach Erdbeer riechen" wird später dann zu "Ich will Steine rollen, alle sollen mich erhören und mich mit Gewicht beschweren, in die Tiefe will ich sinken, um mich soll's nach Erdbeer stinken". Und das ganze wird in einem hindurch und mit so einer Dringlichkeit gesungen, dass es mir einfach nicht mehr aus dem Kopf geht.

    Das Album ist insgesamt sehr gut (und ich ärgere mich, dass ich es erst jetzt kennen lerne). Poppig und seicht im Klang aber immer im Kontrast zu den Texten, die weiterhin voller Philosophen-Zitate, voller Postulate sind und irgendwie eine gewisse melodramatische Dringlichkeit haben. Aber zwischendurch sind dann auch wieder Sachen drin, bei denen ich einfach breit grinsen muss. "Ich bin ein Neutrum - mit Bedeutung!"

    Schon lustig: Da denkt man nach jedem Tocotronic-Album "das nächste kaufst du dir aber nicht mehr", wird dann doch irgendwann vom nächsten Album positiv überrascht, und plötzlich stellt man fest, dass man 20 Jahre Bandgeschichte in seinem Regal stehen hat, ohne sich noch als Fan bezeichnen zu wollen, obwohl man jedes (!) Lied mitsingen kann.

  17. #77
    Panda-Februar

    Letzten Monat gelernt: Vielleicht doch mal wieder öfters das Radio einschalten bzw. die allgemeinen Charts einmal im Monat im Schnelldurchlauf durchs Ohr jagen. So wurde ich immerhin auf einen Panda namens Cro aufmerksam. Gut, kannte man schon vorher, vielleicht hatte man auch schon das ein oder andere Lied gehört und für "leider nicht geil" empfunden. Seine neuster akustischer Kunstformtitel war für mich aber noch unbekanntes Wissen... und hey, ich liebe es. Nicht nur die Lyrik sondern auch das Video mit all seinen Farben und Bildern spricht mich nicht nur an, sondern gibt mich auch wunderbar wieder:




    Passend zum Gefühl des Songs habe ich auf der Suche nach neuem Electrohörwerk, ein Genre was mir noch etwas fremd ist, einen weiteren "Spaß"-Panda sowie sein wunderbares Lovetape gefunden, welches mich wieder in die harte Sucht von Track Nr. 3 fielen ließ - und es ist noch keine Besserung ist. Eines der besten Lieder der Welt!




    Und das waren die Zufallsnebenprodukte beim weiteren Durchforsten von Youtube:






    Nach der Indie-Acoustic-Phase führt mich meine Musikreise wohl immer tiefer ins Electro-Wunderland hinein.

  18. #78

  19. #79
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Justin_Timberlake_album.jpg 
Hits:	5 
Größe:	95,0 KB 
ID:	17135
    Justin Timberlake - The 20/20 Experience
    Bin teilweise noch etwas unsicher, was ich von den Liedern halten soll, aber trotzdem hat das Album irgendwie Stil. Besonders Anfang und Ende sind super. Wird also definitiv noch öfters laufen, an FutureSex/LoveSounds wird es aber wohl eher nicht ganz rankommen. Für einen Vergleich sind sie wohl aber auch sowieso zu verschieden.

  20. #80
    Ich höre in letzter Zeit sehr gerne die Musik von Lindsey Stirling.
    Sie hat diese atemberaubend individuellen Mischung aus klassischen Kompositionen, modernen DubStep-Rhythmen und progressiven Tanzeinlagen.
    Besonders beeindrucken finde ich wie sie die Tiefe von E-Musik mit künstlerischer Tanz-Performance und der Leichtigkeit moderner Pop- und Clubmusik verbindet. It's just amazing!
    Ich kann ihr echt den ganzen Tag zuhören ohne das mir die Musik zum Hals raushängt.

    Das hat dann auch ganz schnell darin resultiert das ich mir schon mein Ticket für den 18.06.2013 in Hamburg bestellt habe, ca. 40€ gebe ich dann sehr gerne aus nur um das einmal live zu hören.
    Ich fahre da sogar alleine hin, weil aus meinem Bekanntenkreis niemand mitkommen möchte oder kann ... diese Banausen ^^


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •