mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 1 von 16 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 301
  1. #1

    [JRPG-Challenge '18] Underworld's Nemesis
    stars_mod

    QFRAT #309 - Let's laze around again, everybody!

    Sorry, Jungs und Mädels, ich habs verpennt. Zu faul den QFRAT aufzumachen. Immerhin hab ich mich dann doch dazu motivieren können. 8)

    Äh, tja, wo wir grad schon dabei sind....
    Was haltet ihr vom typischen Faulheitsklischee Studenten?
    Seid ihr häufig stinkend faul, obwohl ihr unter Anstrengung eigentlich Einsteins Relativitätstheorie umkrempeln könntet?
    Seid Ihr der Meinung, dass eure Faulheit andere gefährden kann? Wieso?
    Ist euch schon einmal was in der Richtung passiert?

    Tjoa, ich freue mich auf eure Antworten und erkläre damit den Faulheits-QFRAT für eröffnet.

    Hier gilt, nur ein Post/Tag aufgrund von Faulheit zu schreiben, Sig darf angelassen werden, (wir sind ja schließlich zu faul, die auszumachen), und die Morning Flag darf sich natürlich auch nicht geschnappt werden, weil wir zu faul sind, vor 12 Uhr aufzustehen.

    Nah, Scherz am Rande.
    Siehe QDEX usw.

    Fröhliches Vergammeln!

  2. #2
    Hast du dich jetzt aufgerappelt um deinem Auto Winterreifen zu verpassen?!?!?!

    Ansonsten...Studenten sind sicherlich nicht alle faul. Ich habe ja keinen Plan was heute so in den Unis in Deutschland abgeht. Aber wenn die Leute ihr Studium trotz Party und Co. gut abschließen, können sie zwischendurch gerne stinkendfaul sein, sind wir doch alle mal.

    Ich selber bin ein Mensch, der oft faul ist und vieles vor sich her schiebt. Das sind dann aber Kleinigkeiten und natürlich darf dabei keiner Schaden nehmen, nur weil ich gerade keinen Bock auf bestimmte Dinge habe. Dennoch ärgert es mich, weil ich immer wieder merke, dass die Sachen, die ich aufschiebe eigentlich gar nicht aufwändig sind und leicht erledigt werden könnten, wenn ich mich doch nur mal ein wenig aufraffen würde. Aber egal wie oft ich es mir schon vorgenommen habe, ich packe es einfach nicht, daran mal was zu ändern. *seufz*

    Happy Gammel und so!
    Geändert von luckyless (07.02.2012 um 20:31 Uhr)

  3. #3
    Natürlich sind Studenten faul, solange sie nicht informatik studieren und somit entweder den ganzen Tag lang spielen, oder Übungsaufgaben lösen müssen xD

    Wenn ich eine etwas längere Zeit faul war, wirkt sich das vor allem darin aus, dass mir langweilig ist, weshalb ich was machen muss. Gefährlich wirds auch nur im weiteren Sinne, wenn man sich mal überlegt, was daraus entstandene Langeweile dann für einen Blödsinn erzeugen kann

    Ich hab heute, nach fast 2.5 Jahren, rausgefunden, dass mein Laptop 64 Bit-Systeme unterstützt und das auch nur durch Zufall. ^^"
    Naja, dann hab ich wenigstens was zu tun.

  4. #4
    Oh Gott. Ich bin Großmeister in der Kunst der Faulheit. So großmeisterisch, dass mein Faulheit-Fu ein Eigenleben entwickelt hat und ich mir jetzt epische Bosskämpfe damit liefern muss um überhaupt was zustande zu bekommen D:

    Schulische Noten und son Scheiß zieht das natürlich auch runter. In den meisten FÄllen reicht es zwar trotzdem aus, aber ich könnte eigentlich überall im guten Bereich sein, tue dafür aber viel zu wenig.
    Besonders jetzt wos auf Abi zugeht müste ich eigentlich mal mehr machen, wobei ich schon deutlich mehr mache, als für mich inzwischen normal ist.

    TL; DR: Ich bin verdammt faul.

  5. #5
    Zitat Zitat von Kael Beitrag anzeigen
    Was haltet ihr vom typischen Faulheitsklischee Studenten?
    Als ob das Thema in der WG nicht schon oft genug aufkam und ernsthaft - lustig ist das schon lang nicht mehr. Ich versteh auch nicht, wieso du das immer wieder neu aufwerfen musst.

    Ansonsten, zumindest in meinem Studiengang bin ich bisher keinem wirklich faulen Studenten über den Weg gelaufen - geht bei der Anzahl an Übungsblättern, die wir pro Woche abgeben müssen und der Menge an Zeugs, das in den Vorlesungen erzählt wird auch gar nicht.
    Ich neige hin und wieder mal zur Faulheit - konnte mich bisher im Studium allerdings ganz gut zusammenreißen und hab auch noch niemanden damit gefährdet.

  6. #6
    Zitat Zitat von Ryo Descard Beitrag anzeigen
    TL; DR: Ich bin verdammt faul.
    Ich auch. Ich auch. Aber wird schon irgendwie.

  7. #7
    Aldinsys, dich gibts noch? ^^Ich persönlich bin sehr faul und mache nur das Nötigste. Ist aber hoffentlich nur eine Phase die sich bald wieder legt.

  8. #8

    [JRPG-Challenge '18] Underworld's Nemesis
    stars_mod
    Zitat Zitat von DSA-Zocker Beitrag anzeigen
    Als ob das Thema in der WG nicht schon oft genug aufkam und ernsthaft - lustig ist das schon lang nicht mehr. Ich versteh auch nicht, wieso du das immer wieder neu aufwerfen musst.
    Es ist ein Klischee, meine Güte, nun hab dich doch nicht so.
    Natürlich ist es nicht lustig, war es imo auch noch nie. Aber es passt mir grad so gut. Außerdem bist du doch damit nicht gemeint.

    Geez. Außerdem bin ich viel zu faul, um das jetzt noch einmal aufzuzeigen.

    Eh, aber mal ernsthaft - in der Uni, wo ich bin gibt es einen ganzen Haufen, die dieses Klischee erfüllen x.X

    Zitat Zitat von luckyless Beitrag anzeigen
    Hast du dich jetzt aufgerappelt um deinem Auto Winterreifen zu verpassen?!?!?!
    Ja, ich hab es echt getan!

    Zitat Zitat von luckyless Beitrag anzeigen
    Ansonsten...Studenten sind sicherlich nicht alle faul. Ich habe ja keinen Plan was heute so in den Unis in Deutschland abgeht. Aber wenn die Leute ihr Studium trotz Party und Co. gut abschließen, können sie zwischendurch gerne stinkendfaul sein, sind wir doch alle mal.
    Heyheyhey, deswegen ist es doch ein Klischee. Verallgemeinernd, gelegentlich zutreffend, aber eben nicht immer.

  9. #9
    Zitat Zitat von Kael Beitrag anzeigen
    Eh, aber mal ernsthaft - in der Uni, wo ich bin gibt es einen ganzen Haufen, die dieses Klischee erfüllen x.X
    Zumindest was ich gehört habe, ist ja, dass manche Leute nur studieren, gerade weil sie glauben, nichts machen zu müssen. Besonders lustig ist es ja gerade im Studiengang Informatik. Viele glauben nämlich, dass das nur Zusammenklatschen von Programmen ist, zumindest solange, bis man ihnen das erste Übungsblatt überreicht. Deshalb gibts gerade in dem Studiengang im ersten Semester so eine hohe Abbrecherrate (und bei uns keinen NC, weil nicht mehr so viele übrig bleiben).
    Geändert von R.F. (08.02.2012 um 10:32 Uhr) Grund: Signatur, arghhh!!!

  10. #10
    Zitat Zitat von Kael Beitrag anzeigen
    Ja, ich hab es echt getan!
    Brav, bekommst nen Keks!

    Zitat Zitat von Kael
    Heyheyhey, deswegen ist es doch ein Klischee. Verallgemeinernd, gelegentlich zutreffend, aber eben nicht immer.
    Das war mir schon klar. Aber auch wenns ein Klischee ist, wollte ich doch einfach nur zum Ausdruck bringen, dass es mir egal ist, ob manche Sudenten dieses Klischee erfüllen, so lange sie sich dann mal zu gegebener Zeit aufraffen und noch die Kurve kriegen.
    Da fällt mir ein, in der Schule war ich auch meistens (leider) ziemlich faul, was sich an meinen Noten gezeigt hat. Muss aber sagen, dass liegt zum Teil auch daran, dass ich die Lehrmethoden einfach nicht verstanden habe und dementsprechend irgendwann nicht mehr mitgekommen bin und den Lehrern schien das zum Teil auch egal zu sein. ._. Natürlich wollte ich mich hin und wieder auch mal aufraffen um mir Wissen in den Schädel zu kloppen, aber wo starten, wenn man keinen Plan hat? Na ja, letztlich ist trotz Faulheit ja alles gut gegangen mit ein bisschen (viel viel) Glück. Aber eben Glück, wenn ich die Möglichkeit hätte, diese Zeiten zu wiederholen, würde ich mich definitiv mehr ins Zeug legen und mich lerntechnisch auf bestimmte Bereiche viel mehr konzentrieren.

    tl;dr: Danke an die Tusse, die ihren Ausbildungsplatz dann doch nicht wollte und ich die erste in der Warteliste war.
    Geändert von luckyless (07.02.2012 um 22:14 Uhr)

  11. #11

    [JRPG-Challenge '18] Underworld's Nemesis
    stars_mod
    Zitat Zitat von luckyless Beitrag anzeigen
    Brav, bekommst nen Keks!
    Yai, danke! :3
    *am Keks knabber*



    Zitat Zitat von luckyless Beitrag anzeigen
    Das war mir schon klar. Aber auch wenns ein Klischee ist, wollte ich doch einfach nur zum Ausdruck bringen, dass es mir egal ist, ob manche Sudenten dieses Klischee erfüllen, so lange sie sich dann mal zu gegebener Zeit aufraffen und noch die Kurve kriegen.
    Müssen sie ja, sonst haben sie ja vollkommen umsonst studiert. ^^

    @R.F.: Ist bei uns ähnlich. Wir haben zwar einen NC (2,6 oder so), aber bei uns war es so, dass einige unmittelbar vor den Prüfungen verschwunden waren, keiner weiß, wohin. Und die Profs wundern sich dann, dass 65/94 Studenen anwesend sind. Tja. ^^

  12. #12
    *sich die erste Morning-Flag des neuen QFRATs schnappt*
    Guten Morgen, Frühschicht.

    Zum Eröffnungsthema kann ich nur bedingt etwas sagen - klar, man lästert immer wieder gern über die "faulen Studenten", aber das, was sie vielleicht in einigen Phasen an Freizeit mehr haben als Berufstätige, wird ihnen durch die Klausurphasen locker wieder streitig gemacht. Von den Hausarbeiten mal zu schweigen.
    Ich selbst sehe mich übrigens nicht als faulen Menschen an, auch wenn ich nichts dagegen habe, einen Tag lang einfach nur auf dem Sofa zu gammeln und absolut nichts Produktives zu tun.

    Oh und wo ich gerade bei produktiv bin: los gehts mit der Arbeit Yeah, ich bin ausgeschlafen, motiviert, es ist weniger kalt als Gestern und ich habe einen schönen Becher heißen Kaffee. Der Tag soll nur kommen \m/

  13. #13
    Guten Morgen QFRAT!

    Mal wieder ohne erfrorene Finger auf Arbeit zu kommen ist wirklich ein tolles Gefühl!
    Und trotz der Kälte habe ich mich gestern mit einer Freundin aufgerafft um einkaufen zu gehen. Fleißig haben wir zig Hosen anprobiert, denn das Ziel war ja, dahingehend mal wieder eine zu finden (im Erns, ich hab dahingehend ganz unmädchenhaft echt wenig und die sind alle schon verwaschen).
    Fazit: Hab ein neues Oberteil! Ziel verfehlt, bin trotzdem glücklich!

  14. #14
    Zitat Zitat von luckyless Beitrag anzeigen
    Fazit: Hab ein neues Oberteil! Ziel verfehlt, bin trotzdem glücklich!
    Komisch - mir passiert es meistens beim Einkaufen, dass ich zwar immer das kriege, was ich haben wollte, aber sich immer das eine oder andere Teil mit in meinen Einkauf verirrt
    Da fällt mir ein, dass ich am Wochenende auch mal wieder in die Stadt zum Einkaufen fahren muss/will. Und sei es nur deswegen, weil ich neuen Tee brauche *__*

  15. #15
    Guten Morgen!

    Faul, oh ja, das kann ich auch ganz gut sein. Äußern tut es sich in den verschiedensten Dingen. Wenn ich damals zur Schulzeit in manchen Fächern mehr getan hätte, hätte ich sicherlich ein besseres Abi machen können (aber das interessiert heute zum Glück niemanden mehr). Sonst zeigt sich meine Faulheit vor allem im privaten Bereich. Ich bin z.B. zu faul mal meinen ganzen Papierkram zu stortieren, und so stapeln sich alle möglichen Rechnungen etc. der letzten Monate in meiner Ablage. Dann bin ich häufig zu faul aufzuräumen (leider sieht es auch dementsprechend in der Wohnung aus, wenn mein Freund es nicht übernimmt oder mir in den Hintern tritt ). Oder ich bin zu faul manche Strecken zu Fuß zu gehen oder mit dem Rad/Bus/Bahn zu fahren und nehm lieber das Auto. Auf der Arbeit hält sich meine Faulheit zum Glück in Grenzen. Klar gibt es manchmal ungeliebte Aufgaben, die ich etwas vor mir her schiebe, aber bisher habe ich immer alles pünktlich und zufriedenstellend erledigt. Und das soll auch so bleiben So faul, dass ich andere gefährden würde, bin ich nicht. Zumindest wüsste ich nicht, wo mir mal was in der Richtung passiert ist. Wenn gefährde ich höchstens mich selbst

    @Kael: Interessant, dass bei euch viele schon vor den ersten Prüfungen weg waren. Ich würde den großen Schwund ja eher danach vermuten, wenn einige durchgefallen sind und merken, dass es keinen Sinn hat für sie.

  16. #16
    Guten Morgen QFRAT,
    insbesondere dir Simon. Hab letztens erst gesehen, dass ich im Moment auf deiner Grußliste bin und weiß gar nicht, womit ich die Ehre verdient habe.

    Das Klischee vom faulen Studenten kann ich auch nicht wirklich bestätigen, auch wenn ich hin und wieder zum Prokrastinieren neige. Das Wort sagt vielleicht dem ein oder anderen nichts, aber das Phänomen werdet ihr alle kennen. Es geht ums Aufschieben von Aufgaben. Ich habe deshalb sogar schon Workshops besucht, die einem Zeitmanagement, Selbstmanagement und den Umgang mit Schreibblockaden vermitteln wollten. Half nur bedingt. Ok, wie man es nimmt. Bis jetzt habe ich meinen Kram immer irgendwann abgegeben. Und weil ich versprochen habe, bis zum 14.02 ein paar Arbeiten fertig oder zumindest in Korrekturleserstatus zu haben, werde ich mich heute auch mal aufraffen und nach dem Frühstück in die Bibliothek gehen, um dort zu arbeiten. Eigentlich bin ich kein Fan davon, weil dort auch immer wieder Leute an einem vorbei laufen und irgendwie ist das auch störend. Aber zumindest komm ich dann nicht so schnell in Versuchung, jetzt unbedingt meine Wäsche waschen zu müssen, das Zimmer aufzuräumen, tausend E-Mails zu beantworten oder süße Tierbilder anzusehen.
    Und Kurve kriegen kann ich nur bestätigen. Ich denke zwar, dass mein verlängertes Studium auch damit zusammen hängt, dass ich mich zu wenig darum gekümmert habe, was ich nach Studienordnung studieren sollte und auch freiwillig Kurse belegt habe, die mir gar nicht angerechnet werden konnten. Naja was soll’s ich hab seit letzter Woche mein Bachelorthema, Prüfung kann ich hoffentlich im April anmelden. Bis dahin müssen halt diese Hausarbeiten, Reflexionen und Berichte fertig sein.

    @lucky aber das ist dann ja nur ein Grund mehr, nochmal auf die Pirsch zu gehen. Und so lange du mit dem Ergebnis auch zufrieden bist, kann es ja nicht so schlimm sein, keine neue Hose gefunden zu haben.

    Naja ich raff mich dann auf mal auf und mache ich auf den Weg.
    *winkt in die Runde*
    Gruß Kate

    @layana Bei uns ist es auch so, dass einige gar nciht erst zu den Prüfungen kommen, weil sie auf den Zweittermin spekulieren. Würde ich aber nicht empfehlen, da es tatsächlich so ist, dass die Fragen der zweiten Prüfungen zwar nicht umbedingt schwerer, aber doch weniger leicht zu lösen sind. Einfach weil Dozenten meist doch irgendwie Hinweise dazu geben, was dran kommt. Ich bin verdammt froh, dass ich bis jetzt keine Prüfungen wiederholen musste. Bei Klausuren prokrastiniere ich weniger. Wahrscheinlich ist da die Angst nicht gut genug auf die Prüfung vorbereitet zu sein zu hoch. Zumindest ist das so, seit dem ich studiere.
    Geändert von kate@net (08.02.2012 um 09:40 Uhr)

  17. #17

    [JRPG-Challenge '18] Underworld's Nemesis
    stars_mod
    Zitat Zitat von Layana Beitrag anzeigen
    @Kael: Interessant, dass bei euch viele schon vor den ersten Prüfungen weg waren. Ich würde den großen Schwund ja eher danach vermuten, wenn einige durchgefallen sind und merken, dass es keinen Sinn hat für sie.
    Lag vermutlich daran, dass einige damit gerechnet haben, weniger zu lernen. Als sie dann gemerkt haben, dass es ohne nicht ging und dass sie gar nichts gerafft haben, sind sie in einen anderen Studiengang verschwunden. So seh ich das zumindest.

    Morgen allerseits. ^^

  18. #18
    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    Komisch - mir passiert es meistens beim Einkaufen, dass ich zwar immer das kriege, was ich haben wollte, aber sich immer das eine oder andere Teil mit in meinen Einkauf verirrt
    Da fällt mir ein, dass ich am Wochenende auch mal wieder in die Stadt zum Einkaufen fahren muss/will. Und sei es nur deswegen, weil ich neuen Tee brauche *__*
    Nun, dann bewältigst du diese Aufgabe immerhin besser als ich, denn du schießt übers Ziel hinaus, während ich...es aus den Augen verliere. >>"
    Und habe gerade meine Teevorräte auf Arbeit gecheckt...nachher gleich neuen kaufen in der Mittagspause! Zum Glück muss ich nur ein paar Treppen nach unten, um Kaufland, Rossmann und co. besuchen zu können!^^ Was für Tee kommt denn bei dir so in die Tüte?

    Zitat Zitat von kate@net
    @lucky aber das ist dann ja nur ein Grund mehr, nochmal auf die Pirsch zu gehen. Und so lange du mit dem Ergebnis auch zufrieden bist, kann es ja nicht so schlimm sein, keine neue Hose gefunden zu haben.
    Recht hast du! Das wird die nächsten Tage auch in Angriff genommen. Lustigerweise kenne ich trotz zig Läden in der Innenstadt nur EINEN Laden, wo ich genau die Hosen finde, die ich gerne trage (also vom Stoff, Schnitt her usw.) Und die kosten auch nur so 20 € pro Stück. Nach ca. 8 Monaten sind die dann ausgewaschen und ich kaufe neue. Ich dachte nur, ich finde auch mal in einem anderen Laden welche, die ich mag. ._."


    Und btw, mal so eine allgemeine Frage:
    Viele tragen ja jetzt sicherlich einen Schal, wenn sie das Haus verlassen. Ich beobachte gerne Leute und frage mich seit ein paar Tagen, was besser ist: Den Schal über der Jacke tragen oder drunter? Ich denke eigentlich, dass es wenig nützt, wenn der Schal über der Jacke getragen wird und nicht mal das Kinn erreicht, trotzdem tragen ihn viele auch so. Wie macht ihrs?

  19. #19
    Zitat Zitat von luckyless Beitrag anzeigen
    Nun, dann bewältigst du diese Aufgabe immerhin besser als ich, denn du schießt übers Ziel hinaus, während ich...es aus den Augen verliere. >>"
    Das stimmt schon - obwohl du den Vorteil hast, zwar nicht dein Ziel zu erreichen, aber auf der anderen Seite auch nicht zu viel einzukaufen ^^ Ich glaube, wir müssten uns da mal zusammentun, um unsere Defiziete gegenseitig auszugleichen

    Zitat Zitat von luckyless Beitrag anzeigen
    Und habe gerade meine Teevorräte auf Arbeit gecheckt...nachher gleich neuen kaufen in der Mittagspause! Zum Glück muss ich nur ein paar Treppen nach unten, um Kaufland, Rossmann und co. besuchen zu können!^^ Was für Tee kommt denn bei dir so in die Tüte?
    Also Beuteltee erstmal generell nicht - wenn dann nur losen Tee.
    Zur Zeit trinke ich auf der Arbeit einen Cylon-Tee und zu Hause habe ich noch etwas Früchtetee (vielleicht noch 3 Sorten), das für jeweils eine Kanne (also 1 Liter) reichen sollte. Ansonsten will ich mir ein oder zwei Sorten grünen Tee holen; da hatte ich in meinem Tee-Adventskalender zwei sehr leckere Sorten drin und die möchte ich mir nun holen ^^ Darüber hinaus habe ich noch 3 Sorten schwarzen Tee und eine Sorte Rooitea :3

    Zitat Zitat von luckyless Beitrag anzeigen
    Und btw, mal so eine allgemeine Frage:
    Viele tragen ja jetzt sicherlich einen Schal, wenn sie das Haus verlassen. Ich beobachte gerne Leute und frage mich seit ein paar Tagen, was besser ist: Den Schal über der Jacke tragen oder drunter? Ich denke eigentlich, dass es wenig nützt, wenn der Schal über der Jacke getragen wird und nicht mal das Kinn erreicht, trotzdem tragen ihn viele auch so. Wie macht ihrs?
    Haha, das frage ich mich ab und zu auch mal - ich selbst trage den unter der Jacke. Alles andere ergibt für mich zumindest keinen wirklichen Sinn. Ein Schal ist dazu da, um den Hals zu wärmen und nicht die Jacke o.O

  20. #20
    Zitat Zitat von Simon Beitrag anzeigen
    Das stimmt schon - obwohl du den Vorteil hast, zwar nicht dein Ziel zu erreichen, aber auf der anderen Seite auch nicht zu viel einzukaufen ^^ Ich glaube, wir müssten uns da mal zusammentun, um unsere Defiziete gegenseitig auszugleichen
    Sehr gerne, dann kannst du mich schön daran erinnern, was ich eigentlich wollte ("Neeeein, das ist KEINE Hose!") und ich nehm dir die Sachen wieder weg, die sich eingeschlichen haben.^^

    Zitat Zitat von Simon
    Also Beuteltee erstmal generell nicht - wenn dann nur losen Tee.
    Zur Zeit trinke ich auf der Arbeit einen Cylon-Tee und zu Hause habe ich noch etwas Früchtetee (vielleicht noch 3 Sorten), das für jeweils eine Kanne (also 1 Liter) reichen sollte. Ansonsten will ich mir ein oder zwei Sorten grünen Tee holen; da hatte ich in meinem Tee-Adventskalender zwei sehr leckere Sorten drin und die möchte ich mir nun holen ^^ Darüber hinaus habe ich noch 3 Sorten schwarzen Tee und eine Sorte Rooitea :3
    Hm, für losen Tee habe ich auf Arbeit leider keine Zeit, da muss es schnell gehen. Wenn ich eine Kanne extra für mich hier hätte usw. wäre das sicherlich was anderes, aber so mache ich mir alle 1-2 Stunden eine neue Tasse grünen Tee.
    Zu Hause habe ich aber letztes Weihnachten eine Tasse mit Teesieb bekommen.^^ Und seit einiger Zeit kann man sich bei Kaufland ja auch ganz individuell seinen losen Tee aus vielen Sorgen zusammen stellen.^^ Beeriges Zeug mag ich da am liebsten.^^

    Zitat Zitat von Simon
    Haha, das frage ich mich ab und zu auch mal - ich selbst trage den unter der Jacke. Alles andere ergibt für mich zumindest keinen wirklichen Sinn. Ein Schal ist dazu da, um den Hals zu wärmen und nicht die Jacke o.O
    Ja, genau das denke ich auch oft. o.O Der nützt doch so nicht viel, wenn man ne dicke Winterjacke unter dem Schal trägt...>>"

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •