Allgemein
News
News-Archiv
Partner
Netzwerk
Banner
Header
Media
Downloads
Impressum

The Elder Scrolls
Arena
Daggerfall
Spin-offs
Romane
Jubiläum
Reviews
Welt von TES
Lore-Bibliothek
Namens-
generator

FRPGs

Elder Scrolls Online
Allgemein
Fraktionen
Charakter
Kargstein
Technik
Tamriel-
Manuskript

Media

Skyrim
Allgemein
Lösungen
Tipps & Tricks
Steam-Kniffe
Review
Media
Plugins & Mods

Oblivion
Allgemein
Lösungen
Tipps & Tricks
Technik
Charakter
Media
Plugins & Mods
Kompendium

Morrowind
Allgemein
Lösungen
Tipps & Tricks
Media
Plugins & Mods

Foren
The Elder Scrolls Online
Hilfe & Diskussion

Skyrim
Hilfe & Diskussion
Plugins & Mods

Ältere TES-Spiele
TES-Diskussion
Oblivion-Plugins
Morrowind-Plugins

Community
Taverne zum Shalk
Adventures of Vvardenfell
Tales of Tamriel
Seite 1 von 21 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 401

Thema: OT-Geplauder LXXXV - Schnee im Sommer

  1. #1

    OT-Geplauder LXXXV - Schnee im Sommer

    So, da ist das neue OT ihr Spam... lieben Tavernler.

    Ich hab mir gedacht aus aktuellem Anlass, mal wieder ein Thema auszugraben, dem zu folgen zwar nicht verpflichtend gezwungen, aber ein jeder gebeten ist, seine Gedanken (wiederholt) zu äußern...

    Oder aber ich bin der eine Einzige, der ein Problem damit hat, dass sich der Winter von seinem angestammten Platz zwischen November und April nach Januar bis Mai verschiebt und ich deswegen jetzt nach einem morgentlichen Intermezzo mit Väterchen Frost, bereits wieder in den klaren, blauen Himmel blicken muss?

    Viel Spaß beim Posten

    Edit:
    Zu langsam sims

    Edit2:
    Weils so schön war:
    Zitat Zitat von sims
    Nö - jetzt sind es 400. Der erste Post zählt nicht.
    Falsch, die Zahl, die außerhalb des Threads angezeigt wird, sind die Antworten, nicht die Zahl der Posts [/klugscheiss]
    Geändert von weuze (04.01.2012 um 12:51 Uhr)

  2. #2

    Kaffeesüchtiger Wintergeneralissimo
    stars_mod
    Da weuze es noch nicht gepostet hat:



    ... und hier ist der Link zum alten.

  3. #3
    Zitat Zitat von weuze Beitrag anzeigen
    Ich hab mir gedacht aus aktuellem Anlass, mal wieder ein Thema auszugraben, dem zu folgen zwar nicht verpflichtend gezwungen, aber ein jeder gebeten ist, seine Gedanken (wiederholt) zu äußern...
    Schnee im Sommer?
    Ist etwa eine neue LotW-Folge draußen? o_o

    Aber @eigentliches Thema:
    Wieso verschieben? Versteh ich nicht ganz, diese Aufregung. Es muss doch auch mal Winter geben, in denen es kaum Schnee gibt, wo ist da das Problem? Ich rechne nicht damit, dass es noch großartig schneien wird (zu meinem Bedauern), und damit kann von einer Verschiebung des Winters keine Rede sein.

  4. #4
    Also, ich weiß gar nicht, was ihr alle habt. Bei mir verläuft der Winter, mit der Ausnahme dass es ein paar Grad zu warm ist, genau so, wie es sonst auch der Fall war. Bei uns fällt in den seltensten Fällen wirklich mal Schnee, von daher kann ich mich auch nicht beklagen.

  5. #5
    @Tommels und BIT
    Doch, tatsächlich ist man es hier gewohnt, dass im Winter wirklich immer ziemlich ordentlich Schnee liegt, ich hab bis jetzt mit diesem hier insgesamt 3 Winter erlebt, die wirklich fast schneefrei waren, da ist es dann schonmal eher befremdlich, wenns in der entsprechenden Jahreszeit nicht weiß wird Dazu beobachte ich (auch wenns seltsam klingt), dass sich der Winter langsam nach vorn verschiebt. Eventuell ist es auch Einbildung, aber seit einigen Jahren kommt der erste Schnee, der auch wirklich liegen bleibt, dabei rede ich von Wochen, nicht von Tagen, erst irgendwann Ende Dezember. Zu Grundschultagen blieb der erste Schnee spätestens ab Anfang Dezember bis ende Januar mindestens liegen und das meterhoch... *shrug*

  6. #6
    Also, angesichts meiner kaputten Heizung bin ich grad doch recht froh, daß es nicht kälter ist . Ansonsten wär mir zumindest richtiger Frost schon lieber als dieses seltsame Wetter jetzt, schon aus Gründen der natürlichen Schädlingsbekämpfung.
    Zitat Zitat von Van Tommels Beitrag anzeigen
    Ich rechne nicht damit, dass es noch großartig schneien wird (zu meinem Bedauern), und damit kann von einer Verschiebung des Winters keine Rede sein.
    Doch da kommt noch was! Wetten?

  7. #7
    Du musst aber auch beachten, dass wir dieses Jahr einen extrem nassen und milden Sommer hatten. An die schließen sich in der Regel genauso nasse und milde Winter an, in denen es dann eben weniger Schnee gibt. Für einen knackig-kalten Winter braucht es auch eigentlich einen heißen Sommer, der dieses Jahr eben ins Wasser gefallen war.

  8. #8
    Was, nur 16 Beiträge? Das kann doch echt nicht sein, das Forum hat sich verzählt, oder die dumme DB spinnt. Ich dachte ich hätte echt mehr zu Skyrim gespamt. O.o

    Ok, jetzt haben es die ganzen Rotznaßen in der Ubahn geschafft, mir läuft auch die Nase. Wenn es irgendwas gibt, was ich ekelhaft finde und hasse, sind es rotzende Menschen, mich eingeschlossen. Lieber Migräne als Schnupfen, ganz ehrlich.

  9. #9
    Moin zusammen, und frohes neues Jahr.

    Ja, ich lebe noch. Die letzte Woche war arbeitstechnisch das schlimmste, was ich in den letzten 20 Jahren erlebt habe, und diese Woche geht gleich so weiter, mit dem Unterschied, daß die Kollegin, mit der ich mir einen Bereich teile, beschlossen hat, krank zu werden.

    In diesem Sinne bis demnächst

    Der Tavernenbär.

  10. #10
    @BIT
    Also ich kann mich an einige Wochen im Mai, Juni und Juli erinnern, die wirklich... widerlich waren, was die Temperaturen anging *keuch*

    @Andromeda
    Naja, wenn besagte Menschen dann wenigstens ein Taschentuch zur Hand nehmen würden, aber ich kenn solche Kandidaten, die dann immer schön gepflegt mit der Hand drüberwischen und das dann fein säuberlich überall verteilen. Noch besser sind nur die, die sich die Pampe in den Ärmel eines gerade freien Armes schmieren, anstatt mal das Handy aus der anderen Hand zu legen und ein Tempo zu verwenden... Oo

  11. #11
    Ich bin in der Lage Taschentücher zu verwenden und wasche mir auch regelmäßig die Hände und schaue dass ich vll eher mit dem Fingergelenk an der Kaffeemaschine rumdrücke als mit den Fingern wo ich mir durchs Gesicht wische ;-) Ich mags persönlich trotzdem nicht wenn mir dauernd die Nase läuft, wird nur noch dadurch übertrofen angehustet oder angerotzt zu werden.

  12. #12
    Zitat Zitat von Andromeda Beitrag anzeigen
    Lieber Migräne als Schnupfen, ganz ehrlich.
    Boah, nee. Wenn ich wählen müßte, dann die Schnodderseuche.

    Zitat Zitat von Pitter Beitrag anzeigen
    Ja, ich lebe noch. Die letzte Woche war arbeitstechnisch das schlimmste, was ich in den letzten 20 Jahren erlebt habe, und diese Woche geht gleich so weiter, mit dem Unterschied, daß die Kollegin, mit der ich mir einen Bereich teile, beschlossen hat, krank zu werden.
    Armer Bär . Laß dich nicht unterkriegen!

  13. #13
    Zitat Zitat von Andromeda Beitrag anzeigen
    Ich bin in der Lage Taschentücher zu verwenden und wasche mir auch regelmäßig die Hände und schaue dass ich vll eher mit dem Fingergelenk an der Kaffeemaschine rumdrücke als mit den Fingern wo ich mir durchs Gesicht wische ;-) Ich mags persönlich trotzdem nicht wenn mir dauernd die Nase läuft, wird nur noch dadurch übertrofen angehustet oder angerotzt zu werden.
    Ja ok, dahingehend wirkte die Arbeit im Pflegedienst/KH echte Wunder, ich will nicht sagen, dass ich davor keine Hygiene kannte, aber ich war halt doch eher so ein bisschen der Bauer, dems erstmal egal war ^^ Mittlerweile hab ich fast schon eine Neurose, ich wasch mir, sofern ich die Möglichkeit habe, wahrscheinlich 5x zu oft am Tag die Hände... Und seit wir einige Male Anschiss wegen etwas komischer Vorfälle im Labor im Zusammenhang mit den Brütern bekommen haben, noch eher als zuvor Aber das meinte ich auch eigentlich nicht, gibt ja Menschen, bei denen möchte man gern annehmen, dass sie bewusst ihre Viren auf teilweise echt kreative Weisen verbreiten...

  14. #14
    Naja, was heißt zu oft waschen. Wenn ich hier in der Arbeit ankomme wasch ich mir während der Kaffee durchläuft auch erstmal die Hände mit ordentlich Seife bevor ich mein Essen angrabsche, da schauen auch schon mal ein paar Leute komisch. Die Halte- und Türgriffe in der Ubahn sind aber auch echt ekelhaft. Gleiches wenn ich abends heimkomme und halt hier aufm klo öfter mal, vor allem wenn man langsam mitbekommt wer sich von den Kollegen Hände wäscht und wer nicht und wo die Leute dann überall hinfassen.

  15. #15
    Zitat Zitat von weuze Beitrag anzeigen
    @BIT
    Also ich kann mich an einige Wochen im Mai, Juni und Juli erinnern, die wirklich... widerlich waren, was die Temperaturen anging *keuch*
    Also eigentlich waren die alle ziemlich verregnet und kalt. Sowohl mein Geburtstag (Anfang Mai), als auch Rock am Ring (Anfang Juni) und unser Schützenfest (Ende Juli) waren ziemlich unterdurchschnittlich. Auch bei der Abiturentlassung und unserem Schulfest war es ziemlich "kalt", von daher kann man das nicht wirklich als warmen oder gar heißen Sommer bezeichnen. Ich erinnere mich gerade mal an zwei Wochen im Mai, die wirklich das Prädikat warm verdient hätten.

  16. #16
    Ja, aber 10-15 mal am Tag ist der Haut nicht mehr zuträglich, da ist die Siffe an Türklinken und so weiter fast besser. Allein im Labor wasch ich die Griffel öfter, als es eigentlich nötig wäre, zu Hause dann nochmal so oft vermutlich.

    Btw. tach Pitter, bei der Postingwut hier hab ich dich fast übersehen ^^ Nimms leich (höhö ) die Woche geht auch wieder rum

    @BIT
    Hm, also hier kamen wir zumindest im Mai und Juni schon an fast jedem Tag im Schnitt über die 20° und das kann man in ner gemäßigten Klimazone schon als heiß bezeichnen ^^
    Geändert von weuze (04.01.2012 um 13:37 Uhr)

  17. #17
    Zitat Zitat von Andromeda Beitrag anzeigen
    Naja, was heißt zu oft waschen. Wenn ich hier in der Arbeit ankomme wasch ich mir während der Kaffee durchläuft auch erstmal die Hände mit ordentlich Seife bevor ich mein Essen angrabsche, da schauen auch schon mal ein paar Leute komisch. Die Halte- und Türgriffe in der Ubahn sind aber auch echt ekelhaft. Gleiches wenn ich abends heimkomme und halt hier aufm klo öfter mal, vor allem wenn man langsam mitbekommt wer sich von den Kollegen Hände wäscht und wer nicht und wo die Leute dann überall hinfassen.
    Also, Bahnen und Türgriffe in öffentlichen Gebäuden sind der Beweis dafür, daß der Mensch an sich ein recht seuchenresistentes, zähes Vieh ist . Ansonsten meine ich, daß Hygiene Teil des Respekts ist, den man seinen Mitmenschen gegenüber schon haben sollte Oo.

  18. #18
    Zitat Zitat von weuze Beitrag anzeigen
    @BIT
    Hm, also hier kamen wir zumindest im Mai und Juni schon an fast jedem Tag im Schnitt über die 20° und das kann man in ner gemäßigten Klimazone schon als heißt bezeichnen ^^
    Nein. Die offizielle Definition sagt, dass ein Sommertag mindestens 25° Celsius erreichen muss. Für einen "heißen Tag" muss sogar die 30° Marke in Mitteleuropa überschritten werden und guckt man sich dies nun im Jahresrückblick an, fällt auf, dass es davon viel zu wenige gab, um von einem heißen Sommer zu sprechen.

  19. #19
    Ich hab aber trotzdem bemerkt dass ich seltener erkältet bin, seit ich mir in der Arbeit in der früh gleich die Hände wasche und mir auch beim Ubahnfahren damit nicht mehr durchs Gesicht oder über die Augen wische. Den Viren vom anhusten hat man vermutlich dann doch noch mehr entgegenzusetzen als wenn man sie sich gleich in die Augen schmiert. Und ich möchte ganz ehrlich nicht wissen, was sich da an Bazillen drauf tummeln, TBC, Diphterie, EHEC und sonstiges eingeschlepptes von überall her vermutlich. München is halt auch echt voll inzwischen. Und seit ich mal ein Kind beobachten durfte, dass die Stange genüßlich im beisein der Mutter abgeschleckt hat, ekelts mich eh. Ich mein, Dreck in Form von Erde oder Sand essen is ja das eine, aber die Stange in der Ubahn abschlecken is ja schon fast fahrlässig.
    Soll ja auch durchaus noch Leute geben die sich die Finger von ihrem Hund abschlecken lassen und dann munter alles weiter angrabschen, ohne Hände waschen. Wo ich auch nicht wissen will wo das Vieh seine Schnauze vorher drinnen hatte. (Meine Eltern haben uns zwischen Meerschweine knuddeln und Essen sogar noch hände waschen geschickt, dabei waren die nur drinnen und nicht krank)

  20. #20
    Zitat Zitat von BIT Beitrag anzeigen
    Nein. Die offizielle Definition sagt, dass ein Sommertag mindestens 25° Celsius erreichen muss. Für einen "heißen Tag" muss sogar die 30° Marke in Mitteleuropa überschritten werden und guckt man sich dies nun im Jahresrückblick an, fällt auf, dass es davon viel zu wenige gab, um von einem heißen Sommer zu sprechen.
    Es gibt genormte Sommertage? Wie doof ist das denn? Und vor allem: Wo steht das?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •