Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 135

Thema: To The Moon

  1. #61
    Zitat Zitat
    Und es als Maker-Projekt in die kommerzielle Szene zu tragen, wird meiner Meinung nach ziemlich viele positive Effekte haben
    Merk ich nix von. Wo bleiben denn nur diese Effekte? Ich warte schon voller tiefer Sehnsucht darauf. Die VV ist doch schon lange erhältlich.

    Zitat Zitat
    Schreib doch einfach mal ein bisschen höflicher um zukünftige Konflikte zu vermeiden
    Du formulierst deine Post so "krass" ^^
    Ich wollt halt nur das mit dem Preis wissen. Wenn gleich wieder Kiddies kommen und heulen, braucht man sich nicht wundern ^^

  2. #62
    Zitat Zitat von Tetris Beitrag anzeigen

    Ich wollt halt nur das mit dem Preis wissen. Wenn gleich wieder Kiddies kommen und heulen, braucht man sich nicht wundern ^^
    Ich will kein offtopic starten, aber hier sind keine Kiddies nur Member die sich gegenseitig respektieren sollten und auch ne Erziehung genossen haben. Wenn man sowas liesst, kommt das von dir eher sehr "Kiddyhaft" rüber.
    Einsicht ist der weg zur Besserung. Denk einfach mal drüber nach.
    Ich schreib auch nichts weiter dazu, weil hier nicht rein gehört.

  3. #63
    Zitat Zitat
    Die Verkommerzialisierung von einem Maker-Spiel bedeutet nicht den Untergang der Szene, du persönlich willst die Spiele einfach gern kostenlos, aus welchem Grund sei jetzt mal dahingestellt.
    Das ist nur immer das erste was man hört, wenn man gegen kommerzielle Spiele argumentiert. "ihr wollt nur nix zahlen usw. etc." ... Okay, Argument lass ich in dem Fall gelten, trotzdem kann man auch dies nicht verallgemeinern. Dank Hammerprojekten wie Allreise, Alone Eternal Nightmare und taut (nur um mal 3 zu nennen, die "To The Moon" zumindest mal grafisch extremst in den Schatten stellen), die enorme Qualität aufweisen und für lau zum Download angeboten werden, setzen die Messlatte nunmal verdammt hoch. Ich persönlich bin nicht bereit für etwas zu zahlen, was diese Spiele meiner Ansicht nach nicht toppen oder mindestens mithalten kann. Zum Untergang der Makerszene: möglicherweise ein leicht übertriebenes Argument in einer Diskussion gegen kommerzielle Makerspiele, aber man halte sich nur mal vor Augen, dass es ziemlich viele Leute gibt, die kostenlose Qualität gewohnt sind und nicht bereit sind für etwas "gleichartiges", was ihren Standard nicht übertrifft, zu zahlen: vermutlich wären Allreise & Co. ebenso bekannt und populär geworden wie sie es jetzt sind, nur hätten es eben weniger Leute, aufgrund der (nennen wir es mal so) "Preisbarriere" gespielt. Und das wäre doch schade gewesen. Ein Entwickler will doch, dass man sein Zeug auch spielt gerade deshalb würd ich persönlich mein Zeug auch lieber weiterhin kostenlos im Atelier vertreiben,als zu sagen "okay, ich mach jetz ein absoltes Hammerprojekt, biete es für den Preis von sagen wir mal 2-5€ zum Verkauf an, nehme aber dafür im Gegenzug in Kauf, dass weniger Leute sich drauf einlassen, das Ding a) zu kaufen und b) zu spielen". Man muss eben auch immer die Kehrseite der Medaille sehen. Ist aber wie gesagt nur meine persönliche Meinung hierzu.

    mfG Penetranz

  4. #64
    Der Grund, dass To The Moon bekannter ist als wohl so ziemlich alle RPG-Maker-Projekte, liegt mit Sicherheit daran, dass es niemals für die Szene als Zielgruppe entwickelt wurde. Ich bin mir ziemlich sicher, das ein RPG-Maker-Spiel, das nur in dieser vergleichsweise kleinen Community bleibt, kaum die Möglichkeit hat, wirklich bekannt zu werden. Die Herausforderung für Reives war es, Leute zu überzeugen, sich das Spiel zu kaufen, und nach dem ersten Trailer, der eine unerwartet große Presseflut ausgelöst hat, gab es eine Resonanz nie erwarteten Ausmaßes, die dazu noch überaus positiv war. Das wäre sicherlich niemals möglich gewesen, wenn Reives sein Projekt für die RPG-Maker-Szene entwickelt hätte.

    Darüber hinaus sind die Schwerpunktsetzungen der verschiedenen Zielgruppen wohl auch anders, weshalb es nicht verwunderlich ist, dass sich die Resonanz von Leuten aus der Szene so stark von der Resonanz der Leute außerhalb der Szene unterscheidet. Viele Leute waren sehr stark emotional von To The Moon gerührt, was hier aber weniger der Fall gewesen zu sein scheint. Der Grund dafür muss, wie gesagt, nicht im Spiel allein gesucht werden, sondern vor allem auch in der Zielgruppe. Die Geschichte To The Moons liegt zugegebenermaßen auch etwas außerhalb der Norm für RPGs oder Videospiele allgemein. Deshalb können viele hier vermutlich mit etwas „klassischem“ mehr anfangen, bzw. werden durch To The Moon weniger angesprochen als viele der Leute außerhalb der Szene, die das Spiel als besonderes Erlebnis empfanden. Deshalb finde ich jegliche Art von ehrlichem Feedback gerechtfertigt, von wem auch immer es stammen mag. Wenn meine Mutter sagen würde, dass sie Final Fantasy IX nicht genießen konnte, während ich das Spiel in dem Himmel lobe, dann ist keine von beiden Meinungen an sich weniger oder mehr Wert als die andere. Leute, die sich an diesen Meinungen orientieren, müssen halt nur schauen, welche Meinung sie aufgrund welcher Kriterien stärker gewichten.

    Ich sage nicht, dass andere RPG-Maker-Spiele nicht das Zeug hätten, kommerziellen Erfolg zu haben, aber es gibt nun mal keinen Vergleich (es gibt zwar noch andere kommerzielle RM-Spiele, aber die meisten davon sind wenig bis gar nicht bekannt), deshalb kann man das nicht sagen. Ich halte es aber für sehr wohl möglich.

    Es wäre für die meisten übrigens gar nicht möglich, ihre RPG-Maker-Spiele für Geld an den Mann zu bringen, nur so nebenbei. Nicht nur muss alles rechtlich einwandfrei sein, sondern man sollte dafür auch ein angemeldetes Kleingewerbe besitzen, ein Patent auf das Spiel haben (nicht notwendigerweise) und so weiter und so fort. All diejenigen, die denken, dass die Entwicklung des Spiels der einzige Teil ist, der viel Arbeit erfordert, der irrt. Allein deshalb sind die Befürchtungen, die gesamte Szene würde nun kommerziell werden, unbegründet, also keine Sorge.

    Geändert von Narcissu (13.02.2012 um 17:18 Uhr)

  5. #65
    Ich war mal so frei, die Sache etwas zu verlagern:
    http://www.multimediaxis.de/threads/...=1#post2912253

  6. #66
    Danke sehr.
    Und an alle: Dieser Teil der Diskussion sollte auch dort bleiben, außer es geht explizit um To The Moon oder Freebird Games.

  7. #67
    Die deutsche Version ist übrigens seit einiger Zeit verfügbar: http://www.freebirdgames.com/To_the_...staller-de.exe

    Außerdem noch ein paar Fotos von der GDC, u.A. mit einem (nach Anleitung) faltbaren Flyer zu To The Moon:


  8. #68
    Ich spreche "To the Moon" meinen ehrlichen Respekt aus. Da es kommerziell erfolgreich ist. Das allein sollte andere Entwickler innerhalb der Maker-Szene nur motivieren, ihre Spiele dementsprechend diesem qualitativen Standard anzupassen.

  9. #69
    ich bin jedoch dafür dass man makerspiele nicht verkäuft und das ganze einfach unkomerzeil lässt so das sich auch leute mit geringem geld daran erfreuen können wie gut das speil ist

  10. #70
    Die Diskussion hatten wir schon zweihunderteinundvierzigtausenddreihundertzwölf mal. Falls du noch etwas dazu beitragen willst, dann am besten in dem im ersten Beitrag verlinkten Thread zur Kommerzialisierung von RPG-Maker-Spiele. Denn so kontrovers das Thema auch sein mag, und auch wenn To The Moon diese Diskussion entfacht hat, soll diese Diskussion dennoch nicht hier ausgetragen werden.

  11. #71
    Ein Steam-Release ist nun erfreulicherweise bestätigt, wird aber wohl noch eine kleine Weile dauern.

  12. #72
    Fands jetzt irgendwie doch nicht so prickelnd - aber ist wohl einfach Geschmackssache
    Aber trotzdem meinen Glückwunsch zu den hammer Bewertungen und dem Erfolg den das Spiel hat

  13. #73

  14. #74
    Habs gerade durchgespielt. Hab bei nem Spiel lang nicht mehr so geheult. Stark.

  15. #75
    Habe ich schon von vielen gehört – mich selbst hat es (leider?) nicht ganz so weit getrieben, vielleicht weil ich es während des gesamten Entwicklungsprozesses immer mal wieder gespielt habe, bis das Spiel dann fertig war – aber es war dennoch eine starke emotionale Erfahrung. Freut mich, dass es dich bewegen konnte.

    Es wird übrigens eine Version in die europäischen Läden (!) kommen – jedenfalls sieht es ganz danach aus. Neben dem auch irgendwann anstehenden Steam-Release wird es also auch eine Retail-Fassung geben. Hoffentlich mit einer schönen Verpackung. Aber erst mal schauen, bisher ist noch nichts darüber bekannt.

  16. #76
    Keine Ahnung, obs bekannt ist - Gab letztens nen garnicht mal so kurzen Bericht über TO THE MOON in der deutschen Gaming-Sendung auf Animax. Recht interesant, der Rpg-Maker wurde erwähnt und es wurde gelobt, damit etwas Großes vollbracht zu haben.
    Langsam macht mich das Ding neugierig.

  17. #77
    Ah, interessant – hab auch gleich mal ein paar Minuten gegooglet und bin darauf gestoßen: http://www.youtube.com/watch?v=vE-bJ...hannel&list=UL

    Meinst du das?


    Die Verkaufsversion soll übrigens am 31. August in die Läden kommen.

    Zitat Zitat
    Heya folks. In addition to the impending Steam release, To the Moon is coming to retail in a physical boxed version! Published by Lace Mamba Global, it is planned to be first released in the UK and Ireland on July 6th. Germany, Austria, and... Switzerland will follow suit on August 31st. Releases in additional countries are also planned for the future. c:

  18. #78
    Ah, das klingt gut. Da würde ich glatt mal über einen Kauf nachdenken. Eine physikalische Box in den Händen zu halten ist eben immer was anderes als "nur" einen Download zu bezahlen.

  19. #79
    Eine traurige Geschichte könnte ich schon vertragen, muss mir mal überlegen ob ich es nicht doch mal sauge bzw. kaufe

  20. #80
    Ich habe gerade ein schönes und gut gemachtes Video gefunden, das eine gute Präsentation von To The Moon ist und auch etwas mehr Hintergrundwissen (Entstehungsgeschichte, Interviewmaterial, Authismus, ...) einbringt als so ziemlich alle anderen Videos die ich bisher gesehen habe.



    Eine andere Sache: Ich habe von einem Freund gehört, dass To The Moon letzte Woche in GameOne erwähnt wurde. Hat jemand das zufällig gesehen? Die Folgen sind (anscheinend) immer erst eine Woche später online verfügbar, deshalb konnte ich es bisher nicht überprüfen bzw. mir selbst ansehen. (Müsste Folge 216 gewesen sein.)

    Edit: Oh, ich sehe gerade, bei Amazon kann man es schon vorbestellen. Ich frage mich gerade, wie die Verpackung und die Disc genau aussehen.

    Edit²: Auf Amazon.co.uk findet man Bilder:




    Und das gesamte Bild mit Vor- und Rückseite der (englischen) Verpackung:

    Geändert von Narcissu (02.07.2012 um 06:38 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •