Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 135

Thema: To The Moon

  1. #41
    Ich glaube ein Dollar sind der Mindestbetrag, aber ich habe es nicht ausprobiert.

  2. #42
    Zitat Zitat von Narcissu Beitrag anzeigen
    Ich glaube ein Dollar sind der Mindestbetrag, aber ich habe es nicht ausprobiert.
    Ich schon; und ja, der Mindestpreis liegt bei $1. Derartige Angebote sind, soweit ich weiß, immer mit der $1/1€-Grenze ausgestattet, wenn der niedrigst mögliche Preis nicht sogar höher liegt. Und das ist auch billig genug.

  3. #43
    Nicht unbedingt. Humble Bundle nimmt auch 1 Cent. Wurde ausgenutzt um Wolfire zu schaden, schließlich sind die ihnen entstehenden Kosten pro Bundle höher.

    Zitat Zitat von Tetris Beitrag anzeigen
    Geht auch 1 Cent oder gar nix?
    Nein, und wenn es ginge, würde es dich zum Versager machen.

  4. #44
    Zitat Zitat
    Die Frage finde ich schon beinahe unverschämt.
    Nicht mein Problem.

  5. #45
    Zitat Zitat von Tetris Beitrag anzeigen
    Nicht mein Problem.
    Schreib doch einfach mal ein bisschen höflicher um zukünftige Konflikte zu vermeiden
    Du formulierst deine Post so "krass" ^^

  6. #46
    Was bietet einem das Spiel denn so besonderes das es ganze 9 bzw 11 € kostet? Das Spiel schaut wirklich interessant und nett aus, aber durch was hebt es sich von anderen Maker Spielen ab? ^^ Was bekommt man alles für sein Geld?

  7. #47
    Zitat Zitat
    Was bietet einem das Spiel denn so besonderes das es ganze 9 bzw 11 € kostet? Das Spiel schaut wirklich interessant und nett aus, aber durch was hebt es sich von anderen Maker Spielen ab? ^^ Was bekommt man alles für sein Geld?
    Dafür gibt es eine Demo, dadurch kann sich jeder sein eigenes Urteil bilden oder es zumindest versuchen.

  8. #48
    Zitat Zitat von ultimatix Beitrag anzeigen
    Was bietet einem das Spiel denn so besonderes das es ganze 9 bzw 11 € kostet? Das Spiel schaut wirklich interessant und nett aus, aber durch was hebt es sich von anderen Maker Spielen ab? ^^ Was bekommt man alles für sein Geld?
    Auf Seite 1 ist eine ganze Review-Liste, und auf Seite 2 ein Link zu 'nem deutschen Videoreview.

    Ansonsten, wie Mnemonik schon sagte, Demo testen. ^^ Den Demo-Spielstand kannst du dann natürlich auch ins richtige Spiel übernehmen, sollt dich die Demo überzeugt haben.

  9. #49
    Zitat Zitat von Tetris Beitrag anzeigen
    Nicht mein Problem.
    Irgendwann muss man sich ja echt nicht mehr wundern, wenn man von niemandem mehr ernst genommen wird.

  10. #50
    Zitat Zitat von ultimatix Beitrag anzeigen
    Was bietet einem das Spiel denn so besonderes das es ganze 9 bzw 11 € kostet? Das Spiel schaut wirklich interessant und nett aus, aber durch was hebt es sich von anderen Maker Spielen ab? ^^ Was bekommt man alles für sein Geld?
    Also ich hab das Spiel mal bei einer Freundin durchgezockt die sich das Spiel gekauft hat. Ich war anfangs erst sehr überrascht das dieses RPG Maker Spiel kostenpflichtig ist, weil die ja normalerweise alle kostenlos sind. Deswegen hatte ich vor dem Spielen auch große Erwartungen, denn dadurch das es tatsächlich kostenpflichtig ist musste es ja etwas haben was andere kostenlose RPG Maker Spiele nicht haben. Ich habe mir eine epische Story, über 100 Stunden Spielzeit und ein genial ausgefeiltes sowieso designtes Kampsystem vorgestellt. Umso größer war dann die Ernüchterung als ich das Spiel dann in ca. 4-5 Stunden schon durchgespielt hatte. Eine gute Story? Ja auf jeden fall, die Story hat mir echt noch am besten gefallen und hat mich bis zum Ende fesseln können. Respekt dafür. Auch wenn die englischen Texte als deutscher Spieler oft nerven und man bedenken muss das es viele kostenlose RPG Maker Spiele gibt die eine ähnliche oder bessere Story aufweisen können. Ein geniales Kampfsystem? Ein KS wurde noch nicht mal eingebaut (xD). Gameplay? Fast nicht vorhanden, man sammelt Gegenstände, weicht Fallen aus oder löst einfache Bilderrätsel, mehr auch nicht. Es gibt einen Haufen aufwändigerer RPG Maker Games die kein Geld für Ihre Spiele verlangen. Der Schwerpunkt im Game liegt nunmal bei der Story und die ist immerhin ziemlich genial.

    Trotzallem gibt es immer noch viel bessere RPG Maker Spiele die auch noch alle kostenlos sind. Selbst viele kostenlose Demos wie z.B. Aurora`s Tear oder Velsarbor übertreffen to the Moon um längen und bieten sogar mehr Spielzeit als die Vollversion von To the Moon. Dann auch noch so viel Geld ausgeben für ein Spiel das fast keine Gameplay Elemente besitzt und die Länger einer herkömmlichen RPG Maker Demo aufweist? Das sollte einem echt zu denken geben. Außerdem wäre es der Anfang vom Ende der freien und künstlerisch wertvollen RPG Maker Szene wenn sich jeder an To the Moon ein Beispiel nimmt und seine Spiele kostenpflichtig und fast ohne Gameplay Elemente veröffentlicht. Abzocke ist es schon in gewisser Hinsicht wenn man bedenkt das viele kostenlose RPG Maker Games mehr zu bieten haben als To the Moon. Das Spiel bietet leider nichts, was nicht andere kostenlose RPG Maker spiele auch schon vorher besessen haben.

    ich würde trotzdem jedem raten mal die Demo anzuspielen, denn danach kann man einschätzen was man für sein Geld alles bekommt.

    Geändert von Necromanzer (13.02.2012 um 14:33 Uhr)

  11. #51
    @ Necromanzer:

    Endlich mal jemand der meine Ansichten kurz, knapp und präzise auf den Punkt bringt. Deinem Post ist nichts hinzuzufügen. Solange es bessere, kostenlose Spiele wie Allreise, Hybris Rebirth, Alone Cold Winter ... etc. gibt, muss ein kostenpflichtiges Spiel für mich deren Standard toppen, sonst denk ich nicht im Traum drüber nach, dafür Geld auszugeben. Man kann ja immer mit dem Argument "ja, unterstützt doch aber wenigstens die Entwickler" usw. kommen, ändert aber nichts an der Tatsache. Ich selbst hab "To The Moon" nicht gespielt. Ich glaub aber schon, dass das Spiel Qualität aufweist, sonst hät's nicht so 'nen Hype.... aber dafür zahlen? Dazu bin ich derzeit nicht bereit. Und du hast Recht: Wenn jeder damit anfangen würde für seine Spiele Geld zu verlangen wär das demnächst das Ende des RPG-Ateliers. Und dann mischt noch ACTA 'ne Runde mit und wir ham den Supergau

    mfG Penetranz

  12. #52
    Zitat Zitat von Necromanzer Beitrag anzeigen
    [...] und man bedenken muss das es viele kostenlose RPG Maker Spiele gibt die eine ähnliche oder bessere Story aufweisen können.
    Ganz ketzerisch aus reinem Interesse gefragt und ohne damit jetzt eine Diskussion anstoßen zu wollen: Welche denn? =)


    Abgesehen davon würde ich persönlich auch darum bitten, verallgemeinernde Aussagen wie "Ist schon Abzocke" oder Prophezeihungen über das angebliche Ende der RPG-Maker-Community wegzulassen. Wir haben die Diskussion zweimal durch, sie hat zu nichts geführt außer dem, was üblich ist: Jeder hat sein eigenes Bild. Und solange das nicht entsprechend konstruktiv und argumentativ dargelegt wird, sollte man es nicht unter die Menge tragen. Schon relativierende Aussagen wie "für mich", "meiner Meinung nach", "so wie ich es sehe" könnten das mächtig entschärfen. Für mich beispielsweise tritt das schon wieder in Stellen, die dafür nicht vorgesehen sind: So wie ich es sehe, bietet To the Moon weitaus mehr als (bis auf ein paar Ausnahmen) sämtliche andere Makergames. Und es als Maker-Projekt in die kommerzielle Szene zu tragen, wird meiner Meinung nach ziemlich viele positive Effekte haben, viel eher als dass es das Aus für die nicht-kommerzielle Szene bedeutet.

  13. #53
    Zitat Zitat von Penetranz Beitrag anzeigen
    @ Necromanzer:

    Endlich mal jemand der meine Ansichten kurz, knapp und präzise auf den Punkt bringt. Deinem Post ist nichts hinzuzufügen. Solange es bessere, kostenlose Spiele wie Allreise, Hybris Rebirth, Alone Cold Winter ... etc. gibt, muss ein kostenpflichtiges Spiel für mich deren Standard toppen, sonst denk ich nicht im Traum drüber nach, dafür Geld auszugeben. Man kann ja immer mit dem Argument "ja, unterstützt doch aber wenigstens die Entwickler" usw. kommen, ändert aber nichts an der Tatsache. Ich selbst hab "To The Moon" nicht gespielt. Ich glaub aber schon, dass das Spiel Qualität aufweist, sonst hät's nicht so 'nen Hype.... aber dafür zahlen? Dazu bin ich derzeit nicht bereit. Und du hast Recht: Wenn jeder damit anfangen würde für seine Spiele Geld zu verlangen wär das demnächst das Ende des RPG-Ateliers. Und dann mischt noch ACTA 'ne Runde mit und wir ham den Supergau

    mfG Penetranz
    Schön zu wissen das ich mit meiner Meinung nicht alleine bin Genau, dieses Argument "Unterstützt wenigstens die Entwickler" kann man bei to The Moon leider nicht benutzen weil es im RPG Maker Bereich Entwickler gibt die aufwändigeres produzieren und auch kein Geld dafür verlangen.

    Ja, das Spiel weist auf jeden Fall Qualität auf, sonst hätte ich es auch nicht bis zum Ende gezockt ^^ Der Hype kommt dadurch zustande das es das Spiel auch in die Presse geschafft hat. Große Magazine wie Gamestar schreiben sogar Reviews für das Spiel. Wäre das Spiel aber kostenlos veröffentlicht worden, hätte es garantiert nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen. Der Kapitalismus lässt grüßen. Hoffen wir das die RPG Maker Szene nicht zugrunde geht und ACTA nicht durchkommt ^^

    Geändert von Necromanzer (13.02.2012 um 15:16 Uhr)

  14. #54
    Zitat Zitat von Mordechaj Beitrag anzeigen
    Ganz ketzerisch aus reinem Interesse gefragt und ohne damit jetzt eine Diskussion anstoßen zu wollen: Welche denn? =)
    Schau dich doch einfach mal im RPG Atelier um, da findest du genügend Spiele die eine bessere Story oder eine gleich gute Story als To the Moon aufweisen können. Der persönliche Geschmack ist aber bei jedem verschieden. Penetranz hat auch schon ein paar Spiele aufgelistet, vorallem hybris ist empfehlenswert. Wahrscheinlich kennst du im RPG Maker Sektor nur nur To the Moon

    Zitat Zitat von Mordechaj Beitrag anzeigen
    Und solange das nicht entsprechend konstruktiv und argumentativ dargelegt wird, sollte man es nicht unter die Menge tragen.
    Meiner Meinung nach wurde es in meinem Post schon konstruktiv und argumentativ dargelgt, IMO ^^

    Zitat Zitat von Mordechaj Beitrag anzeigen
    So wie ich es sehe, bietet To the Moon weitaus mehr als (bis auf ein paar Ausnahmen) sämtliche andere Makergames.
    Ganz ketzerisch aus reinem Interesse gefragt, was denn? óO

    Zitat Zitat von Mordechaj Beitrag anzeigen
    Und es als Maker-Projekt in die kommerzielle Szene zu tragen, wird meiner Meinung nach ziemlich viele positive Effekte haben
    Es wird eher negative Effekte haben. Ich sehe schon die ganzen Kiddies mit Dollarzeichen in den Augen vor dem PC sitzen die Ihre RPG Maker Spiele nur noch herstellen um Kohle zu scheffeln. Dadurch könnte die Qualität der RPG Maker games drastisch absinken und die RPG Maker Szene würde mit einem haufen schlechter Spiele zugemüllt werden, nur weil es dank To the Moon jetzt Leute gibt die auch ein Stückchen vom Kuchen abhaben wollen. Das wäre eine negative Entwicklung.

    Geändert von Necromanzer (13.02.2012 um 15:20 Uhr)

  15. #55
    Zitat Zitat von Necromanzer Beitrag anzeigen
    Schau dich doch einfach mal im RPG Atelier um, da findest du zu genüge Spiele die eine bessere Story oder eine gleich gute Story als To the Moon aufweisen können. Der persönliche Geschmack ist aber bei jedem verschieden.
    Zu sagen es gibt bessere und dann nur zu sagen er solle sich einfach mal umsehen ist ein etwas schlechtes Argument. Beispiele solltest du schon nennen können.

    Zitat Zitat von Necromanzer Beitrag anzeigen
    und die RPG Maker Szene würde mit einem haufen schlechter Spiele zugemüllt werden, nur weil es dank To the Moon jetzt Leute gibt die auch ein Stückchen vom Kuchen abhaben wollen.
    Das wird die Makerszene tagtäglich. Es gibt bei weitem mehr schlechte/durschnittliche Makergames als gute. Es würde nichts dran ändern ob die jetzt dafür Geld wollen oder nicht. Und meist kann man an der Präsentation allein ja schon sehen ob man es mit einem mangelhaften Spiel zu tun hat oder nicht und somit ob man es kaufen würde.

  16. #56
    Zitat Zitat von Necromanzer Beitrag anzeigen
    Der Hype kommt dadurch zustande das es das Spiel auch in die Presse geschafft hat. Große Magazine wie Gamestar schreiben sogar Reviews für das Spiel. Wäre das Spiel aber kostenlos veröffentlicht worden, hätte es garantiert nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen. Der Kapitalismus lässt grüßen. Hoffen wir das die RPG Maker Szene nicht zugrunde geht und ACTA nicht durchkommt ^^
    Zitat Zitat von Necromanzer Beitrag anzeigen
    Schau dich doch einfach mal im RPG Atelier um, da findest du genügend Spiele die eine bessere Story oder eine gleich gute Story als To the Moon aufweisen können. Der persönliche Geschmack ist aber bei jedem verschieden. Penetranz hat auch schon ein paar Spiele aufgelistet, vorallem hybris ist empfehlenswert. Wahrscheinlich kennst du im RPG Maker Sektor nur nur To the Moon
    Zitat Zitat von Necromanzer
    Es wird eher negative Effekte haben. Ich sehe schon die ganzen Kiddies mit Dollarzeichen in den Augen vor dem PC sitzen die Ihre RPG Maker Spiele nur noch herstellen um Kohle zu scheffeln. Dadurch könnte die Qualität der RPG Maker games drastisch absinken und die RPG Maker Szene würde mit einem haufen schlechter Spiele zugemüllt werden, nur weil es dank To the Moon jetzt Leute gibt die auch ein Stückchen vom Kuchen abhaben wollen. Das wäre eine negative Entwicklung.
    Wow
    Genau das, was ich nach der Klausur brauchte.

  17. #57
    Zitat Zitat von ~Jack~ Beitrag anzeigen
    Zu sagen es gibt bessere und dann nur zu sagen er solle sich einfach mal umsehen ist ein etwas schlechtes Argument. Beispiele solltest du schon nennen können.
    Wenn ich alle Beispiele aufzählen würde, dann wäre ich morgen noch nicht fertig. Es gibt einfach zu viele. Aber wenn du unbedingt Beispiele haben willst: Hybris, Aurora`s Tear, Sunset over Imdahl die Velsarbor Demo und hundert andere Games. Der User Penetranz hat auch schon ein paar aufgelistet.

    Zitat Zitat von ~Jack~ Beitrag anzeigen
    Und meist kann man an der Präsentation allein ja schon sehen ob man es mit einem mangelhaften Spiel zu tun hat oder nicht und somit ob man es kaufen würde.
    Ich würde für kein RPG Maker Spiel der Welt Geld bezahlen, wenn sie die kostenlosen RPG Maker Spiele nicht übertreffen.

    Geändert von Necromanzer (13.02.2012 um 15:33 Uhr)

  18. #58
    Es gibt einen eigenen Thread über die "Geld für RPG-Maker-Spiele nehmen"-Diskussion. Lasst das hier also nicht ausschweifen, sondern nehmt den Thread im Community Bereich

  19. #59
    Zitat Zitat von Necromanzer
    Ich sehe schon die ganzen Kiddies mit Dollarzeichen in den Augen vor dem PC sitzen die Ihre RPG Maker Spiele nur noch herstellen um Kohle zu scheffeln. Dadurch könnte die Qualität der RPG Maker games drastisch absinken und die RPG Maker Szene würde mit einem haufen schlechter Spiele zugemüllt werden, nur weil es dank To the Moon jetzt Leute gibt die auch ein Stückchen vom Kuchen abhaben wollen.
    Ich sehe jetzt nicht den Zusammenhang zwischen "kostenpflichtig" und "weniger Qualität". Außerdem hat Reives das Spiel nicht für die RPG-Maker-Szene entwickelt und das werden die anderen Entwickler auch nicht machen. Mal ganz abgesehen davon zeigt ja schon der Erfolg des Spieles, dass Reives vieles richtig gemacht hat.

  20. #60
    Zitat Zitat von Necromanzer Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich kennst du im RPG Maker Sektor nur nur To the Moon
    Nö, ich kenne nur keine qualitativ bessere Story als die von To the Moon. UiD und die Allreise kommen da für meine Begriffe sehr nah ran.
    Ich wollte eigentlich wissen, welche Spiele für dich ganz speziell mehr hermachen. Über mehr können wir hier auch nicht reden; nur über die Einordnung des jeweiligen Urteils, nicht seine Verallgemeinerbarkeit.

    Zitat Zitat
    Meiner Meinung nach wurde es in meinem Post schon konstruktiv und argumentativ dargelgt, IMO ^^
    Dinge wie "Abzocke" und die Erwartungshaltung, die du an das Spiel anlegst, erzählen anderes. Du wirst verstehen, dass die fehlende Relativierung und Modalisierung dazu führt, dass dein Urteil recht harsch wirkt. "Ich hätte mir für diesen Preis dies und das erwartet ..." macht mehr her als "Es gab dieses und jenes nicht, folglich ist es Abzocke, das Spiel kommerziell zu vertreiben."

    Zitat Zitat
    Ganz ketzerisch aus reinem Interesse gefragt, was denn? óO
    Zum Beispiel einwandfreie Inszenierungstechnik; eine professionell ausgearbeitete Story, die sich mit vielen Größen der Spieleindustrie messen kann; einen eigens komponierten und perfekt auf das Spiel zugeschnittenen Soundtrack. To the Moon bietet eine ganze Menge über das Normalmaß hinaus, wenn man so in etwa das sucht, was es hergibt. Mir persönlich sind genau solche Dinge unglaublich wichtig, das Gameplay sekundär (wobei ich hier auch sehr schön mängele, da hätte man mehr draus machen können). Für mich hat sich der Preis absolut gelohnt.

    Für andere nicht. Das ist okay. Aber man sollte schon fair bleiben.

    Zitat Zitat
    Es wird eher negative Effekte haben. Ich sehe schon die ganzen Kiddies mit Dollarzeichen in den Augen vor dem PC sitzen die Ihre RPG Maker Spiele nur noch herstellen um Kohle zu scheffeln. Dadurch könnte die Qualität der RPG Maker games drastisch absinken und die RPG Maker Szene würde mit einem haufen schlechter Spiele zugemüllt werden, nur weil es dank To the Moon jetzt Leute gibt die auch ein Stückchen vom Kuchen abhaben wollen. Das wäre eine negative Entwicklung.
    1. To the Moon hat Erfolg
    2. Andere wollen ähnlichen Erfolg
    3. ???
    4. ???
    5. Spiele niederer Qualität
    6. ???
    7. negative Auswirkungen

    Versteh mich nicht falsch, ich will deine Befürchtungen nicht kleinreden. Aber sie sind äußerst unbegründet. To the Moon ist nicht das erste kommerziell vertriebene Makerspiel und es wird auch nicht das letzte sein. Und was wäre so schlecht daran, wenn auf einmal mehr anfangen, die kommerzielle Szene für sich zu erschließen? Warum sollte deshalb Qualität abhanden kommen? Qualität ist das, was die Spiele im Endeffekt verkaufen würde, also würde es womöglich eher zu einer Verbesserung kommen.
    Außerdem was Jack sagt.


    Ich bin mir darüber im Klaren, dass wir hier von zwei verschiedenen Seiten her argumentieren. Deine Anmerkungen zum Spiel sind durchaus berechtigt, genauso wie dein Standpunkt seine Berechtigung hat. Aber du darfst das eben nicht verallgemeinern und daraufhin Unterstellungen machen: Das Spiel ist keine Abzocke, es erfüllt nur deine Erwartungshaltung nicht, also bezahlst du kein Geld dafür. Die Story ist nicht qualitativ auf einer Ebene mit anderen Spielen oder unter dem Niveau anderer Spiele (wenn man diesen Vergleich überhaupt anstellen wöllte), sie entspricht nur nicht deinen Vorstellungen, seien die nun thematischer oder sonstiger Natur. Die Spielzeit ist nicht berechtigt oder unberechtigt, du persönlich erwartest nur mehr von einem Spiel. Die Verkommerzialisierung von einem Maker-Spiel bedeutet nicht den Untergang der Szene, du persönlich willst die Spiele einfach gern kostenlos, aus welchem Grund sei jetzt mal dahingestellt.

    Wie gesagt, wir haben die Diskussion hier schon zweimal durch. Deshalb mein Vorschlag, Urteile zu individualisieren. Sobald du von "Abzocke" sprichst oder die schlimmen Folgen heraufbeschwörst, sitzen wir wieder an dem Punkt, wo dir vehement zu widersprechen ist, weil du von persönlichen Eindrücken auf das Ganze schließt, was du gar nicht kannst.

    Geändert von Mordechaj (13.02.2012 um 15:58 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •