Seite 164 von 166 ErsteErste ... 64114154160161162163164165166 LetzteLetzte
Ergebnis 3.261 bis 3.280 von 3302

Thema: Wutschachtel

  1. #3261

    Carrier of Star-Sickness
    stars5
    Das erinnert mich daran, als mein schöner Pflaumenbaum abgeholzt wurde (weil er zu groß geworden ist). Der wurde zwar nicht von der Natur entwurzelt, aber von Menschenhand entfernt, das Resultat ist mehr oder weniger dasselbe. Ich fühle mit dir.

  2. #3262
    Kann das zwar nicht annähernd nachempfinden wie du dich fühlen musst, aber eine ähnliche Situation gab es bei uns auch einmal. Der Garten meiner Ur-Oma ist auch so ein kleines Heiligtum meiner Kindheit. Oft darin gespielt oder einfach im Bach, der durch den Garten fließt, geplanscht. Das ist einfach so eine Konstante an dem viele Erinnerungen hängen. Selbst heute fahre ich ab und an noch hin und spiele dort und gehe dort spazieren, weil es einfach so schön ist die gesamte Kindheit, die ganze schöne Zeit, die man mit diesem Ort verbindet Revue passieren lassen.
    Also tröste dich, ich glaube niemand hier findet diese Gefühle irgendwie lächerlich oder komisch, ich schätze jeder hat einen besonderen Ort oder Platz an dem ein Stück Nostalgie und viele Erinnerungen hängen.

  3. #3263
    Das geht ja gut los: erster Morgen nach dem Sommer an dem ich Eis von meinen Autoscheiben kratzen durfte.

  4. #3264
    Zitat Zitat von Auratus Beitrag anzeigen
    Das geht ja gut los: erster Morgen nach dem Sommer an dem ich Eis von meinen Autoscheiben kratzen durfte.
    Der Klimawandel kommt halt auch in Deutschland so langsam in Fahrt. Bin mal gespannt wie das in 20 Jahren aussieht bei uns.

  5. #3265
    Gut, dazu muss man natürlich sagen, dass Auratus ziemlich hoch wohnt. Bei unseren ja noch moderaten 250 Metern waren die Nächte zwar scheiße kalt, aber Frost konnte ich nicht feststellen. Wir haben eher ein Nebelproblem... >_>

    2018/19/20 soll es aber angeblich richtig kalten Winter bekommen. Und um ehrlich zu sein halte ich den folgenden Blog eines Wetterfachmanns, dem ich gerne zuhöre, gar nicht mal so unglaubwürdig...

    http://www.wetter.com/news/wetter-im...02e339592.html

  6. #3266
    Ich Flipp aus!

    Ich habe vor an die zwei Monaten bei Ikea ne Küche bestellt. Vor 5Wochen kam die. Da ich leider noch nicht die Fußleisten dran hatte, da ich das Laminat noch nicht verlegt hatte, die die mir zu wenig Trittschall geschickt hatten und ich darauf dann auch warten musste, habe ich die erst nach ca. 10 Tagen aufbauen wollen. Leider fehlte der Siphon und ein Küchenschrank. Das habe ich bei 20 Paketen die mir die Spedition lieferte offenbar nicht gemerkt.
    Also wendete ich mich per Mail an Ikea (Telefon könnt ihr vergessen). Irgendwann wurde ich wirklich angerufen. Mir wurde gesagt, dass die Sachen nachgeliefert würden und spätestens am Samstag den 16-09 ankommen müssten. Ich habe mir extra am Montag und Dienstag Urlaub genommen. Gestern (Mittwoch!) kamen dann die Sachen per Post, als ich nicht daheim war. Und so musste ich heute etwas früher von der Arbeit abdampfen, um noch zur Post zu können. Ich habe dann dieses 27 KG Paket zur Bushaltestelle getragen und hier hin befördert.
    Nun stelle ich auspacken der ganzen Pakete fest, dass so ziemlich überall mal der Lack ab ist, Risse drinn sind etc. Ich baue alles so auf, dass man das überwiegend nicht sieht und räume entsprechend um und will nun die erste Schublade einhängen. Geht nicht. Sie stößt an einer Seite an die Arbeitsplatte und passt nicht drunter.
    A>rrrRFGGGGGGGGGGhhhhhhhh!

  7. #3267
    Ugh! Blöde öffentliche Verkehrsmittel! Blöde Kirmesveranstaltungen mitten in der Woche!
    Hätte heute EIGENTLICH eine Prüfung für ein Zertifikat für Business English gehabt... EIGENTLICH.
    Naja, fing schon gut damit an, dass mir der Bus den ich nehmen wollte vor der Nase wegfuhr. Kein Ding, dachte ich. Hab den nächsten genommen und musste dann feststellen... oh crap, ist mal wieder diese komische Kirmes.
    Bus fuhr dann schon mit etwas Verspätung weiter, ich rief vorsichtshalber meinen Englischdozenten an, der hätte mir auch noch 5 Minuten eingeräumt, die hätten THEORETISCH auch gereicht. Aber nö, der verdammte Bus muss ja ein paar Haltestellen vor meiner anhalten und per Durchsage durchgeben: "Endstation".

    Urgh. Erfolglos versucht meinen Dozenten zu erreichen danach und entschieden erstmal wieder nach Hause zu fahren. Erwähnte ich schon dass ich nach der ganzen Kacke dezent angepisst war, auf den Busverkehr und ein bisschen auf mich selber?
    Naja, kann man jetzt nichts mehr ändern an der Sache, war noch beim Arzt für eine AU für heute, morgen früh erstmal zum Englischdozenten und mit ihm sprechen, hoffe mal ich kann den Kram im Dezember nochmal machen. Ist zwar nichts überlebenswichtiges für meine Ausbildung, wäre aber ein nettes Extra, vorallem da ich nix für zahlen muss.

  8. #3268
    Ich könnt mich ohrfeigen, dass ich jahrelang nicht zum Zahnarzt gegangen bin. Resultat seit letzter Woche: Vorderer Zahn weg.

    Denk mir nichts böses, beiße in ein Brötchen rein - und merke, wie mein vorderer, linker Schneidezahn "ausgehebelt" wird. Der Zahn war bereits wurzelbehandelt, hab also gottseidank keine Schmerzen. Befund beim Zahnarzt: Zahn war so brüchig (kann passieren, da wurzelbehandelt und somit seit Jahren nichtmehr mit Nährstoffen versorgt; so hats mir zumindest der Zahnarzt erklärt), da gabs keine Möglichkeit mehr den zu retten.

    Ende vom Lied: Zahn musste raus, und ich darf mich jetzt in Unkosten für den Zahnersatz stürzen. Mal davon abgesehen, dass die nächsten Sitzungen alle nicht angenehm werden... Das Ziehen des Zahns selbst war schon nicht schön, und das war noch der harmlose Teil was mir mein Zahnarzt erklärt hat^^.

    Ende und Moral vom Lied: Geht alle zum Zahnarzt! Täglich 2x Zähneputzen reicht nicht, wie ich selbst zu spät erfahren habe...

  9. #3269
    Oh nein, das hört sich alles gar nicht gut an...

    Trotz aller dies noch ein paar Worte des Trostes: Ich hoffe für Dich, dass die bevorstehenden Zahnbehandlungen sich nicht ganz so unangenehm herausstellen, als Du es befürchtest und dass Du trotz des Ärgernisses wieder gesundest - Du und deine Geldkatze.

  10. #3270
    Zitat Zitat von Manuel Beitrag anzeigen
    Ende und Moral vom Lied: Geht alle zum Zahnarzt! Täglich 2x Zähneputzen reicht nicht, wie ich selbst zu spät erfahren habe...
    Würde ich so nicht unbedingt unterschreiben. Ich war z.B. seit 10 Jahren nicht mehr beim Zahnarzt und letztens hat mir ein Arzt in den Mund geschaut und gesagt, dass ich sehr gesunde Zähne hätte und stolz darauf sein kann. Obwohl ich nur einmal am Tag meine Zähne putze und auch mit Süßes nicht immer spare, habe ich nie Zahnweh, gelbe Zähne oder sonst was. Und dann gibt es Bekannte in meinem Umfeld, die rgm. zum Zahnarzt gehen, 2x tgl. putzen, Zahnseide benutzen usw. und trotzdem Probleme haben. Meine Mutter gehört dazu, die ist nicht mal 50 und hat schon zwei Teilprothesen.

    Soll nicht heißen, dass ich das schlechte heiße zum Zahnarzt zu gehen, nur, dass es nicht auf jeden zutrifft.

  11. #3271
    Back 2 Wrath.

    Leute: Ich machs kurz: Wieso gibt es immer noch Internetshops, wo nur 10 oder 20 Artikel pro Seite angezeigt werden? Ich suche ne Lampe, mir werden 5000 Artikel in jedem Shop (nach filtern!!!) angezeigt, was für mich kein Problem ist, aber natürlich nur WENN ICH AUCH LOCKER DURCHSCROLLEN KANN: Wruuuuaaaaaagh. Diese Trottel! Können die nicht mal irgendwas richtig machen? "wäwwäwä Leute mit langsamer Connection wäwäw", NEIN. Das kann ja wohl nicht der Grund mich hier auszubremsen!

  12. #3272
    Norkia macht mich wütend weil er mich mit diesem Post gerade richtig zum Lachen gebracht hat.

  13. #3273
    Kleines Update:



    Die Fichte ist Geschichte

  14. #3274
    Wieso sind iPhones eigentlich so schlecht verarbeitet! Beim Radfahren aus der Tasche geflogen (weil sich der Reisverschluss nicht mehr öffnen ließ) und nun ist die Front komplett locker und der Bildschirm hat keinen Kontakt mehr. Einem guten Freund ist sein iPhone auch vor zwei Wochen versehentlich ins Klo gefallen, war auch sofort hinüber. Selbst nach dem Trocknen. Drei Wochen zuvor ist das Gerät von meiner Cousine nur vom Nachtkästchen gefallen und das Display hatte sofort einen Sprung. Irgendwie zweifle ich an der Qualität dieser Geräte. Und die Geräteversicherung, die mich jeden Monat 8 (!) Euro kostet, möchte den Schaden nicht übernehmen, obwohl er eigentlich dadurch abgedeckt ist. Die kommen selbst bei Diebstahl oder Verlust dafür auf.

    Wieso ist die Qualität dieser Geräte so räudig geworden (seit Generation 6/ SE) und wieso wollen Versicherungen einen eigentlich immer bescheißen?

  15. #3275
    Also eigentlich frage ich mich ja gerade, wie einem das Iphone ins Klo fallen kann Ich wüsste nicht, was mein Handy während dem Meditieren auf der Toilette verloren hätte...^^

    Bei welcher Versicherung bist Du denn? Selbst wenn es eine grobe Fahrlässigkeit gewesen wäre und Du tatsächlich dafür eine Klausel im Vertrag hättest, müssen die den eigentlich übernehmen. Hast Du bei der Schadensmeldung auch Bilder vom Schadensgegenstand gemacht? Vielleicht einen ausführlichen Unfall/Schadensbericht? Wie wird denn der Schaden von der Versicherung klassifiziert?

    Aber ja, es stimmt schon. Die Smartphones können heutzutage immer mehr und werden immer empfindlicher. Deshalb hat Sony jetzt mit mir einen Kunden weniger - Xperia Z5 compact ist mit Handyhülle während dem Gehen blöde aus der Hand gerutscht und runter gefallen, ein kleiner Kratzer von ca. 1,5 cm am unteren Bildschirm drin und das gesamte Handy ließ sich bei dem nicht mehr bedienen. Das S3 meiner Mutter ist - geschuldet durch ihre fast-Blindheit diverse Male runter gefallen, halbes Display zersprungen, ließ sich aber makellos bedienen. Ich raffs auch nicht...

  16. #3276
    Man möchte meinen das man auf seine teuren technischen Geräte aufpassen sollte.

  17. #3277
    Ist halt letztlich auch ein Gebrauchsgegenstand. Wobei es klingt als ob du echt Pech hättest, ich konnte bislang noch nie klagen.

    Geändert von BDraw (08.10.2017 um 13:23 Uhr)

  18. #3278
    Dann empfehl ich noch ne Rechtschutz-Versicherung dazu - dann kann man die Geräteversicherung verklagen.

  19. #3279

    Carrier of Star-Sickness
    stars5
    Die eine Ladung Elektronik, die ich erfolgreich in einem Süßwasser-Reservoir versenkt habe, hat nach einer ordentlichen Trocknung wieder funktioniert! 8)

  20. #3280
    Okay, ich muss an dieser Stelle einmal sagen, dass ich eine extrem geduldige, pflegeleichte Kundin bin. Ich habe kein Problem, wenn ein Service einmal etwas länger dauert, ich bin sehr verständnisvoll, wenn Fehler passieren und ich bewerte Unternehmen auch grundsätzlich nicht schlecht online, wenn mir etwas nicht gefallen hat. (Naja, ich rege mich hier nur über Telekomvertreter auf.....)

    Aber heute hat sich das geändert.

    Meine letzten zwei, drei Wochen waren extrem stressig und ich hatte extrem viel zu tun. Aber Genny hat diese Woche Urlaub und auch ich habe alles dafür getan, ab heute mit allen wichtigen Aufgaben fertig zu sein und auch ein wenig freie Zeit zu genießen. Um diesen Umstand würdig zu feiern. wollten wir heute in die Therme fahren, in einer schönen Sauna etwas entspannen und danach im Ikea rumchillen.

    Normalerweise fahren wir dafür nach Delmenhorst in die GraftTherme, die wirklich wunderschön, weitläufig und generell bombastisch ist. Selbst das Duschen ist da ein Erlebnis. Aber weil wir noch zum IKEA wollten, haben wir uns entschieden, einmal das OLantis in Oldenburg auszuprobieren. Das ist zwar etwas weiter weg, aber hey, dafür soll es extrem groß und gut ausgestattet sein.

    Die Eingangshalle war auch noch ganz nice. Es war ziemlich voll, weil Ferien und so, aber das waren vor allem Kinder, und die gehen ja nicht in die Sauna. Aber schon beim Gang in die Umkleidekabinen habe ich angefangen, mich extrem unwohl zu fühlen. Ich kann nicht genau den Finger darauf legen, aber die Stimmung dort war extrem mies und überhaupt nicht entspannt. Und beim Gang in den Saunabereich wurde es nur noch schlimmer: Das Layout der Wege und Ruhezonen ist da sehr komisch. In den meisten Thermen hast du mehrere abgetrennte Ruheräume, in du halt so rumliegen kannst. Dort dagegen waren die Saunen im Prinzip in einem großen Raum an den Wänden aufgereiht und in der Mitte des Raumes waren die ganzen Betten, Sitzgruppen und Liegestühle. Sprich, wenn du in eine Sauna wolltest oder dich abduschen wolltest, musstest du das immer vor den Augen aller Anwesenden tun. Und es waren VIELE Anwesende.

    Versteht mich nicht falsch, ich habe kein Problem damit, mich in der Sauna nackt zu bewegen. Aber anscheinend alle anderen: Um der Fleischbeschau von den mittleren Plätzen zu entgehen, hatten alle Gäste extrem riesige Bademäntel an, die sie auch erst einen Millizentimeter vor der jeweiligen Saunatür abgelegt haben. Nach dem Saunieren sind sie dann direkt wieder in ihren Bademantel geschlüpft, um angezogen zur Dusche zu marschieren, um sich da wieder auszuziehen und direkt danach wieder anzuziehen. Ich kenne es eigentlich so, dass man nackt aus der Sauna kommt und so auch zur Dusche hoppst, um sich abzukühlen und den Schweiß abzuwaschen.

    Naja, Ich mag keine Bademäntel und war deswegen nur in mein großes Saunatuch gehüllt. Und es war schon super-awkward, denn wenn ich Fleischbeschau sage, meine ich das auch so: Man war wirklich komplett im Sichtfeld aller Gäste, wenn man in eine Sauna gegangen ist und ich habe mich dadurch extrem beobachtet gefühlt. Vielleicht lag das auch an meiner anfänglichen Abneigung, oder meiner steigenden schlechten Laune. ich weiß es nicht. Schön war es jedenfalls nicht. Nach 20 Minuten haben wir uns einmal umgeschaut und waren kurz im Dampfbad und die Stimmung war so am Boden, dass wir beschlossen haben, uns wenigstens noch den Spaßbereich des Bades anzuschauen. Wir hatten immerhin eine Tageskarte gekauft!

    Von der Sauna kommt man direkt in den Babybereich und muss den durchqueren, um zum Schwimmbecken und den Rutschen zu kommen. Ich habe keine Ahnung, welches Genie sich das ausgedacht hat, aber es hat schon leichte Pädophilen.Vibes, wenn man erstmal an den Wickeltischen vorbeimuss, um da durchzukommen. Davon abgesehen ist der Babypool mit einem weißen Holzzaun ummauert, durch den man sich auch erstmal kämpfen muss. Danach ist man aber im Spaßbereich angekommen! Und was soll ich sagen: Es war extrem voll und auch hier voller schlechter Designentscheidungen. Die Durchgänge sind eng, die Schwimmbahnen winzig und generell war es einfach doof. Deswegen haben wir uns entscheiden, auf die 42 Euro Eintritt zu scheissen und zu gehen.

    Auf dem Weg nach draußen sind wir am Servicecounter vorbeigekommen. Ich habe nicht wirklich dran geglaubt, aber ich habe Genny gebeten, mal zu fragen, ob man vielleicht irgendwie unsere Tageskarte downgraden kann. Wir waren schließlich nur 45 Minuten im Bad, aber haben für 5 Stunden bezahlt. Die Countermitarbeiterin war etwas verwirrt, aber hat ihre Chefin für uns angerufen. Dann ist sie weggeeilt und kam 5 Minuten später mit sauigster Laune zurück. Sie meinte aber, wir sollen einfach nach unten zu den Kassen gehen und das ist kein Problem, wir müssen dann nur den Tarif für zwei Stunden zahlen und bekommen unser Geld zurück! Yay!

    Aber nachdem wir uns dann umgezogen hatten und und unten an den Kassen standen, mussten wir erstmal warten. Denn die schlange mit wilden Kindern und Großfamilien reichte fast bis auf die Straße und die Kasse war nur mit zwei Mitarbeitern besetzt. Aber das war für uns ja kein Problem. Nachdem wir da 10 Minuten wie bestellt und nicht angeholt standen, rief uns Kassentyp 1 zu sich. Nicht gerade freundlich

    Kassentyp 1: "Was wolln Sie denn?"
    Genny: "Ja, wir sind die Saunagäste, die eher gehen wollen, Ihre Kollegin war gerade hier und hatte gefragt, ob das möglich ist."
    Kassentyp 1: "Ne isses nich."
    Genny: "Wie, ist es nicht? Die Frau im Saunabereich meinte, das wäre kein Problem?"
    Kassentyp: "Ja, aber Sie sind ja länger hier als 10 minuten, und wir können das nur nach 10 Minuten stornieren."
    Genny: "Aber die Kollegin hatte gerade extra noch mit ihrer Chefin, der Frau König telefoniert, und gemeint, das wäre möglich?"
    Typ hinter uns in der Schlange, die langsam wieder bombastische Ausmaße angenommen hat: *grummel*
    Kassentyp 1: "Die Frau König war gerade hier und hat gesagt, dass das nicht geht."
    Caro: "Joah, dann ist das halt so, ne."

    Ich weiß nicht, ob der Kassentyp keinen Bock auf das Tarifdowngrade hatte, ob die Kommunikation gehakt hat oder ob die Saunamitarbeiterin uns einfach schnell abwimmeln wollte. Ich habe auch gar nicht erwartet, dass wir Geld zurückbekommen. Schließlich war es ja mein Problem, dass ich mich da so unwohl gefühlt habe. Aber zumindest eine Entschuldigung pro forma wäre nett gewesen. Und vor allem geht es gar nicht, uns erst eine Rückerstattung zu versprechen und uns dann abzuwimmeln, wenn wir danach fragen. Ich habe noch kurz einen badeigenen Feedback-Bogen ausgefüllt und eine beschissene Google-Bewertung für den Besuch hinterlassen, und dann sind wir wieder abgedüßt. Unentspannt und ziemlich grumpy.

    Wir gehen unserem Bad in Delmenhorst nie wieder fremd <3

    Geändert von Caro (10.10.2017 um 18:33 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •