Seite 141 von 142 ErsteErste ... 4191131137138139140141142 LetzteLetzte
Ergebnis 2.801 bis 2.820 von 2833

Thema: Bollfrat #4: Wash me white like one of your French girls

  1. #2801

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Zitat Zitat von La Cipolla Beitrag anzeigen
    Speed Racer wird zehn Jahre alt und steht auf Netflix. WORAUF WARTET IHR NOCH? Toller Text dazu.
    Hab ihn bereits im Kino gesehen, wo er wesentlich besser wirkt.
    Ansonsten... kein wirklich bahnbrechender Film.

  2. #2802
    Ich schließe mich da eher dem allgemeinen Tenor an und fand Speed Racer durch und durch furchtbar und grauenvoll ^^ Und das meine ich sowohl unter Berücksichtigung der Rolle als "goofy kid's movie", als auch als Anime-Adaption. Insofern stimme ich dem verlinkten Artikel auch nicht zu. Einen ernsten Matrix-esquen Film habe ich gewiss nicht erwartet, und gegen ein paar knallbunte Designs und lustige Gags habe ich prinzipiell auch nichts. Aber die permanent overactenden Darsteller waren nervtötend und was die Wachowskis da auf die Leinwand brachten, empfand ich insgesamt als wirklich niveaulos (denn auch Kinder sind nicht blöde und können verhältnismäßig komplexeres /härteres /thematisch und moralisch weniger oberflächliches Zeug verkraften und daran wachsen) und ästhetisch abgrundtief hässlich.

    Gerade letzteres war bei mir der Knackpunkt. Wenn sie in der Kinoversion selbst die Vorlage an Lächerlichkeit noch weit überbieten und die computeranimierten Rennen kaum weiter von irgendeiner Form von Glaubwürdigkeit entfernt sein könnten, dann läuft da irgendwas falsch. Ich weiß auch nicht, für wen genau das gemacht worden sein soll. Cool finden das höchstens noch die Kleinsten der Kleinen, aber die langweilen sich dann beim Rest des Films. Wenn man einen Cartoon machen und die dem inhärente (Un-)Logik verwenden möchte, dann ist es immer eine ganz schlechte Idee, das in Live-Action zu übertragen - zumindest so lange nicht äußerst cleveres und vorsichtiges Worldbuilding betrieben wird (vgl. "Falsches Spiel mit Roger Rabbit"), was hier nicht der Fall war. Speed Racer wirkt auf mich wie ein überladenes, aggressiv aufdringliches Videospiel ohne Sinn und Verstand. Sehr schade. Ein verdienter Flop. Über die Bezeichnung "Meisterwerk" kann ich in dem Zusammenhang nur schmunzeln

  3. #2803
    Shane Blacks The Predator:




    Hm. Nicht schauderhaft, nicht gut, wirkt bis jetzt auf mich bloß irgendwie generisch und unbeeindruckend für das Genre. Schade, hatte auf mehr gehofft. Aber hey, es ist ja wieder nur der erste Teaser.

  4. #2804
    Mowgli hält sich bewusst näher an die Dschungelbuch-Literaturvorlage und sieht meiner Meinung nach viel besser aus als die Disney-Version von 2016. Bonuspunkte gibts für den Verzicht auf das Singen von Liedern xD



  5. #2805
    Ich hab nach Planet of the Apes eigentlich Großes von Serkis erwartet, aber die CGI da gehört wohl doch eher in den Sünden-Thread...

  6. #2806
    Zitat Zitat von Itaju Beitrag anzeigen
    Ich hab nach Planet of the Apes eigentlich Großes von Serkis erwartet, aber die CGI da gehört wohl doch eher in den Sünden-Thread...
    Das Design der Tiere ist gewöhnungsbedürftig, aber auch interessant und experimentell. Die haben halt die Gesichter der Schauspieler gemorpht. Erkennt man tatsächlich darin wieder, wenn mans weiß. Mal ein anderer Ansatz, wenn auch nicht jedermanns Sache. Hab da aber schon Schlimmeres gesehen, das weit höhere Ansprüche vorgab. Dafür sehen die Umgebungen und diese ganze Welt hier viel greifbarer und realistischer aus. Schätze, vor allem weil nicht alles davon aus dem Computer kommt wie in Favreaus Version.

  7. #2807
    Ich dachte das Konzept wäre gewesen es fotorealistisch zu machen, hat auf halber Strecke gemerkt, dass es irgendwie nix wird und ist dann wieder ein paar Schritte zurück zu einem etwas cartoonigeren Stil gerudert. Find ich ästhetisch absolut null ansprechend. Entweder (almost) Photorealism wie in Planet of the Apes oder halt n stylisches Artdesign Animationfeature, aber das ist def. nix für mich.

    Ich schätze in der Richtung werden wir allerdings die Lion King "Live Action" Verfilmung bekommen.

  8. #2808
    Ich frage mich echt, wie viel Einfluss die Disney-Version von Favreau auf Serkis Projekt hatte. Letzteres wurde unter anderem so lange verschoben, um mehr Zeit zwischen die beiden Filmveröffentlichungen zu bekommen. Vielleicht gab es ja auch ein paar inhaltliche /ästhetische Planänderungen und Anpassungen, um sich weiter vom Konkurrenzprodukt abzuheben? Obwohl Mowgli schon mindestens genauso lange in Arbeit war wie der Film von 2016, wenn nicht sogar länger.

    Bale als Bagheera geht für mich in Ordnung, aber Cumberbatchs Shir Khan sieht wirklich sehr seltsam und unrealistisch aus.

  9. #2809

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin

    Die Prinzessinnen...

  10. #2810

  11. #2811
    Natürlich mit der Army. Sieht konzeptuell aber stärker aus als alles, was Transformers seit dem ersten Film gemacht hat. Also werde ich zumindest mal die Kritiken im Auge behalten. (Nicht, dass man bei dem Franchise zu viel auf die üblichen Kritiker geben sollte.)

    Und woah, Ralph sieht nach haaaart anstrengendem Disney-Franchising aus. O_ô Nicht, dass das was Neues wäre, aber der Trailer bestand praktisch zu 2/3 aus Disney-Kram und zu 1/3 aus anderen popkulturellen Anspielungen ... In dem Ausmaß ist das neu.

  12. #2812


    (der Trailer verrät scheinbar schon die halbe Handlung, daher angucken auf eigene Gefahr)


    Ich liebe das Okay, die Computereffekte mögen auch hier oft nicht ganz überzeugend sein und die Dialogfetzen im Trailer wirken recht clunky, aber das ganze Konzept finde ich so faszinierend, dass ich das auf jeden Fall im Kino sehen muss! Alleine schon, weil die da eine ganze neue Vision einer Zukunftswelt auf die Leinwand bringen. Nicht der übliche Sci-Fi, Fantasy und Superheldenkram und erst recht kein Sequel, Prequel oder Remake! Vielleicht bin ich auch nur ein riesiger Steampunk Fan (oder Dieselpunk, whatever, ihr wisst was ich meine). Von der Sorte gab es noch nicht viele Filme und das hier könnte der größte bisher werden ^^ Ich freu mich auf Mortal Engines.


    @Bumblebee: Sieht jetzt schon zehnmal besser aus als alle bisherigen, furchtbaren Bayformers-Hauptreihen-Filme! Denke das liegt zu einem großen Teil an Travis Knight. Und schaut euch nur mal das Design an! Geht viel mehr in Richtung Generation 1, mit dem Titelcharakter als VW Käfer. Und Starscream. Und old-school 80s Feeling. Ohne Explosionen alle drei Sekunden. Die Roboter kann man sogar erkennen und sind kein undefinierbares CGI-Durcheinander mehr! Wenn jetzt noch ein bisschen ehrlich-authentische Charakterdynamik hinzukommt - und davon darf man bei den Verantwortlichen diesmal ausgehen - wird das locker der mit Abstand beste live-action Transformers-Film bisher. Herbie meets How to Train your Dragon


    @Ralph Breaks the Internet: Mich hat der erste Teil schon nicht so richtig überzeugt. An der Fortsetzung habe ich gar kein Interesse mehr und die Vorschau bestätigt mich in dieser Grundhaltung.

    Geändert von Enkidu (06.06.2018 um 03:45 Uhr)

  13. #2813
    Wenn es das Ziel des Ralph 2 Trailers war, mein Interesse an dem Film auf 0 zu senken, dann war er ein voller Erfolg... Kann mir jedenfalls Interessanteres vorstellen, als mir eine 1 1/2 Stunden lange Clipsammlung aus Disney- und Internetanspielungen anzusehen...

  14. #2814

  15. #2815



    Einer der wenigen Filme, die ich tatsächlich in 3D sehen möchte. Sieht wirklich groß und episch aus. Und dass sie im Trailer von "Conclusion" sprechen lässt hoffen, dass sie ihr Versprechen einhalten und es bei einer Trilogie belassen, anstatt demnächst noch ein unnötiges Sequel nach dem anderen rauszuhauen, während die Qualität leidet (siehe die Shrek- oder Ice Age Franchise).

    Alleine schon der Moment am Anfang vom Trailer wo sie die Szene aus dem ersten Teil zeigen ^^ The feels! Ich liebe die vorherigen beiden How to Train Your Dragon Filme (wobei der erste immer noch der beste war). Besonders die Soundtrack-Meisterwerke von John Powell zählen für mich zu den besten der gesamten Filmgeschichte! Bin also super gespannt auf den dritten und freue mich riesig darauf.

    Möchte in dem Zusammenhang nochmal unterstreichen, wie toll es ist, dass die Helden dieser Reihe mit jedem Film "mitwachsen" und im nächsten Abenteuer älter dargestellt werden. Das könnten ruhig mehr Animationsfilm-Fortsetzungen wagen.

  16. #2816
    Bin mal gespannt. Finde es auf jeden Fall auch cool, dass deutliche Zeitsprünge zwischen den Filmen liegen. Aber kommt es mir nur so vor, aber sieht Toothless irgendwie "runder" aus als sonst? Irgendwie schon fast "weichgezeichnet", wenn das Sinn macht. Mir kommt es vor, als hätte seine Haut weniger Textur (auch bei dem weißen Drachen), was seltsam wirkt.

    Was ich mir aber gewünscht hätte, und was laut Trailer aber wohl nicht passieren wird, ist, dass der Schwerpunkt mal gänzlich auf Abenteuer liegt. Ich finde es ehrlich gesagt etwas müßig und erzwungen, wenn jeder Film mit einer großen Schlacht gegen Bösewicht XYZ enden muss. Das war imo nie das beste am Franchise und ich fänd es viel schöner, wenn es einfach mal um Erkundung und Abenteuer gehen würde, gerne auch mit ein paar dramatischen Momenten, aber ohne wieder auf die unausweichliche "alles entscheidende" Schlacht hinauszusteuern.

    Na ja, zumindest für den Soundtrack wird es sich schon hoffentlich lohnen. Denke jedenfalls, dass ich mir den im Kino ansehen werde, auch wenn ich jetzt keinen Hype verspüre. Fand den zweiten Teil zwar noch gut, aber von der Stimmung teils zu inkonsistent, was aber generell etwas ist, was ich vielen amerikanischen Animationsfilmen anlasten würde, wo der Humor oft zu aufdringlich wirkt und in wichtigen Momenten oft die Atmosphäre zerstört.

    Geändert von Narcissu (08.06.2018 um 00:03 Uhr)

  17. #2817
    Irgendwie befürchte ich ja, dass Mortal Engines trotz oder gerade wegen dem relativ frischen Setting ein kolossaler Flop an den Kinokassen werden wird. Und - ganz ehrlich - der Trailer überzeugt mich zumindest schon mal nicht auf spannender/emotionaler Ebene. Mir fehlt da nach wie vor der Bezug zu einer sympathischen Hauptfigur oder der (abstrusen) Welt an sich, der Trailer ist auch nicht gerade einnehmend geschnitten, eher langweilig. Für mich ist bisher zumindest kein Marketingbemühen zu erkennen, was mich vom Gegenteil überzeugen soll.

    Drachenzähmen leicht gemacht 3 ist natürlich herzallerliebst. Sollte vielleicht auch endlich mal den zweiten Teil schauen!

  18. #2818


    Sogar inklusive rosa Elefanten!! Okay, ich bin offiziell interessiert.

  19. #2819

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Nachdem mich schon der Zeichentrickfilm nie interessiert hat, werde ich auch auf diese Realverfilmung verzichten. Kommt ja zum Glück noch mehr.

  20. #2820
    Mich überrascht, wie positiv und teilweise begeistert die Reaktionen im Netz auf den Dumbo-Trailer sind. Ich mein, okay, das sieht definitiv nach einem von Burtons besseren Arbeiten aus, hat einen beeindruckenden Cast und könnte an seine tollen früheren Filme anknüpfen, wenn wir Glück haben. Aber irgendwie bin ich einer der ganz wenigen, die es noch nicht so richtig fühlen... Vielleicht liegt es für mich an zu vielen aufeinanderfolgenden Enttäuschungen von Burton, vielleicht auch schlicht daran, dass der original Animationsfilm mich als kleines Kind traumatisiert hat und nie zu meinen Disney-Favoriten zählte (hehe), oder daran, dass im Live-Action-Remake doch wieder viel zu viel nach Greenscreen und unglaubwürdiger Computer-Zauberei aussieht. Keine Ahnung. Ich lass mich mal überraschen aber bis jetzt noch nichts, was ich im Kino sehen muss.


    Zitat Zitat von Cutter Slade Beitrag anzeigen
    Irgendwie befürchte ich ja, dass Mortal Engines trotz oder gerade wegen dem relativ frischen Setting ein kolossaler Flop an den Kinokassen werden wird.
    Das befürchte ich eigentlich auch, aber ich hoffe das beste

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •