mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 1 von 16 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 315
  1. #1

    QFRAT #260 - Let the OS war commence!

    In nahtlosem Übergang vom letzten Thema des vorigen QFRATs, hier der neue mit dem Thema: Betriebssystem. XD
    Jaja, das kommt davon, wenn man einen Informatiker ein OT eröffnen lässt…
    Also:

    Was für Betriebssysteme verwendet ihr derzeit? Welche habt ihr schon verwendet und was haltet ihr von ihnen? Seid ihr immer bei Windows gewesen, treue Mac-Fans oder gar Linux-Unterstützer seid jeher?
    Macht ihr euch über solche Themen überhaupt Gedanken oder verwendet ihr einfach, was gerade am PC ist (bzw. euch wer mit Ahnung installiert )?

    Daneben kann aber natürlich auch nach Herzenslust OT gepostet werden. ^^

    Viel Spaß!


    -------------------

    Zitat Zitat von Aldinsys Beitrag anzeigen
    Ubuntu ist nett, aber mir gehen paar Sachen auf die Nerven wie zum Beispiel das miese Webseitenrendern von Firefox. Auf Mac OS X und Win 7 sieht das so viel besser aus.
    Das ist doch schon seit Ewigkeiten nicht mehr so. o_O Vielleicht hast du nur irgendein Package nicht, das kann dir bei Ubuntu natürlich passieren. :-/ Aber hier mit Compiz sieht alles genauso wie unter Windows aus (also, die Webseiten halt).
    Zitat Zitat
    Das Starten auf der alten Kiste dauert aber genauso lang wie bei Win 7 bei mir.
    Woah! o_O" Entweder Windows 7 ist um Eckhäuser schneller als die vorigen, oder bei deinem Ubuntu passt echt was nicht. O_o Wie lang braucht's denn ca.?
    Zitat Zitat von Kate Beitrag anzeigen
    Ist ohnehin keine wichtige Installation gewesen und kaum Logs oder anderer Kram hier drauf, da installier ich mir lieber 'n frisches 10.04, anstatt da rumzufriemeln.
    Ich hau mir /home immer auf eine eigene Partition, da ist das im Fall der Fälle noch unproblematischer. ^^ Das geht ja unter Windows afaik nicht so, die Eigenen Dateien sind immer auf C:, oder? *kratz*
    Zitat Zitat von Trigaram Beitrag anzeigen
    Dafür braucht man doch nicht unbedingt Ubuntu - ein Macbook reicht da auch schon aus...
    Naja, aber preislich ist da schon ein kleiner Unterschied. XD Bzw. in der freien Wahl der Hardware.
    Außerdem habe ich sogar mal einen Test gesehen, wo Ubuntu tatsächlich auf einem Macbook schneller war als OS X. Muss jetzt nicht repräsentativ sein, und wenn war's wohl eh knapp, aber imo trotzdem beeindruckend. ^^
    A human is a system for converting dust billions of years ago into dust billions of years from now via a roundabout process which involves checking email a lot.

  2. #2
    Zitat Zitat von drunken monkey Beitrag anzeigen
    Ich hau mir /home immer auf eine eigene Partition, da ist das im Fall der Fälle noch unproblematischer. ^^ Das geht ja unter Windows afaik nicht so, die Eigenen Dateien sind immer auf C:, oder? *kratz*
    Doch, die kann man auslagern, indem man den Ordner aus /Dokumente und Einstellungen einfach irgendwo anders hin kopiert. Fänd ich auch ziemlich dämlich wenn's nicht gehen würde, da ich eigentlich nur Windows auf C: haben will.

    Und weil's grad um Software geht (auch wenn ich kein Freund von Chrome bin):

    http://www.youtube.com/watch?v=nCgQDjiotG0
    Geändert von robx (07.05.2010 um 14:45 Uhr)

  3. #3

    [JRPG-Challenge '18] Underworld's Nemesis
    stars_mod
    Den Anfang habe ich mit Windows 95 gemacht. Damals war es ganz lustig, aber wurde halt irgendwann überholt. Also kam Windows 98 auf meinen Rechner. Das hatte ich dann eigentlich ziemlich lange, 2000/ME/NT/XP waren schon längst draußen und habe dann irgendwann einen PC mit Windows 2000 bekommen. Den hat dann aber meine Mutter übernommen und ich bekam XP. Heute habe ich den immernoch und will auch, ehrlich gesagt nichts anderes. Vista ist MMn Müll und Windows 7 brauche ich nicht. Egal, ob es besser ist oder nicht. Solange ich noch das auf meinem Rechner machen kann, was ich will, brauche ich auch kein anderes System. Man könnte also sagen, ich bin ein mit fast allen Wassern gewaschener Windows-User. ^^

    Btw. Danke für die Schließung meines anderen Threads, wer auch immer das war. Ich hätte mich vorher vergewissern sollen.

  4. #4
    windows 3.1
    windows 95
    windows 98
    windows xp
    windows vista

    hauptkriterium ist, dass meine gewünschten programme funktionieren sollen.
    die aversionen, welche ich schon bei vielen nerds sehen konnte, sind irrelevant. von mir aus könnte es auch mac, linux usw sein, solange die handhabung stimmt.
    the world is not beautiful. therefore it is
    sehe Samurai Champloo, Todeszug nach Yuma, Red Desert, Stardust, Strings
    filmrezensionen http://leon-filmrezensionen.blogspot.com/
    filmsammlung http://www.ofdb.de/usercenter/view.p...id=87705&Anz=F

  5. #5
    Vor langer langer Zeit... hatte ich einen Win95- Rechner. Irgendwann später hab ich mir dann einen Rechner gekauft, auf dem ich dann WinXP-Pro instaliert hatte. Irgendwann war auch der Schrott und vor ca. 1,5 Jahren hab ich mir dann einen Laptop gekauft, auf dem leider WinVista-Home-Schwachsinn drauf war.
    Den Laptop hab ich immernoch, allerdings Info-Studium sei dank nun mit Win7-Pro.

    Hatte auch mal eine Zeit versucht mit Ubuntu klar zu kommen, aber Windows ist, wenn man nur damit freizeitmäßig gearbeitet hat natürlich einfacher.
    Die cmd ist auch viel cooler als das Terminal!!!

  6. #6
    Zitat Zitat von R.F. Beitrag anzeigen
    Hatte auch mal eine Zeit versucht mit Ubuntu klar zu kommen, aber Windows ist, wenn man nur damit freizeitmäßig gearbeitet hat natürlich einfacher.
    Naja, nicht mal das muss sein. *kratz* Man ist's meist einfach nur gewöhnt – aber wenn man eingearbeitet ist, haben zumindest früher Windows-Rechner mEn noch öfter Probleme gemacht (Viren, Würmer, Instabilität oder sonstige Spinnereien).
    Aber Windows 7 soll jetzt echt einige Sachen, die früher einfach nur grottig waren, besser gemacht haben, also kann ich's auch verstehen, dass du jetzt mit Windows 7 zufrieden bist. Das allerdings:
    Zitat Zitat
    Die cmd ist auch viel cooler als das Terminal!!!
    habe ich noch nie von irgendwem gehört. XD Aber kommt wohl auch auf die Gewöhnung an. ^^"
    A human is a system for converting dust billions of years ago into dust billions of years from now via a roundabout process which involves checking email a lot.

  7. #7
    Privat auf dem Notebook mit Ubuntu, Win 7 und XP. Auf demA Smartphone Android. Auf der Arbeit kommt momentan Win 7 zu Einsatz und in der Schule arbeite ich zur Zeit mit MacOS X.

    Also eine sehr bunte Mischung. Leider sind die Gma500-Treiber für Linux zur Zeit mehr schlecht als recht. Und von Intels Seite scheint sich da auch nichts zu tun. >_>

  8. #8
    Zitat Zitat von drunken monkey Beitrag anzeigen
    Naja, nicht mal das muss sein. *kratz* Man ist's meist einfach nur gewöhnt – aber wenn man eingearbeitet ist, haben zumindest früher Windows-Rechner mEn noch öfter Probleme gemacht (Viren, Würmer, Instabilität oder sonstige Spinnereien).
    Aber Windows 7 soll jetzt echt einige Sachen, die früher einfach nur grottig waren, besser gemacht haben, also kann ich's auch verstehen, dass du jetzt mit Windows 7 zufrieden bist. Das allerdings:

    habe ich noch nie von irgendwem gehört. XD Aber kommt wohl auch auf die Gewöhnung an. ^^"
    Schlag mich allerdings schon seit einiger Zeit mit der Idee rum, Ubuntu auf eine andere Partition zu schreiben, da wir in der Uni ja praktisch nur unter Linux arbeiten, bzw. Programme schreiben, die vor allem Linuxkompatibel sein sollen. Insofern wärs natürlich nicht schlecht, da ich dann nicht bei jeder Programmkontrolle auf den Uni-Server zugreifen müsste
    Aber bis es soweit ist, müsste ich erstmal die Installation ausführen und ewig Dateien umherschieben, Internetverbindung auf Linux einstellen...

    Tja die cmd ist von Haus aus weiß auf schwarz, wärend beim Terminal anfangs scharz auf weiß angesagt ist
    Natürlich könnte ich das auch umstellen, aber nö... Die Ubuntu-Optik gefällt mir sowieso nicht so wie die in Windows (ein Microsoftfehler, der mal was positives bringt )
    Ein positiver Aspekt von Linux ist, dass es kostenlos ist, wird aber von der Tatsache geschmälert, das Win7 ja auch kostenlos war

  9. #9
    Hab glaube ich mit Widnows 98 angefangen, später dann Windows ME. Hatte halt noch nicht so die Ahnung von Computern zu der Zeit, aber im Nachhinein betrachtet war ME schon ziemlich die Pest. XP benutze ich jetzt seit 2 PCs und sobald eine neue HDD eintrudelt, was wahrscheinlich demnächst der Fall ist, steige ich auf Windows 7 um.

    Ich hatte übergangsweise mal Ubuntu installiert, als ich kein Windows hatte und war sehr positiv überrascht, da ich nicht besonders viel erwartet hatte. Rein zum Arbeiten und Surfen fast schon angenehmer als Windows, weil's nicht so überladen ist, aber da ich immer noch ab und zu mal spiele, ist Windows unausweichlich.

    OS X nur mal für schulische Zwecke und bei Freunden benutzt, macht aber einen ganz guten Eindruck. Ist halt alles schön konform und benutzerfreundlich.

  10. #10
    Bei Linux ist das Problem, dass es einfach im Business-Bereich, wenn man automatisierte Funktionen braucht, die einem viel Geld sparen und das Leben einfacher machen, oftmals gar nicht zu gebrauchen ist. Und wenn doch, dann nur so halbherzig.

    Ich bin und bleibe bei Windows, weil mir dort insgesamt das Konzept gefällt und ich auf Komfortabilität stehe. Außerdem ist Windows mit fast allem kompatibel, vorallem was neue Technik betrifft.
    ~Death's vastness holds no peace. I come at the end of the long road - neither human, nor devil. All bends to my will~

    ~What do you intend to accomplish by avoiding... God's justice? Where will you go...?~

  11. #11
    [QUOTE=drunken monkey;2577889]


    Zitat Zitat
    Das ist doch schon seit Ewigkeiten nicht mehr so. o_O Vielleicht hast du nur irgendein Package nicht, das kann dir bei Ubuntu natürlich passieren. :-/ Aber hier mit Compiz sieht alles genauso wie unter Windows aus (also, die Webseiten halt).
    Das Layout usw.. sieht genauso aus, aber die Schrift sieht nicht so gut.

    Zitat Zitat
    Woah! o_O" Entweder Windows 7 ist um Eckhäuser schneller als die vorigen, oder bei deinem Ubuntu passt echt was nicht. O_o Wie lang braucht's denn ca.?
    Bei beiden so eine halbe Minute. Der Rechner ist aber auch alt.



    Zitat Zitat
    Naja, aber preislich ist da schon ein kleiner Unterschied. XD Bzw. in der freien Wahl der Hardware.
    Außerdem habe ich sogar mal einen Test gesehen, wo Ubuntu tatsächlich auf einem Macbook schneller war als OS X. Muss jetzt nicht repräsentativ sein, und wenn war's wohl eh knapp, aber imo trotzdem beeindruckend.
    Der große Vorteil von Mac OS X + Macbook (Pro) ist, dass alle Komponenten gut an das Betriebssystem angepasst sind. Tastaturkürzel, Tastaturbeleuchtung, Sondertasten und vor allem das Energiemanagement. Ich habe hier u.a. auf einem neueren Macbook Pro auch Win 7 unter Bootcamp laufen und während es für Spiele gut geeignet ist, so nervt es beim arbeiten, da das Tastaturlayout anders ist. Zudem hält der Akku unter Windows und Linux auf Macs nicht so lange wie unter Mac OS X. Und Apple hat kein Bestreben, daran was zu ändern. Warum sollten sie auch.

  12. #12
    Zitat Zitat von drunken monkey Beitrag anzeigen
    Was für Betriebssysteme verwendet ihr derzeit? Welche habt ihr schon verwendet und was haltet ihr von ihnen? Seid ihr immer bei Windows gewesen, treue Mac-Fans oder gar Linux-Unterstützer seid jeher?
    Auf dem Laptop laufen abwechselnd Win7 Home Premium und Xubuntu, auf dem Desktop-PC Win7 Ultimate und Ubuntu, extrem an mich angepasst, mit nachträglich installiertem xfce4.4, ohne Panels etc., sehr geil.


    Zitat Zitat
    Woah! o_O" Entweder Windows 7 ist um Eckhäuser schneller als die vorigen
    Ist's tatsächlich. Ist das erste Windows, das ich wirklich gern und ohne große Beschwerden nutze. Was jedoch hin und wieder mal passiert, ist, dass es mir die WLAN-Verbindung kappt und sie nicht wieder herstellen lässt, warum auch immer. XD Da muss ich dann öfter mal rumklicken und den Wizard drüberlaufen lassen und hoffen, dass er das bereinigt. Tut er dann nach einer gewissen Anzahl an Versuchen auch.^^'

    Zitat Zitat
    Ich hau mir /home immer auf eine eigene Partition, da ist das im Fall der Fälle noch unproblematischer. ^^
    Würde ich ja auch tun, hätte ich noch eine Partition frei. Aber es sind hier maximal vier Partitionen möglich, warum auch immer, und zwei davon sind für Backup-Software oder so von Acer reserviert und ich will sie nicht verändern, aus Angst, keinen Garantieanspruch mehr zu haben. D:

    Zitat Zitat von robx Beitrag anzeigen
    (auch wenn ich kein Freund von Chrome bin)
    Warum nicht? Chromium ist doch derbst geil. Gäb's keinen Firefox, würde ich definitiv SRWare Iron nutzen. Wobei, gäb's keinen Firefox, gäb's auch keinen Chromium, keinen Chrome und somit auch keinen Iron... o.o

    Auf Arbeit, soll heißen, sollte ich die Stelle kriegen, werde ich auch unter Win7 arbeiten. Leider nicht OS X. :< Letzteres jedoch würde ich am liebsten nutzen, tut's als Hackintosh nur leider nicht so mit meiner Hardware und ein MacBook Pro ist mir momentan zu teuer. D: Hab's dennoch hin und wieder in einer Virtual Machine laufen. Natürlich nur, um damit zu prahlen, dass ich's kann. Und so!

    Zitat Zitat von Aldinsys Beitrag anzeigen
    Das Layout usw.. sieht genauso aus, aber die Schrift sieht nicht so gut.
    Dann kopier dir doch einfach von deiner Windows-Installation die entsprechenden Fonts rüber, setz sie in Firefox als Standardfonts und pass gegebenenfalls noch das Rendering an, done.

  13. #13
    Ich habe windows XP und als standardbwowser Firefox.
    Sig ist in bearbeitung Kommt bald wieder.

  14. #14
    Zitat Zitat von Aldinsys Beitrag anzeigen
    Das Layout usw.. sieht genauso aus, aber die Schrift sieht nicht so gut.
    Mal ins blaue geraten: Kantenglättung? Wenn ja: Ist gewöhnungsbedürftig, kann man aber auch abstellen. Unter Windows siehts mit Kantenglättung imo schlimmer aus
    Ich hab früher Windows ME verwendet (welches gar fürchtergräuslich war) und verwende bis heute noch XP auf meinem Gaming Rechner. Vista fand ich schrecklich, 7 werde ich mir beim nächsten Aufrüsten wahrscheinlich zulegen, da es mir sehr gefällt. Auf meine portablen Rechner kommt mir aber nie und nimmer Windows Dafür ist mir da alles zu umständlich. Seit ich irgendwann Suse und später Ubuntu kennengelernt habe, habe ich ein wenig Distrohopping betrieben, mich aber so langsam auf Linux Mint eingependelt. Kommt standardmäßig flott daher, hat gescheite Programme an Bord und man muss nicht wie unter Windows und anderen Distris ewig und drei Tage Codecs nachinstallieren. Läuft halt out-of-the-box ohne große Konfiguration - finde ich super Außerdem ists super benutzerfreundlich. Auf meinem Netbook teste ich seit einer Weile Moblin, das läuft aber noch nicht so toll. Sieht zwar schick aus und hat eine wunderbare Nutzeroberfläche, ist aber auch noch ziemlich buggy. Da erhoffe ich mir von Meego mehr.
    Geändert von WeTa (07.05.2010 um 19:37 Uhr)

  15. #15
    http://www.youtube.com/watch?v=jpFFzWPzA2c

    Damit auch wieder normale Posts hier drin kommen... einen QFRAT über OS aufzumachen, kann auch nur einem besoffenen Affen einfallen :P

  16. #16
    Das Thema hat länger gehalten als vorgegebene Themen es sonst meist tun. So what.

    Ich geh mal wieder arbeiten. Wieder mal. Gerade drei Stunden zuhause. Gosh, fürchterbare Woche.

  17. #17
    Meh, morgen TOEFL Test.
    Reading. Check!
    Listening. Check!
    Speaking. Meh, ich muss da noch viel zu lang nachdenken, anstatt loszuplappern.
    Writing. Joa, geht schon. Fast-Check!

    Der Speaking Teil nervt so. Ich verplappere mich da ständig. Und du hast nur 45 Sekunden Zeit deinen Text in das Headset reinzusprechen. Grammatik und Aussprache sind schon in Ordnung.

  18. #18
    Früher hatte ich Windows 98/2000/XP/Vista. Bin dann ne Weile auf Linux gefahren (Fedora) und bin jetzt auf einem iMac unterwegs. Allerdings auch Windows XP unter Bootcamp und ein Netbook mit Ubuntu drauf.

    Windows finde ich eigentlich in Ordnung, allerdings finde ich es nervig, dass man sich da immer auch um die Sicherheit kümmern muss.

    Linux hat einige recht nette Features, etwa das Terminal oder die vier Desktops. Allerdings treibt es mich in den Wahnsinn, dass es nur funktioniert, wenn man dieses oder jenes Paket hat, ständig werden 5 Millionen Pakete aktualisiert, und andauernd muss man irgendwo im Internet irgendwas nachgucken, damit stinknormale Sachen wie Flash (wieder) funktionieren. Es mag mächtig und stabil sein, aber benutzerfreundlich ist es null.

    Mit Mac OS X bin ich bisher am zufriedensten. Schicke Oberfläche, die simpelste Installation von Programmen, die man sich vorstellen kann, auf die Hardware abgestimmte Software und neuerdings auch ein stabiler Linux-Unterbau. Das einzige, was ich vermisse, ist eine richtige Taskleiste.

  19. #19
    Zitat Zitat von Aldinsys Beitrag anzeigen
    Meh, morgen TOEFL Test.
    Reading. Check!
    Listening. Check!
    Speaking. Meh, ich muss da noch viel zu lang nachdenken, anstatt loszuplappern.
    Writing. Joa, geht schon. Fast-Check!
    Meh, Cambridge-Einstufung.

    Niveau: Fluent.



    Das habe ich dem Chan und dem Lesen zu verdanken.


    ATM bin ich gerade dabein, eine Taxonomie für Mecha zu entwickeln. Ich habe schon eine Klasse für die Oberkörper alle Gundam gefunden...hey, das erinnert mich...ich habe noch keine Klassifizierung für Mecha mit zwei Cockpits in verschiedenen Positionen...daym. Die ganzen Mortar Headds werden ATM nur durch ihre Klasse Füße - High Heeled - definiert...aber das sie zwei Cockpits an unterschiedlichen Orten haben schließt sie viel besser von den übrigen aus. Das Merkmal teilen sie nur mit Zergapain-Maschinen, einigen MA und einem Arm Slave...

    ...brauche auch noch generelle Formkriterien...

    Wäre lustig, wenn man in Zukunft nur ein Bild braucht, um die Maschine zu identifizieren.

    Nebenbei kann man dieses Ordnungssystem dann mit Usertags überlegen, welche die einzelnen Teile identifizieren und auf ihre Vorgänger zurück führen...würde alles in allem eine gute Basis für die Scratchbuilding-Seite geben, die jemand vorschlug. Ich meine, ein Hindernis für Enthuasiasten ist, dass die Modellbau-Freaks die ganzen Teile nicht identifizieren können, aber das Groß von uns eben nicht zu denen gehört.

  20. #20
    Zitat Zitat von Ianus Beitrag anzeigen
    Meh, Cambridge-Einstufung.

    Niveau: Fluent.

    Ich habe mit Englisch keine Probleme, aber ich verstehe den Sinn dieses Test für mich immer noch nicht. Ich muss den Test ablegen, damit ich an einer deutschen Uni mit ein paar englischen Vorlesungen studieren kann. Also genau das, was ich schon seit Jahren ohne Probleme mache. Naja, wenigstens kann ich in den nächsten 2 Jahren damit ins Ausland. Trotzdem ist das ein doofer Test. So viel Geld und 4 Stunden von meinem wertvollen Wochenende gehen dafür drauf...

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •