Seite 1 von 28 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 557

Thema: WG #52 - Der Kreis des Lebens

  1. #1

    WG #52 - Der Kreis des Lebens

    --> WG #51, der Tag nach der Schlacht






    §1. Posting: Der Thread soll nicht in einer Spam Party oder in irgendwelchen Streitereien enden, weswegen auch in diesem Thread die gesamte Netiquette gilt.

    §2. Spam: Der Thread soll zum entspannen der User da sein, eine gemütliche Plauderecke darstellen. Es ist zwar in gewisser Weise nicht unabdingbar einmal einen kurzen Post zu verfassen, dies sollte aber nicht an der Tagesordnung stehen.
    Was als Spam angesehen wird, entscheidet die Moderatorenbelegschaft.

    §3. Sinnfreiheit der Posts: Bis zu einem gewissen grad ist dies vertretbar, nur wie gesagt das soll kein Spam-Thread oder ein Müllthread werden wo Spammer ihren Postingcounter mit erhöhen dürfen.

    §4. +1: Wer zu viele "+1-Postings" oder sonstige sinnlose Postings verfasst, kann mit einer Verwarnung rechnen, oder im Zweifelsfall mit einer auf 0-Setzung des Postingcounter rechnen.

    §5. Flaming: Was Flaming von anderen Usern angeht, wird mit einer sofortigen Verwarnung rechnen müssen. Wir wollen hier eine ordentliche Diskussionsplattform und keine Reibereien.




    §7. Eröffnung: Ein WG Thread wird ausschließlich von einem zuständigen Moderator, Community GF oder einem von Moderatoren beauftragtes Staffmitglied eröffnet.

    §8. Zuständigkeit bei Nichtbeachtung der Regeln: Wer ist verantwortlich für dieses Ding? - Ding? Nein Scherz. Hauptansprechpartner/Verantwortlicher für das anschwärzen von Spamern, Flamern sind natürlich die Moderatoren.




    Tja, seid willkommen zu einer neuen Runde der WG.
    Ihr habt euch sicher gefragt, warum ihr so lange auf das Spam-Kleinod verzichten habt müssen?

    Wir haben uns eine Kleinigkeit einfallen lassen, die wir mal die nächsten Monate testen werden. Und zwar gibt es jeden Monat nur eine WG, die fasst dafür genau 555 Postings, anstatt der "300" wie früher.

    Eine neue Folge-WG wird nur dann im nächsten Monat eröffnet, wenn sich 100 Abstimmer beim Projekt des Monats eingefunden haben, so können wir die einzelnen Maker-Highlights dieses Forums noch mehr verzahnen


    So, nun aber zum neuen Thema:
    Der Kreis des Lebens

    Wie die meisten von euch wissen werden, steht der Februar nach dem aztekischen Mondkalender für Philosophie und Erleuchtung und für Fragen, welche das harmonische Miteinander regeln.

    Aus diesem Grunde haben wir uns für diesen Monat für ein kontroverses philosophisches Thema entschieden, welches wir gezielt und bewusst mit unserer Gemeinschaft verbinden wollen.

    Kurzum: Es geht um den Werdegang innerhalb einer Gemeinschaft.

    Vielen von uns, die schon lange dabei sind, fällt immer mal wieder auf, wie sehr der klassische Werdegang eines Mitgliedes dem Leben an sich ähnelt, mit all' seinen Stationen:

    Kleinkind
    Ein forenjunger User kommt an, er ist noch ein bisschen scheu, versteckt sich hinter den Beinen von Muttern, er ist neugierig und weist vielleicht sogar noch ein bisschen Naivität im Umgang mit dem Maker auf.

    Kind
    Der User gewöhnt sich langsam an das Forum, er schließt Freundschaften, kommt zurecht. Er hat gelernt, auf wen es sich lohnt zu hören, wenn er etwas lernen möchte und er findet sich ein. Seine Projekte erwachen und stellen sich als ambitioniert und realisierbar heraus. Mit großer Begeisterung teilt er eben erworbenes Wissen und kleinere Streitereien sind für ihn schnell vergessen.

    Jugendlicher
    Der User kommt in die Pubertät...
    Er denkt, er hat nun die Weisheit mit Löffeln gefressen, er hält sich für wichtig und unentbehrlich für die Gemeinschaft und glaubt, dass er sich alles erlauben kann.
    Er wird rebellisch, launisch, arrogant und unleidlich. Seine Projekte sind so unbeständig wie sein Wesen, er testet seine Grenzen aus und er schließt sich mit Seinesgleichen zu Klüngeln zusammen, manchmal sogar mit "Jugend"banden, die dann zusammen im Sinne einer rockigen Motorrad-Gang ihre Umwelt/Forum terrorisieren.
    Sie glauben, ihrem jugendlichen Charme würde alles vergeben werden...

    Erwachsener
    Irgendwann kommt die Zeit, in der sich der User alle Hörner abgestossen hat. Wenn er nicht gebannt wurde oder das Interesse am Forum verloren hat, dann wird er ruhig und sesshaft. Er hilft gerne und mit ruhiger Hand, er arbeitet beständig an seinen Projekten und wenn er streitet, dann mit geringer Leidenschaft oder einfachen Stammtischparolen, da er bereits in seiner Jugend viele Gefechte gestritten hat und oft das Gefühl hat, dass bereits alles gesagt wurde.

    Großvater
    Sie sind die kleinen Legenden des Forums. Sie waren schon alt, als man sich angemeldet hat und die meiste Zeit bringen sie still in ihrem Schaukelstuhl zu. Ab und an melden sie sich bei bestimmten Themen zu Wort und glänzen durch Kenntnisse der Materie, auch wenn ihr Wissen um die Community oftmals nicht auf dem neuesten Stand sind.
    Sie sind diejenigen, die vom Forum nicht lassen können und am liebsten von der "guten" alten Zeit schwärmen.


    Tja, es ist klar, dass nicht jeder User jedes Stadium durchmacht und natürlich ist es - wie bei allen Themen der von mir nicht sehr wertgeschätzten Philosophie - so, dass sich viel darüber diskutieren lässt.
    Manche - so glauben wir zu beobachten - wechseln ihre Sparte nie, manche wechseln oft zwischen diesen Beschreibungen, aber manchmal steckt eine Person so offensichtlich in einem Klischee, dass es einfach auffällt und wir schmunzelnd ab und an an derlei Beispiele denken müssen.


    Kurzum: Die Community wächst, sie gedeiht, sie ist manchmal wie ein Lebewesen, manchmal wie eim Zwergenstaat, manchmal wie eine Familie und dann wieder wie ein Ameisenschwarm. Sie verändert sich, sie wechselt ihr Gesicht, ihre Präferenzen und ihren Ruf.


    Und die Themenfrage dieser WG ist, bevor wir nach zwei Antworten das Thema wechseln: Wo seht ihr euch innerhalb dieser Gemeinschaft?

  2. #2
    Erster.

    Ich sehe mich da schon irgendwie als Erwachsener, aber irgendwie fehlt noch etwas zwischen Jugendlicher und Erwachsener. Ich würde sagen, ich schaue ab und zu mal rein und poste zu wenigen Themen wirklich was. Auch spiele ich nicht mehr soviele Makerspiele und makere selbst eigentlich gar nicht, außer eben Storys schreiben. Auf Streit hab ich keinen Bock.^^

    Mal schauen, wielange diese WG bestehen bleibt. Irgendwie könnte ich wetten, dass die wieder nach einer Woche fast voll ist, weil 2-3 Leute sich über 10 Seiten unterhalten. -.-

  3. #3
    Naja, jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.

    Wenn die Gemeinschaft die WG nach einer Woche schon voll hat, dann hat die Gemeinschaft eben "gesprochen."

    Ja, es fehlen bestimmt zwischen den 5 sehr starren Abgrenzungen noch Tonnen feiner Nuancen, aber in Abstimmung mit dem Maya-Kalender wollten wir einfach mal ein paar Gedanken zu Papier bringen, die einem in der täglichen Arbeit immer wieder auffallen.

  4. #4
    Ich sehe mich irgendwo zwischen Foren-Erwachsener und -Großvater. Ich gehe auf mein neuntes Forenjubiläum im Juni zu. I feel old. Gut, wir haben nur eine Handvoll ältere Gesteine hier.
    Ach damals wars eben besser.

  5. #5
    Ich bin voll in der inkonsequenten Jugendlichen-Phase. Unmotiviert mache ich Tag für Tag irgendwas, meistens, weil die Welt mich dazu "zwingt". Man kann fast sagen, ich mache nichts produktives. Insofern stimmt die Beschreibung voll mit mir ein. Allerdings verfüge ich über keine fiese Motorradforengang. Ist mit mir was falsch, Dr. Daen Sommer? D:

  6. #6
    Dr. Daen Sommer antwortet:

    Zitat Zitat
    Nein Karl, mit dir ist alles gesund und in Ordnung.
    Auch du hast deine Gang, die zusammen mir dir deinen Idealen nacheifert. Auch ihr zertretet unter euren Schlangenlederstiefelpostings Threads von Leuten und auch wenn ihr nur wenig Gas gebt, kann man in der kleinen Siedlung das Röhren eurer Maschinen hören.
    Du musst dir also keine Sorgen machen.

  7. #7
    Darf man sich denn zu den Forenerwachsenen rechnen, wenn man gerade erst ungefähr zweieinhalb Jahre dabei ist?

    Zumindest was die Projekte angeht, identifiziere ich mich jedenfalls voll mit dem Punkt. Allerdings bringt mich das auch zu folgendem Punkt:

    Wie einige von euch sicher festgestellt haben, läuft derzeit von Seiten der CGF aus der diesjährige Poetry Slam, bei dem von Seiten der Teilnehmer auch einige sehr interessante Beiträge dabei sind. Leider entspricht das Votingverhalten der Abstimmer bei weitem nicht diesem Standard, wie ich bedauerlicherweise am Ende des letzten Votings feststellen musste. Ich würde mich daher freuen, wenn ihr dort (und auch bei allen weiteren Abstimmungen im Forum) bei passender Gelegenheit euer Kreuzchen machen würdet. Schließlich lebt ein Forum auch und vor allem von der Beteiligung seiner User.

  8. #8
    Zitat Zitat von BIT Beitrag anzeigen
    Darf man sich denn zu den Forenerwachsenen rechnen, wenn man gerade erst ungefähr zweieinhalb Jahre dabei ist?
    Sowas hängt ja weder vom echten, realen Alter ab, noch vom von der Dauer, die man hier ist.
    Es ist einfach die Schnelligkeit, in der man in die Community gewachsen ist.

  9. #9
    Ich finds immer seltsam mich in so eine kurzer Hand erstellte Rolle hineinstecken zu müssen, aber nach den Beschreibungen wär ich wohl eher "Jugendlicher". Auch wenn ich finde in diese Einteilungen sollte auch die Schriftsprache einfließen, zumindest benutze ich das immer als Richtlinie um mir ein Bild von jemandem zu machen xD

  10. #10
    Danke Daen, nun fühle ich mich alt

  11. #11
    Ich fühl mich so zwischen Kleinkind und Kind.
    Bin hier ja eher weniger aktiv im schreiben und habe auch selbst nach...*nachzähl* ...3 bis 4 Jahren, wo ich den Maker kenne, immer noch das Wissen eines fast blutigen Anfängers. Aber ich mache damit ja auch nicht wirklich was. Und verlernt habe ich auch zum Teil das, was ich damit mal konnte, wenn auch wenig. Aber ist ja alles halb so wild~ :>
    Im Forum fühle ich mich dennoch wohl und heimisch hier und lese gerne die Diskussionen über Themen wie "Eltern", "Glaubwürdigkeit", "Mord-freudigkeit",usw.. des Spiel-Protagonisten und andere RPGmaker Themen. ^^

    Geändert von chibi (09.02.2010 um 12:20 Uhr)

  12. #12
    Ich würd mich auch in diese problematische Kategorie der Jugendlich-Erwachsenen einordnen - ich poste derzeit recht sporadisch, arbeite an Projekten oder teste im Rahmen von Contests oder monatlichen Spieletests anderer Leute Einsendungen, aber wenn ich mal streite, dann kurz und heftig, wie ein ordentlicher Tritt in den Hintern, also nix da von "geringer Leidenschaft" :0

    Oder so.

  13. #13
    Es ist ja auch mehr ein augenzwinkernder Tribut an den olmekischen Kalender, der diesen Monat als Philosophiemonat preist.

    Vielleicht liege ich auch vollkommen falsch.

  14. #14
    Zitat Zitat von Daen vom Clan Beitrag anzeigen
    Es ist ja auch mehr ein augenzwinkernder Tribut an den olmekischen Kalender, der diesen Monat als Philosophiemonat preist.
    Eh? hast du nicht im Eingangspost...
    Zitat Zitat von Daen vom Clan Beitrag anzeigen
    Wie die meisten von euch wissen werden, steht der Februar nach dem aztekischen Mondkalender...
    ...gesagt?
    Oder ist das der gleiche?

    edit (@R.D.) : Ah,ok. Mivey sagt,dass du falsch liegst. XD
    edit2 (@Mivey) : : D

    Geändert von chibi (09.02.2010 um 12:42 Uhr)

  15. #15
    Ich zähle wie ich Flare in die Jugendlich-Erwachsene Zone, Ich poste zwar relativ oft, aber immerhin ist mein Projekt nicht mehr so unwirsch xD
    Diskussionen gehe ich auch öfters aus dem Weg, da ich bei viele Sachen der Meinung das die Anderen alles gesagt haben oder das es zu nichts führt jemandem mit etwas zu konfrontieren. Oft sage ich auch weniger als ich will ._.

    Edit:
    Olmeken sind sowas wie Atzteken, wohne zumindest nah bei einander D:

  16. #16
    Zitat Zitat
    Olmeken sind sowas wie Atzteken, wohne zumindest nah bei einander D:
    Nach Wiki sind es unterschiedliche Völker^^ Sollte man nicht in einen Haufen werfen, nicht das das irgendwen von denen jetzt noch stören würde^^ (Tote nehmen das locker)

  17. #17
    Mann, ich schein ja grad die ganze Evolution durchzumachen; vom Kleinkind auf dem Weg zum Erwachsenen. Noch bezeichne ich mich als Jugendlichen, aber ich möchte den steinigen Weg des Erwachsenwerdens schon noch meistern.

    Oh Daen, forme mich!

    //Yeahr, in 2 Stunden zuhause, dann noch rumtelefonieren, weil ich nen Job suche.

  18. #18
    Oh guck dir das mal an!
    Dein Byder entwickelt sich zu...
    Byder.

    Zitat Zitat
    Sie glauben, ihrem jugendlichen Charme würde alles vergeben werden...
    Wann war das nicht so?

  19. #19
    Zitat Zitat von treeghost Beitrag anzeigen
    Oh guck dir das mal an!
    Dein Byder entwickelt sich zu...
    Byder.
    *holds the B button down*

    Und als nächstes verlerne ich ihm alle Techniken und bringe ihm "Platscher" bei.

  20. #20
    Ich seh mich als Opa.

    Hatte seine Blütezeiten bereits und steht jetzt schon mit einem Bein im Grab (= Real Life)

    Mal sehen, eigentlich will ich ja schon lange wieder mal mit Makern anfangen. : D

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •