mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 1 von 16 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 317
  1. #1

    QFRAT #241 - Mein Beitrag zur Weltgeschichte

    Nachdem wieder mal erwähnt worden ist, dass sich mehrere Millionen Deutsche nur darauf einig werden können, dass sie von Österreichern regiert werden wollen und das sie amerikanische Computerspiele nicht mögen, frage ich mich, was der Beitrag der ganzen Nation denn zur Weltgeschichte war?



    Noch spezifischer will ich aber eigentlich wissen, was ihr zur Weltgeschichte beigetragen habt. Wenn ihr Kennedy ermordet und Fidel Castro vor Kennedys Meuchelmörder geschützt habt, so gehört das hier rein.

    Wenn ihr Stanislav Petrov seid und in der Pension hier surft, so sollte das bekannt werden.

    Wenn ihr in Start-Ups investiert oder Maschinen kauft, die sich selbst reproduzieren können, um die nächste Wirtschaftskrise mit verantwortlich zu sein, so raus damit!

    Wenn ihr Schmetterlinge gesund pflegt, damit ihr Flügelschlag später mal Flutkatastrophen in Südostasien auslöst, so erzählt uns davon.


    Ich für meinen Teil habe den Konservativen in unserem Bundesland vor Jahren zu einem überragenden Wahlsieg verholfen, indem ich abführende Bonbons verteilt habe.

  2. #2
    mein beitrag zur weltgeschichte. muss ich ernsthaft den sozialen hammer rausholen?

    ich habe mich nun 7 jahre für beeinträchtige menschen eingesetzt, arbeite in dem beruf und bin damit relativ zufrieden. es gibt positive und negative seiten, wobei das positive überwiegt. man muss nur die grenzenlose idotie und naivität mancher pädagogen ausblenden. alleine die tatsache, dass sie jetzt noch immer nicht wissen, wie sie die menschen, mit denen sie arbeiten betiteln sollten, ist eine farce. klienten, behinderte, menschen mit behinderung, kunden, zu betreuende. in welche kategorie wollen sie denn bitte gestopft werden? oder ist es etwa genau das, wofür sich die pädagogen einsetzen, es nicht zu tun? ist doch böse. aber man pfercht die leute in ABC begabenheitsebenen ein

    vorige woche wurden von mir erfolgreich 5 katzenbabys gerettet, da sie irgendein bauer ausgesetzt hat. katzenschnupfen, milben, flöhe, alles vorhanden. 80€ beim tierarzt bezahlt und sie in ein heim gebracht, wo sie es aber wirklich gut haben. rießiger auslauf und da es katzenbabys sind, kommen sie nachdem sie von den leuten gesundgepflegt werden, schnell einen platz. und wenn nicht, bleiben sie dort in der großen einrichtung. hätte ich nicht selbst voriges jahr so ein findelkind aufgenommen "mr. bean" (so muss eine katze heißen), hätte ich vermutlich noch eines genommen.

    da ich sehr gutmütig bin und den menschen helfe, welche es meiner meinung verdienen, habe ich schon genug "gute" dinge vollbracht. aber ich bin mit sicherheit niemand, der die ganze welt mit seinem naiven sonnenstrahl vollkotzt. im gegenteil, ich bin den meisten menschen eher zurückhaltend und skeptisch eingestellt, bis ich sie beurteilen kann. besonders im sozialberuf wird man schnell ausgenutzt, da diese menschen häufig selbst so von voruteilen zerfressen sind, wie selten andere. habe 1 jahr freiwillig gearbeitet, mit der festen zusage, ich würde den job bekommen und wurde kurz davor abserviert, weil sie doch niemanden mehr einstellen. solche menschen geben sich oft besser als sie sind um von der gesellschaft absolution zu erhalten, und als etwas besonderes angesehen zu werden.

    alles in allem wird man von den menschen in erinnerung behalten, die man liebt. ich habe auch nicht vor irgendein monument zu setzen, dass man in dieser welt einmal existierte oder als pensionist, falls ich überhaupt so alt werden sollte, noch einmal den großen sinn des lebens zu suchen. aber dazu habe ich eine andere meinung, da ich selbst schon 2 minuten tot war, als 5 jähriges kind und mit dem defibrillator zurückgeholt wurde. vielleicht schwingt doch irgendetwas unterbewusst mit. seitdem ging eigentlich alles gesundheitlich den berg runter man sagt ja, dass die bevorzugt am arsch sind, die dem tod von der schippe gesprungen sind. ich würde alles für die leute tun, die ich gern habe, habe ständig kopfschmerzen, bin schmerztabletten abhängig und ein grund, warum ich mich kaum noch über irgendwas aufregen kann, weil es für mich keinen sinn ergibt, sich über jede banalität aufzuregen, wodurch ich eine relativ unterkühlte art besitze, mit denen viele menschen nicht klarkommen. was mir aber relativ schnuppe ist. love me or leave me, wie es so schön heißt
    Geändert von Leon der Pofi (23.07.2009 um 22:25 Uhr)
    the world is not beautiful. therefore it is
    sehe Samurai Champloo, Todeszug nach Yuma, Red Desert, Stardust, Strings
    filmrezensionen http://leon-filmrezensionen.blogspot.com/
    filmsammlung http://www.ofdb.de/usercenter/view.p...id=87705&Anz=F

  3. #3
    Ich war noch nie so froh darüber in meinem Leben das ich meine Vans anstadt meiner Chucks an hatte.

  4. #4
    Hmmm... ich muss zugeben, dass Gefühl, etwas beigetragen zu haben hatte ich anno 1998 als ich mit als damalige Erstwählerin daran beteiligt war, die Kohlära zu beenden.
    Inwiefern (und in welchem Licht) diese Wahl mal in die Geschichte eingeht, keine Ahnung.

    Okay, und weil ich einfach einen Egoteil bringen muss: Ich freue mich so. In einer Stunde geht es ab zum Flughafen und in den Urlaub. Der Gedanke, dass ich in ein paar Stunden schon auf der Sonnenterrasse im Haus meiner Tante bin, ist noch so unwirklich. Selbst das Packen fühlte sich an, als wäre ich dabei in Trance, will also gar nicht wissen, was ich alles vergessen habe.
    Egal - URLAUB! \o/

  5. #5
    Zitat Zitat von Virginie Beitrag anzeigen
    Okay, und weil ich einfach einen Egoteil bringen muss: Ich freue mich so. In einer Stunde geht es ab zum Flughafen und in den Urlaub. Der Gedanke, dass ich in ein paar Stunden schon auf der Sonnenterrasse im Haus meiner Tante bin, ist noch so unwirklich. Selbst das Packen fühlte sich an, als wäre ich dabei in Trance, will also gar nicht wissen, was ich alles vergessen habe.
    Egal - URLAUB! \o/
    Ich wünsch' dir einen schönen Urlaub meine Liebe
    Erhol' dich gut und komm heile wieder zurück

  6. #6
    Deutschlands effektiver Beitrag zur Weltgeschichte? Wenn man Hitler und Krieg mal wegnimmt, dann ist da doch seit Goethe effektiv nichts mehr gekommen. Das Land der Dichter und Denker schimpfen wir uns, aber davon ist nicht mehr viel zu sehen. Klar, wir haben die Klassiker, aber alles neue … literarisch ist sicher noch einiges zu bieten, aber wie viele zeitgenoessische deutsche Autoren kennt der Amerikaner oder der Chinese denn? Guenther Grass vielleicht.

    Ehrlich, wenn man vor die Tuer geht und versucht, Kultur zu finden, ist davon nicht viel zu sehen. Stattdessen wird man von asozialen ihre-Muetzen-zehn-Zentimeter-ueber-dem-Kopf-um-die-ach-so-tolle-Frisur-nicht-zu-beschaedigen-tragenden Jugendlichen, die nicht mal der deutschen Sprache wirklich maechtig sind, dumm angepoebelt und wenn man den Fernseher anmacht kommt von deutscher Seite nur noch Unterschichtenprogramm par excellence. Wuerde mich nicht wundern, wenn das der zukuenftige deutsche Beitrag zur Weltgeschichte ist.

    Ich trage nichts zur Weltgeschichte bei. Warum sollte ich auch. Aber immerhin poebele ich auch keine Leute im Bus an.

  7. #7
    Zitat Zitat von Ranmaru Beitrag anzeigen

    Ehrlich, wenn man vor die Tuer geht und versucht, Kultur zu finden, ist davon nicht viel zu sehen. Stattdessen wird man von asozialen ihre-Muetzen-zehn-Zentimeter-ueber-dem-Kopf-um-die-ach-so-tolle-Frisur-nicht-zu-beschaedigen-tragenden Jugendlichen, die nicht mal der deutschen Sprache wirklich maechtig sind, dumm angepoebelt .
    wie sagte bereits der philosoph mick jagger? you can´t always get what you want. in österreich ist es etwas besser, steigert sich aber auch schon enorm.
    in der jetzigen gesellschaft, wirst du irgendwie schief angesehen, wenn du ein halbwegs normaler mensch bist, so scheint es mir. ich persönlich bin froh, kein kind mehr zu sein und in dieser zeit aufzuwachsen. idioten gab es bei uns auch in der schule, aber nicht in diesem ausmaße, wie man es heute auf der straße sieht. und auf der straße, heißt nun meistens tatsächlich, dass sie auf der straße liegen und ich spreche nicht von obdachlosen. gut das nicht alle menschen so sind bzw ich mit ihnen nichts zu schaffen habe. und alles auf die erziehung zu schieben, ist definitiv ein fehler. man hat immer die wahl, was man aus seinem leben macht und mit absicht gegen die erziehung anzukämpfen oder sich als einzelgänger in der schule zu behaupten, auch wenn der andere weg sich als einfacher anbietet. eine schlechte kindheit ist nicht automatisch ein freibrief für dummheit und ignoranz
    Geändert von Leon der Pofi (24.07.2009 um 14:17 Uhr)
    the world is not beautiful. therefore it is
    sehe Samurai Champloo, Todeszug nach Yuma, Red Desert, Stardust, Strings
    filmrezensionen http://leon-filmrezensionen.blogspot.com/
    filmsammlung http://www.ofdb.de/usercenter/view.p...id=87705&Anz=F

  8. #8
    Generationenwechsel? Als ich zur Schule ging, gab es diese Leute nicht, und so lange ist das nun auch noch nicht her. Zumindest gab es sie nicht in dem Ausmass und nicht in meiner Umgebung. Gestern Nacht habe ich in den Nachrichten gesehen, dass das BKA jetzt 'ne Kampagne gegen Gewaltvideos auf Handies macht und, dass jeder dritte Jugendliche so'n Ding entweder auf seinem Telefon hat oder schon aktiv daran mitgewirkt hat.

    Seriously, WHAT THE FUCK? So was gab's bei uns auch nicht und ueberhaupt war's relativ friedlich und so gut wie alle, mit denen ich an der Schule zu tun hatte, selbst die Raudis, haetten so was total pervers gefunden.

    Ja, auch wenn ich mir manchmal (eigentlich sogar oft) wuensche, wieder Kind zu sein, in dieser Zeit wuerde ich nicht aufwachsen wollen.

  9. #9
    Zitat Zitat von Ranmaru Beitrag anzeigen
    Ehrlich, wenn man vor die Tuer geht und versucht, Kultur zu finden, ist davon nicht viel zu sehen. Stattdessen wird man von asozialen ihre-Muetzen-zehn-Zentimeter-ueber-dem-Kopf-um-die-ach-so-tolle-Frisur-nicht-zu-beschaedigen-tragenden Jugendlichen, die nicht mal der deutschen Sprache wirklich maechtig sind, dumm angepoebelt und wenn man den Fernseher anmacht kommt von deutscher Seite nur noch Unterschichtenprogramm par excellence. Wuerde mich nicht wundern, wenn das der zukuenftige deutsche Beitrag zur Weltgeschichte ist.
    Wer guckt den schon deutsche Filme oder Serien?
    Leider hast du recht, es gibt immer mehr von diesen Idioten. Sie verbreiten sich wie "peruanische" Panflötenspieler. Außerdem passt Kultur und Deutschland langsam nicht mehr zusammen, da man ihrgendwie sieht das Deutschland "little america" wird.

    Was ich zur Weltgeschichte Beigetragen habe? Bis jetzt glaub ich noch gar nichts. Vielleicht unbewusst, aber so nichts.

  10. #10

    Badass Freakin' Administrator
    stars_admin
    Egoistisch wie ich bin, muss ich sagen, das mein Beitrag zur Weltgeschichte meine Geburt war.

    Ich könnte natürlich auch sagen, dass die damalige Wiedergeburt des Kingdoms zu MMX von mir in die Wege geleitet wurde, aber ich will nicht so sein. Waren viele Leute die geholfen hatten.

    Now I lay me down to sleep, I pray the Lord my soul to keep.
    If I should die before I wake, I pray the Lord my soul to take.

  11. #11
    @ranmaru so übertrieben war es bei uns auch nicht. eher normale hänselein, aber im grunde "normale", freundliche kinder. aber in der zeitspanne von 15-18 jahren, manifestierte sich deutlich der verbote des heutigen verhaltens.

    aber man sollte nicht alles glauben, was man in den nachrichten sieht, weil es meistens übertrieben dargestellt, oder von den nachrichten selbst gespielt und demnach verfremdet wurde, damit der zuseher schockiert ist. aber ich bestreite nicht, dass es solche menschen zu genüge gibt.

    @LS es gibt schon ein paar gute deutsche filme. alice in den städten, metropolis zb. generell, ein paar ältere filme. aber das pro7, rtl proll tv, dass ja im grunde die eigene dummheit der zuseher wiederspiegelt, da ohne quoten, kein film, kann man vergessen.

    alleine das der schuh des manitus als der großartigste deutsche film angeprießen wird, ist ja schon ein armutszeugnis.
    war vielleicht als pubertierendes kind witzig, aber als niveauvoller, anspruchsvoller film oder selbst als komödie, mit den immer gleichen, dummen sprüche, lächerlich. norwegen und dänen zeigen oft, wie man gute filme macht
    Geändert von Leon der Pofi (24.07.2009 um 14:33 Uhr)
    the world is not beautiful. therefore it is
    sehe Samurai Champloo, Todeszug nach Yuma, Red Desert, Stardust, Strings
    filmrezensionen http://leon-filmrezensionen.blogspot.com/
    filmsammlung http://www.ofdb.de/usercenter/view.p...id=87705&Anz=F

  12. #12
    Zitat Zitat von LS~ Beitrag anzeigen
    Wer guckt den schon deutsche Filme oder Serien?
    Deswegen meinte ich ja von deutscher Seite. Fast alles, was man sich im Fernsehen angucken kann, kommt aus dem Ausland.
    Natuerlich gibt es auch gute deutsche Filme, aber das sind mit Sicherheit keine TV-Produktionen wie "Vergewaltigt — Es geschah unter Narkose", sondern Kinofilme, die man mit viel Glueck dann mal auf arte oder den dritten sieht.

    Ich warte immer noch auf 'ne Wiederausstrahlung von "Planet der Kannibalen", der Film war ganz, ganz grosses Kino. :/

  13. #13
    Zitat Zitat von Ranmaru Beitrag anzeigen
    Seriously, WHAT THE FUCK? So was gab's bei uns auch nicht und ueberhaupt war's relativ friedlich [...]
    Dazu fällt mir eine Unterhaltung ein, die ich mit meinen Eltern geführt habe.
    Dabei ging es darum, dass sie am letzten Wochenende auf dem Kiez in Hamburg eine gewaltige Personenkontrolle durchgeführt haben, bei der sie die Leute auf Waffen und Glasflaschen geprüft haben.
    Um dich nochmal zu zitieren: "Seriously, WHAT THE FUCK?".
    Früher - so sagen es meine Eltern - war der Kiez zwar auch für damalige Verhältnisse gefährlich, aber wenn man das mit Heute vergleicht, wirkt der Kiez von damals so friedlich wie ein Kindergeburtstag. Damals hat man sich gegenseitig auf die Fresse gehauen - in den allerschlimmsten Situationen kam es zu kleinen Messerstecherein - und das war's dann auch. Heute sollte man am besten mit eingezogenem Kopf über den Kiez laufen, damit die falschen Leute nicht auf einen aufmerksam werden. Denn Messerstecherein und schwere Körperverletzung sind da Heute an der Tagesordnung.
    Ich kann da eigentlich von Glück reden, dass mir bisher nix passiert ist, wenn ich mit meiner Freundin aufm Kiez war - was auf der anderen Seite auch an den Lokalitäten liegt, in denen wir uns aufhalten (Rock- und Metaldiskos). Dort passieren solche Dinge einfach nicht (so viel und in dem Ausmaß).
    Was aber da sehr bezeichnend ist: Eine Disko - der Kaiserkeller in der Großen Freiheit 36 - befindet sich am relativen Ende einer Seitenstraße auf dem Kiez. Man muss also an den Diskos, die sich näher in Richtung Reeperbahn befinden, vorbei. Und was steht direkt an der Kreuzung Reeperbahn/Große Freiheit: ein Aufgebot der Polizeit (drei Mannschaftswagen + x). Und das so gut wie jeden Abend.

  14. #14
    JESUS CHRIST! JESUS FUCKING CHRIST! Curiosity killed the cat.

    Ich dachte, ich haette alles gesehen. Ich habe 2g1c gesehen und fand's nicht wirklich schlimm. Ich habe 2g1f gesehen und fand's nicht schlimm. Ich habe gesehen, wie sich jemand einen lebenden Karpfen in den Hintern steckt und fand's nicht schlimm … ich habe die Pain Gallery gesehen, ich habe mich durch rotten geklickt, ich habe die Power 5 gesehen — verdammt, und jetzt bin ich gerade bei Youtube ueber so ein Reaction Video zu noch irgendeinem angeblichen Schocker gestolpert und ja, wie ich eben bin, musste ich mir das Ding natuerlich gleich ansehen.

    Long story short … das Video geht 2:30 oder so und nach etwa einer Minute musste ich abdrehen weil ich kurz davor war, ueber meine Tastatur zu reihern. Ohne Flachs, mir ist zum ersten Mal in meinem Leben wegen so was wirklich schlecht geworden. Und jetzt grummelt mir immer noch der Magen … fuck.

  15. #15
    Zitat Zitat von Ranmaru Beitrag anzeigen
    verdammt, und jetzt bin ich gerade bei Youtube ueber so ein Reaction Video zu noch irgendeinem angeblichen Schocker gestolpert und ja, wie ich eben bin, musste ich mir das Ding natuerlich gleich ansehen.

    Long story short … das Video geht 2:30 oder so und nach etwa einer Minute musste ich abdrehen weil ich kurz davor war, ueber meine Tastatur zu reihern. Ohne Flachs, mir ist zum ersten Mal in meinem Leben wegen so was wirklich schlecht geworden. Und jetzt grummelt mir immer noch der Magen … fuck.
    hm. ich dachte man hätte alle videos mit heidi klum neu synchronisiert und durch gute texte getauscht. beileid.
    well, ich werde jetzt in den wald gehen und ein buch durchlesen.

    @ranmaru thema gewalttätige videos und jugendliche
    http://www.multimediaxis.de/showthread.php?t=120079
    auf seite 2 und 3 darfst du auch zwei solche paradebastarde bewundern
    Geändert von Leon der Pofi (24.07.2009 um 15:14 Uhr)
    the world is not beautiful. therefore it is
    sehe Samurai Champloo, Todeszug nach Yuma, Red Desert, Stardust, Strings
    filmrezensionen http://leon-filmrezensionen.blogspot.com/
    filmsammlung http://www.ofdb.de/usercenter/view.p...id=87705&Anz=F

  16. #16
    Was für ein EMO-Thema.... SCHON WIEDETR!!?(§I

    Ich hatte gestern letzte Prüfung und somit Ferien von nun an... Bis Mitte Oktober.


  17. #17
    Zitat Zitat von Leon der Profi Beitrag anzeigen
    @ranmaru thema gewalttätige videos und jugendliche
    http://www.multimediaxis.de/showthread.php?t=120079
    auf seite 2 und 3 darfst du auch zwei solche paradebastarde bewundern
    Sumpf eben.

    Zitat Zitat von Marc Beitrag anzeigen
    Was für ein EMO-Thema.... SCHON WIEDETR!!?(§I

    Ich hatte gestern letzte Prüfung und somit Ferien von nun an... Bis Mitte Oktober.

    Diese dummen Ferien sind viel zu lang. :/

  18. #18
    Zitat Zitat von Marc Beitrag anzeigen
    Was für ein EMO-Thema.... SCHON WIEDETR!!?(§I

    Ich hatte gestern letzte Prüfung und somit Ferien von nun an... Bis Mitte Oktober.

    Dachte EMO ist out und wird jetzt durch Hardcore Tough-Guy getue ersetzt

    Man....noch 4 Hausarbeiten....in einem Monat....naja zu schaffen ^^

  19. #19
    Zitat Zitat von haebman Beitrag anzeigen
    Man....noch 4 Hausarbeiten....in einem Monat....naja zu schaffen ^^
    schon wieder einer der jammert!

    ich freu mich schon august. norwegen, ich komme.
    bin aber noch am überlegen. norwegen, london nochmals oder ein anderes land, wo es nicht zu heiß ist.
    zu viel wirbel brauch ich nicht. in london könnte man sich aber entspannen + nette einkaufsgelegenheiten.
    beim ersten besuch war ich in einer reisegruppe, was man getrost vergessen kann. diesesmal auf eigene faust
    the world is not beautiful. therefore it is
    sehe Samurai Champloo, Todeszug nach Yuma, Red Desert, Stardust, Strings
    filmrezensionen http://leon-filmrezensionen.blogspot.com/
    filmsammlung http://www.ofdb.de/usercenter/view.p...id=87705&Anz=F

  20. #20
    Zitat Zitat von Ranmaru Beitrag anzeigen
    Deutschlands effektiver Beitrag zur Weltgeschichte? Wenn man Hitler und Krieg mal wegnimmt, dann ist da doch seit Goethe effektiv nichts mehr gekommen. Das Land der Dichter und Denker schimpfen wir uns, aber davon ist nicht mehr viel zu sehen. Klar, wir haben die Klassiker, aber alles neue … literarisch ist sicher noch einiges zu bieten, aber wie viele zeitgenoessische deutsche Autoren kennt der Amerikaner oder der Chinese denn? Guenther Grass vielleicht.
    Marx?

    Deutschland hat immer noch Leute wie Barzon Brock, die Philosoph genug sind um zu erklären warum es gut ist, dass das Internet unsere Kindheit und so ziemlich alles andere vergewaltigt und Peter Sloterdijk, der erklärt, warum derselbe Prozess auch beklagenswerte Seiten hat.

    Zitat Zitat
    Wer guckt den schon deutsche Filme oder Serien?
    Deutsche Serien gibt es - außer den Krimis, die einen recht guten Ruf genießen - nicht. Die Soaps sind alle zu gut wie 100% von Australischen Serien abgekupfert und sonstiges kritisches Fernsehespiel wie in den Staaten wird auch nicht mehr gemacht, seit der Staat sich entschieden hat, die Öffentlich-Rechtlichen auszuhungern.

    Zitat Zitat
    da man ihrgendwie sieht das Deutschland "little america" wird.
    Lolno. Was ihr "Amerikanisierung" nennt ist für die Amerikaner total bizarr und unverständlich. Wie wenn Leute auf einem Schreinfest in Japan plötzlich in Baströckchen Hula tanzen.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •