mascot
pointer pointer pointer pointer

Seite 1 von 18 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 359
  1. #1

    QFRAT #233 - the stupid Life of a PROGAMER (Doppelchaos)

    mein erster qfrat. na dann spamt mal rein.
    ich werde morgen mal ein kochrezept vom herrn ranmaru ausprobieren und meine oma schon um diverse gewürze erleichtert

    mein thema ist also. was könnt ihr am besten kochen?
    essen, kochen, bekochen lassen. dick, dünn, alles dreht sich diesesmal um das körperliche wohl

    ----------------------------------------------------------------

    QFRAT #233

    Guten Tag liebe MMX Community!
    ich darf euch zum neuen Q-frat begrüßen.

    Immer mehr nimmt die "Computer Welt" die reale Welt ein
    und Freunde und Familie werden oft vernachlässigt viele Menschen,
    verfallen einer Art "Sucht" und leben nur noch in dieser Welt.

    Der Job und die Ausbildung wird geschmissen um sich nurnoch dem
    Computer spielen zu widmen. Das arbeitslosengeld wird immer weniger
    bis zum schluss gar nichts mehr da ist. Doch die leute wissen sich zu
    finanzieren, sogennantes PROGAMING wird international betrieben
    Menschen verdienen ihr Geld damit auf profesioneller Basis und
    werden von verschiedenen Firmen gesponsort.

    Ein spezieller Pro Gamer nennt sich ATHENE und kommt aus Belgien
    Es gibt viele Anhänger da er aktiv Werbung für diese Szne betreibt
    und ein Vorbild vieler Jugendlicher wird. Hier ein kleiner einblick:
    http://www.worldofathene.com/index.php?vid=115&cat=1
    http://www.worldofathene.com/index.php?vid=125&cat=1

    Und für unsere Twitterer:
    http://www.worldofathene.com/index.php

    Das Thema soll sich jetzt nicht speziell um Pro Gaming drehen
    vielmehr um die Möglichkeiten die das INTERNET bietet um
    Geld zu verdienen beispielsweise: ebay spekualtionen,Online Poker etc

    Meine Frage: warum gibt es immernoch Leute in Berufen für wenig Geld
    wenn es doch so leicht sein könnte, kennt ihr beispiele?
    was denkt ihr darüber, hat Geld verdienen im Internet zukunft?


    Ich denke JA, da das Internet das leben mehr und mehr einnimmt.
    Geändert von Viddy Classic (01.05.2009 um 22:01 Uhr)

  2. #2
    5 Minuten Terrine.
    Wenn ich Nudeln in Brühe koche, ist das entweder total würzig oder wässrig.

    Aber wenn ich später ne eigene Wohnung habe,(Ich hoffe, das dauert nicht lange, ich könnt echt mal Zeit für mich vertragen) dann werd ich mich eh nur von Nudeln und Brot ernähren.

  3. #3
    nein verflucht seist du leon! mein Thema war viel vorbereiteter und ausgeklügelter als deines! ich bin stark dafür zu fusionieren und meinen nicht einfach zu schliessen!

  4. #4
    gebt an valnir ab, er hat sich mehr mühe gemacht, meines war eher spontan
    oder wir fusionieren. leon, valnir saiyajin stufe 4. obwohl dein thema ist eh zu niveauvoll für qfrat
    the world is not beautiful. therefore it is
    sehe Samurai Champloo, Todeszug nach Yuma, Red Desert, Stardust, Strings
    filmrezensionen http://leon-filmrezensionen.blogspot.com/
    filmsammlung http://www.ofdb.de/usercenter/view.p...id=87705&Anz=F

  5. #5
    Zitat Zitat von Leon der Profi Beitrag anzeigen
    obwohl dein thema ist eh zu niveauvoll für qfrat
    Aus diesem Grund lasset uns abstimmen!

  6. #6
    Naja, Leon war volle 9 Minuten früher dran. In der Zeit hätte Valnir eigentlich nochmal nachchecken müssen, ob jemand schon nen Thread aufgemacht hat, bevor er seinen postet. Von einem rechtlichen Standpunkt aus hat also Leons Thread eine stärkere Legitimität.

  7. #7
    Ich war beschäftigt damit einen tollen thread zu machen Olman.
    und dass du mir so in den rücken fällst :< und mein Thema ist gar net so niveauvoll

  8. #8
    Zitat Zitat von Leon der Profi Beitrag anzeigen
    gebt an valnir ab, er hat sich mehr mühe gemacht, meines war eher spontan
    oder wir fusionieren. leon, valnir saiyajin stufe 4. obwohl dein thema ist eh zu niveauvoll für qfrat
    Jaja, bin schon dabei.

  9. #9
    Der Threadtitel ist klasse. XD
    Zum Thema von Leon: Ich kann ehrlich gesagt nur wenig kochen. Ich hab zwar vor einige Rezepte zu lernen, wenn ich eine eigene Wohnung habe, aber derzeit beschränke ich mich arg auf die 'Basics'.
    Zum Thema von Valnir: Keine Ahnung, habe ich mir nicht durchgelesen. ^^

    Btw.:

    Shinedown

  10. #10
    Zitat Zitat
    was denkt ihr darüber, hat Geld verdienen im Internet zukunft?
    Die Frage ist für mich nicht, ob es geht, sondern wie lange es noch gehen wird. Zukunft ja, je nachdem aber begrenzt.
    (Globaler Zusammenbruch! Chaos! Apokalypse! Hurraaaaaaa!!!1)
    weil er war gesunt

  11. #11
    Zitat Zitat von Byder Beitrag anzeigen
    5 Minuten Terrine.
    Wenn ich Nudeln in Brühe koche, ist das entweder total würzig oder wässrig.

    Aber wenn ich später ne eigene Wohnung habe,(Ich hoffe, das dauert nicht lange, ich könnt echt mal Zeit für mich vertragen) dann werd ich mich eh nur von Nudeln und Brot ernähren.
    Dann achte gut darauf, welche Teigwaren du kaufst. Ich versuche seit einer Stunde die billigsten Tortellini die ich finden konnte runterzuwürgen, während die Dinger mir die Kehle wieder hochklettern wollen. §igitt

    Das Internet nimmt mein Leben immer mehr ein. Das Internet hat bereits meine gesamte Kindheit und alles was ich einst lieb hatte vergewaltigt. Zu beinahe jedem Thema fallen mir Dinge ein, die mich schaudernd zusammenzucken lassen.

  12. #12
    Zitat Zitat von Icetongue Beitrag anzeigen
    Dann achte gut darauf, welche Teigwaren du kaufst. Ich versuche seit einer Stunde die billigsten Tortellini die ich finden konnte runterzuwürgen, während die Dinger mir die Kehle wieder hochklettern wollen. §igitt
    Mir ist das eigentlich egal, da ich das meiste Essen runterwürgen kann.
    Ich esse nicht weils mir schmeckt, sondern damit ich satt werde.

    Aber Gemüse...igitt.
    Gemüse und Obst geht bei mir leider garnicht. Von 90% muss ich würgen.

  13. #13

  14. #14

  15. #15
    Einen Schuss Öl (Vorzugsweise Olivenöl)!

  16. #16

  17. #17
    Hackfleisch gewürzt mit viel Pfeffer, ein wenig Knoblauch und Salz in der Pfanne anbraten, mit geschälten Tomaten und einem Schuss Sahne mischen. Das ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Wenn Fleisch im Spiel ist, braucht man nicht mehr als Salz und Pfeffer.

    Obst rockt! Blutorangen und Äpfel kann ich jeden Tag essen.

  18. #18
    Drei Wörter:

    STEAK UND BIER


    *grunz*

  19. #19
    Zitat Zitat von Leon der Profi Beitrag anzeigen
    mein erster qfrat. na dann spamt mal rein.
    ich werde morgen mal ein kochrezept vom herrn ranmaru ausprobieren und meine oma schon um diverse gewürze erleichtert

    mein thema ist also. was könnt ihr am besten kochen?
    essen, kochen, bekochen lassen. dick, dünn, alles dreht sich diesesmal um das körperliche wohl
    Ich habe Dir doch noch gar keins gegeben. Zumindest nicht direkt … nur eine Liste von Dingen, die ich Dir auf Anfrage geben könnte. (*'-')
    Oder hast Du eines von der Rezeptseite genommen?

    Anyway, ich habe mir heute lecker Thai Ananas Curry gemacht — ja, das hatte ich glaube ich auch in der PM erwähnt. Ich glaube, ich habe das Rezept schonmal irgendwo erwähnt, wenn mich nicht alles täuscht, aber für alle die es mal ausprobieren wollen und sich, genau wie ich, nicht mehr daran erinnern können, wo, noch einmal zum Mitschreiben. Haha.

    Für zwei Portionen:
    125 g Fleisch (ich empfehle Ente, Pute oder Huhn)
    Eine halbe Dose Ananas in Stücken
    200 ml Kokosmilch
    3 tl Thai Curry Paste
    Zwei Knoblauchzehen

    Zum Würzen:
    Sojasauce
    Honig oder Syrup
    Basilikum (muß nicht zwingend thailändisches sein)
    Koriander
    Chiliflocken od. Ichimi (japanisches Chili-Gewürz)
    Zucker
    Pfeffer und Salz
    Nam Pla (oder 'ne andere Fischsauce)

    Dazu:
    Reis

    First of all, Sojasauce und Honig od. Syrup in eine Schüssel geben. Ich empfehle Akazienhonig oder Ahornsyrup, mit beiden schmeckt's gut. Ansonsten kann man aber auch andere Dinge nehmen. Es geht um die Süße. Wieviel von beidem ist Geschmacksache, ich tendiere zu 50:50 und ich messe eh alles frei Schnauze ab. Eventuell drei Eßlöffel von beidem.
    Knoblauch würfeln und dazugeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und dann Basilikum, Chiliflocken und Koriander dazu. Vom Basilikum deutlich mehr als vom Koriander. Geschätzt etwa 3:1. Wieviel Chili ihr nehmt, ist eure Sache. Wer es scharf mag, nimmt mehr. Andere weniger.

    In die fertige Marinade dann das Fleisch einlegen, was ihr vorher gewürfelt haben solltet. Mundgerechte Stücke. Und eine halbe Stunde einlegen.

    In der Zwischenzeit nehmt ihr euch den Reis vor. Für zwei Portionen etwa zwei kleine Tassen voll Reis nehmen und ordentlich waschen. Vier- bis fünfmal, bis das Wasser nicht mehr milchig ist. Dann Wasser in den Topf geben und den Reis für 15 Minuten oder so einweichen lassen. Wasser abgießen und den Reis mit der 1- bis 1.5-fachen Menge an Wasser (also zwei bis zweieinhalb Tassen; am besten hinten auf den Sack gucken, da steht meistens drauf wieviel Wasser gut für den Reis ist, den ihr habt) aufsetzen. Sobald das Wasser kocht Herdplatte ausschalten, Deckel drauf und den Reis für mindestens 20 Minuten in Ruhe lassen. Und nicht umrühren, denn sonst brennt er an! Einfach Deckel drauf und stehen lassen.
    Bei einem Gasherd, wo keine Hitze mehr nachkommt, wenn die Platte abgeschaltet wurde, ist es etwas schwieriger. Da dreht ihr die Flamme so klein wie möglich und macht sie, wenn das Wasser fast eingezogen ist, aus. Wann das so weit ist, ist bei einem Topf mit Glasdeckel gut zu sehen. Bei einem undurchsichtigen Deckel etwas tricky aber man kriegt eine Hand dafür nach einer Weile. Den Deckel aufmachen sollte man nicht dauernd, damit die Hitze nicht entweicht. Dann wird der Reis nicht weich und ihr beißt hinterher auf Körner.

    Okay, nachdem das Fleisch mariniert hat, Öl in die Pfanne (Chiliöl ist gut, wenn man es noch ein wenig scharf mag. Sonst paßt auch Sesamöl gut) und das Fleisch scharf anbraten. Wenn es fertig ist, rausnehmen und auf ein Küchentuch legen, damit das Öl abtropfen kann. Drei gehäufte Teelöffel von der Chilipaste in die Pfanne geben und kurz anschwitzen. Welche Chilipaste ihr nehmt, ist euch überlassen. Die rote ist die originalgetreuste, wenn ihr an thailändische Schärfe rankommen wollt, aber ich habe auch Leute gesehen, denen war die zu scharf. Grün ist also auch okay. Oder die violette, wenn ihr es gerne knoblauchlastig wollt.
    Also anschwitzen und dann die Kokosmilch rein und die Past einkochen lassen, bis keine Klumpen mehr drin sind. Dann das Fleisch und den Rest der Marinade dazuschütten und ein paar Spritzer Nam Pla. Nicht zu viel, da das Zeug extrem intensiv schmeckt und man ja nicht will, daß das ganze Chili nach faulem Fisch mufft.

    Mit Zucker abschmecken. Es sollte einen süßen Grundgeschmack haben und ordentlich Schärfe die nachbrennt. Im Hintergrund eine leichte Basilikumnote. Wenn es so schmeckt, dann habt ihr gut gemixt.

    Ein paar Minuten kochen lassen und dann die Ananas dazu. Jetzt müßt ihr es noch etwa 10 Minuten auf mittlerer Hitze lassen und es ist fertig. Easy as that. Dann sollte auch der Reis fertig sein. Mit einem Reislöffel oder einer Gabel auflockern, in eine Schüssel geben und eine gute Portion von dem Curry drüber. Wer noch dekorieren will, kann eine kleine Kirschtomate aufschneiden und zusammen mit zwei Blättern frischem Basilikum oben drauf legen. Das paßt gut dazu und schaut nett aus.

    Guten Appetit. ( ^-^)_旦~
    Geändert von Ranmaru (02.05.2009 um 01:39 Uhr)

  20. #20
    @ranmaru aye, internetseiten. ich denke, ich werde mich an selbstgemachte, vegetarische sushis wagen. mal sehen, wie es wird, ein kochprofi bin ich leider noch keiner.

    übrigens, nette titelauswahl
    the world is not beautiful. therefore it is
    sehe Samurai Champloo, Todeszug nach Yuma, Red Desert, Stardust, Strings
    filmrezensionen http://leon-filmrezensionen.blogspot.com/
    filmsammlung http://www.ofdb.de/usercenter/view.p...id=87705&Anz=F

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •