Allgemein
News
News-Archiv
Partner
Netzwerk
Banner
Header
Media
Downloads
Impressum

The Elder Scrolls
Arena
Daggerfall
Spin-offs
Romane
Jubiläum
Reviews
Welt von TES
Lore-Bibliothek
Namens-
generator

FRPGs

Elder Scrolls Online
Allgemein
Fraktionen
Charakter
Kargstein
Technik
Tamriel-
Manuskript

Media

Skyrim
Allgemein
Lösungen
Tipps & Tricks
Steam-Kniffe
Review
Media
Plugins & Mods

Oblivion
Allgemein
Lösungen
Tipps & Tricks
Technik
Charakter
Media
Plugins & Mods
Kompendium

Morrowind
Allgemein
Lösungen
Tipps & Tricks
Media
Plugins & Mods

Foren
The Elder Scrolls Online
Hilfe & Diskussion

Skyrim
Hilfe & Diskussion
Plugins & Mods

Ältere TES-Spiele
TES-Diskussion
Oblivion-Plugins
Morrowind-Plugins

Community
Taverne zum Shalk
Adventures of Vvardenfell
Tales of Tamriel
Seite 1 von 21 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 402

Thema: OT - Geplauder Nr. L - In taberna quando sumus

  1. #1

    OT - Geplauder Nr. L - In taberna quando sumus

    So, bevor Olman wieder meckert und ich von Acha wieder eins aufs Dach kriege: Hier is der Neue!

    edit: Ach ja: wer mir verratern kann, woher der Titel stammt, kriegt nen Keks.
    Geändert von Glannaragh (14.03.2009 um 11:51 Uhr)

  2. #2
    Einfach: Aus der "Carmina Burana". Aber erwarte jetzt bitte nicht, dass ich anfange zu singen. (Du weißt doch, dass ich das Mittelalter mag. )

    Ach ja, wer im Sommer noch nichts vorhat und etwas in Richtung Mittelalter machen will, für den hätte ich hier noch einen interessanten Link: Soester Fehde.
    Geändert von BIT (14.03.2009 um 11:58 Uhr)

  3. #3
    Zitat Zitat von BIT Beitrag anzeigen
    Einfach: Aus der "Carmina Burana". Aber erwarte jetzt bitte nicht, dass ich anfange zu singen. (Du weißt doch, dass ich das Mittelalter mag. )
    Das hätte ich mir ja denken können . Laß doch dem Latein- und Musik-Grundkurs auch mal ne Chance
    Wie dem auch sei: büdde!

    @ Soester Fehde:
    Kann mich nur anschließen. Jedem, der sich auch nur entfernt fürs Mittelalter interessiert empfehle ich, sich das mal anzugucken.

  4. #4
    Morgen Taverne,

    hey Glan, übst du schon mal für den hoffentlich demnächst verliehenen Mogerator-Titel?

    Mit dem neuen Threadtitel kann ich gar nichts anfangen , bitte helft mir Unwissenden und Neugierigen: was ist "Carmina Burana"

    Auch am WE sollte für hungrige Tavernenbesucher eine Erquickung und Labsal bereitstehen (*mit dem Zaunpfahl heftig in Richtung der Säumigen wink*)

    *Kaffee, Tee und Kakao koch*
    *frische Brötchen und einen Zaubertopf mit der jeweilig richtigen Zutat zum drauftun hinstell*
    *last but not least eine Schale mit den ersten frischen Erdbeeren bereitstell*

  5. #5
    Morgen zusammen!
    Soweit ich weiß, ist "Carmina Burana" ein großes (?) Musikstück o. Ä., das von Mozart (Edit: Falsch, siehe Van Tommels Beitrag) komponiert wurde. Ich hab allerdings noch nie wirklich Mozart durchgenommen, und das, was wir gemacht haben, war auf Grundschulniveau. Klar, war ja damals auch noch in der Grundschule.
    Irgendwann hab ich mal von einem Freund einen 'Teil' davon zugeschickt bekommen, der da wäre 'Carmina Burana - O Fortuna'. Ist das das?

    *Brötchen schnapp und ans Fenster verzieh*
    Geändert von Seldara (14.03.2009 um 13:01 Uhr)

  6. #6
    Morgen

    Die Carmina Burana ist meines Wissens nach eine Kompositionsstück von Carl Orff über die Schicksalsgöttin Fortuna. Ich finde dass diese Musik wirklich ganz ok klingt, obwohl ich sonst nicht so auf diesen Stil stehe. Aber die Carmina Burana ist da echt eine Ausnahme

    edit:
    @Seldara, du warst schneller, dafür ist mein Komponist der Richtige

  7. #7
    Ich habe mich mal erdreistet, den Titel anzupassen, denn die Zahl 50 wird üblicherweise nur durch den Buchstaben L dargestellt. XLX gibt es zwar auch, aber dabei heben sich das erste und das dritte X praktisch auf.

  8. #8
    Tach Taverne!

    Ahh, als Fan der klassischen Musik kenne ich Carl Orff, genauso wie das Musikstück. Was ich jedoch nicht wusste, dass es von ihm ist. Asche auf mein Haupt Man lernt eben doch nie aus. Außerdem gibt es von diesem Stück zahlreiche Abwandlungen. Zumindest der Melodie nach. Ich meine zumindest, diese Melodie schon in manchen Disneyfilmen gehört zu haben *kopfkratz*

    @Glann
    Ich hab zwar keine Ahnung von Latein, aber ein paar Worte kann ich auch, aber auch so interessiert mich diese tote Sprache. Wärst du so nett und könntest mir den Threadtitel übersetzen

  9. #9
    Also, ich hätte den Titel jetzt mit einem Lied von In Extremo verbunden, die singen da nähmlich auch In taberna quando sumus. Fragt mich aber jetzt nicht welches Lied. Könnte Merseburger Zaubersprüche gewesen sein, ich weiß es nicht mehr. ^^



    Streicher

  10. #10
    Zitat Zitat von weuze Beitrag anzeigen
    Ich meine zumindest, diese Melodie schon in manchen Disneyfilmen gehört zu haben *kopfkratz*
    Soweit ich weiß, kommt O Fortuna in einem der Herr der Ringe-Filme vor. Kann mich aber auch irren.

  11. #11
    Zitat Zitat von Rosebud Beitrag anzeigen
    hey Glan, übst du schon mal für den hoffentlich demnächst verliehenen Mogerator-Titel?
    gnf... abwarten und Schnee schaufeln, ob da überhaupt was draus wird.
    Nachdem ich das letzte mal Mecker von Acha gekriegt habe, weil ich nach der 400er-Marke einfach weitergepostet habe (und das Acha sein Feng-Shui nachhaltig gestört hat ) hab ich versprochen, daß das nie wieder vorkommt. Nachzulesen auf der 1. Seite vom alten Thread.

    Zitat Zitat von Pitter Beitrag anzeigen
    Ich habe mich mal erdreistet, den Titel anzupassen, denn die Zahl 50 wird üblicherweise nur durch den Buchstaben L dargestellt. XLX gibt es zwar auch, aber dabei heben sich das erste und das dritte X praktisch auf.
    Perdóname. Du hast natürlich recht und ich hab nicht aufgepaßt. Mann, Du findest aber auch jeden Schnitzer von mir...

    Zitat Zitat von weuze Beitrag anzeigen
    @Glann
    Ich hab zwar keine Ahnung von Latein, aber ein paar Worte kann ich auch, aber auch so interessiert mich diese tote Sprache. Wärst du so nett und könntest mir den Threadtitel übersetzen
    Ok. Die Texte, die Carl Orff in der Carmina Burana (dt. "Bayernlied") vertont hat, sind Lieder / Gedichte etc. aus dem Mittelalter, die man in einem bayerischen Kloster gefunden hat. Daher der Name. Interessant ist dabei, daß viele von den Texten einen recht... zotigen Inhalt haben.
    Die Vertonung ist Orffs eigene Interpretation, mit welcher Melodie die Texte ursprünglich hinterlegt waren (wenn sie es waren) läßt sich nicht mehr wirklich rekonstruieren. Genaueres weiß ich leider auch nicht mehr, ich erzähle hier gerade nur, was ich noch aus dem Musikunterricht weiß, und der ist bei mir schon wirklich lange her.

    In taberna quando sumus:
    in taberna: in der Taverne / Kneipe
    quando: wann? oder wann / als / da
    sumus: wir sind
    ungefähr also: Während wir in der Taverne sind

    Im Folgenden geht es in dem Lied darum, was die Leute in dieser Taverne machen; hauptsächlich trinken und ihr letztes Hemd verspielen.

  12. #12
    Also eigentlich ist die Carmina Burana primär eine mittelalterliche Liedersammlung, die vor allem Vagantendichtung enthält. Carl Orff hat sich "lediglich" die Mühe gemacht, 24 der 254 Titel der Burana von 1935 bis 1937 zu einem Chorwerk zusammenzufassen.

    In Extremo haben sich übrigens auch aus der mittelalterlichen Burana bedient. Das ist nämlich ein Auszug aus Lied Nr. 196 ("In taberna quando sumus").

    Edit:

    Mist, Glan war diesmal schneller. Aber ich habe noch einen Link zum Gesamttext mit Übersetzung.

  13. #13
    Ist "In taberna quando sumus" nicht von Corvus Corax? Nicht dass ich ein Fan von denen bin, aber wir nehmen in Musik momentan mittelalterliche Musik durch und das Lied wurde als Beispiel dafür verwendet... oÔ


    Oh ja, Carmina Burana wurde bei uns in der Schule auch mal aufgeführt. Ich als Mädchen durfte nicht mitsingen, weil man nur Jungs für den Chor haben wollte...
    Das fand ich ungerecht und bin dann aus Trotz nicht zu Aufführung gegangen... (kindisch, kindisch, ich weiß...)

  14. #14
    Zitat Zitat von Glannaragh Beitrag anzeigen


    Ok. Die Texte, die Carl Orff in der Carmina Burana (dt. "Bayernlied")...
    Uff...Treffer...versenkt....

    nee, keine Bange, ich werde es mit Fassung tragen

    Auch wenn ich in Sachen Oper nicht so sehr bewandert bin, kenne ich (Dank an Van Tommels) die Melodie natürlich und werde sie in Zukunft auch mit einem Text verbinden können.......passt doch wunderbar in die Taverne

    *prost*

    *nein, mein letztes Hemd gebe ich latünich nicht her*

  15. #15
    Zitat Zitat von Eilonwy Beitrag anzeigen
    Ist "In taberna quando sumus" nicht von Corvus Corax? Nicht dass ich ein Fan von denen bin, aber wir nehmen in Musik momentan mittelalterliche Musik durch und das Lied wurde als Beispiel dafür verwendet... oÔ
    Corvus Corax hat das auch mal verwurstet, ja. Wie so ziemlich jede mittelalterliche und pseudomittelalterliche Band, die so rumschwirrt.
    ... wobei ich Corvus Corax eigentlich ganz gerne mag, was nicht zuletzt daran liegt, daß sie mittlerweile in der Lage sind, einigermaßen gerade Töne aus ihren Plärrsäcken zu quetschen

  16. #16
    Zitat Zitat von Eilonwy Beitrag anzeigen
    Ist "In taberna quando sumus" nicht von Corvus Corax? Nicht dass ich ein Fan von denen bin, aber wir nehmen in Musik momentan mittelalterliche Musik durch und das Lied wurde als Beispiel dafür verwendet... oÔ
    Auch die haben nur eine Interpretation des Textes abgeliefert. Der Vorteil an den mittelalterlichen Texten ist ja, dass es kein Urheberrecht mehr gibt. Ergo kann sich jeder nach Gutdünken an diesen Texten bedienen und sie vertonen. Ein beinahe klassisches Beispiel dafür ist auch der "Erdbeermund", den es sowohl in einer Version von Subway to Sally als auch von In Extremo gibt, die sich aber grundlegend in der Vertonung unterscheiden.

    EDIT:

    Schon wieder, ich glaube es ja kaum.

  17. #17
    Zitat Zitat von Glannaragh
    wobei ich Corvus Corax eigentlich ganz gerne mag, was nicht zuletzt daran liegt, daß sie mittlerweile in der Lage sind, einigermaßen gerade Töne aus ihren Plärrsäcken zu quetschen
    In Extremo ist besser.

    Zitat Zitat von BIT
    In Extremo haben sich übrigens auch aus der mittelalterlichen Burana bedient. Das ist nämlich ein Auszug aus Lied Nr. 196 ("In taberna quando sumus").
    Hab ich schon erwähnt. Nur wusste ich nicht woher sie die Stelle haben. ^^ In Extremo benutzen aber recht viele alte Texte und setzen eine Melodie drauf, was ich eigentlich gut finde, besonders weil es sich super anhört. Die Merseburger Zaubesprüche gibt es ja z.B. auch. Allerdings spielt In Extremo ja auch teils komplett nur mittelalterlich, wobei sie dann die original Melodien benutzen. ^__^


    Streicher

  18. #18
    Originalmelodien werden sie allerdings nur schwerlich verwenden können. Die wurden nämlich üblicherweise nicht schriftlich, sondern lediglich mündlich tradiert. Was wir heute an mittelalterlicher Musik hören, ist zumeist nur eine Imagination der heutigen Gesellschaft auf das Mittelalter. Von der Vagantenmusik wissen wir zumeist gar nicht, wie sie sich angehört hat. Lediglich die klerikalen Gesänge sind weitestgehend gut überliefert.

  19. #19
    Achso, das wusste ich jetzt nicht. Wäre aber recht schwierig die Melodien mündlich über die Jahre zu erhalten. ^^

    Streicher

  20. #20
    Zitat Zitat von Streicher Beitrag anzeigen
    In Extremo ist besser.
    Ich weiß

    Bei komplett mittelalterlich spielen muß ich Dich allerdings enttäuschen. BIT schrieb ja schon, daß die Originalmelodien nicht mehr bekannt sind. Die Instrumente sind normalerweise auch nicht mittelalterlich, auch abseits von so offensichtlichen Sachen wie Schlagzeug und E-Gitarren.

    Alles, was uns heutzutage so als mittelalterlich verkauft wird sind bestenfalls Interpretationen (Orchester- oder Uniprojekte, experimentelle Archäologie), normalfalls Fantasy und schlimmstenfalls glatte Werbelügen.

    Das macht die Musik natürlich noch lange nicht schlecht. Aber es macht sie auch noch lange nicht mittelalter.

    Anmerkung:
    Wer ernsthaft mit dem Gedanken spielt Geschichte studieren zu wollen, sollte sich an solche "Enthüllungen" gewöhnen. Der Entzauberungsvorgang ist schnell, brutal und schmerzhaft. Sorry Leute...

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •