Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Taiwanisch für Anfänger

  1. #1

    Taiwanisch für Anfänger

    Hallo,da Google seit letzter Zeit reinen Müll ausspuckt und da unsere allseitsgeliebte Suchfunktion auch eher nicht mal als DEKO fungiert, wollte ich fragen, ob es nicht eine Seite gibt,wo drauf steht:

    Hallo = blablanihaomoschiheyolla
    Wie gehts = XXX
    Danke = X
    Bitte = Y
    usw...
    1 =i are smart
    2 = blabla
    3 = dreia
    4 = viera
    --------------
    Fürs japanische existiert ja viel,aber für das taiwanische habe ich leider nichts gefunden!
    Danke im Voraus The Majora

    PS: Wer klugscheisen möchte,der solls bite Privat tun

  2. #2
    Das hat drei Gründe:

    1. Taiwan spricht "Chinesisch".

    2. Taiwan war ursprünglich eine Kolonie

    3. Taiwanesisch - also die Sprache der Urbevölkerung wurde marginalisiert und ist nicht offizielle Sprache der Insel. Erst seit ein paar Jahren, im Zuge der zunehmenden Abgrenzung von Festlandchina, beschäftigt sich eine signifikate Gruppe Taiwan-Chinesen wieder damit.

    Was du suchst ist in Mandarin, also Hochchinesisch, zu finden.

    Hallo = Ni Hao
    Wie gehts = ...(passendes Idom in Mandarin)
    ...
    ...
    ...

  3. #3
    Das, was heute als Taiwanesisch bezeichnet wird, ist praktisch nur ein Dialekt des Chinesischen, will meinen:

    Chinesisch > Min > Min-nan > Taiwanesisch = Südlicher Min-Dialekt

    Die größten Unterschiede sind:
    - Unterschiede im Vokabular (man kann davon ausgehen, dass 10-20% des Wortschatzes Eigenheiten aufweisen; es existieren ebenso zusätzliche Schriftzeichen)
    - Unterschiede in der Tonalität (Chinesisch kennt 4+1 Töne, Taiwanesisch 7)
    - durch die Missionare wurde eine andere Romanisierung eingeführt, die teilweise heute noch Einsatz findet
    - das Tonsandhi ist im Taiwanesischen komplexer
    - Unterschiede in der Aussprache (es ist ein Dialekt ;_; )

    Bedeutet: Die Idiomatik ist zu großen Teilen absolut identisch.

    Hier also das ganze mal für Hochchinesisch mit der Pinyin-Romanisierung:

    Hallo = 你好 níhǎo
    Wie geht es dir? = 你好吗? Nǐ hǎo ma?
    Danke! = 谢谢! Xièxie!
    Bitte! (als Antwort) = 不客气! Bùkèqì!
    Bitte! (bittend) = 拜托! Bàituō!
    Die Rechnung bitte! = 买单! Mǎidān!
    Ich bin Deutscher. = 我是德国人. Wǒ shì Déguórén.
    Ich komme nicht aus Taiwan. = 我不从台湾来. Wǒ bù cóng Táiwān lái.
    Ich bin schlau. = 我是贤明的人. Wǒ shì xiánmíng de rén. (sollte ich den Satz richtig so gebildet haben, wie ich das vorhatte, dürfte er Leute zumindest ein bisschen zum Schmunzeln bringen)
    1 = 一
    2 = 二 èr
    3 = 三 sān
    4 = 四
    5 = 五
    6 = 六 liù
    7 = 七
    8 = 八
    9 = 九 jiǔ
    10 = 十 shí
    (ein herkömmliches Wörterbuch wie LEO verrät dir noch mehr)


    Solltest du übrigens die Sprache der Ureinwohner meinen, dann musst du dir wohl einen taiwanesischen Ureinwohner schnappen. Ich vermute mal, das ist im Internet so toll zu finden wie Siswati-Kurse.

  4. #4
    Wow, interessant... hätte nicht gedacht, dass es hier noch andere Leute gibt, die etwas Chinesisch können/lernen. Und ich grad etwas repetieren konnte.


    Scheint übrigens auch im Taiwanesischen fast so wie im Schweizerdeutsch diverse "Unterdialekte" zu geben... als mich ne taiwanesische Kollegin mal in Südtaiwan etwas rumchauffierte, gabs häufig das Problem, dass sie ältere Taiwanesich sprechende Leute nicht verstand.


    Was aber ein GEWALTIGER Vorteil all dieser chinesischen "Dialekte" und auch Kantonesisch ist: Völlig verschiedenartige Aussprache, aber die Schriftsprache ist bis auf die oben erwähnten paar wenigen Abweichungen generell identisch, wenn man mal vom Unterschied der simplifizierten/traditionellen Schriftzeichen (Taiwan, Hong Kong, Singapore) absieht.

    Was irgendwie schon noch cool ist... 1 Mrd. Menschen mit der gleichen Sprache... aber das nur nebenbei.

  5. #5
    Zitat Zitat von Eynes'Prayer Beitrag anzeigen
    Hallo = 你好 níhǎo
    Wie geht es dir? = 你好吗? Nǐ hǎo ma?
    Danke! = 谢谢! Xièxie!
    Bitte! (als Antwort) = 不客气! Bùkèqì!
    Bitte! (bittend) = 拜托! Bàituō!
    Die Rechnung bitte! = 买单! Mǎidān!
    Ich bin Deutscher. = 我是德国人. Wǒ shì Déguórén.
    Ich komme nicht aus Taiwan. = 我不从台湾来. Wǒ bù cóng Táiwān lái.
    Ich bin schlau. = 我是贤明的人. Wǒ shì xiánmíng de rén. (sollte ich den Satz richtig so gebildet haben, wie ich das vorhatte, dürfte er Leute zumindest ein bisschen zum Schmunzeln bringen)
    1 = 一
    2 = 二 èr
    3 = 三 sān
    4 = 四
    5 = 五
    6 = 六 liù
    7 = 七
    8 = 八
    9 = 九 jiǔ
    10 = 十 shí
    .
    Also wenn es taiwanisch ist,dann ABSOLUTES DITO!
    So etwas suche ich,natürlich nicht direkt von Profis,sondern vielleicht ggf. auf Seiten,wo man dann schauen kann! F+r chinesisch gibt es ja genug
    UNd nicht nötig für die Schriftzeichen! Die bringen mir nix ^^

    PS: Diese taiwanische Sprache hat sehr komische Zeichen! Eine Mischung aus arabischen Zeichen und sehr wenig ähnlichkeit mit chinesischen!

  6. #6
    Könntest du für dein PS ein Beispiel zeigen, das fände ich nämlich auch recht interessant .

    Im Nachhinein wäre es ganz interessant zu erfahren, wofür du das eigentlich brauchst, bzw. worum es dir eigentlich geht. Wenn du dich ganz allgemein mit Taiwanesen verständigen willst, ist Chinesisch immernoch die einfachste Variante. Der Min-Nan-Dialekt ist vergleichbar mit Schweizerdeutsch und Chinesisch ist nunmal die Amtssprache.

    Im Übrigen wirst du, wenn du es wirklich sprechen willst, nicht drumherumkommen, dich zumindest mit Pinyin (also der Romanisierung) zu befassen, denn die spricht man keinesfalls so, wie sie dasteht (und es gibt keine wirklich lateinisch anmutende Alternative - es ist eben keine affine Sprache).
    So richtig Ahnung hab ich davon allerdings auch noch nich. =/

    Wirklich Seiten kann ich dir auch keine nennen, wobei beispielsweise via Wiki unter "Taiwanesische Sprache" ein paar teure Sprachkurse zu finden sind.

  7. #7
    Wir hatten in der Jugendherberge einen Zettel für Hausregeln in Chinesisch und einen in Taiwanesisch. Und die sahen definitiv anders aus. Also irgendwo muss es da in der Schrift schon nen Unterschied geben.

  8. #8
    Zitat Zitat von La Cipolla Beitrag anzeigen
    Wir hatten in der Jugendherberge einen Zettel für Hausregeln in Chinesisch und einen in Taiwanesisch. Und die sahen definitiv anders aus. Also irgendwo muss es da in der Schrift schon nen Unterschied geben.
    Der Unterschied liegt darin, daß die Taiwanesen vernünftige Schriftzeichen verwenden und nicht diese unsäglichen vereinfachten Bastardzeichen, welche sich irgendwelche VR-Parteifunktionäre im Opiumrausch ausgedacht haben. Im Grunde verwenden sie also die selben, wie die Japaner, mit der Ausnahme, daß sie die simplifizierten Radikale der Jôyô-Kanji eben nicht haben.

    國 statt 国, 賣 statt 売 und so weiter. Ist aber relativ einfach nachzuvollziehen, wenn man sich mal mit den klassischen Zeichen befaßt, weil die Japaner bis auf ein oder zwei Ausnahmen wirklich konsequent vereinfacht haben und das selbe Radikal im vereinfachten Jôyô-Kanji auch das selbe Radikal im traditionellen Zeichen entspricht. Da also 賣 zu 売 wird, wird 讀 zu 読 und so weiter.
    Die VR-Chinesen haben genau das nicht getan, die Zeichen teilweise so vergewaltigt, daß man sie nicht wiederkennen kann — zum Beispiel weil sie das Radikal wechseln oder weil zwei im traditionellen Zeichen gleiche Elemente in zwei Kurzzeichen zu zwei verschiedenen Elementen werden, an anderer Stelle aber zum gleichen und so weiter; da blickt kein Mensch mehr durch. Und das schlimmste ist, daß sie teilweise zwei oder drei Zeichen, die eigentlich eine völlig unterschiedliche Bedeutung haben, und nichts miteinander zu tun, so vereinfacht haben, daß sie im Kurzzeichen absolut identisch aussehen und nicht mehr zu unterscheiden sind.

    Na ja, ich hab's eh aufgegeben, die zu lernen. Mir reicht's, wenn ich die traditionellen und die paar vereinfachten japanischen kenne. ^^

    Ansonsten ist die Amtssprache in Taiwan (obwohl's auch wirklich eine taiwanesische Sprache gibt, die aber de facto nur 'n Dialekt von Minnan-Chinesisch ist) Mandarin. Oder Guoyu (Landessprache, 國語) wie die Taiwanesen es nennen. Aussprache ist identisch mit dem Südchinesischen (also keine Zischlaute/Retroflexe und kein r als Auslaut an jedem zweiten Wort) und es gibt ein paar tonale Unterschiede.

    和 ist in Taiwan han4 und im VR-Hochchinesisch he2 (glaub ich, bin mir beim Ton nicht ganz sicher), usw. Da gibt's noch ein paar, aber man versteht sich gegenseitig. Einige Zeichen haben eine andere Konnotation oder auch eine andere Bedeutung. 搞 (gao3) ist in der VR so was wie "bearbeiten" und wird verwendet, wenn die Partei ein Gesetz durchwinkt oder auch, wenn man einen Antrag bearbeiten oder so. In Taiwan ist es, wenn es überhaupt was mit bearbeiten zu tun haben soll, eher so was wie "einen bösen Plan schmieden", aber im Normalfall bedeutet es einfach nur "ficken". ^^

    Geändert von Ranmaru (18.01.2009 um 13:36 Uhr)

  9. #9
    Hey Le Shark, du hast nebenbei grad so ein Punkt angesprochen, der mir schon lange im Kopf rumgeschwirrt ist...

    Hat mich nämlich schon immer gewundert, warum die Kanji/Hanzi für "Land" und "Verkauf" etc. im Japanischen dem Vereinfachten Chinesisch entsprechen, während sonst eigentlich alle Zeichen auf dem Traditionellen Chinesisch wie in Taiwan basieren.

    Und ja, lerne ja erst seit nem guten Jahr Chinesisch, aber die vereinfachten Schriftzeichen nerven mich schon jetzt... nach 8 Jahren Japanisch hab ich mich irgendwie an die traditionellen Zeichen gewöhnt, welche mir viel logischer vorkommen.

  10. #10
    Zitat Zitat von Holystar Beitrag anzeigen
    Hey Le Shark, du hast nebenbei grad so ein Punkt angesprochen, der mir schon lange im Kopf rumgeschwirrt ist...

    Hat mich nämlich schon immer gewundert, warum die Kanji/Hanzi für "Land" und "Verkauf" etc. im Japanischen dem Vereinfachten Chinesisch entsprechen, während sonst eigentlich alle Zeichen auf dem Traditionellen Chinesisch wie in Taiwan basieren.

    Und ja, lerne ja erst seit nem guten Jahr Chinesisch, aber die vereinfachten Schriftzeichen nerven mich schon jetzt... nach 8 Jahren Japanisch hab ich mich irgendwie an die traditionellen Zeichen gewöhnt, welche mir viel logischer vorkommen.
    Also das Kanji für Land ist irgendein Zeichen, was in einer chinesischen Dynastie verwendet wurde. Die Chinesen haben durch die Dynastien hinweg immer mal wieder ihre Zeichen angepaßt, wie es dem jeweiligen Kaiser gerade genehm war. Im traditionellen Chinesisch ist im Zeichen für Land das Radikal Waffe (國 > 戈) drin, was zu aggressiv empfunden wurde, weswegen man es dann irgendwann durch das Radikal für Münze ersetzt hat. Es gab auch diverse andere Varianten dazu, z.B. mit dem Radikal für König drin (囯), mit dem Radikal für Volk drin (囻, nach der Gründung der Republik 1911, weil es keinen Kaiser mehr gab) oder ein Zusammenschluß aus den Zeichen für "vier" 四 und "Richtung" 方 (圀, in der Wu-Dynastie), um zu symbolisieren, daß das Land und damit die Macht der Kaiserin entsprechend groß ist … die Zeichen sind im Laufe der Zeit und mit dem Anbruch neuer Dynastien dann allerdings wieder aus der Mode gekommen. Die Japaner haben sich dann im Zuge der Vereinfachung ihrer Schriftzeichen nach dem zweiten Weltkrieg unter anderem bei diesen Zeichen bedient und schließlich das mit der Münze drin als offizielle Variante eingeführt.

    Andere, wie das Zeichen für verkaufen, wurden nach eigenem Gutdünken angepaßt. Die Chinesen haben sich dann da, als sie unter Mao die Schriftreform durchgedrückt haben, großzügig bedient und sind nur noch einen Schritt weiter gegangen und haben noch viel mehr Zeichen vereinfacht. Allerdings ist die Japanische Simplifizierung deutlich logischer, weil da eben die ursprünglichen Bestandteile beibehalten wurden, während die Chinesen sie einfach nach feien Stücken ersetzt haben, so daß die Zeichen teilweise gar nichts mehr mit ihren traditionellen Äquivalenten zu tun haben.

    Und ja, ich finde die traditionellen Zeichen auch logischer. Man hat seine 216 Radikale und aus denen setzen sich alle Zeichen zusammen, ausnahmslos. Das trifft bei den vereinfachten nicht mehr zu, weswegen ich mir die auch nicht so gut merken kann. Chinesich lerne ich daher nur mit den traditionellen Zeichen. Die vereinfachten kann ich zu einem Teil erkennen und damit lesen, das reicht mir.

    加以正體字比簡體字美極了。

    Geändert von Ranmaru (19.01.2009 um 22:41 Uhr)

  11. #11
    Ich kann ja kaum glauben, dass hier "Taiwanesisch" (die Sprache der Bergvölker, der Minderheiten) mit Chinesisch/Mandarin verwechselt wird - außer von Günther, der das ganz gut erklärt hat. Das sind komplett unterschiedliche Sprachen und nur wenige Taiwanesische Chinesen sprechen/verstehen noch das traditionelle Taiwanesisch...
    Und ja, ich habe mal da gelebt.

    Geändert von effbee (16.03.2019 um 19:40 Uhr)

  12. #12
    Ein sehr uninspirierter Kommentar, Günther. China hatte seit Jahrhunderten das Problem, dass nur sehr wenige - elitäre - Menschen lesen und schreiben konnten. Es war einfach zu komplex zu lernen. Selbst heute stöhnen noch alle Menschen in Taiwan darüber, wie lange doch die Kinder in den ersten Schuljahren für die Sprache aufwenden müssen. Die Reform hat meines Erachtens das erste mal seit vielen tausend Jahren ermöglicht, dass fast alle Einwohner des Mainlands lesen und schreiben können. Es gab einen Grund für die Reform. Das war kein"kommunistischer" oder "maoistischer", sondern die Not der Menschen vor allem auf dem Land, der komplexen Sprache nicht gewachsen zu sein. Die war ja ursprünglich nur für wenige kaiserliche Beamte gedacht...

    Geändert von effbee (16.03.2019 um 19:37 Uhr)

  13. #13
    おはよう ディーター君。

  14. #14
    Zitat Zitat von effbee Beitrag anzeigen
    Ein sehr uninspirierter Kommentar, Günther. China hatte seit Jahrhunderten das Problem, dass nur sehr wenige - elitäre - Menschen lesen und schreiben konnten. Es war einfach zu komplex zu lernen. Selbst heute stöhnen noch alle Menschen in Taiwan darüber, wie lange doch die Kinder in den ersten Schuljahren für die Sprache aufwenden müssen. Die Reform hat meines Erachtens das erste mal seit vielen tausend Jahren ermöglicht, dass fast alle Einwohner des Mainlands lesen und schreiben können. Es gab einen Grund für die Reform. Das war kein"kommunistischer" oder "maoistischer", sondern die Not der Menschen vor allem auf dem Land, der komplexen Sprache nicht gewachsen zu sein. Die war ja ursprünglich nur für wenige kaiserliche Beamte gedacht...
    Bullshit. Niemand "stöhnt" in Taiwan oder Hongkong über die Schriftzeichen, die im Übrigen nicht wesentlich komplexer zu schreiben oder lesen sind, wenn man die Bestandteile kennt, sondern im Gegenteil oft die ethymologische Herkunft vieler Begriffe andeuten. Ganz abgesehen davon, daß bei der eigenen Handschrift sowieso in allen Ländern, die chinesische Schriftzeichen benutzen, abgekürzt und vereinfacht wird und wurde, ohne daß dafür eine systematische Grundlage geschaffen werden mußte. Außerdem konnte Taiwan den Analphabetismus auch ohne irgendwelche Veränderungen der Schriftzeichen effektiv beseitigen, was alleine bereits alle deine "Argumente" entkräftet -- und zudem waren Lesen und Schreiben schlicht und ergreifend bis ins 19. Jahrhundert keine Priorität für den Großteil der Bevölkerung: Was nicht gebraucht wurde, hat niemand gelernt. Maos Schriftreform hatte tatsächlich auch zum Ziel, die Bevölkerung von der alten Literatur abzugrenzen, da für ihn die Schaffung seiner sogenannten "Neuen Demokratie" ohne irgendwelche Einflüsse der "alten Kultur" immer im Vordergrund stand. Tatsächlich stammen die Blaupausen für diese grauenhafte und völlig inkonsequente Vereinfachung der Schriftzeichen noch aus der Zeit vor der Machtübernahme von Maos Mörderbande, aber was du hier äußerst, spricht dafür, daß du der Propaganda der Festlandchinesen auf den Leim gegangen bist. Typischer Sinologen-Schwachsinn, der letzten Endes nur dazu dient, das wohl schlimmste Kapitel der gesamten Menschheitsgeschichte, China unter der Mao-Diktatur mit über 50 Millionen Todesopfern und der Zerstörung der gesamten chinesischen Kultur (wozu ich jedem Interessierten die Bücher Frank Dikötters ans Herz lege), zu verharmlosen und zu relativieren.

    Geändert von Skebe (11.07.2020 um 02:36 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •