PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nettiquette Zusatz fuers Politikforum



Ineluki
22.05.2006, 23:08
Auf Grund eines aktuellen Vorfalles beantrage ich eine Ergaenzung der Nettiquette speziell fuer das Politik-Forum.

In http://www.multimediaxis.de/showthread.php?p=1311071#post1311071 und Folgende hat Ascare unvollstaendige Quotes aus dem Politikforum im Makerforum gequotet, im Trachten, Daen und Repko bei einer Abstimmung zu diffamieren.

Ich wuerde es begruessen, wenn wir fuer das Politikforum einen Nettiquette Zusatz erarbeiten wuerden, der es unter anderem Usern verbietet, Posts und Aeusserungen einer Person hier im Politikforum ohne vorherige Absprache und Erlaubnis irgend wo ausserhalb des Politikforums zu verwenden. (Mods sind davon natuerlich zu administrativen zwecken entbunden.)

Das ganze hat folgenden Sinn. Die politische Meinung einer Person ist meines Erachtens nach eine sehr persoenliche Information, und sollte demnach nicht gegen eine Person verwendet werden koennen, um sie bei Usern im Forum anzuprangern, die a) nicht den Zusammenhang kennen und b) sich nicht so intensiv mit dem Thema ausseinander gesetzt haben und c) nicht unserem Alters- und Bildungsprofil entsprechen.

Es kann nicht sein, dass jemand, weil er im Politikforum eine Aeusserung gemacht hat, diese Meinung ausserhalb des Politikforums breitgetreten wird, wo sich unbedarfte daran stoehren koennten, und somit Sekundaerdiskussionen ausgetragen werden muessen. Wenn beispielsweise Eltern durch die Makerforen streunen und auf solche unbedarften und zusammenhangslosen Quotes stossen, werden die sich sicherlich zwei Mal ueberlegen, ob sie ihre Kinder zu einem "Nazi" nach Bremen auf die NATO (ist das vielleicht eine paramilitaerische Operation und ein HJ/SS Rekrutierungslager ?) schicken.

Hier in diesem Forum werden Meinungen preisgegeben und hitzig debattiert, und das doch oft auf gehobenem Level. Daher beantrage ich, dass die hier preisgegebenen Informationen als Interna zu werten sind, und, aehnlich wie beim U18 Forum, nicht ausserhalb des Politik- und Glaubensforums eroertert und / oder gepostet werdenen duerfen.

Lonegunman81
22.05.2006, 23:29
Hm, vielleicht sollten nur unvollständige Zitate verboten werden.
Ein vollständiges Zitat sollte jeder selbst beurteilen können.

Marc
23.05.2006, 02:13
Ich halte es auch für Blödsinn in einem gänzlich öffentlichen Forum zu verbieten, dass Zitate aus einem bestimmten Forum in anderen nicht rezitiert werden dürfen. oO
Ascare hat sich einfach daneben benommen, ich denke nicht, dass solche Vorfälle so oft vorkommen, dass man deswegen die Netiquette erweitern müsste. Oo
Dann schon eher Benutzer rügen, die Zitate aus einem vorhandenen Kontext reißen und somit den Kommentaren neue Bedeutungen geben, aber ebenso würde ich hier von Verwarnungen ablassen, da ich das doch dann echt übertrieben finde, außer wenn böse Absichten dahinter stecken mögen, also Daen und Repko ganz klar "diffamiert" werden sollten, wie du es schreibst. Das hätte dann ja schon etwas von übler Nachrede und ist eh verboten.

Einfach mal nicht so einen Wind wegen einer solchen Lapalie machen. oO

es: :A

toho
23.05.2006, 02:22
find ih auch irgendwo blödsinnig. ich war ja auch mehr oder weniger an der sache beteiligt, und dem typen wurde ziemlich schnell klargemacht, das das was er da gemcht hat blödsinn ist.
hab mit repko und daen auch nochmal kurz zu dem thema geschrieben.
mehr oder weniger.


dito an marc.

Ineluki
23.05.2006, 09:42
Die "interna" aus dem U18 Forum duerfen ja auch nicht oeffentlich breitgetreten werden, und sind aehnlich persoenlich, wie die Sachen, die hier im Politikforum ablaufen, und in der Regel genau so harmlos ...

Ich denke, das, was ich da oben abgesprochen habe, versteht sich eigentlich bereits dem gesunden menschenverstand nach. Was hat bitte ein Zitat aus dem Politikforum in einem Thread im rm2k Commforum zu suchen ? Ich kann mir nicht wirklich einen Grund vorstellen.

Ich wollte eigentlich mit diesem Nettiquette Vorschlag hier fuer eine lockerere und sicherere Athmosphaere sorgen, und euch nicht in eueren Rechten beschneiden :rolleyes:
Meiner Meinung kann diese Regelung nur dazu beitragen, dass das Politik- und Glaubensforum zu einem angenehmen Freiraum fuer Frei- und Querdenker wird, und keiner befuerchten muss, fuer seine Ansichten ausserhalb dieses Forums zerrissen zu werden.

Wie ihr schon sagtet, eigentlich steht das alles schon in der Nettiquette drin, wenn man seinen Kopf benutzt. Anscheinend gibt es allerdings auch leute, denen das nicht in die Wiege gelegt ist, und denen man mit einer expliziten Regelung den richtigen Weg weisen koennte. Den einen hilfts, sich nicht daneben zu benehmen und den anderen schadet es nicht.

Liferipper
23.05.2006, 09:54
Glaubst du, jemand der Stunk machen will, lässt sich von der Netiquette aufhalten? Und ansonsten sehe ich eigentlich keinen Grund, das Zeug aus dem P&G "geheim" zu halten.

Ineluki
23.05.2006, 11:54
Nein, glaub ich nicht, aber dann haette man etwas, auf das man verweisen kann. Momentan kann man nur sagen "Das war nicht nett", dann kann man sagen "lies mal in der Nettiquette. Nochmal sowas, und du wirst verwarnt ..."

Man hat einfach ne andere Handhabung dagegen. Und was heisst hier geheim ? Ich verlange ja nicht, dass das Politik- und Glaubensforum in ein verstecktes Forum mit besonderer Mitgliedergruppe umgewandelt wird. Lesen und mittmachen kann doch weiterhin jeder.

Wie gesagt, es war nur ein Vorschlag, und wenn sich die mehrheit dagegen ausspricht, muss es ja nicht gemacht werden und dann stehe ich halt mit meiner Meinung allein da.

Alelrdings habe ich ganau gesagt, was die Vorteile eines solchen Systems waeren. Ich hab allerdings noch kein Gegenargument gehoehrt. Zu sagen "Gefaellt mir nicht" ist kein Gegenargument. Ein gegenargument waere es, wenn jemand die Nachteile aufzeigen wuerde, also beispiele nennen, wo diese Regelung dem Forum nicht nur nichts nuetzt, sondern wo die Regelung dem Forum schadet. Wenn ihr mir sowas aufzeigen koennt, wo ich noch nicht dran gedacht habe, dann koennt ihr mich ziehmlich leicht ueberzeugen.

Dennis
23.05.2006, 12:03
Drücken wirs mal so aus:
Aus dem Zusammenhang gerissen und dann noch dramatisch missinterpretiert wird jedes Zitat gefährlich, sei es nun aus einem Politikforum, einem Filmforum, einem Lob/Kritik-Forum oder sonstwas anderem. Es ist zwar meist bei der Politik so, dass sich die Leute da oft auf den Fuß getreten vorkommen und meinen, jedes Wort auf die Goldwaage legen zu müssen, doch letzten Endes hat Ascare mit seiner völlig Zusammenhanglosen Diffamierung nur sich selbst zum Affen gemacht und je nachdem was jetzt passiert werde ich da noch öffentlich drauf zurückkommen, ich will das eigentlich nur ungern so stehen lassen, dass ich jetzt wieder ein Nazi mit rassistischem Gedankengut bin, wo wir seit Seite zwei des Neonazi-Threads schon nicht mehr waren.
Das Problem ist eben nur die von dir angesprochenen Sekundärdiskussionen die entstehen, gerade beim Links/Rechts-Thema entstehen die doch recht gerne und wenn ich wieder darauf zurückkomme wird sie wohl auch wieder entstehen, was mir ob eventueller Entwicklungen vollkommen egal wäre, das sage ich jetzt eben mal so! :D
Insofern ist diese Regel eher Case-Sensitive zu behandeln, dass man nur bei komplett zusammenhanglosen Diffamierungsversuchen und Falschzitiererei wegen übler Nachrede (welche in der Netiquette angeführt ist) eine Verwarnung austeilen kann.

@Luki: Nicht alles, was keine Nachteile hat ist in der Netiquette wünschenswert. Es hätte auch keine Nachteile, wenn die Kuchenstrafe in der Netiquette verankert wird und sie wird es trotzdem nicht! :D

Pyrus
23.05.2006, 13:22
Das erinnert mich entfernt an die Schweizer Volksinitiative, welche die Hundekotaufnahmepflicht in der Verfassung verankert haben wollte. :D

Naja, für so forenbezogene Spezialregelungen sind doch die Foren selbst zuständig und nicht die Nettiquette. Wenn es nur darum geht, dass der Grundsatz "nulla poena sine lege" gewahrt wird, reicht es doch diesen Thread (http://www.multimediaxis.de/showthread.php?t=53855) um einen Punkt zu erweitern.
Zitate aus dem P&G-Forum allgemein zu verbieten, halte ich auch für ziemlich schwachsinnig. Wenn eine solche Regelung tatsächlich für nötig erachtet wird, dann sollte sie nur diffamierendes Quoten verbieten.

Ineluki
23.05.2006, 14:04
Ich habe nie verlangt, dass die GLOBALE Nettiquette fuer alle Foren geaendert wird Oo
Ich hab doch nur vorgeschlagen, dass wir fuer DIESES EINE Forum einen Nettiquettezusatz bei uns ins Forum stellen, also ein eigener angepinnter Thread mit Namen: "Ergaenzung zur Nettiquette."

Somit waeren diese Zusatzwegeln nur fuer diejenigen, die das Politik- und Glaubensforum nutzen, bindend. Und wenn jemand einen Quiote hieraus entnimmt, nutzt er ja dieses Forum, und muss sich auch an unsere Nettiquette halten. Fuer ein Forum, wo es hitzige Diskussionen um politik und Glauben gibt, wo es oftmals schnell persoenlich werden kann, halte ich es nicht uebertrieben, wenn es ein paar Sonderregeln gibt, die man in Foren nicht braucht, wie z.B. im Rm2k Community Forum oder im Schul- und Studentenforum ...

derBenny
23.05.2006, 17:45
Ich halte es auch für Blödsinn in einem gänzlich öffentlichen Forum zu verbieten, dass Zitate aus einem bestimmten Forum in anderen nicht rezitiert werden dürfen. oO
Ascare hat sich einfach daneben benommen, ich denke nicht, dass solche Vorfälle so oft vorkommen, dass man deswegen die Netiquette erweitern müsste. OoIch hätte nicht gedacht, marc mal Recht geben zu müssen, aber es lässt sich wohl nicht vermeiden ... ^^
Ich sehe das Problem, bin aber der Meinung, dass es sich dabei um einen Einzelfall handelt. Es mag sein, dass es jetzt einmal vorgekommen ist und ich bin mir sicher dass es auch in Zukunft hin und wieder passieren wird, aber das Zitieren aus dem Politik- und Glaubensforum deswegen gänzlich zu verbieten halte ich für falsch, da es ja normalerweise nichts dagegen einzuwenden gibt. Ich glaube, es gibt Situationen, in denen es sinnvoll ist, aus dem Politik- und Glaubensforum zu zitieren. Auf Wunsch könnte ich Beispiele liefern, bin nur momentan zu faul, mir welche auszudenken und sie aufzuschreiben.

Dieser Vorschlag ist meiner Meinung nach ein gutes Beispiel für die deutsche Regulierungswut, der der Liberalismus heute mehr und mehr zum Opfer fällt. Einerseits möchte ich natürlich vor Diffamierung geschützt werden, aber wenn ich dafür meine persönlichen Freiheiten (freies Zitieren der User hier im Forum) aufgeben muss, dann verzichte ich gerne auf diesen Schutz und behandle den Missbrauch dieser Freiheit als Einzelfall. Letztendlich sind es Einzelfälle, in denen diese Möglichkeit missbraucht worden ist. Das rechtfertigt meiner Meinung nach nicht, dass nun alle User dieser Freiheit beraubt werden sollen.

Btw, diesen Satz ...
Natürlich möchte ich vor [***] geschützt werden, aber wenn ich dafür meine persönlichen Freiheiten aufgeben muss, dann verzichte ich gerne auf diesen Schutz und behandle den Missbrauch dieser Freiheit als Einzelfall.
... kann man auf sehr viele der in Deutschland geltenden Gesetze anwenden ...

Broken Chords Can Sing A Little
23.05.2006, 18:00
Meiner Meinung nach sollte jeder zu seinen Aussagen stehen, egal in welchem Forum sie gepostet wurden. Und das ist es auch schon, wenn jemand hier oder sonstwo innerhalb dieses Forums eine Meinung bekannt gibt kann man sich doch wohl ruhig darauf beziehen, in RL-Diskussionen verwende ich womöglich auch Zitate derjenigen Person aus der Vergangenheit.

Ineluki
23.05.2006, 18:36
Ich moechte noch einmal betonen, dass ich nicht das generelle quoten verbieten will. Ich hab nur vorgeschlagen, dass man nur quoten darf, wenn man die Zustimmung des Verfassers des Posts hat, den man Quotet. (Im Grunde meussten wir das ohnehin machen, wegen Urheberrecht geschriebener Werke, aber das wird hier ohnehin nicht beachtet ...) Das heisst also, dass du dich selber ueberall quoten darfst, wo du willst. Allerdings sollte man vorher denjenigen Fragen, ob man den Quote wo anders verwenden darf, der den Post verfasst hat.

derBenny
23.05.2006, 19:22
Ok, das ist natürlich etwas anderes, aber ich denke, dass der Mehraufwand für die User nicht gerechterftigt ist, gemessen an der Größe des Problems.

Außerdem steht doch schon im Grundgesetz, dass niemand wegen seiner Ansichten diskriminiert werden darf. Vielleicht sollte man einfach darauf verweisen.
"Bitte lest euch die Verfassung eures Staates durch, bevor ihr postet." ^^

toho
23.05.2006, 19:33
Wie ihr schon sagtet, eigentlich steht das alles schon in der Nettiquette drin, wenn man seinen Kopf benutzt. Anscheinend gibt es allerdings auch leute, denen das nicht in die Wiege gelegt ist, und denen man mit einer expliziten Regelung den richtigen Weg weisen koennte. Den einen hilfts, sich nicht daneben zu benehmen und den anderen schadet es nicht.
naja, damit hast du schon recht irgendwie.

man kann ja auch einfach auf den post verlinken. wenn man denn umbedingt in eine andere diskussion etwas aus einem anderen thread reinbringen muss.

toho
23.05.2006, 21:00
BITTE LESEN, AUCH WENNS VIEL IST:


es sagt:
denkst du nicht, jemand, der in einem forum eine aussage über seine politische einstellung macht, sollte auch dazu stehen?

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
es geht um etwas anderes

es sagt:
ja klar, aber warte mal nen moment

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
natuerlich stehe ich zu allen aussagen, die ich im politikforum mache, genau so, wie zu den aussagen, die ich im U18 machen, und trotzdem will man nicht, dass letztere breitgetreten werden ...

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
ich mach mir weniger um die aussagen sorgen, als vielmehr um die, die sie lesen

es sagt:
^^
es sagt:
naja, das ü18 ist ein forum, in das nur bestimmte user sehen können. das politikforum ist dagegen öffentlich (was auch gut so ist). wenn jemand möchte, das seine aussagen nicht anders interpretiert wrden, als er sie gemeint hat, dann sollte er nichts veröffentlichen, denn das wird immer geschehen. natürlich ist das mit daen/repko schwachsinn gewesen. das war einfach nur dumm.
ABER der post von repko war nicht aus dem zusammenhang gerissen, er hat sich ganz klar als nazi bezeichnet. das das nichts mit einem makerspiel zu tun hat (haben muss), ist wohl jedem klar (ausser EINEM user, offenbar)

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
ich hab vorhin mit Dingsi eine Diskussion gefuehrt, die ziehmlich genau das beschreibt, was ich meine

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:

Dingsi sagt:
aber viele menschen interessieren begründungen nicht

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
dann sind diese menschen im falschen forum

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:

und das ist einer der gruende, warum ich fuer dei nettiquetteerweiterung bin

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
damit ebend nicht leute mit aussagen konfrontiert werden, fuer die sie nicht gedacht sind

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
wobei ich jetzt bewusst offen lasse, ob ich mit dem letzten "sie" die Aussagen oder die Leute meine

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
was Repkos Post angeht, so war der sehr wohl aus dem Kontext gerissen

es sagt:
klar, weil er im falschen forum gepostet wurde. aber der inhalt ist klar. er beziechnet sich als nazi.

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
so wie der Thread verlief, hat sich nicht nur Repko als Nazi bezeichnet, sondern auch Daen, Ruebe und ich

es sagt:
daen hat später relativiert, du ebenfalls.

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
und zwar haben wir Nazi umdefiniert

es sagt:
repko hat das nicht getan

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
es hiess naemlich in etwa so, dass wenn jeder, der eine Meinung rechts von Karl Marx vertritt ein Nazi ist, dann sind wir auch welche

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
und genau so hat das Repko auch gemeint

es sagt:
dann soll er das schreiben. und nicht "Die Neonazis die ich kenne (wobei ich den Ausdruck Neonazi eh schon zum Kotzen finde... Nazi ist kurz für Nationalsozialist, die gabs schon länger, die gibts noch immer, wozu muss da das Neo davor... um nen unnötigen Konnektor zu Hitler zu bringen?) sind meist besonnene Leute mit begründeten politischen Ansichten, die von vielen als fragwürdig angesehen wären"

es sagt:
denn das sind keine nazis sondern höchstens rechte.
es sagt:
es ging aber (zu dem zeitpunkt noch) um neonazis, und zwar hauptsächlich skinheads

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
nun er hat damit recht ... ein nationalsozialist ist noch lange kein nazi

es sagt:
wofür ist nazi nochmal die abkürzung?

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
die abkuerzung war ursprunglich fuer nationalsozialist, aber heute meint man damit das, was das dritte reich gemacht hat

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
das was die betrieben haben, war kein nationalsozialismus
Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
allerdings fehlt uns heute ein anderes wort fuer nationalsozialismus

es sagt:
dann soll er das wort nicht benutzen. oder umdefinieren, aber nicht hoffen, das die leute (die ima llgemeinen etwas anderes unter nazi verstehen) ihn automatisch verstehen

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
wenn wir genau das meinen, und nicht das, was sich die nazis daraus gedacht bezw gemacht haben

es sagt:
was natürlich keinem das recht gibt ihm aufgrund seiner meinung in einema dneren forum schaden zu wollen

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
exakt

es sagt:
was nur einmal vorkam,.

es sagt:
von jemandem der vermutlich einen persönlichen groll hegt.

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
es geht mir doch gar nicht um das gewaesch von dem typen

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
es geht mir ums prinzip

es sagt:
dann mach das p&r verborgen und nur auf antrag.

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
es geht mir dadrum, dass ich kontroverse diskussionen in einem forum mit personen fuehren will, die sich mit dem thema auseinandersetzen

es sagt:
ok.
es sagt:
wie wäre es mit einem kompromiss?

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
und ich will nicht befuerchten muessen, deswegen in einem anderen Forum zerrissen zu werden, wo ich vielleicht nicht mal was davon mitbekomme

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
denn wenn ich den post nicht sehe, dann kann ich mich auch nicht rechtfertigen

es sagt:
man erhält als user das recht, seinen post zu kennzeichnen, oder auch den ganzen thread? als "nicht zitierbar"

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
oder etwas richtig stellen
Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
ich versteh ehrlich gesagt nicht das ganze Problem
Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
wo liegt die schwierigkeit, jemanden zu fragen, ob man den Thread ausserhalb des
Politikforums zitieren darf
es sagt:
daran, das der user vielleicht tagelang nicht online kommt, zb.

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
dann wuerde er sich auch nicht rechtfertigen koennen

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
und das waere unfair

es sagt:
ausserdem habe ich allgemein ein problem mit zuviel (unnötiger) demokratie. die mehrzahl der user hat scheinbar kein problem damit, wo anders zitiert zu werden

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
ausserdem will ich noch eine zweite sache damit erreichen

es sagt:
moment mal. es geht doch nicht nur darum, jemanden vor seine posts zu stellen und zu sagen "guck mal was du gesagt hast!"

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
ich will vermeiden, dass Politische Diskussionen ohne den Rahmen des Politikforums ausbrechen

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
denn gerade bei sowas schlagen sich leute gerne die koepfe ein, und genau fuer sowas haben wir das politikforum

es sagt:
wenn ich zb jemanden quote, weil er meine meinung besser als ich ausdrücken kann, muss ich erst warten, bis er online ist.

es sagt:
egal um was es geht

es sagt:
denn er kann ja jederzeit sagen "ne, den es mag ich nicht, der benutzt keine großbuchstaben. der kreigt die erlaubnis nicht."

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
ich meine, dass Politik nicht viel ausserhalb des Politikforums verloren hat, gerade weil es ein grosser Stein des Anstosses ist

es sagt:
es gibt auch aussagen, die man ausserhalb des politikforums quoten kann. die zb eine gute metapher abgeben.

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
einzige Ausnahme ist die Signatur, in die jeder schreiben darf, was er will

es sagt:
usw. also

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
ich weiss, was du meinst

es sagt:
ich bin dafür, solange die einschränkung nicht allumfassend ist.

es sagt:
es sollte ausnahmen geben.

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
und das stellt auch nicht das problem dar

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
wo kein klaeger, da kein richter

es sagt:
denn ich möchte auch aussagen amchen können, die ich nicht so meine (gedankenspiele, extremer sarkasmus etc), ohne das die jemand in anderen kontext benutzt.

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
es geht dadrum, dass wenn sich ein user angegriffen fuehlt und sagt, der hatte keine Erlaubnis, dass man intervenieren kann

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
wenn also einer aus dem Politikforum eine Metapher ungefragt quotet, und der verfasser da nichts dagegen hat

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
dann passiert auch nichts

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
Die Nettiquette ist ja kein Gesetzestext mit Todesstraphe

es sagt:
also muss ich gar nicht fragen? aber er kann jederzeit sagen, das der quote rausmuss?

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
Die Nettiquette ist eine Sammlung von Benimmregeln

es sagt:
das klingt schon besser

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
also eine richtlinie
Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
Eine aufnahme in die Politikforum Nettiquette bedeutet doch nur, dass es als Unhoeflich angesehen wuerde, ungefragt aus dem Politikforum zu zitieren

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
beim ersten Fall erfolgt eine ermahnung, beim zweiten mal eine Verwarnung

es sagt:
ok. das kam in dem thread nicht ganz so rüber. kann an deinem "offiziell klingenden" stil liegen

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
und wer dann sich immer noch als ungehobelter Klotz auffuehren will, der kann dann auch seinen Postingcounter geloescht bekommen, oder gebannt werden

es sagt:
jo, das stimmt wohl alles so.^^

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
Nun ja, ich sagte ja, aufnahme in die Nettiquette

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
und was ist denn die Nettiquette, als die Ettiquette des Netzes

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
also der Knigge des Forums
Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
Es waere ein Faux Pas und kein Todesurteil
Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
deswegen hab ich auch den massiven Widerstand nicht verstanden oder das geschwaetz von wegen beschraenkung von Freiheiten

es sagt:
ICH weiß das, aber wenn jemand so schreibt, das es nach einem verbot klingt (zb darf aus dem interna nicht ziteirt werden, da das afaik sogar zu bann führen kann), dann klingt das doch etwas seltsam.

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
na ja .. mein stil mag manchmal etwas missverstaendlich und trocken sein, einfach, weil ich versuche nicht zu viel hinein zu interpretieren und vieles so nehme, wie es gesagt ist

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
nun ja, da hast du recht
Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
aber ein vierfacher verstoss gegen die nettiquette fuehrt auch zum Bann

es sagt:
also vielleicht einfach nochmal sagen, das das kein generelles verbot ist

Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
also wenn er in folge passiert

es sagt:
jo, ich weiß ^^""
Ineluki - AUS!! Balberith, wirst du wohl arbeiten ... sagt:
oder du postetst das Log, wenn du willst

es sagt:
das ganze? Oo hmja. vielleicht klärt das das ganze ja etwas auf.

Dhan
23.05.2006, 21:06
Ich halte es insofern für unsinnvoll, da es Einzelfälle betrifft und Ascare sich letztendlich einfach lächerlich gemacht hat


Allerdings, gerade weil es Einzelfälle betrifft, stört eine solche Regelung auch nicht, gut, Überregulierung aber pfff so viel is hier jetz auch nech reguliert
Und wenn jemand nicht will, dass man ihn zitiert, gut, mich würds nech stören aber wenn es Leute gibt, die es stört, finde ich, es sollte unterbunden werden

Eine sehr wichtige Frage wäre es, wo man eine solche Regelung vermerkt. Wenn ich mich in einem Forum anmelde, lese ich in der Regel nicht die Netiquette (wozu auch, die ist überall meistens gleich mehr oder minder, ich weiß mich ja wohl zu benehmen), d.h. es müsste zumindest in einen seperaten Thread dessen Titel catchy ist


@es: Boah je nacher vielleicht, warum immer so viel, fasses doch prägnant zusammen ^^

Lonegunman81
23.05.2006, 21:20
@ Ineluki:

Wie aus dem MSN Ausschnitt hervorgeht verstehst du unter Nationialsozialist etwas anderes als unter Nazi, aber für die meisten Menschen, wie mich, ist das nunmal ein und dasselbe. In Bezug auf meinen Beitrag im Nazithread.
Also wenn jemand sagt "Ich bin Nationalsozialist und stehe dazu", dann interpretiere ich nicht viel, denn im Allgemeinverständniss ist klar was das heißt.
Aber selbst wenn du etwas anderes dabei verstehst... ich finde ein Begriff wie dieser, der nunmal die Geschichte hat die er hat, sollte dann durch einen anderen ersetzt werden.
Denn ich denke deine Ansichten darüber was NS für dich heißt sind kaum die gleichen wie in Schattens Fall.
Das nur zu begrifflichen Mißverständnissen.
Zum Vorschlag find ich weiterhin dass es nicht nötig ist einfach daher weil es erst einmal passiert ist dass eine Äußerung im Politikforum mißbraucht wurde.
Das konnte man ja auch so klären und ich glaube einfach nicht dass es zum Alltag des Forums gehört dass sowas passiert!
Soweit ich es gesehen habe ist bisher auch noch keiner in den anderen Foren unterwegs gesewesen um zu schreiben "Schatten ist ein Nazi, hier sein Zitat", ob das nun stimmen würde oder auch nicht.
Ich denke die Konflikte entstehen hier und werden hier auch diskutiert.
Oder gab es doch schon mehrere Fälle wie der den du meinst?

derBenny
23.05.2006, 21:43
So wie es aus dem (mit vorheriger Absprache ^^) zitierten Log hervorgeht, ist wohl nur eine Anmerkung in der Netiquette geplant, während es hier immer so wirkte, als würde jeder, der irgendetwas (unabhängig davon, was) aus dem Politik- und Glaubensforum ungefragt zitiert, gleich eine Ermahnung bekommen, was ich einfach für übertrieben halte. Meinetwegen kann diese geplante Anmerkung in den "Erklärung zum Politik- und Glaubensforum"-Thread übernommen werden, solange sie nicht grundsätzlich das ungefragte Zitieren aus diesem Forum verbietet.

Ascare
23.05.2006, 23:10
Ich denke nicht das ich mich zum Affen gemacht habe oder gar lächerlich. Ich habe die Quotes nicht erfunden und auch ordentlich zitiert und gleich Links parat zu den entsprechenden Threads. Wenn jemand etwas sagt, dann hat er auch hinter seinen Äußerungen zu stehen. Aber ich will nicht schon wieder von dem Thema anfangen, sondern hier und jetzt beenden.

Zum Thema selbst: Ein einmaliger Fauxpas, der sich wohl kaum wiederholen wird. Wenn ich nochmal die Wahl hätte ich es nicht gepostet. Es war unüberlegt und falsch, zumindest an der falschen Stelle. Wenn ich hätte etwas sagen wollen, dann im entsprechenden Thema oder den Leuten direkt. Das was ich durch meine Aussagen erreicht habe, der Aufruhr der jetzt entstanden ist, die Gefühle die ich evtl. verletzt habe oder die Diskussionen um Änderungen der Regeln, all das wollte ich nicht. Tut mir leid falls ich da irgendjemanden zu sehr auf den Fuß getreten bin, war wirklich nicht meine Absicht.

Dhan
23.05.2006, 23:27
War ein wenig drastisch formuliert mit dem lächerlich aber öh Daen und Repko als Nazis zu bezeichnen IST seltsam

Denn ich denke deine Ansichten darüber was NS für dich heißt sind kaum die gleichen wie in Schattens Fall.
Ein wenig OT aber öh wenn ich überlege, was NS für mich heißt woa (NS ist auch für etwas anderes sehr interresantes die Abkürzung ^^)

Lonegunman81
23.05.2006, 23:30
dito OT: NS, wer nimmt denn das als Abkürzung für irgendwas!? ;)
NacktSchwimmen? NasenSex? Hmmm.... seltsam! :p

Rübe
24.05.2006, 00:30
..Netzstrümpfe :D.

Hmm, also, ich hab das ganze kurz überflogen. Ich sehe einen Punkt, den ich für mich persönlich zu beachten versuche, nämlich den, dass ich Threads getrennt beachte, d.h. wenn ich irgendwo mit jemandem nicht einig bin, so bleibt das in jenem Thread (oder zumindest in jenem Forum, weil es gerade hier bei uns durchaus Sinn machen kann, Beiträge zu verlinken). Nun, das ganze unterliegt einer Freiwilligkeit und da sich bisher die meisten auch daran gehalten haben, ist eine direkte Änderung der Netiquette auch nicht umbedingt nötig (so weit ich das gesehen habe, war das ganze ein Ausrutscher, für den sich Ascare auch entschuldigt hat). Ich denke, vorerst bleibt alles, wie es ist. WIr können das Thema aber bei Bedarf noch einmal aufrollen.