PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Knuckles' JRPG-Challenge 2019 [3/9]



Knuckles
12.01.2019, 22:59
Neues Jahr, neuer Versuch!


https://i.imgur.com/zPM26dT.png



https://i.imgur.com/XZiABID.pnghttps://i.imgur.com/uZSIXid.pnghttps://i.imgur.com/4dvM5XC.pnghttps://i.imgur.com/5bBzPSe.png
https://i.imgur.com/lU4b5Db.pnghttps://i.imgur.com/HacU86J.pnghttps://i.imgur.com/gfFjrTG.pnghttps://i.imgur.com/5Wuehfw.pnghttps://i.imgur.com/upgxgtf.png




Die Spiele (und Konsolen/Handhelds):


Final Fantasy IV: The Complete Collection (PlayStation Portable)
Kingdom Hearts III (PlayStation 4) - beendet am 21. März 2019
Mario & Luigi: Bowser's Inside Story + Bowser Jr.'s Journey (3DS)
NieR: Automata (PlayStation 4) - beendet am 31. März 2019, A-Ending
Sega Ages: Phantasy Star (Switch) - beendet am 26. Januar 2019
Pokémon SoulSilver Version (NDS)
Tales of Vesperia: Definitive Edition (PlayStation 4)
The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel (PlayStation 4)
The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel II (PlayStation 4)

Logo by WeTa

Knuckles
12.01.2019, 23:08
Ich hatte überlegt meiner Challenge noch ein paar Besonderheiten hinzuzufügen, aber dieses Jahr bringt bei mir ein paar berufliche Veränderungen, so dass ich keine Ahnung habe, wie es letztendlich bei mir zeitlich aussehen wird (was auch der Grund dafür ist, dass ich die Menge der Titel auf neun Stück gesenkt habe). Aus dem alten Jahr habe ich Nier: Automata mitgenommen, welches ich dort fortsetzen werde, wo ich es letztes Jahr abgebrochen habe. Das wird echt eine schwere Geburt, denn ich kann dem Spiel nur schwer etwas abgewinnen und ich verstehe den Hype darum nicht. Obwohl die Auswahl meiner Spiele nicht so besonders ist, habe ich einige Titel davon nie durchgespielt (Mario & Luigi: Bowser's Inside Story, Phantasy Star, Tales of Vesperia und eben auch NieR: Automata), so dass ich da trotzdem ein paar neue Sachen zu sehen bekomme. Kingdom Hearts III ist selbstredend, denn nach dem zweiten Teil von vor 15 Jahren will ich endlich wissen, wie es mit der Story weiter geht. Die beiden The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel-Teile werden im New Game+ durchgespielt, sobald sie endlich erscheinen (und ich hoffe doch, dass der dritte und vierte Teil auch endlich für den Westen angekündigt werden...). Pokémon SoulSilver wird für mich auch ein kleines Highlight, denn ich kenne bisher nur das Original, welches ich sehr geliebt hatte und damals in jungen Jahren ca. 80 h reingesteckt hatte. Leider hatte die Batterie meines Moduls keinen Saft mehr und so ist mein geliebtes Level 100 Impergator ins Daten-Nirvana verschwunden. :(
Den Anfang wird in den kommenden Tagen nun Phantasy Star machen, welches Dank einiger QoL-Änderungen denke ich recht schnell beendet sein sollte. Ich freu mich wirklich, dieses Stück Geschichte aus dem Hause SEGA endlich nachzuholen! :)

Shieru
12.01.2019, 23:12
Cooles Logo von Tako, allerdings fehlt da ne Kleinigkeit.

Knuckles
12.01.2019, 23:22
Cooles Logo von Tako, allerdings fehlt da ne Kleinigkeit.

Du bekommst kein &Knuckles. :p

Narcissu
13.01.2019, 04:13
Willst du dich auch an The After Years wagen? Wenn ja, wünsche ich dir jetzt schon mal viel Spaß bei der Grind- und Backtrack-Orgie, die das Spiel ist. Ich habe es nicht über die ersten drei Spielstunden hinausgeschafft. ^^’’

Knuckles
13.01.2019, 11:17
Willst du dich auch an The After Years wagen?

Das werde ich davon abhängig machen, wie ich allgemein vorankomme. Ich kenne FF IV: The After Years noch nicht, daher wäre es für mich ein neues Erlebnis. Da ich aber allgemein nicht so viel wie manch andere zocke, werden selbst diese neun Spiele für mich eine Herausforderung.

Lynx
13.01.2019, 11:42
Oje, The After Years. Würde das auch eher hinten anstellen wenn es sich am Ende noch ausgeht, sind immerhin auch über 40 Stunden Spieldauer (bei mir zumindest), die du mit den Alternativen auf deiner Liste vermutlich besser verbringen kannst. :D

Shieru
13.01.2019, 11:53
The After Years? Warum nicht gleich ne Prostata-Untersuchung durch Doktor Thanos?

Knuckles
15.01.2019, 22:57
Ich muss sagen, dass die QoL-Änderungen bei der Sega Ages-Fassung von Phantasy Star richtig geil sind. :A

Knuckles
27.01.2019, 18:13
Ich werde mir ausführliche Beiträge zu den einzelnen Spielen sparen, da mir dafür leider die Zeit (und auch die Lust) fehlt.

Wie bereits im anderen Thread erwähnt, habe ich nun gestern Phantasy Star nach etwas mehr als 10 Stunden auf der Switch durchgespielt. Die Umsetzung erschien in der Sega Ages-Reihe und bietet wie jeder Titel dieser Reihe ein paar Änderungen (eigentlich Verbesserungen). Zwar kann man das Spiel wie damals auf dem Master System spielen, aber wie ich festgestellt habe, wäre das sehr anstrengend gewesen. Dementsprechend wurde also lieber der Ages-Modus gewählt, der ein paar kleine aber feine Änderungen enthält. Musste man früher die Ego-Dungeons selbst zeichnen, um sich überhaupt noch zurecht zu finden, übernimmt das nun das Spiel. Der Vorteil daran ist, dass man sich a) nicht verlaufen kann und b) auch geheime Wände darauf sichtbar sind, die man sonst übersehen hätte (und so wie ich in manchen FAQs sehen kann, haben sogar einige diese geheimen Durchgänge übersehen). Die zweite Änderung hat mich den Kämpfen zu tun und ist Fluch und Segen zugleich. So muss man nicht mehr so häufig kämpfen, da die Encounter-Rate nach unten korrigiert wurde, während man nun im Gegenzug dazu mehr EXP und Geld bekommt. Das Problem ist nur, dass das aufstufen dadurch ewig dauert und man kann zum Teil ewig rumlaufen, bevor es zu einem Kampf kommt. Der Vorteil ist da natürlich auch, dass es in den finalen Dungeons dadurch nicht so viel unnötig schwere Kämpfe gibt. Die Musik ist für damalige Verhältnisse ebenfalls sehr gut, wenn auch leider nicht so abwechslungsreich (man hat übrigens die Wahl zwischen dem normalen Soundtrack und der FM Variante). Im Hauptmenü ist auch ein Monster Guide verfügbar und wie ich am Schluss festgestellt habe, fehlen mir dann doch einige Gegner. Dass dürfte dann der Nachteil der Quality of Life-Änderungen sein. Insgesamt hat das Spiel verdammt viel Spaß gemacht, aber im Original hätte ich es wohl nie durchgespielt. Es ist einfach zu extrem, wie viel man leveln muss und wie oft man planlos durch die Gegend läuft (falls man keinen Guide nutzt). Schade, dass das PS2 Remake nie den Weg in den Westen gefunden hat.

Knuckles
21.03.2019, 23:13
Nach ca. 30 Stunden "Spielzeit" habe ich heute Nacht nun Kingdom Hearts 3 beendet. Zum Glück, denn das Spiel ist für mich leider eine Enttäuschung gewesen und Spielzeit ist auch übertrieben, denn das Spiel besteht gefühlt zu 75 - 80% nur aus Videosequenzen, die durch ein paar wenige Kämpfe und Erkundungsphasen gestört werden. Leider fehlt mir das Wissen der zahlreichen Zwischenteile und des Movies, was die Story im dritten Teil wahrscheinlich etwas besser gemacht hätte, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich da kaum etwas verpasst habe. Hatten Teil 1 und Teil 2 noch richtig viel Story abseits der Disney-Welten und in den Disney-Welten zu bieten, sind diese in diesem Teil wohl nur Mittel zum Zweck, denn eigentlich sind sie ausnahmslos alle für den Arsch und unwichtig. Zwar wurde nun die Story, die man so lange aufgebaut hat, endlich beendet, aber natürlich hat man Sequel-Bait eingebaut, der wohl nur für Kenner des Movies Sinn ergeben dürfte. Um ehrlich zu sein, hoffe ich dass die Reihe nicht mehr fortgesetzt wird. Nach so viel Jahren hatte ich einfach ein besseres Spiel erwartet. Vom geheimen Ende will ich gar nicht erst anfangen... Hat man denen ins Hirn geschissen? Wahrscheinlich schon, denn anders kann ich mir das nicht erklären.

Shieru
22.03.2019, 06:56
Nach ca. 30 Stunden "Spielzeit" habe ich heute Nacht nun Kingdom Hearts 3 beendet. Zum Glück, denn das Spiel ist für mich leider eine Enttäuschung gewesen und Spielzeit ist auch übertrieben, denn das Spiel besteht gefühlt zu 75 - 80% nur aus Videosequenzen, die durch ein paar wenige Kämpfe und Erkundungsphasen gestört werden. Leider fehlt mir das Wissen der zahlreichen Zwischenteile und des Movies, was die Story im dritten Teil wahrscheinlich etwas besser gemacht hätte, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich da kaum etwas verpasst habe. Hatten Teil 1 und Teil 2 noch richtig viel Story abseits der Disney-Welten und in den Disney-Welten zu bieten, sind diese in diesem Teil wohl nur Mittel zum Zweck, denn eigentlich sind sie ausnahmslos alle für den Arsch und unwichtig. Zwar wurde nun die Story, die man so lange aufgebaut hat, endlich beendet, aber natürlich hat man Sequel-Bait eingebaut, der wohl nur für Kenner des Movies Sinn ergeben dürfte. Um ehrlich zu sein, hoffe ich dass die Reihe nicht mehr fortgesetzt wird. Nach so viel Jahren hatte ich einfach ein besseres Spiel erwartet. Vom geheimen Ende will ich gar nicht erst anfangen... Hat man denen ins Hirn geschissen? Wahrscheinlich schon, denn anders kann ich mir das nicht erklären.

:hehe: :hehe: :hehe:

Knuckles
06.04.2019, 10:30
Habe nun schon vor ein paar Tagen zumindest das Ending A bei NieR: Automata gesehen und war überrascht, wie kurz das Spiel in dem Fall eigentlich ist. Während die Story zu Beginn ein bisschen braucht, um sich zu entwickeln, geht es danach irgendwie alles Schlag auf Schlag. Mir ist aber klar, dass ich das Spiel noch mit Ending B, C und dann D bis F noch mal beenden muss, um schließlich alles von der Story gesehen zu haben. Wann ich das erledige, steht jedoch in den Sternen. Derzeit habe ich keine Lust darauf, denn selbst Ending A zu erspielen, war für mich eine Qual. Im Gegensatz zu manch anderem Game, schafft es NieR: Automata einfach nicht, mich zu fesseln. Eigentlich schade.

Narcissu
06.04.2019, 13:31
Besonders lang ist das Spiel zwar so oder so nicht, aber ich würde mal behaupten, Ending A und B sind einfach nur CD-Wechsel, keine wirklichen Endings. Verstehe auch nicht, wieso das so inszeniert wurde. Da endet ja nichts.

Shieru
06.04.2019, 16:37
Das Spiel ist mit dem A-Ending nicht regulär beendet. Nur, weil es das Spiel so nennt, so sind es dennoch keine regulären Endings im Zwecke unserer JRPG-Challenge.

Knuckles
06.04.2019, 21:14
Das Spiel ist mit dem A-Ending nicht regulär beendet. Nur, weil es das Spiel so nennt, so sind es dennoch keine regulären Endings im Zwecke unserer JRPG-Challenge.

Mein Thread, meine Regeln. :p

Ὀρφεύς
06.04.2019, 21:43
Wenn ich nicht völlig falsch liege ist Ending A doch nichts anderes als ein fettes Fortsetzung folgt!
Die B-Route ist relativ neu und mit Ende C geht das Spiel noch einige (viele) Stunden weiter.

Knuckles
06.04.2019, 23:14
Wenn ich nicht völlig falsch liege ist Ending A doch nichts anderes als ein fettes Fortsetzung folgt!
Die B-Route ist relativ neu und mit Ende C geht das Spiel noch einige (viele) Stunden weiter.

Wenn man alles Wichtige sehen will, sind A bis F Pflicht. B ist wie A, nur dass man das Spiel dann mit 9S spielt.

Narcissu
07.04.2019, 07:21
Wenn ich nicht völlig falsch liege ist Ending A doch nichts anderes als ein fettes Fortsetzung folgt!
Die B-Route ist relativ neu und mit Ende C geht das Spiel noch einige (viele) Stunden weiter.

Leider ist die B-Route nicht wirklich neu. Neue Perspektive, eine Handvoll anderer Szenen, 85% ist aber leider gleich. Kann Knuckles also verstehen, wenn er erst mal keine Lust hat, wenn ihm der A-Durchgang schon keine Freude gemacht hat. Ich muss auch sagen, dass erst die letzte Teil des Spiels (sprich: alles nach Ende B) mir so richtig gefallen hat, davor war ich von der Wiederholung in B etwas angenervt. Komischerweise findet man dazu relativ wenig Kritik im Internet, während sich bei Bravely Default alle über die Loops am Ende auslassen, obwohl man in Bravely sogar schneller durchrushen kann.

Ὀρφεύς
07.04.2019, 11:23
Stimmt, meine Erinnerungen kehren zurück.:p
In der B-Route musste man ja ständig hacken, was sogar ziemlich nervt mit der Zeit.
Dafür lohnt sich das letzte Drittel wirklich sehr.

Rusk
07.04.2019, 14:12
Ich hab damals auch wie Knuckles nach Ende A eine etwas längere Pause eingelegt, weil mich das Spiel bis dato nicht gepackt hat. Hab mich dann durch die vielen Posts hier, zusammengerafft habe, weiterzuspielen. Schlussendlich hat es sich gelohnt, vor allem weil ich den dritten Char sehr lieb gewonnen habe. Bis dahin heißt es aber Zähne zusammenbeißen, denn der zweite Durchlauf bspw. ist übelste Schinderei. Da muss man einfach durchrushen, ohne lang herum zu spielen. Ende A ist ja auch kein richtiges Ende, das lässt sowieso jeden unbefriedigend zurück.

Winyett Grayanus
07.04.2019, 16:30
Man hätte die "Enden" am besten nicht so, sondern anders nennen sollen, denn letztendlich ist das Spiel an dieser Stelle ja noch nicht zuende. Das hat mir schon in Nier nicht gefallen.