PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sölfs Versuch 2019 mal irgendwas durchzuspielen [4/6]



Sölf
01.01.2019, 16:29
Hi. Kael ist schuld!

Nachdem Kael mich genervt hat mach ich dieses Jahr auch wieder mit. Mit ein paar Sonderregeln, sonst endet das genau so furchtbar wie letztes mal. xD

1.) Ich habe keine feste Liste mit Reihenfolge, weil ich mich da sowieso nicht dran halte. Mal gucken was ich so ausgrabe.
2.) Spiele, die sich ganz klar wie JRPGs spielen, auch wenn sie nicht aus Japan kommen, zählen (z.B. Crosscode oder South Park z.B.)
3.) Spiele, die ganz klar diesen japanischen Flair haben, aber keine RPGs sind, zählen (Danganronpa oder Steins;Gate z.B.)
4.) Gachas zählen, wenn dies ganz klar RPGs sind und ich sie auch mindestens ein paar Monate in diesem Jahr spiele (z.B. Fire Emblem Heroes oder Dragalia Lost).
5.) Ich muss die Spiele nur in 2019 durchspielen, sie jedoch nicht anfangen. Grund ist der, dass ich einige Spiele angefangen habe (bzw. im Falle von Gachas aktiv spiele) und da nicht nur für die Challenge nochmal von vorne anfangen werde (außer ich will es). Oftmals hab ich sowieso noch etliche Stunden vor mir, bis ich die durch habe.

Eine genaue Liste habe ich wie gesagt nicht, aber hier trotzdem mal ein paar Kandidaten die ich eventuell dieses Jahr tatsächlich schaffe:

Gachas
- Granblue Fantasy
- Kingdom Hearts Union Cross
- Fire Emblem Heroes
- Dragalia Lost
- Another Eden


Normale Spiele
- Dungeon Travellers 2 (vor einigen Tagen nochmal von vorne angefangen)
- Xenoblade Chronicles 2 (27.01.2019, ~110 Stunden)
- Kingdom Hearts 3 (02.02.2019, 36 1/2 Stunden)
- Ein anderes Kingdom Hearts (KH 2 FM, BBS FM und 3D auf der PS 3 liegen hier noch rum)
- Etrian Odyssey Nexus (05.03.2019, 93 Stunden)
- Ein anderes Etrian Odyssey (ich hab außer 5 jeden Teil aber nur bei 1 und 2 die Hauptstory beendet)
- Ace Attorney - Spirits of Justice (15.04.2019, keine Ahnung wie viel Spielzeit)
- Zanki Zero
- Valkyria Chronicles 4
- Pokemon Gen 8
- Pokemon Ultra Sonne (bin auf dem Weg zum 4ten Totem Pokemon)
- Epic Battle Fantasy 5
- Lufia 2 mit einem Randomizer (ende Dezember angefangen, hab gerade Selan ins Team bekommen)
- Fire Emblem Echoes
- Fire Emblem Three Houses


Sonderfall
- Selbst erstellte RPG Maker Spiele (sofern ich die weitermache und da echt Wochen an Zeit reinstecke - außerdem erscheint der MV im März für Konsole)


Hm, ja. Mal gucken ob ich dieses Jahr irgendwas nennenswertes schaffe. xD

Daen vom Clan
04.01.2019, 12:10
Hi. Kael ist schuld!


Sonderfall
- Selbst erstellte RPG Maker Spiele (sofern ich die weitermache und da echt Wochen an Zeit reinstecke - außerdem erscheint der MV im März für Konsole)



Wie cool, du makerst als Teil der Challenge selber ein Spiel? Oder versteh ich das grade komplett falsch? ^^

Kael
04.01.2019, 12:14
Ich komm ganz gut damit klar, dass ich an dieser Challenge schuld bin. 8)

Bin mal gespannt, wie lange du das durchhältst. Dungeon Travellers 2 spiele ich ja auch, von daher denke ich sogar, dass du eher damit fertig bist als ich und ich bin im letzten Dungeon. xD

Sölf
04.01.2019, 17:15
Wie cool, du makerst als Teil der Challenge selber ein Spiel? Oder versteh ich das grade komplett falsch? ^^

Ne, also, sofern ich zwischendurch an einem meiner Projekte weiterarbeite oder wirklich was neues Erstelle würd ich das zählen. Denn rein vom Zeitaufwand her dürfte das komplette designen wohl mindestens so lange dauern wie ein normales Spiel oder länger. Selbst wenn das Spiel am Ende nur 60 Minuten lang ist. xD

Klunky
05.01.2019, 13:01
Wie cool, du makerst als Teil der Challenge selber ein Spiel? Oder versteh ich das grade komplett falsch? ^^

Ich hoffe allerdings das "Spiel ein RPG-Maker Spiel" mal als Teil einer Monthly Challenge rein kommt. Sind zwar keine JRPG von der Herkunft her, aber schon sehr stark beeinflusst in der Regel.
Wobei man es sich da natürlich auch ziemlich leicht machen kann und einfach Wumpken's Adventure oder Schaaf spielt.

Sölf
05.01.2019, 22:21
Ich guffel mich zur Zeit durch Dungeon Travelers 2 und den Lufia 2 randomizer durch. Nebenbei meine drei gachas: Dragalia Lost, Kingdom Hearts Union Cross und Fire Emblem Heroes. Ersteres nimmt dabei am meisten Zeit ein von den dreien. Dungeon Travelers 2 wird immer mal hier und da nen Stündchen gespielt, bin jetzt auch im Kapitel 6 Dungeon und damit etwas weiter als vorher. Die Gegner sind Krebs pur. Beim Lufia 2 randomizer bin ich mir noch nicht sicher ob ich meinen 0.8 Run weitermachen soll oder den 0.9. Letzter ist sehr viel mehr Bullshit, deshalb... mal schauen.

Überlege auch ob ich meinen Octopath Spielstand weiterspielen soll. Da bin ich Ende Kapitel 2 (6/8 waren fertig). Xenoblade Chronicles 2 hab ich ja auch wieder angefangen aber wegen Dungeon Travelers 2 erstmal zur Seite gelegt. Und ganz ehrlich, ich mag das KS in dem Spiel einfach nicht. Die Kämpfe dauern viel zu lange und jeder Gegner ist nen Damage Sponge. Das ist echt nicht mehr feierlich.

Sölf
09.01.2019, 19:30
So, ein Kurzes Update was hier die letzten Tage passiert ist und den restlichen Monat wohl passieren wird.

Xenoblade Chronicles 2
Hab ich weitergespielt. Bin gerade auf der Suche nach Lila. Wenn nix dazwischen kommt wird das wohl das Spiel für diesen Monat.

Octopath Traveler
H'aanit Kapitel 2 beendet und in die Stadt für Olberics Kapitel 2 gelaufen. Ist das letzte Kapitel 2 was mir fehlt. KA wie aktiv ich das Spiele.

Dungeon Travelers 2
In Kapitel 6 den Weg zur ersten "Abkürzung" im Dungeon freigelegt. Nebenbei in den Aberdeen Ruins alles bis zum Optionalen Boss gemacht, der mich jedoch hart plättet, da einfach 10-15 Leveln über den normalen Gegnern und mir.

Dragalia Lost
Wird nach wie vor jeden Tag gespielt. Update Posts zu den Gachas kommen alle paar Wochen mal hier drin.

Fire Emblem Heroes
Dito.

Kingdom Hearts Union Cross
Dito.

Granblue Fantasy
Das aktuelle Event gemacht bis ich den Char hatte und die Story durch war. Kapitel 63 der Main Story beendet, womit jetzt effektiv der erste Arc durch sein dürfte. Wenn ich das weiterspiele dann werd ich Events erstmal ignorieren und mich auf die Story konzentrieren.

Lufia 2 Randomizer
Nicht weitergespielt: 0.9 in Tarika, 0.8 in Pandoria.



So, der Monat geht aber weiter und in 3 Wochen ist Weltuntergang:

Another Eden
Released am 28.01. Mobile JRPG mit Gacha Elementen. Ich habe seit Jahren drauf gewartet weil es reiner Single Player ist und ich Gachas durchaus mag. Bin gespannt wie das letzten Endes wird, aber wegen...

Kingdom Hearts 3
...werde ich das nicht sofort anrühren. Das erscheint nämlich am 29.01. Habe mir extra Urlaub genommen und werde das richtig hart in den 5 Tagen die ich habe süchten.

Etrian Odyssey Nexus
Erscheint am 05.02. Es soll ewig lang sein. Ich werds garantiert nicht beenden. Aber fucking Day 1.


So, ich glaub das war alles. Ich melde mich wieder wenn irgendwas wirklich nennenswertes passiert. xD

Sölf
20.01.2019, 14:07
Mittlerweile hab ich 74 Stunden in Xenoblade Chronicles 2 und bin in Kapitel 7. Ich mag das KS immer noch nicht. Die Kämpfe dauern einfach zu lange. Ich bin um die 10+ Level über den Gegnern und selbst das lebt noch alles ewig. Ich muss zwar dazu sagen, dass ich keinen einzigen Charakter hab der nur auf eine Rolle spezialisiert ist, das liegt aber mit auch einfach daran weil ich echt nicht viel Glück mit den Klingen hab. Ein char hat 5 Klingen, 3x Donner. Ein anderer hat 6 Klingen, 3x Wasser. Und natürlich jeweils Tank/Heiler/DPS. Ich will aber auch nicht nur ein einziges Element pro Char haben.

Das Kampfsystem ist zwar kein totaler Reinfall, gerade wenn man endlich 3 Klingen hat durch die man wechseln kann und mehr Elemente, aber in Teil 1 und X hat mir das KS einfach sehr viel besser gefallen.

Ninja_Exit
20.01.2019, 23:27
Finde ich auch. In Xenoblade X waren die Kämpfe schön temporeich. Wenn man da gut ausgerüstet war lag ein Level 70+ Mob nach 5 Sekunden im Staub. In Xenoblade 2 dauert alles 5 Minuten oder länger.

Du hättest mit Torna anfangen sollen, das spiele ich auch gerade. Es ist immer noch nicht gut aber dennoch deutlich weniger Spongie als im Hauptspiel. Ich lass aber auch vieles im Automode durchlaufen während ich dabei zusehe und Kaffee trinke. XD

Ganz ehrlich. Wenn Xenoblade 2 das KS aus Teil 1 oder X beibehalten hätte wäre das ein 20-30 Stunden Spiel. XD

Sylverthas
20.01.2019, 23:39
Bei Xenoblade 2 ist das Ding, dass die Kämpfe länger sein müssen, weil die Entwickler zu viele Systeme aufeinander gebaut haben. Weiß gar nicht mehr, wie viele verschiedene Kombos man da aufeinander machen kann (normale, Elementar und dann diesen Finisher oder so). Das gesamte System ist massiv aufgeblasen und hätte nicht so sein müssen. Ein Wehrmutstropfen für mich war, dass die Kämpfe später shounen-bedingt etwas schneller werden^^

Nebenbei sind die Kämpfe einfach nur lang, nicht anspruchsvoll. Hätte man weniger Gegner eingebaut, die dafür herausfordernder sind, wärs in Ordnung. Da es aber viele Gegner gibt, die alle einfach nur Damage Sponges sind, ist das System so lahm.

Sölf
21.01.2019, 06:15
Ich kämpfe normalerweise echt gerne, aber obwohl ich immer noch um die 10 Level über den Gegnern bin renn ich aktiv an allem vorbei, was ich nicht zwingend für nen Harmonie Unlock, ne Quest oder sonstwas brauche. Es dauert einfach zu lange. Das schlimmste bisher war nen Level 47 Unique auf Level 46. Der Kampf hat über 12 Minuten gedauert. Und ich war nichtmal ansatzweise in Gefahr bei diesem Vieh. Urks.

Ninja_Exit
21.01.2019, 16:12
Ich finde bei dem Spiel ist es keine Schande den Schwierigkeitsgrad auf "Custom" zu stellen und die Monster KP so niedrig wie möglich zu stellen.

Das Kämpfen stielt nur Lebenszeit und ist anspruchslos. Beschleunige es. XD

Sölf
21.01.2019, 17:12
Ich finde bei dem Spiel ist es keine Schande den Schwierigkeitsgrad auf "Custom" zu stellen und die Monster KP so niedrig wie möglich zu stellen.

Das Kämpfen stielt nur Lebenszeit und ist anspruchslos. Beschleunige es. XD

Dafür müsste ich mir den DLC erstmal kaufen, aber ich habe da echt schon drüber nachgedacht... xD
Mittlerweile sinds 78-79 Stunden. Ich hab gerade das, erm, "Grab" abgeschlossen.

Winyett Grayanus
21.01.2019, 17:17
Sonst nimm doch wenigstens den leichten Schwierigkeitsgrad. Der bringt immerhin ein wenig, was Gegner angeht, die leicht sind, aber ewig leben.

Sölf
25.01.2019, 07:17
Nochmal ein Update:

Mittlerweile hab ich 95 Stunden und dümpel in Kapitel 8 rum. Bin schon wieder oben und hab die letzten 10 Stunden mit Sidequests verbracht... xD
Also wenn das Spiel nicht plötzlich in den nächsten 10 Stunden vorbei ist schaff ich das auf keinen Fall mehr bis Kingdom Hearts 3. Dafür hab ich jetzt Poppi Nummer 3 und hab glaube ich um die 1 1/2 Stunden mit Level 5 in Tiger Tiger verbracht. Was ein Abfuck ey. xD

Kurzes Update zu den Gachas:

Kingdom Hearts Union Cross
Nix besonderes. Der nächste Dicke Powercreep passiert gerade. Alles furchtbar. Ich spiels trotzdem weiter, aber ich glaube fast nicht, dass das Spiel nochmal Geld von mir sehen wird.

Fire Emblem Heroes
Wir haben einen Badehaus Banner, wheeee! Und ein neuer Tempest Trial fängt heute an. Ist mir relativ egal, hab ~400 Orbs aber werde nicht pullen. Viel zu viele Alts der Fates Royals, so langsam ist echt mal gut. Ist ja nicht als, als wenn FE nicht noch hunderte Chars hätte die es überhaupt nicht ingame gibt.

Dragalia Lost
Das aktuelle Event ist vorbei und ich hab leider den schwersten Modus nicht beendet. Ich hätte es vielleicht geschafft, aber dann hätte ich da echt einiges an Zeit reininvestieren müssen und da hab ich dann lieber XBC 2 gespielt. Was als nächstes kommt steht noch nicht fest, aber im Februar kommt ENDLICH die Änderung, dass man zum Hosten von Co-Op Maps kein Stamina sondern Getherwings (die vorher exklusiv zum beitreten von Co-Op Maps) braucht. Fucking Finally. Beste Änderung seit langem. Was als nächstes kommt steht noch nicht fest. Würde mich offen gestanden nicht wundern wenn das erste Event bald einen Rerun bekommt. Und ich denke mal, Valentiens Event wird das nächste oder übernächste.

Ninja_Exit
25.01.2019, 14:18
Also wenn du dich nur um die Hauptquests kümmerst sind 10 Stunden mehr als ausreichend. ^^

Sölf
27.01.2019, 21:08
Nach knapp 110 Stunden hab ich Xenoblade Chronicles 2 beendet. Somit steh ich jetzt bei [1/6].

Ich bleibe dabei, dass das Kampfsystem nicht geil ist bzw alles einfach zu lange lebt. Das ist das Größte Manko am Spiel und es zieht den Spielspaß echt runter. Ansonsten war das Spiel aber echt gut.

Review kommt vielleicht noch Nachher, ansonsten im laufe der Woche. Je nachdem ob ich morgen schon KH 3 in den Händen halte oder erst am Dienstag. xD

Kael
27.01.2019, 21:11
Nach knapp 110 Stunden hab ich Xenoblade Chronicles 2 beendet. Somit steh ich jetzt bei [1/6].

Oh Mann. Irgendwie hab ich jetzt die Lust daran verloren, mich durch das Spiel zu prügeln, als ich die Spielzeit gesehen hab. xD

Wie viel hast du gemacht?

Sölf
27.01.2019, 21:16
Oh Mann. Irgendwie hab ich jetzt die Lust daran verloren, mich durch das Spiel zu prügeln, als ich die Spielzeit gesehen hab. xD

Wie viel hast du gemacht?

Also ich hab schon ne Ecke an Sidequests gemacht. Gegen Ende weniger und sehr viele der Klingenquests haben mir gefehlt (jede Klinge hat mindestens eine Questreihe). An Superbossen hab ich mich nichtmal rangetraut und die ganzen Highend Gebiete die es für Highend Quests und optionalen Kram gibt (mit level 60-70+ Gegnern), die hab ich nichtmal erkundet. Also man kann bestimmt noch Locker einige Stunden aus dem Spiel prügeln. Hätte ich mich wegen KH 3 jetzt nicht so "gehetzt" gegen Ende hätte ich auch noch bestimm um die 5-10+ Stunden mehr gehabt.

Ὀρφεύς
27.01.2019, 21:50
Oh Mann. Irgendwie hab ich jetzt die Lust daran verloren, mich durch das Spiel zu prügeln, als ich die Spielzeit gesehen hab. xD

Wie viel hast du gemacht?

In 70 Stunden gut machbar.

Das Kampfsystem hat mir erst zum Ende hin Dank zahlreicher Kombos etwas Freude bereitet.
Davor ist das tatsächlich viel zu lang und war in den Vorgängern besser, aber bei weitem nicht perfekt.
Nach 110 Stunden würde mich jetzt ein direkter Vergleich mit den Vorgängern interessieren, Sölf.

Sölf
27.01.2019, 22:13
In 70 Stunden gut machbar.

Das Kampfsystem hat mir erst zum Ende hin Dank zahlreicher Kombos etwas Freude bereitet.
Davor ist das tatsächlich viel zu lang und war in den Vorgängern besser, aber bei weitem nicht perfekt.
Nach 110 Stunden würde mich jetzt ein direkter Vergleich mit den Vorgängern interessieren, Sölf.

Geht leider nicht, da ich beide nicht durch habe. Teil 1 hab ich 2x angefangen, beide male aber nur bis zur Gaur Ebene (also ganz am Anfang, aber wegen der ganzen Sidequests trotzdem 10-15 Stunde xD). X hab ich um die 50 Stunden oder so gespielt? Ich hatte jedenfalls fliegende Skells.

Von dem was ich gesehen habe bzw mich dran erinnere ist das KS in beiden Vorgängern besser und die große Welt von Spira hat mir in X bisher am besten gefallen. Aber wie gesagt, ich hab von 1 am wenigsten gesehen.

Sylverthas
28.01.2019, 11:40
In 70 Stunden gut machbar.
Yo, ist halt total variabel. Wenn man wirklich viel machen will, sitzt man auch gerne länger als Sölf daran. Ob sich das lohnt? Wer meine Meinung zu dem Spiel kennt, kann das bestimmt beantworten :D


Das Kampfsystem hat mir erst zum Ende hin Dank zahlreicher Kombos etwas Freude bereitet.
Davor ist das tatsächlich viel zu lang und war in den Vorgängern besser, aber bei weitem nicht perfekt.
Gegen Ende (Kapitel 9/10 oder so?) bekommt man ja auch den Fuck-off Supermove von Pyras... Xeno... Form? (sorry, k.A. mehr, wie das hieß), mit dem man viele Gegner einfach wegpustet. Ab da fand ich das System auch etwas besser, aber nicht unbedingt, weil es ein gut ist, sondern weil man endlich die Feuerkraft hatte, um Kämpfe nicht mehr elendig lange zu machen. Über das dämliche Gacha-System in diesem Game will ich gar nicht anfangen, was einen auch richtig heftig ficken kann wenn man Pech hat und dadurch nen Spieldurchgang REIN DURCH GLÜCK unterschiedlich ausfallen lassen kann. Macht vielleicht auch die Erfahrungen von verschiedenen Leuten nur bedingt vergleichbar.

Was die Vorgänger richtig gemacht haben: wenn man schon haufenweise Trashmobs auf der Karte verteilt, dann sollen die Kämpfe dagegen halt nicht mehrere Minuten gehen. Eine IMO ziemlich einfache Erkenntnis. Vielleicht auch der Grund, wieso z.B. FF IX eine (gefühlt) niedrigere Encounter Rate hatte als andere Teile der Reihe: die Kämpfe gehen länger. Aber hey - bei Xenoblade 2 hat man so viele schlechte Entscheidungen getroffen, da macht das den Kohl auch nicht mehr fett, ne? *g*

Kael
28.01.2019, 15:42
Also ich hab schon ne Ecke an Sidequests gemacht. Gegen Ende weniger und sehr viele der Klingenquests haben mir gefehlt (jede Klinge hat mindestens eine Questreihe). An Superbossen hab ich mich nichtmal rangetraut und die ganzen Highend Gebiete die es für Highend Quests und optionalen Kram gibt (mit level 60-70+ Gegnern), die hab ich nichtmal erkundet. Also man kann bestimmt noch Locker einige Stunden aus dem Spiel prügeln. Hätte ich mich wegen KH 3 jetzt nicht so "gehetzt" gegen Ende hätte ich auch noch bestimm um die 5-10+ Stunden mehr gehabt.
Hm, danke für deine Eindrücke. Ich bin da ja auch noch am Anfang und hab versucht, alls Mögliche an Sidequests mitzunehmen, sowie die ganzen Schätze einzusammeln, die es eben in der einen Wildnis da gibt (die erste Insel, du weißt schon!), aber bisher hatte ich auch das gefühl, dass mir das alles ein wenig zu lange dauert. Irgendwann mal vielleicht.


In 70 Stunden gut machbar.
Tales of Berseria war laut Winy auch in 22 Stunden machbar. Gebraucht hab ich fast 75 Stunden. :p

Ὀρφεύς
28.01.2019, 17:38
Tales of Berseria war laut Winy auch in 22 Stunden machbar. Gebraucht hab ich fast 75 Stunden. :p

Du bist auch ein ganz spezieller Fall.:p

@Sölf

Schade, denn mit XBC2 findet ein harter Bruch zu allen anderen Xeno-Games statt.
War ja in etwa so angetan wie Sylverthas und kann mir nur schwer vorstellen, wie man die Story auch nur entfernt etwas abgewinnen kann, wenn man halbwegs Erfahrung im Genre hat.
Von daher gehört (trotz vielen positiven Punkten) XBC2 für mich zu den großen Enttäuschungen 2017.

Sölf
30.01.2019, 23:28
https://cdn03.nintendo-europe.com/media/images/10_share_images/games_15/nintendo_switch_4/H2x1_NSwitch_XenobladeChronicles2_image1600w.jpg

Da ich kein Freund großer Worte bin gibts kein richtiges Review sondern einen mini Rant zu Xenoblade Chronicles 2.

Insgesamt hat mir das Spiel gut gefallen. Ich mochte die Charaktere, ich mochte die Story, bei Gott ich LIEBE die Musik (diese ganzen Battle Themes! <3<3<3), die kleinen Neben Aktivitäten wie Söldner, Klingen Fähigkeiten um Blockaden aufzuheben, das freischalten von Kram im Harmoniering, das Leveln der Städte... das war alles insgesamt sehr cool. Als Gesamt Paket hat mir das Spiel definitiv gefallen.

Also anstatt große Lobeshymnen über diese Bereiche zu schwingen lasse ich mich einfach noch mal über den einen Aspekt aus, der mir nicht gefallen hat: Das Kampfsystem.

Ich bin mir sicher, im Großen und Ganzen habe ich das Kampfsystem schon verstanden. Aber ich habe einige Aspekte vermutlich stark unterschätzt. Und dieses Unterchätzen hatten dann zur Folge, dass absolut alles viel zu lange gelebt hat. Ich bin irgendwann aktiv allem was ich nicht zwangsweise bekämpfen musste (sei es nun weil der Gegner im Weg steht, es nen Unique Monster ist oder ich die für ne Quest/Harmonierefolg killen musste) aus dem Weg gegangen. Und sowas mach ich sonst fast nie. Jedenfalls, fangen wir mal an:
Ich habe nie aktiv Essen benutzt, außer für Klingen Erfolge. Eventuell lief mal nen Buff weiter, aber das wars auch.
Ich habe (mit Ausnahme von Tora) eigentlich auch nie einen Charakter in eine einzige Rolle verdammt. Jeder hatte eigentlich 2-3 Rollen (DPS + Tank/Heal, manchmal auch alle drei).
Ich bin vermutlich zu stark auf Auto Attack Damage anstelle von Effekten wie "+50 Stärke" bei den Waffen gegangen.

Nunja, jedenfalls hat alles ewig gelebt. Und das war echt nicht schön. Das war nen ziemlicher Motivationskiller. Aber davon ab hat das KS noch ein paar andere Proleme. Erstmal fängt das Spiel UNFASSBAR langsam an. Ich hab eine Klinge mit 3 Angriffen und diese laden sich ewig auf. Erst mit 3 Klingen, wenn man fast durchgehend wechseln kann, wirds besser. Aber bis man mal an dem Punkt ist dauerts ewig. Als nächstes käme die Tatsache, dass sich trotz dieser ganzen System das KS einfach irgendwie... simpel (?) anfühlt. Gerade was die Gegner betrifft. Mit ganz wenigen Ausnahmen gibt es keine besonderen Fähigkeiten. Ich kann nicht Angriffen ausweichen (Ausnahme die paar Tank Skills, ich meine eher etwas globales wie Dodge Roll oder Block aus anderen Spielen), es gibt keine wirklichen Buffs/Debuffs im Kampf... ich muss gestehen, das Kampfsystem ändert sich effektiv nicht, egal ob ich jetzt 5 Stunden oder 100 Stunden drin bin. Der Endboss hat sich nicht anders angefühlt als Gegner in Uraya.

Einigermaßen Spaß hatte ich echt erst, als man nach Kapitel 7 ne Ultra Attacke freigeschaltet bekommt. Damit rotzt man dann auch mal ordentlich Schaden raus. Nur hat man zu dem Zeitpunkt schon den Großteil des Spiels hinter sich.

Empfehlen würde ich das Spiel trotzdem. Wenn man etwas anders spielt als ich bin ich sicher, dass die Kämpfe zumindest etwas schneller verlaufen können. Ansonsten: Spielt auf Easy. Oder noch besser, besorgt euch den Custom Difficulty DLC und schraubt die Gegner HP runter.

Als Endwertung wäre das Spiel bei mir wohl eine 8,0/10 . Vielleicht auc 7,5, aber so um den Dreh rum. Das Kampfsystem hat das Spiel einfach zu sehr für mich runtergezogen, auch wenn mir eigentlich alles andere gefallen hat.

--------------------------------------------

Als nächstes stehen Kingdom Hearts 3, Another Eden und Etrian Odyssey Nexus an.

Kingdom Hearts 3 hat fast 20 Stunden Spielzeit. Ich rechne mit um die 40 bis ich den Abspann sehe, da ich wohl sehr viel mehr optionale Kram mache als Shieru. Trotz Proud Mode finde ich das Spiel verglichen mit den Vorgängern bisher zu leicht, aber ab dem zweiten Gummi Gebiet zieht der Schwierigkeitsgrad dann doch etwas an.
Another Eden hat bisher knapp 1-2 Stunden Spielzeit. Hab mich noch nicht wirklich mit beschäftigt.
Etrian Odyssey Nexus erscheint nächste Woche und ist vorbestellt. :A

Sölf
02.02.2019, 10:54
Kingdom Hearts 3 nach 36 1/2 Stunden auf Profi beendet.

Kurzum: Extrem gutes Spiel, leider viel zu leicht. Profi hat sich wie Normal in älteren Teilen angefühlt. Und was höheres gibts nicht. Werde wohl noch einige Secrets sammeln, aber da in 3 Tagen schon Etrian Odyssey Nexus erscheint und ich nebenbei Another Eden spiele werde ich wohl nicht mehr so viel Zeit mit KH 3 verbringen.

Sölf
09.02.2019, 18:05
https://cdn.gamerant.com/wp-content/uploads/kingdom-hearts-3-new-world-leak.jpg.optimal.jpg

Wird Zeit fürs Review, eh?

Kingdom Hearts III ist, wie der Name schon vermuten lässt, der 10te Ableger der Kingdom Hearts Serie (Remakes, Final Mixe und Compilations nicht mitgezählt, sonst wär das Teil 18). Lang ist's her, da kam mal Teil 2 raus, was der dritte Teil der Serie war. Aber gut, darüber brauch ich vermutlich nicht hier schreiben. Also kurz und bündig:

Hat Kingdom Hearts 3 meine Erwartungen erfüllt? Zum Großteil ja! Das Spiel sieht großartig aus, die Musik ist super, das Gameplay Abwechslungsreich und die Story hat mir persönlich gefallen. Sie schließt die Xehanort Saga ab, lässt aber auch genügend Sequel Hooks da. Einige hier im Forum haben sich über die Story beschwert, aber mir hat die richtig gut gefallen. Die ganzen Minispiele zwischendurch haben das Gameplay aufgelockert, der neue Gummi Schiff Modus ist richtig cool (auch wenn ich mir nicht sicher bin ob ich den aus Teil 2 oder Teil 3 insgesamt besser finde), und auch Modi aus späteren Welten waren sehr geil. Meine liebste Welt rein vom Gameplay her war wahrscheinlich Fluch der Karibik, da mir der ganze Erkundungsaspekt da sehr gefallen hat. Auf der anderen Seite war die Idee hinter der Big Hero 6 Welt zwar schon cool, aber da man während der Story nie wirklich eine Chance hat die zu erkunden war die Welt auch extreeem kurz. Es gab ein paar viele Zwischensequenzen, wobei das jetzt auch gar nicht so viel mehr war als in Teil 2, wo man effektiv über 3 Maps gelaufen ist um zu einer neuen Zwischensequenz zu kommen. Da die Welten diesmal aus sehr wenigen Maps bestehen, diese dafür aber extrem groß sind, fühlt sich das vielleicht etwas anders an. Neben Teil 1 hat Kingdom Hearts 3 aber definitiv das beste Welten Design.

Insgesamt hat das Spiel eigentlich nur eine Sache die mich richtig gestört hat: Das Spiel ist zu leicht. Es ist VIEL zu leicht. Seit Birth by Sleep spiele ich jedes Kingdom Hearts grundsätzlich nur noch auf dem höchsten regulären Schwierigkeitsgrad (sprich: Kein Level 1 run). Diesmal war das Profi, Kritisch gabs nicht, auch nicht nach dem Durchspielen. Und "Profi" war eher wie "Standard" aus früheren Teilen. Ich bin in regulären Kämpfen während des Hauptspiels sage und schreibe 1x gestorben. Und das waren die Mechs ohne dass ich einen eigenen hatte. Davon ab waren die einzigen anderen "Tode" nur während Minispielen. Es gab ein gaaaanz paar stellen wo es mal knapp war, trotzdem bin ich nie gestorben. Heck, nichtmal das Kupo Dingen was einem die HP einmal komplett auffüllt wenn diese auf 0 fallen ist sonderlich oft getriggert. Ich glaube ich habe insgesamt 2 davon verbraucht? Probleme hatte ich dann nur in den Battle Gates, was schwere Kämpfe im Postgame sind. Eines davon hatte wieder die Mechs, da bin ich einige Male dran krepiert. Und ganz ehrlich: Das war dann so der Schwierigkeitsgrad den eigentlich vom Hauptspiel erwartet hätte und nicht erst im Postgame wo ich vermutlich sogar etwas unterlevelt war. Selbst der einzige Postgame Boss im Spiel war recht langweilig. 6 oder 7 mal bin ich gestorben, was halt immer noch extrem wenig ist, wenn man das mit anderen Bossen aus der Serie vergleicht.

Was den Schwierigkeitsgrad betrifft: So cool die Team Angriffe und Attraktionen auch sind, diese triggern zusammen einfach viel zu häufig und sind dafür zu mächtig. Eine Reduzierung der Triggerchance um 50% oder sogar 75% und eventuell eine Beschränkung von 1 Attraktion pro Kampf (besondere Attraktionen ausgeschlossen) würden vermutlich schon sehr helfen. Davon ab ist entweder die AI der Begleiter zu gut oder die Gegner sind nicht aggressiv genug. Das ist aber nichts, was man nicht mit einem Critical Mode als DLC anpassen könnte.

Alles in allem ist Kingdom Hearts 3 aber immer noch ein extrem gutes Spiel und auch schon sehr starker GOTY Anwärter bei mir.
Daher gibts auch gleich mal 9.0/10.0 Punkten. Der Schwierigkeitsgrad hats mir aber echt etwas versaut, darum der 1 Punkt Abzug.

Spielzeit: 36 1/2 Stunden (ohne Postgame, mit sinds wohl nochmal ium die 5+ mehr)
Wertung: 9.0 / 10.0

LittleChoco
09.02.2019, 19:27
Ohne jetzt groß mitreden zu können, da ich mir KH 3 erst holen werde, wenn's günstiger ist (und wenn's Monate oder Jahre dauert), verstehe ich den Kritikpunkt mit dem Schwierigkeitsgrad, den irgendwie ALLE hier im Forum ansprechen, partout nicht. Wie kann man sich darüber aufregen, dass ein Spiel zu leicht ist? :wat:
Ich persönlich nehme eigentlich immer den leichtesten (oder zweitleichtesten) Schwierigkeitsgrad, den's in einem Spiel gibt, weil ich vorrangig an der Handlung interessiert bin. Wenn ich zig Mal in (Boss-)Kämpfen abkratze, stresst mich das nur und ich will beim Spielen Spaß haben und abschalten können. Lieber tänzel ich säuselnd durch die Gegner, als dass die Konsole unter Schreikrämpfen aus dem Fenster zu fliegen droht. Ich versteh's nicht...

Nichtsdestotrotz finde ich es gut, dass du vorwiegend Positives zu berichten hast. Meine Vorfreude ist in den Jahren ziemlich abgeflaut, aber soooo übel kann's ja dann doch nicht sein...

Sölf
09.02.2019, 19:37
Die Sache ist ja, dass Kingdom Hearts 3 Schwierigkeitsgrade hat. Der einfachste kann gerne leicht sein, aber wenn ich schon auf Schwer spiele will ich auch eine Herausforderung. Wenn Spiele zu leicht sind langweilt mich das Gameplay. Wenn die Story dann nicht gerade RICHTIG gut ist, dann werd ich das Spiel definitiv nicht durchspielen. Ich spiele in der Regel eigentlich immer zuerst fürs Gameplay. Wenn ich ne gute Story will dann reichen mir Bücher, Serien oder Visual Novels. Aber bei Spielen brauch ich einfach gescheites Gameplay - und dafür brauch ich eine gewisse Herausforderung.

Sylverthas
09.02.2019, 19:49
Wie kann man sich darüber aufregen, dass ein Spiel zu leicht ist? :wat:
Hängt wohl von den Präferenzen ab?
Wenn ein Spiel sehr leicht ist, werde ich ziemlich unaufmerksam und ich krieg weniger mit. Kann zu Langeweile führen.

Zusätzlich bauen Entwickler ja in ihre Spiele viele Möglichkeiten ein, von denen man auf "leicht" häufig keinen Gebrauch machen muss. Umgekehrt könnte man dann sagen: wäre jedes Spiel leicht, bräuchte man auch gar keine Vielfalt an Möglichkeiten, weil die dann einfach nur überflüssiger Tand ist.

Nebenbei lernt man häufig auch erst, was Bosse wirklich können, wenn die Fähigkeiten "bestrafend genug" sind. Wenn eine Fähigkeit kaum Schaden macht, dann ist ja auch irgendwie keine Motivation da, ihr auszuweichen und man kann die Treffer einfach tanken. Und so weiß man am Ende eigentlich nicht richtig, was der Boss gemacht hat und man könnte (überspitzt^^) einfach immer gegen nen Training Dummy kämpfen, der gar nichts tut.

Würde das auch als eine wichtige Interaktion von Spiel und Spieler ansehen, welche Spiele eben so besonders machen. Man schaut sich keinen Film an oder liest ein Buch, sondern man nimmt an der Geschichte teil. Und diese Kämpfe können durchaus als Teil davon angesehen werden. Wenn einem das Spiel nun sagt, dass das ein richtig böse fieses Monster ist, man das aber lachend in die Knie zwingt, ensteht die schöne Dissonanz zwischen Spielgeschehen und dem, was einem die Story vermitteln will. Sowas bricht bei mir z.B. in MMOs konstant die Immersion, weil einem jeder erzählt, wie gefährlich doch was ist, und dann rennt man rein und ballert alles in sekundenschnelle um :D


Ich glaube aber nicht, dass jedes Spiel schwer sein muss. Ich spiele ja selber selten auf hohen Schwierigkeitsgraden sondern in der Regel "normal". Bei KH ists wohl nur ein Kritikpunkt, weil ja die Vorgänger häufig nen recht knackigen Schwierigkeitsgrad hatten. Und das hier jetzt einfach nicht mehr der Fall ist. Finde ich durchaus gerechtfertigt, etwas nicht zu mögen, was früher da war, aber nun weg ist :)
Umgekehrt bin ich aber auch der Meinung, dass nicht jedes Spiel einfach sein sollte. Dark Souls profitiert davon, dass es eben nicht zu einfach ist. Auch bei Spielen wie Resident Evil 2 kommt der Horror IMO mehr zur Geltung, wenn die Zombies eine sehr relevante Bedrohung darstellen und keine Witzfiguren, die einen nur etwas kitzeln. Also ja, hier auch wieder Atmosphäre^^

Cuzco
09.02.2019, 19:58
Das sieht ja immer besser aus. Ich habe allerdings noch keinen Kingdom Hearts Teil vorher angerührt, mir aber vorgenommen, dass ich mit einer Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse Teil 3 für die Challenge spielen werde. Es scheint - allen Berichten nach zu urteilen - ja viel Spaß zu machen und einiges an Abwechslung zu bieten. Und "sehr leicht" ist auch ein gutes Argument für mich. Ich mag "sehr leichte" Spiele, auch weil ich nicht immer Zeit habe zu spielen. Ich werde allerdings mit der Anschaffung noch ein Weilchen warten bis das Spiel billiger geworden ist. 65 Euro ist mir momentan einfach zu teuer, da ich gerade nicht im Geld schwimme. :'(

Sölf
09.02.2019, 20:09
Das sieht ja immer besser aus. Ich habe allerdings noch keinen Kingdom Hearts Teil vorher angerührt, mir aber vorgenommen, dass ich mit einer Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse Teil 3 für die Challenge spielen werde. Es scheint - allen Berichten nach zu urteilen - ja viel Spaß zu machen und einiges an Abwechslung zu bieten. Und "sehr leicht" ist auch ein gutes Argument für mich. Ich mag "sehr leichte" Spiele, auch weil ich nicht immer Zeit habe zu spielen. Ich werde allerdings mit der Anschaffung noch ein Weilchen warten bis das Spiel billiger geworden ist. 65 Euro ist mir momentan einfach zu teuer, da ich gerade nicht im Geld schwimme. :'(

Wenn du noch gar keins gespielt hast würde ich dir definitiv nicht zu 3 raten. Das Gameplay ist gut, aber von der Story wirst du kaum was verstehen. Es gibt ingame zwar eine Zusammenfassung, aber die soll nicht sonderlich gut sein. Ich hab oben mehr als Witz hingeschrieben, dass das hier quasi Teil 10 ist, aber bei Kingdom Hearts baut die Xehanort Saga seit Teil 1 auf dieses Finale hin. Die Gesamtestory ist bei weitem noch nicht vorbei, aber diese Saga, die nunmehr 9 Spiele umfasst (ausgeschlossen nur das Union Cross, das Mobile Game, denn das spielt laaaaaange vor allen anderen Teilen), findet hier ihr ende. Und ganz ehrlich, es reicht nicht einmal nur Kingdom Hearts 1 und 2 zu spielen, da wichtige Charaktere in Birth by Sleep und Dream Drop Distance eingeführt wurden.

Wenn du wirklich Spaß mit der Serie haben willst fang bei Teil 1 an und spiel die Spiele soweit möglich in Release Reihenfolge. Die Story hier mag gut oder schlecht sein, aber wenn man wirklich gar keine Ahnung hat wird man denke ich keinen Spaß mit der Story haben.

Ὀρφεύς
09.02.2019, 20:21
Wie kann man sich darüber aufregen, dass ein Spiel zu leicht ist? :wat:

Zwischen leicht und Kingdom Hearts 3 liegen Welten.
Man hämmert bloß auf zwei Tasten und gut ist.
Shadow Hearts: Covenant oder Suikoden 5 sind leicht, während KH3 keinerlei Anspruch besitzt und manchmal bin ich sogar eingepennt.
Trotzdem bin ich 2x abgekratzt.

1. Die Schiffskämpfe.
War zu faul für die Anleitung und habe erst später bemerkt, dass man diese Kugeln abknallen muss.

2. Der letzte Endgegner.
Irgendwie leuchtet und springt alles aufn Bild wild umher und wusste gar nicht mehr, wer Sora, Donald oder Goofy ist.
Plötzlich war ich hinüber und dachte mir bloß: "okaaaay, was ist da eben passiert? Wurde Silvester vorverlegt?


Nichtsdestotrotz finde ich es gut, dass du vorwiegend Positives zu berichten hast. Meine Vorfreude ist in den Jahren ziemlich abgeflaut, aber soooo übel kann's ja dann doch nicht sein...

Doch, kann es.
Die Kritik von einigen Usern hier ist leider nicht unbegründet.
Wenn ich KH3 auf Story & Cast reduziere, würde das Spiel von mir eine fette 6- bekommen.
So sagenhaft schlecht finde ich diese und habe schon genug Unsinn in den letzten Jahrzehnten gespielt.


Es scheint - allen Berichten nach zu urteilen - ja viel Spaß zu machen und einiges an Abwechslung zu bieten.(

Öhm, sicher?
Dann warst du aber noch nicht im KH3-Thread.

Cuzco
09.02.2019, 20:22
Wenn du wirklich Spaß mit der Serie haben willst fang bei Teil 1 an und spiel die Spiele soweit möglich in Release Reihenfolge. Die Story hier mag gut oder schlecht sein, aber wenn man wirklich gar keine Ahnung hat wird man denke ich keinen Spaß mit der Story haben.

Okay, aber ich werde wohl leider nicht die Zeit haben, neun Spiele durchzuspielen. Eventuell werde ich mir vorab detailliertere Zusammenfassungen einzelner Spiele durchlesen bzw. kucken. Aber ich habe dieses Jahr leider echt nicht die Zeit, mehr Spiele anzuspielen, als ich in der Challenge stehen habe. Ich habe schon mal ein YT-Video als Zusammenfassung in vier Minuten angekuckt, hab aber nichts verstanden. Daher verstehe ich das mit der genaueren Einarbeitung schon.

Das mache ich übrigens auch bei Trails of... so. Ich lese mich in die vergangenen Spiele und in die Hintergründe der Länder in Zemuria ein, da ich weder die Zeit haben werde, jemals Trails in the Sky noch Ao oder Zero zu spielen. Ansonsten wird es auch schwer zu verstehen, die Pläne von Ouroboros nachzuvollziehen. Das klappt an sich ganz gut und ich muss nicht die fünf vergangenen Legend of Heroes Teile durchspielen, um einen Überblick zu bekommen. Zwar ist Kingdom Hearts wohl noch etwas komplizierter, aber ich bin guter Dinge. Und noch habe ich mir Teil 3 nicht besorgt. Sollte ich wirklich gar nichts verstehen und keinen Plan haben, werde ich KH 3 wohl doch droppen. Aber mal sehen. Danke Dir auf jeden Fall für die Warnung.



Es scheint - allen Berichten nach zu urteilen - ja viel Spaß zu machen und einiges an Abwechslung zu bieten.(
Öhm, sicher?
Dann warst du aber noch nicht im KH3-Thread.
Okay... deckt sich mit:

Wenn ich KH3 auf Story & Cast reduziere, würde das Spiel von mir eine fette 6- bekommen.
So sagenhaft schlecht finde ich diese und habe schon genug Unsinn in den letzten Jahrzehnten gespielt.
Ich habe noch nie ein Kingdom Hearts vorher angerührt, weil ich eben auch genau diese Befürchtung hatte. Allerdings habe ich bisher so viel begeisterte Meinungen zu dem Spiel bekommen. Aber natürlich wenn die Story so hanebüchen ist wie befürchtet - dann ist es wohl doch nix für den Cuzco... :\

Sölf
09.02.2019, 20:37
Ich würde Kingdom Hearts in erster Linie fürs Gameplay spielen. Ich hab zwar auch Spaß an der Story, aber die seh ich eher als Clusterfuck Spektakel an. Getreu dem Motto (kein Spoiler, nur großes Bild):

https://i.kym-cdn.com/entries/icons/original/000/017/747/4772795__e188297988ce060ed77289f0d306731a.jpg

Die 3 Compilations 1.5, 2.5 und 2.8 sind eigentlich ausreichend. Von 358/2 Days, Re:Coded und Chi gibts nur Filme. Die anderen 6 Spiele sind da drin. Aber naja, mach was du magst, aber ich würde dir echt empfehlen WENIGSTENS Teil 1 vorher zu spielen. Das Gameplay ist da zwar noch etwas "albacken" (gerade die Kamera), aber insgesamt ist es eigentlich heutzutage immer noch so wie damals, nur hier und da modernisiert.

Kael
09.02.2019, 21:46
Ohne jetzt groß mitreden zu können, da ich mir KH 3 erst holen werde, wenn's günstiger ist (und wenn's Monate oder Jahre dauert), verstehe ich den Kritikpunkt mit dem Schwierigkeitsgrad, den irgendwie ALLE hier im Forum ansprechen, partout nicht. Wie kann man sich darüber aufregen, dass ein Spiel zu leicht ist? :wat:
Ich persönlich nehme eigentlich immer den leichtesten (oder zweitleichtesten) Schwierigkeitsgrad, den's in einem Spiel gibt, weil ich vorrangig an der Handlung interessiert bin. Wenn ich zig Mal in (Boss-)Kämpfen abkratze, stresst mich das nur und ich will beim Spielen Spaß haben und abschalten können. Lieber tänzel ich säuselnd durch die Gegner, als dass die Konsole unter Schreikrämpfen aus dem Fenster zu fliegen droht. Ich versteh's nicht...

In Prinzip fasst's das schon ganz gut zusammen - wenn ich ein Spiel für's Gameplay spiele und das Spiel für mich mehr ist, als "nur Spaß haben und abschalten" (mind you, das hab ich bei manchen Spielen auch ganz gerne, so an sich, kommt halt drauf an), möchte ich, dass das Spiel die Mechaniken, die in es eingebaut wurden, wenn irgendwie möglich, voll und ganz ausgenutzt werden, was meistens die Folge hat, dass das Spiel schwer wird (oder, je nach dem, von einigen als "zu schwer" angesehen werden).

Shieru
09.02.2019, 21:47
Ich sage es immer gerne mal wieder: Die Story von Kingdom Hearts ist komplex, nicht kompliziert. Ob es hahnebüchen ist, ist buchstäblich eine Herzensangelegenheit - Pun intended.

Liferipper
09.02.2019, 23:31
Wie kann man sich darüber aufregen, dass ein Spiel zu leicht ist?
Ich persönlich nehme eigentlich immer den leichtesten (oder zweitleichtesten) Schwierigkeitsgrad, den's in einem Spiel gibt, weil ich vorrangig an der Handlung interessiert bin. Wenn ich zig Mal in (Boss-)Kämpfen abkratze, stresst mich das nur und ich will beim Spielen Spaß haben und abschalten können. Lieber tänzel ich säuselnd durch die Gegner, als dass die Konsole unter Schreikrämpfen aus dem Fenster zu fliegen droht. Ich versteh's nicht...

Vielleicht sind Computerspiele für dich einfach das falsche Hobby? ich empfehle Bücher oder Filme, da wird dich bestimmt keiner mit so einem Quatsch wie der Aufforderung, etwas zu tun, belästigen...

Narcissu
10.02.2019, 07:29
Vielleicht sind Computerspiele für dich einfach das falsche Hobby? ich empfehle Bücher oder Filme, da wird dich bestimmt keiner mit so einem Quatsch wie der Aufforderung, etwas zu tun, belästigen...

Solche Kommentare von oben herab kannst du dir in Zukunft gerne sparen.

Liferipper
10.02.2019, 09:56
Solche Kommentare von oben herab kannst du dir in Zukunft gerne sparen.

Von oben herab? Also ich bin nicht derjenige, der seine bevorzugte Art zu Spielen für perfekt erklärt hat, und dass sich daher alle, die das anders sehen, gefälligst nicht aufregen sollen...

LittleChoco
10.02.2019, 17:11
Also ich bin nicht derjenige, der seine bevorzugte Art zu Spielen für perfekt erklärt hat, und dass sich daher alle, die das anders sehen, gefälligst nicht aufregen sollen...

Verzeihung, aber wo hast du das bitte herausgelesen? Ich habe nur gesagt, wie ich selbst es bevorzuge, aber mit keinem Wort erwähnt, dass ich die Herangehensweise aller anderen missbillige. Eigentlich war's eher als humorvoller Kommentar gedacht - vermutlich hätte ich mehr Grinsesmileys verwenden sollen. Ernsthaft, ich amüsiere mich über die "Zu leicht"-Kommentare und denke mir "Werde ich bestimmt nie sagen.", behaupte aber keinesfalls, dass jeder von euch seine Spielweise überdenken sollte. Ist doch jedem selbst überlassen, wie er's macht... Und hey, dass ich eine Luschenspielerin bin, die es schön gemächlich bevorzugt, wisst ihr doch schon seit ein paar Jahren. :D (Danke an die restlichen Kommentatoren: Ihr wusstet anscheinend, wie ich das Ganze meinte. :))

Sölf
10.02.2019, 19:36
Falls ihr noch diskutieren wollt könnt ihr das gerne machen, das stört mich relativ wenig. :D

-------------------

Mal ein Update was ich eigentlich schon letzte mal machen wollte. Zum einen spiele ich ja nun wie auch Kael Etrian Odyssey Nexus. Er ist weiter als ich, aber passt schon. Momentan bin ich im zuweiten Schrein mit Level 30 und einer Spielzeit von etwa 26:45 Stunden. Habe soweit auch alles gemacht bis auf 1 Boss und 1 FOE. Das FOE ist noch zu stark, den Boss hab ich noch gar nicht versuche. xD
Wer dazu Updates verfolgen will darf gerne in den entsprechenden Thread (https://www.multimediaxis.de/threads/144729-3DS-Etrian-Odyssey-Nexus) schauen, denn ich werde eher da posten als hier drin.

Dann kommen wir noch zu Another Eden. Da es keine Anzeige für die Spielzeit gibt kann ich nur schätzen. Meine Spielzeit dürfte bei etwa 10-15 Stunden liegen. Ich bin in Kapitel 11 und ab da öffnet sich das Spiel so richtig: Charakter Quests, Hard Mode Dungeons, Klassenwechsel und mehr. Bisher musste ich noch kaum grinden, aber ich denke das wird jetzt langsam anfangen. Das Spiel hat Gacha Mechaniken, spielt sich aber erst eher wie ein ganz normales RPG. Es gibt kein Stamina, es gibt recht wenige Beschränkungen in Sachen "Du darfst das nur X mal am Tag machen", einzig und allein einen Großteil der Charaktere bekommt man nur über Pulls. Dafür braucht man Chrono Stones und die gibts für effektiv alles: Questbelohnungen, Daily Logins, Achievements, etc. Ein 10er Pull kostet 1000, davon hab ich schon 2 hinter mir und momentan hab ich auch schon wieder über 500. Hab ein paar gute Charaktere (Suzette ftw!) aber der zweite Pull war leider große Grütze. Naja. xD
Wer hier was verfolgen will, dazu poste ich ab und an auf dem Challenge Discord was oder im Gacha Thread.


Ansonsten, Fire Emblem Heroes, Kingdom Hearts Union Cross und Dragalia Lost werden nach wie vor gespielt. Bei letzterem kommt in der nächsten Woche das Valentines Event. :3

Ninja_Exit
10.02.2019, 20:07
Ist für Another Eden eigentlich eine EU-Fassung in Planung? Wenn nicht hol ich mir schnell die US-Fassung. Ich muss mal wieder ein Gacha-RPG spielen.

Sölf
10.02.2019, 21:23
Ist für Another Eden eigentlich eine EU-Fassung in Planung? Wenn nicht hol ich mir schnell die US-Fassung. Ich muss mal wieder ein Gacha-RPG spielen.

Keine Ahnung. Ich habe nichts gehört bisher. Habe mir das dann letzten Endes über Qooapp geladen.

Aber wie gesagt, betrachte das ruhig als ganz normales RPG. Es hat Gacha Elemente, ist aber definitiv eher sowas wie Xenoblade Chronicles 2 als Fire Emblem Heroes.

Sölf
19.02.2019, 20:21
Mal ein Update:

Etrian Odyssey Nexus
Bin auf 5F im 9ten Labyrinth mit einer Spielzeit von ~58 Stunden. So wie ich dieses Spiel zur Zeit einschätze werd ich die dreistellige Stundenmarke knacken bevor ich durch bin. xD


Another Eden
Ich stehe vor dem Boss von Kapitel 13. Habe den noch nicht versucht, der soll aber ne ziemliche Wand sein. Ergo hab ich mich dazu entschieden erst noch etwas Kram zu farmen. Bin damit noch nicht ganz fertig. Spiele auch meistens nur so 30-60 Minuten am Tag, aber das liegt eher daran, weil ich in der Story gerade nicht vorran komme. xD


Meine drei Gachas verhalten sich wie gehabt. In Dragalia Lost kommen in 3 Tagen aber Void Battles, darauf bin ich schon gespannt. :3

Sölf
05.03.2019, 06:27
Etrian Odyssey Nexus nach ziemlich genau 93 Stunden beendet. Somit steh ich jetzt bei [3/6].

Kael
05.03.2019, 13:54
Na, Glückwunsch. Machst du noch das Postgame? :D

Sölf
05.03.2019, 17:19
Erstmal nicht. Nach 93 Stunden EO - was vermutlich mehr ist als in allen anderen Teilen zusammen xD - reichts erstmal. Als nächstes kommt wohl hiervon was dran:

- Another Eden (spiele ich ja schon, aber wieder aktiver als mal ne Stunde alle paar Tage)
- Persona Q (direkt nach EO aber eher unwahrscheinlich)
- God Wars - The Complete Saga (ich hab Future Past nicht lange gespielt, aber es war sehr cool. Und hey, warum nicht nochmal die Complete Version kaufen? xD)
- Xenoblade Chronicles 2 - Torna DLC (also, das Standalone Addone quasi)
- Yo-Kai Watch (endlich mal durchspielen xD)

Am wahrscheinlichsten ist aber God Wars. Hab mal wieder Bock auf nen Tactical RPG was nicht Fire Emblem ist.

Ninja_Exit
05.03.2019, 22:44
Nimm Xenoblade Chronicles 2 Torna. Das ist mit 25-30 Stunden recht kurz und das KS ist schneller als im Hauptspiel. Der Gatcha-Aspekt fehlt hier und somit hat man in einer vollen Gruppe alle Feld-Skills zur Verfügung.

Ich mochte es lieber als das Hauptspiel. XD

Sölf
06.03.2019, 16:58
Zu spät, God Wars - The Complete Legend hab ich mir gestern noch geholt. xD

Bin fast wieder so weit wie damals auf der PS 4 Version. Und sie haben es immer noch nicht geschafft den animierten Sequenzen Untertitel zu verpassen. Ernsthaft. Das ist so dumm. Aber sonst ist das Spiel gut. Ich spiel auf Hard und bin jetzt etwa 2 - 2 1/2 Stunden drin.

Sölf
18.03.2019, 00:07
Mal wieder ein Update.

Bin mir noch nicht ganz sicher was ich jetzt letzten Endes wirklich spielen werde. God Wars habe ich zwar etwas weitergespielt aber nicht viel mehr. Damals auf der PS 4 hab ich bis Kampf 4 oder 5 einschließlich gespielt. Jetzt bin ich 3 Kämpfe weiter (+ einige optionale mehr als vorher).

Ich hab heute dann auch nochmal Pokemon Ultra Sonne angefangen. Ultra Sonne hatte ich damals mit Kael zusammen angefangen, habs aber nur bis kurz nach dem dritten Totem Pokemon gespielt (etwa 16 Stunden). Damals als Mono Type Gift run, diesmal versuch ich mal ne Nuzlocke. Wenns zu schwer wird würde ich aber switchen.

Ansonsten liebäugle ich noch mit Yo-Kai Watch, was ich auch schon 2x angefangen habe. Ich glaub mein aktueller Run dürfte kurz nach dem zweiten Boss (diesem Schwein im Badezimmer) sein.

Meine 3 Gachas werden täglich gespielt, am meisten Dragalia Lost. Da dürfte in ein paar Tagen auch die 6-Monats Feier kommen, das dürfte ziemlich cool werden. Das aktuelle Event war auch bisher mit eines der besten die wir bisher hatten.

Another Eden spiele ich immer noch zwischendurch. Gestern habe ich Kapitel 18 beendet.

Ansonsten hab ich auch 2 meiner eigenen Spiele nochmal angefangen. Hero Academia auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad. Bisher ein paar Abstecher ins Dungeon gemacht und ein paar Items aus blauen Truhen mitgehen lassen. EMDES 2 hab ich wegen Etrian Odyssey wieder angefangen - wie eigentlich jedes Mal wenn ich eins spiele. Und wie jedes mal fange ich von vorne an und rebalance gefühlt alles (aka "Ich buffe Gegner" xD). Nebenbei schaue ich, ob ich noch hier und da ein paar mehr Truhen/Events auf den Ebenen oder auch Spezial Angriffe auf Gegner verteilen kann. Da bin ich jetzt am Anfang von Ebene 4 (von 12 + 4 mini Dungeons, von denen ich noch keins fertig hab). Und wer weiß, vielleicht mach ich ja sogar etwas weiter am Spiel - dann würde es möglicherweise irgendwann sogar tatsächlich mal fertig werden.

Sölf
03.04.2019, 21:04
Ich geb hier mal wieder ein Update.

Wirklich konzentrieren tu ich mich zur Zeit auf kein Spiel. Ich maker ein wenig, aber auch da nicht so viel. Dazu spiel ich meine eigenen Spiele (EMDES 2 und Kameradschaft) was mit dem Makern einhergeht (aka, ich ergänze Kram und passe Sachen an).

Ich hab Pokemon Ultra Sonne weiter gespielt und hab das zweite Totem Pokemon besiegt. Ich versuche Nuzlocke mit ein paar extra Regeln: Keine Dupes (außer ich will es) und den EP-Teiler hab ich angeschaltet, sonst dauert das Leveln echt zu lange. Wenns irgendwann doch zu schwer wird spiel ich ganz normal weiter.

Meine Mobile Games spiel ich jeden Tag, auch wenn ich außer in Dragalia Lost nicht wirklich viel mehr als Dailies mache. Dragalia Lost ist dafür immer noch richtig gut und da steck ich oft auch 1-2+ Stunden pro Tag rein.

Dai Gyakuten Saiban hab ich mir wegen des Englisch Patches dann auch mal besorgt, das ist aber noch nicht da. Ich müsste auch noch AA 6 durchspielen, da bin ich erst in Fall 3. xD

Sölf
15.04.2019, 21:57
Hab mich rangesetzt und endlich Ace Attorney - Spirits of Justice beendet. War irgendwo in der Mitte von Case 4 (von 5) und habs jetzt endlich durch. Genaueres später, aber imo ist es der schwächste AA Teil. Sonst hätte ich das nicht zwei Mal zur Seite gelegt.

Also 4/6 jetzt.

Sylverthas
16.04.2019, 18:56
Puh, da machst Du mir aber nicht so viele Hoffnungen. Der Teil liegt noch vor mir, der letzte den ich gespielt habe war Dual Destinies, den ich ledigilch in Ordnung fand. SoJ ist also noch ein wenig darunter? :/

Ninja_Exit
16.04.2019, 20:07
Ich fand Spirit of Justice ziemlich gut. Wenn du einen halbwegs anständigen Abschluss zu Apollo Justice Story Arc haben willst, solltest du diesen Teil spielen. Der letzte Fall ist eine schöne emotionale Achterbahnfahrt und es werden einige Konventionen gebrochen.

Kurain als neue Bühne geht diesmal etwas in die magische Richtung doch das neue Gimmick lässt die Fälle ziemlich Hoffnungslos darstellen.

Fall 2, 3 und 5 sind ziemlich gut. Athena wird nur sehr stark ins abseits gestellt. Fall 4 ist halt ein kurzer Gerichtssaal Fall der ziemlich deplatziert wirkt da Fall 3 bei einem Cliffhanger endet.

Und der Bonus Fall ist eine schöner klassischer Phoenix VS. Edgeworth Fall mit Maya als Supporter im ziemlich interessanten Steampunk/Zeppelin Setting.

Ich fand den Teil besser als Dual Destinies.

~Jack~
16.04.2019, 20:22
Fall 4 ist halt ein kurzer Gerichtssaal Fall der ziemlich deplatziert wirkt da Fall 3 bei einem Cliffhanger endet.
Ja, da wäre es eindeutig sinnvoller gewesen diesen Fall einfach durch die erste Verhandlung des 5.Falls zu ersetzen. Ansonsten hat mir das Spiel aber auch ganz gut gefallen, wenngleich ich selbst nicht sagen könnte ob ich es besser oder schlechter als Dual Destinies fand. Schwächer als Justice for All war es aber auf keinen Fall :-O

Sölf
17.04.2019, 07:26
Ein paar Sachen stören mich einfach extrem:

- Der Prosecutor ist unfassbar langweilig als Antagonist.
- Der Defense Culpabiity Act ist der dümmste "große Story Hook" in der Reihe, imo.
- Durch das Setting ist der Cast so extrem verteilt, was halt vorallem in allen Fällen außer dem letzten auffällt. In 5 waren die zwar auch nicht alle permanent zusammen, aber hier haben die Hauptcharaktere in einigen Fällen kaum bis gar keine Interaktion untereinander (Case 4 ist da echt das schlimmste).

Das Spiel ist natürlich kein totaler Reinfall, gerade Fall 5 ist richtig gut (den DLC Fall hab ich noch nicht gespielt). Aber es ist das erste AA Spiel was ich nicht am Stück durchgespielt habe. Und ich habs sogar 2x unterbrochen.

~Jack~
17.04.2019, 12:21
- Der Defense Culpabiity Act ist der dümmste "große Story Hook" in der Reihe, imo.
Das war doch mit das beste am Spiel :D Ist rein logisch gesehen natürlich komplett absurd, aber es ist halt Ace Attorney, von daher hab ich das einfach akzeptiert. Und es hat die Fälle imo sehr viel interessanter gemacht als wenn es das nicht gegeben hätte.

Exkalipoor
21.04.2019, 17:14
Ich reihe mich auch zur Mehrheit ein, die den Teil etwas besser als Dual Destinies einordnet. Viele groben Schnitzer dort wurden in diesen Sequel behoben. Aber auch dieses Spiel ist nur eine weitere Ausschlachtung eines Franchises, welches endlich mal begraben gehört. Nach der Haupt-Triologie gab es keine weitere kreative und konsequente Triologie von neuen Spielen, stattdessen führt man alle paar Jahre mit jeden neuen Spiel ein völlig neues Konzept oder Thema ein, um das Franchise am Leben zu erhalten. Dass einige der Spin-Offs wie Investigations 2 oder TGA2 AA4-6 schlagen, darf nicht sein.

Wenn du es noch nicht gespielt hast (hast du aber glaube ich), dann rate ich wie die meisten zur Fanübersetzung von Investigations 2.

Sölf
21.04.2019, 20:29
Ich reihe mich auch zur Mehrheit ein, die den Teil etwas besser als Dual Destinies einordnet. Viele groben Schnitzer dort wurden in diesen Sequel behoben. Aber auch dieses Spiel ist nur eine weitere Ausschlachtung eines Franchises, welches endlich mal begraben gehört. Nach der Haupt-Triologie gab es keine weitere kreative und konsequente Triologie von neuen Spielen, stattdessen führt man alle paar Jahre mit jeden neuen Spiel ein völlig neues Konzept oder Thema ein, um das Franchise am Leben zu erhalten. Dass einige der Spin-Offs wie Investigations 2 oder TGA2 AA4-6 schlagen, darf nicht sein.

Wenn du es noch nicht gespielt hast (hast du aber glaube ich), dann rate ich wie die meisten zur Fanübersetzung von Investigations 2.

Jep, die hab ich durch. Und ja, AAI 2 war großartig. An The Great Ace Attorney sitz ich jetzt auch, allerdings noch in Fall 1. Und ich stimme Jack schonmal zu, dass das bisher der mit Abstand beste erste Fall der Serie ist.

Ansonsten spiel ich so wie Kael auch noch Zanki Zero. Ich bin mir noch nicht komplett sicher ob ich den Mix aus Dungeon Crawler und Survival Elementen mag. Es ist interessant, ich hab auch schon über 9 Stunden Spielzeit (ab jetzt auch auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad), aber irgendwie hab ich gefühlt immer noch nix gesehen. xD

Kael
22.04.2019, 14:10
Ansonsten spiel ich so wie Kael auch noch Zanki Zero. Ich bin mir noch nicht komplett sicher ob ich den Mix aus Dungeon Crawler und Survival Elementen mag. Es ist interessant, ich hab auch schon über 9 Stunden Spielzeit (ab jetzt auch auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad), aber irgendwie hab ich gefühlt immer noch nix gesehen. xD
Du spielst also auch mittlerweile auf Difficulty 5? Wünsch dir schon mal viel Spaß beim Sterben im 3. Dungeon. Die Gegner da auf der ersten Ebene haben mir schon tiefen dreistelligen Schaden reingedonnert, einige wenige sogar locker vierstellige Schadenswerte. Ist aber eh alles Onehit, von daher... :p

Sölf
22.04.2019, 16:07
Du spielst also auch mittlerweile auf Difficulty 5? Wünsch dir schon mal viel Spaß beim Sterben im 3. Dungeon. Die Gegner da auf der ersten Ebene haben mir schon tiefen dreistelligen Schaden reingedonnert, einige wenige sogar locker vierstellige Schadenswerte. Ist aber eh alles Onehit, von daher... :p

Nachdem ich jetzt gerade mal wirklich etwas auf Difficulty 5 gespielt hab: Meine Fresse ist das Bullshit! xD

1 Hit = mindestens einer stirbt. Ich werd noch ein wenig auf 5 spielen aber vllt schalt ich wieder auf 4 runter. Da darf ich wenigstens mal einen Fehler machen, bei 5 darfst du dir halt wirklich gar keine Fehler erlauben... xD