PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Shierus JRPG-Challenge 2019 [01/12]



Shieru
07.12.2018, 16:53
Shierus JRPG-Challenge 2019
12 JRPGs in 12 Monaten

Meine Challenge 2018 (https://www.multimediaxis.de/threads/144731-Shierus-JRPG-Challenge-2018-13-12-Neu-Star-Ocean-Blue-Sphere-Dragon-s-Crown-Pro?p=3358105&viewfull=1#post3358105) / 2017 (https://www.multimediaxis.de/threads/144155-Shierus-JRPG-Challenge-2017-6-12-ENDE-Mein-Fazit) / 2016 (https://www.multimediaxis.de/threads/143386-Shierus-und-Lagunas-RPG-Challenge-2016-COMPLETE-Mein-Fazit)



2018 war ein voller Erfolg. Ein Erfolg, der mich nach mehr dürsten lässt. Der Backlog ist ein bisschen geschmolzen, und ein bisschen gewachsen. Der Kampf gegen die niemals enden wollende Liste an JRPGs wird also in die vierte Runde gehen, und bekanntlich ist 4 die Zahl des Todes. Ob das wohl eine Bedeutung hat? (https://www.youtube.com/watch?v=X6lTSPXDOAI&t=19)

Egal! Jetzt bin ich schon so weit gekommen, da werde ich nicht aufgeben. Auf gehts in Runde 4! Dieses Jahr habe ich nur 11 verschiedene Spiele auf der Liste stehen. Das hat einen ganz besonderen Grund: Ich plane, Kingdom Hearts III im Laufe des Jahres insgesamt 3x durchzuspielen. Laut meiner Encore-Regel zählt das dann als zwei geschaffte Spiele für meine Challenge, womit ich trotzdem noch auf 12 komme. Auch sonst wird meine PS4 dieses Jahr gut gefordert werden. Ich freue mich schon!

UPDATE!
Zusätzlich zu den 12 West-RPGs will ich dieses Jahr als Bonus noch die komplette "Quest for Glory"-Reihe durchspielen! Quest for Glory ist meine absolute Lieblings-Adventure-Reihe, dennoch habe ich sie nie wirklich komplett beendet. Teil 2 und 5 haben sich jahrelang hart gewehrt, doch nun, da der Nachfolger Hero-U offiziell erschienen ist, soll es keine Ausrede mehr geben! Es gilt, alle 5 QfG-Teile durchzuspielen, und zwar mit allen 4 Charakterklassen, plus einmal mit einem perfekten Hybridklassen-Paladin!

Ich nehme Vorschläge für die 4 Charakterklassen (Fighter, Magic User, Thief, Paladin) an!. Schreibt bitte dazu, welche der vier Klassen den entsprechenden Namen erhalten sollen. Der Name wird danach ausgewählt, wie verrückt er ist. Die Hybridklasse wird den schönen Namen Bartimaeus von Arsekick erhalten. Zeichenlimit liegt bei 23!




Die Challenge-Regeln

Bis einschließlich 31.12.2018 sollen 12 JRPGs beendet werden. Der reguläre Abspann des "Good Endings" sollte gesehen werden. Bei "gleichwertigen" guten Endings muss nur eines gesehen werden. Falls es aber signifikant unterschiedliche Pfade gibt müssen jedoch alle gespielt worden sein.
Mit JRPGs sind hier nur Spiele gemeint, die aus Japan, bzw. Ostasien stammen. Es sind alle JRPG-artigen erlaubt, das schließt die Subgenres Action-RPGs und Strategie-RPGs mit ein.
Es zählen nur JRPGs, die ich davor noch nicht durchgespielt hatte. Das schließt Remakes mit ein.
Der Spielstand muss nicht 2019 begonnen worden sein, ich darf auch Spielstände weiterführen, die ich früher mal begonnen hatte.
Hier, in diesen Thread, wird eine Liste mit Spielen angelegt und gepflegt. Es werden 12 Spiele genannt, die ich durchzuspielen plane, sowie eine Liste von Ersatz-Spielen, wobei ich beliebig Spiele austauschen und hinzufügen darf.
Pokemon-Spiele zählen nicht.
Wenn ein Emulator benutzt wird, so darf ich keine Save States laden, es sei denn, das Spiel wurde bereits durchgespielt. Ausnahmen sind: Spielabstürze, Verlust oder Beschädigung von Speicherdaten, sowie die Nutzung von Save States als Save & Suspend.
Encore: Remakes und bereits gespielte Spiele werden mit 0.5 Punkten gewertet. Dies gilt jedoch nicht für Spiele, die 2018 vor dem Inkrafttreten der Encore-Regel durchgespielt worden sind. Stichtag hierfür ist der 17.04.2018. Ebenso werden Spiele gewertet, die bereits durchgespielt wurden, aber im Nachhinein anderweitig komplettiert wurden. Dies gilt jedoch nicht für Spiele, die bereits im laufenden Jahr durchgespielt worden sind.
Das Ziel ist einzig und allein, mich selbst zu motivieren, (wieder) mehr JRPGs zu spielen.





Meine Liste 2019



Spiel
System
Gestartet
Beendet
Spielstil & Fortschritt
Spielzeit
Wertung



Dragon Quest XI: Streiter des Schicksals
https://i.imgur.com/S3M877u.jpg








Kingdom Hearts III (Japanische Version, Easy)
https://i.imgur.com/S3M877u.jpg
25.01.2019







Encore: Kingdom Hearts III (Deutsche Version, Easy)
https://i.imgur.com/S3M877u.jpg







Encore: Kingdom Hearts III (Deutsche Version, Critical)
https://i.imgur.com/S3M877u.jpg









.hack//Quarantine
https://i.imgur.com/8ckQFU0.jpg








Shining Resonance Refrain
https://i.imgur.com/S3M877u.jpg








Final Fantasy XV
https://i.imgur.com/S3M877u.jpg








Earthbound
https://i.imgur.com/30i6aco.jpg








Nier Automata
https://i.imgur.com/S3M877u.jpg








Ys VIII - Lacrimosa of Dana
https://i.imgur.com/S3M877u.jpg








Wild Arms 3
https://i.imgur.com/S3M877u.jpg








Star Ocean: First Departure
https://i.imgur.com/036qIkf.jpg








Dragon Quest IX
https://i.imgur.com/363yNW8.jpg








Die Ersatzbank




Spiel
System
Gestartet
Beendet
Spielstil
Spielzeit




Shin Megami Tensei V
https://i.imgur.com/ltZYOhA.jpg








Soul Nomad & The World Eaters
https://i.imgur.com/8ckQFU0.jpg








Breath of Fire II
https://i.imgur.com/30i6aco.jpg








.hack//GU Vol.1 Rebirth
https://i.imgur.com/S3M877u.jpg








.hack//GU Vol.2 Reminisce
https://i.imgur.com/S3M877u.jpg








.hack//GU Vol.3 Redemption
https://i.imgur.com/S3M877u.jpg








Bonus: .hack//GU Vol.4 Reconnection
https://i.imgur.com/S3M877u.jpg








World of Final Fantasy Maxima
https://i.imgur.com/S3M877u.jpg
05.08.2017







Riviera
https://i.imgur.com/036qIkf.jpg








Oriental Blue
https://i.imgur.com/jjFQL8L.jpg








Yggdra Union
https://i.imgur.com/036qIkf.jpg








World Destruction
https://i.imgur.com/363yNW8.jpg








SaGa 2: Hihou Densetsu
https://i.imgur.com/363yNW8.jpg








Illusion of Time
https://i.imgur.com/30i6aco.jpg








Dragon Quest III: Soshite Densetsu He...
https://i.imgur.com/30i6aco.jpg
14.12.2017







Koudelka
https://i.imgur.com/EebXkst.jpg








Lufia: The Legend Returns
https://i.imgur.com/gAopFrq.jpg








Sword of Mana
https://i.imgur.com/jjFQL8L.jpg








Dragon Quest IV
https://i.imgur.com/fUQ8Yon.jpg








Dragon Quest V: Die Hand der Himmelsbraut
https://i.imgur.com/363yNW8.jpg








Arc the Lad (1)
https://i.imgur.com/EebXkst.jpg








Digital Devil Monogatari: Megami Tensei (Kyuuyaku Megami Tensei: Megami Tensei 1・2)
https://i.imgur.com/30i6aco.jpg
07.05.2017




















Quest for Glory



Spiel
Fighter
Magic User / Wizard
Thief
Paladin
Hybrid



Quest for Glory I: So You Want To Be A Hero








Quest for Glory II: Trial by Fire








Quest for Glory III: Wages of War








Quest for Glory IV: Shadows of Darkness








Quest for Glory V: Dragon Fire








Alle weiteren Mega-Man-Spiele ab sofort im Konsolenforum in Meinem-"Mega Man"-Mach-Ma-Thread!

Ὀρφεύς
08.12.2018, 12:38
Yay, unbekanntes Zeugs.:D
Soul Nomad & The World Eaters hattest du mein ich im diesen Jahr bereits auf der Liste und bin nach wie vor daran interessiert.
Was mir sonst so ins Auge sticht wären World Destruction und Koudelka.
Das Erste wollte ich früher immer mal spielen und Koudelka ist speziell, aber für Shadow Hearts-Kenner Pflicht.

Und du besitzt Dragon Quest V: Die Hand der Himmelsbraut? Hast du dafür eine Monatsmiete hingeblättert?

Kael
08.12.2018, 17:19
Und du besitzt Dragon Quest V: Die Hand der Himmelsbraut? Hast du dafür eine Monatsmiete hingeblättert?

Ich hab's auch noch rumliegen, aber schon durch. Das würde ich auch nicht unbedingt nochmal durchspielen. xD

Shieru
08.12.2018, 18:49
Yay, unbekanntes Zeugs.:D
Soul Nomad & The World Eaters hattest du mein ich im diesen Jahr bereits auf der Liste und bin nach wie vor daran interessiert.

Das Problem ist eher, dass ich es emulieren müsste, da die PSP-Controller alle im Arsch sind und der 3rd-Party-Controller Mist ist :rolleyes:


Was mir sonst so ins Auge sticht wären World Destruction und Koudelka.
Das Erste wollte ich früher immer mal spielen und Koudelka ist speziell, aber für Shadow Hearts-Kenner Pflicht.

WD solltest du aber nur mit Undub spielen.


Und du besitzt Dragon Quest V: Die Hand der Himmelsbraut? Hast du dafür eine Monatsmiete hingeblättert?

Ich habs mir ausgeliehen, und derjenige, von dem ich das Spiel leihe, hats auf dem Flohmarkt für 10€ gekauft xD

Daen vom Clan
08.12.2018, 20:30
Wie bist du bisher an meiner Kindheitsliebe "Illusion of Time" vorbei gekommen? :D

Shieru
08.12.2018, 21:15
Wie bist du bisher an meiner Kindheitsliebe "Illusion of Time" vorbei gekommen? :D

Ich besaß das Spiel nicht. Ich hab letztes Jahr sogar noch damit angefangen, aber bis auf den ersten Dungeon nichts gespielt.

Daen vom Clan
11.12.2018, 01:08
Erwarte mal nicht zuviel, das Game ist meiner Meinung nach riiichtig schlecht gealtert. ^^
Ohne den Retrobonus, so wie er mich an meine Kindheit erinnert, wird es wahrscheinlich ein zähes Ringen. :D
Das elrebt One-Cool auch grad in seinem Thread.

Narcissu
11.12.2018, 12:15
Fand es eigentlich ziemlich gut spielbar, auch ohne Nostalgiebonus. Einige Dungeons haben nervige Passagen, aber abgesehen davon spielt es sich imo ziemlich locker – viel lockerer als z.B. Secret of Mana heutzutage. In dem Sinne sind sicherlich alle der Quintet-Spiele heute noch ganz gut spielbar, was man bei Weitem nicht von allen Action-RPGs der Zeit behaupten kann.

one-cool
11.12.2018, 15:04
es ist ganz gut spielbar.
also spielbarer, als ich dachte. Die Bosse waren allerdings seltsam bis einfach.

Es hakt nur bei kleineren Dingen hier und da, aufgegriffene Themen etc. sind mMn dagegen klasse.

Nayuta
11.12.2018, 15:43
Fand es eigentlich ziemlich gut spielbar, auch ohne Nostalgiebonus. Einige Dungeons haben nervige Passagen, aber abgesehen davon spielt es sich imo ziemlich locker – viel lockerer als z.B. Secret of Mana heutzutage. In dem Sinne sind sicherlich alle der Quintet-Spiele heute noch ganz gut spielbar, was man bei Weitem nicht von allen Action-RPGs der Zeit behaupten kann.
Fand Shieru gerade Terranigma nicht eher mäßig? Unter anderem wegen einer schwammigen Steuerung etc. Insofern interessant was er wohl zum inoffiziellen Vorgänger sagen wird, sollte er diesen denn spielen.

BTW @Shieru, First Departure hast du in der Hauptliste und in der Ersatzbank aufgeführt.

Shieru
11.12.2018, 15:59
Fand Shieru gerade Terranigma nicht eher mäßig? Unter anderem wegen einer schwammigen Steuerung etc. Insofern interessant was er wohl zum inoffiziellen Vorgänger sagen wird, sollte er diesen denn spielen.

Meine Hauptkritik an der Steuerung von Terranigma lässt sich in erster Linie auf das Rennen-System zurückführen. Um sich überhaupt mit angemessener Geschwindigkeit fortbewegen zu können muss man die Renntaste gedrückt halten, vom Renn-Modus aber quasi "umzuschalten" zu den Inputs, die ein Kampf erfordert ist ist fast unmöglich. Solange Illusion of Gaia ein besseres System hat (ich weiß es ehrlich gesagt gar nicht mehr) wird mich auch die Steuerung nicht stören. :D


BTW @Shieru, First Departure hast du in der Hauptliste und in der Ersatzbank aufgeführt.

Danke, wurde behoben. :)

Liferipper
11.12.2018, 16:16
Solange Illusion of Gaia ein besseres System hat (ich weiß es ehrlich gesagt gar nicht mehr) wird mich auch die Steuerung nicht stören.

Du musst jetzt ganz stark sein: In IoT kann man nur Rennen, indem man zweimal hintereinander eine Richtungstaste drückt und gedrückt hält.

Shieru
11.12.2018, 16:18
Also der gleiche Schmarrn wie in Terranigma. Kann man wenigstens gescheit wenden?

Liferipper
11.12.2018, 16:22
Also der gleiche Schmarrn wie in Terranigma.

Stimmt doch gar nicht. In Terranigma kann man statt der Richtungstaste auch einfach y gedrückt halten, was deutlich angenehmer ist.


Kann man wenigstens gescheit wenden?

Sobald du die Richtung wechselst (d.h. die ursprüngliche Richtungstatste loslässt) bist du wieder mit Normalgeschwindigkeit unterwegs, bis du erneut losrennst.

Shieru
11.12.2018, 16:44
Stimmt doch gar nicht. In Terranigma kann man statt der Richtungstaste auch einfach y gedrückt halten, was deutlich angenehmer ist.
.

Man tauscht ein krüppliges System gegen ein anderes ein, vor allem, wenn man auf Gegner trifft.

one-cool
11.12.2018, 16:47
Jop. War auch manchmal ziemlich nervig. Zum Glück sind viele Level so gestaltet, dass man eher schlauchartig rumlauft.

Shieru
25.12.2018, 00:48
UPDATE!
Zusätzlich zu den 12 West-RPGs will ich dieses Jahr als Bonus noch die komplette "Quest for Glory"-Reihe durchspielen! Quest for Glory ist meine absolute Lieblings-Adventure-Reihe, dennoch habe ich sie nie wirklich komplett beendet. Teil 2 und 5 haben sich jahrelang hart gewehrt, doch nun, da der Nachfolger Hero-U offiziell erschienen ist, soll es keine Ausrede mehr geben! Es gilt, alle 5 QfG-Teile durchzuspielen, und zwar mit allen 4 Charakterklassen, plus einmal mit einem perfekten Hybridklassen-Paladin!

Ich nehme Vorschläge für die 4 Charakterklassen (Fighter, Magic User, Thief, Paladin) an!. Schreibt bitte dazu, welche der vier Klassen den entsprechenden Namen erhalten sollen. Der Name wird danach ausgewählt, wie verrückt er ist. Die Hybridklasse wird den schönen Namen Bartimaeus von Arsekick erhalten. Zeichenlimit liegt bei 23!

Shieru
27.12.2018, 22:36
Quest 1-1: Quest for Glory: So You Want To Be A Hero (EGA) [PC]
Gestartet: 25.12.2018
Durchgespielt: 27.12.2018


https://i.imgur.com/SHuYF7j.png


Hintergrund
Quest for Glory ist bereits seit knapp 20 Jahren meine Lieblings-Adventure-Reihe aus den 90ern (den Platz hatten früher mal Simon the Sorcerer und Monkey Island inne). Zwar habe ich die Spiele erst relativ spät durchgespielt (Sierra-Adventures sind leider im Gegensatz zu anderen Adventures, und insbesondere denen von Lucas Arts, alles andere als accessible), aber früh genug, um dem Release von Quest for Glory V damals noch fieberhaft entgegenzusehen.

Heute ist die Franchise tot, was aber auch nicht unbedingt das schlechteste ist, wenn man bedenkt, dass die Rechte bei Activision liegen. Letztes Jahr erschien dafür Hero-U von den Quest for Glory-Machern welches in einer Art gerade noch so copyright-resistenten Paralelluniversum zu Quest for Glory spielt. Also ist es an der Zeit, die komplette Reihe durchzuspielen, und im Anschluss noch Hero-U! Denn obwohl ich QfG so sehr liebe habe ich nur 3 der 5 Spiele auch beendet - diese dafür aber mit allen möglichen Klassen. Aber egal: Für meine Subchallenge spielen wir jedes Spiel 4 (QfG 1 und 2), respektive 5 mal (QfG 3-5) durch. Hero-U werden wir vorerst nur einmal beenden, dazu dann aber zur gegebenen Zeit mehr.

Von Quest for Glory: So You Want To Be A Hero gibt es zwei Versionen: Einmal die ursprüngliche EGA-Version mit Textparser, und dann wiederum die VGA-Version mit Point & Click-Interface. Ich bin kein großer Fan der Remake-Version, allerdings werden wir sie irgendwann im Laufe dieses Projekts trotzdem durchspielen.



https://i.imgur.com/1cosFSL.png
https://i.imgur.com/0E1kvEL.png
https://i.imgur.com/KQmwCK3.png


Die Story von Quest for Glory: So You Want To Be A Hero


"Come a hero from the east,
free the man from the beast,
bring the child out of the band,
and drive the Ogress from the land."

So lautet eine Prophezeihung, die einen jungen Abenteurer, der frisch von der Abenteurerschule stammt - kein Witz, die gibt es in der Welt von Glorianna tatsächlich - direkt in das schöne Spielburg, einem kleinen Land einer Grafschaft Germanias, führt. Der Ort ist arg leidgeplagt: Eine Horde Räuber macht die Gegend unsicher, während der örtliche Baron Stefan in Apathie versunken ist, seitdem die Ogerin und Hexe Baba Yaga seine Kinder verflucht hat, so dass diese verschollen gingen. Zeit, Heldentaten zu vollbringen!



https://i.imgur.com/Pe2XVtb.png
https://i.imgur.com/JyST0vy.png
https://i.imgur.com/6gr4s87.png


Gameplay & Story
Quest for Glory: So You Want To Be A Hero ist ein klassisches Sierra EGA-Adventure, sprich, man steuert den Charakter mit den Pfeiltasten, dem Ziffernblock oder einem 8-Wege-Joystick und tippt Kommandos ("Nimm Hund") über einen Textparser ein. Die Quest for Glory-Reihe hatte bereits eine fortgeschrittene Variante dieses Parsers, das bedeutet, die Zeit hält an, während man etwas tippt (zum Glück!). Zudem muss man meistens (aber nicht immer) in der Nähe des Objekts stehen, mit dem man interagieren will. Das Spiel ist, was das angeht, wie alle Sierra-Adventures mit dieser Engine, gelegentlich recht pingelig. Einen Mauszeiger gibt es zwar auch, mit dem kann man sich aber nur bewegen und mittels Rechtsklick Gegenstände ansehen. Für komplexere Bewegungen, wie jene, die man in der Räuberhöhle durchführen muss, ist der ohnehin nicht geeignet.

Bevor das eigentliche Spiel losgeht dürfen wir unsere Charakterklasse wählen. Zu Beginn jedes Spiels hat man die Wahl zwischen 3 Klassen (den zusätzlichen Sonderfall erkläre ich später, der wird erst ab Quest for Glory II relevant): Fighter, Magic User und Thief, die alle über Stats in Form von Skills und Abilities verfügen. Man bekommt aber auch noch 50 Punkte zum selbst Verteilen; für einen Skill, den wir noch nicht besitzen müssen wir 10 Punkte "Opfern", damit wir 5 weitere Punkte hineinstecken können. Man kann also mit maximal zwei zusätzlichen Fähigkeiten, die man zuvor nicht hatte, beginnen. Wenn man also einen Hybrid-Charakter erstellen möchte, so kann man nur mit dem Dieb (oder unter Ausnutzung eines Bugs auch mit dem Kämpfer) "alle" Fähigkeiten bekommen.

Außerdem hat die Klasse auch einen Einfluss auf die Rätsel. Sierra-Adventures haben meistens ein Punktesystem, und Punkte gibt es nicht nur für gelöste Rätsel, sondern auch für Kleinkram wie dem Reden mit Leuten (wobei man oft bestimmte Gesprächsthemen anschneiden muss), sowie für das Erledigen klassenspezifischer Quests. Von den 500 Puzzlepunkten sind jeweils 50 klassenspezifisch, sprich, nur die entsprechende gewählte Klasse bekommt Punkte für die entsprechenden Tasks. So muss der Kämpfer z.B. jedes der vielen Monster des Spiels mindestens einmal töten, während der Dieb in zwei Häuser einbrechen und sich mit der Diebesgilde auseinandersetzen muss. Gerade im ersten Spiel liegt der Appeal ganz klar beim Dieb, der das umfangreichste Spiel aufweist, aber auch Kämpfer und Magier werden in zukünftigen Spielen ihren Tag im Rampenlicht bekommen.

Die Spielwelt[/b besteht aus dem beschaulichen Dorf Spielburg und dem Schloss, sowie dem riesigen, labyrinthartigen Wald drum herum. Nur wenige Screens haben wirklich spielrelevante Objekte. Der Wald ist in erster Linie dafür da, um auf Random Encounter zu treffen. Goblins, Räuber, Trolle und Cheetauren machen das Land unsicher. Nicht alle Gegner führen Geld mit, aber den meisten Gegnern kann man Gegenstände abknöpfen, die man beim örtlichen Heiler zu Geld machen kann. Im Laufe des Spiels werden die Encounter langsam schwerer, und schließlich laufen Gegner, auf die man ursprünglich nur bei Nacht traf, auch tags umher.

Das [b]Kampfsystem ist äußerst rudimentär. Held und Gegner stehen sich gegenüber und tauschen Schläge aus, bis einer zusammenklappt. Theoretisch kann man Angriffen zwar auch ausweichen oder sie abblocken, das ist auf Grund von mangelhafter Tells jedoch eher schwierig. Zauber kann man zwar auch casten, jedoch prügelt das Monster während der teils recht langen Cast-Animationen trotzdem auf den Helden ein. Allerdings ist es eh schlauer, den Gegner gar nicht erst so nah heranzulassen, dass das Spiel in den Kampfmodus schaltet; zuvor kann man ihn nämlich mit Dolchen, Steinen und Zaubern bombadieren, und Potions kann man ohnehin nur außerhalb des Kampfes benutzen.

Gerade zu Spielbeginn sollten jedoch auch die einfachsten Encounter relativ schwer sein, weshalb es sich empfiehlt, die Stats auf andere Art zu grinden. Stall ausmisten wird nämlich nicht nur bezahlt, sondern erhöht im Laufe der Zeit auch die Stärke, und das Casten von Zaubern und Lösen von Rätseln hebt auch die Intelligenz an. Manche Abilities, wie das Schleichen, sind teilweise schwierig zu grinden.

Wie das Zusammenspiel von Rätseln und Stats funktioniert lässt sich anhand eines Early-Game-Rätsels verdeutlichen: Auf einem Baum vor der Hütte der Heilerin befindet sich ein Vogelnest, in dem sich der Ring befindet, den diese sucht. Der Kämpfer muss Steine suchen und werfen, und wenn sein Throw-Stat hoch genug ist, befördert er das Nest mitsamt Ring auf den Erdboden. Diese Option steht auch dem Dieb offen, der aber auch genau so gut hochklettern kann, um sich den Ring zu schnappen. Der Magier hingegen muss zuerst einmal den Fetch-Zauber finden und trainieren, bevor er an das goldene Kleinod kommt.

Letzendlich gibt es genau eine Main Quest, die man beenden muss, um das Spiel abzuschließen, und zwar das Vertreiben der Banditen, dennoch muss man dafür einiges an Kleinkram erledigen, und da man auch Gold braucht lohnt es sich, seine Fühler etwas weiter auszustrecken. Es gibt außerdem noch einen anderen, sehr guten Grund, um das Spiel zu komplettieren, denn die Welt von Gloriana ist voller witziger, skuriler Gestalten, von denen ein großer Teil auch in späteren Spielen noch mindestens einen Auftritt haben wird. Denn Quest for Glory ist eine Spielereihe, die mit dem ersten Teil bereits einen groben Fahrplan bis zum Ende hatte (mit Ausnahme von Spiel 3, dazu aber später ebenfalls mehr), was bedeutet, dass wir von Anfang an Textschnipsel finden, die Events in späteren Spielen anteasen.



https://i.imgur.com/yxKJxuZ.png
https://i.imgur.com/aaXIO0R.png
https://i.imgur.com/sTdiIQ5.png


Run 1: Hybrid
Bartimaeus von Arsekick

Um aus Quest for Glory I alles rauszuholen spiele ich einen Dieb, dem ich Magie und Parieren beibringe. Es ist zwar nicht nötig, aber ich nutze trotzdem den Bug aus, mit dessen Hilfe ich nur 1 Punkt in die neuen Skills stecken muss (die 10 Punkte für einen neuen Skill muss ich natürlich trotzdem zahlen). Den Rest stecke ich in Intelligenz, da diese in Quest for Glory besonders schwierig zu maxen ist. Vorteile habe ich dadurch eh so gut wie keine, der Glitch ist eigentlich nur wirklich nützlich, wenn man einen Fighter spielen möchte, da man sich dadurch 3 neue Fähigkeiten holen kann (Klettern, Schlösser knacken, Magie), wodurch man einen Kämpfer-Hybrid mit allen Fähigkeiten spielen kann. Im Spielverlauf levele ich alles auf 100 (das Maximum in Qfg1). Lock Picking und Klettern bereiten mir dabei besondere Schwierigkeiten, da man beim Endgame-Lock Picking Game Over gehen kann, und es genau eine Stelle kurz vor Spielende gibt, an der man sein Klettern auf das Maximum trainieren kann. Ich finde außerdem alle Zauber im Spiel und trainiere diese ebenfalls auf 100: Open (Knackt Schlösser), Detect Magic (tut eben dies), Trigger (löst gespeicherte Zauber aus; hat in QfG1 nicht so die große Funktion), Dazzle (stunt ein Monster durch einen Lichtblitz für einige Sekunden), Flame Dart (offensiver Feuerball-Zauber), Fetch (Accio! Schnappt sich Gegenstände und bringt sie zum Caster) sowie Calm (beruhigt Monster, so dass sie nicht angreifen. Befindet man sich allerdings bereits im Kampf, so bekommt das Monster einen Hyperfokus und nimmt euch ganz ruhig auseinander, was ein automatisches Game Over bedeutet).

Obwohl es für meine Charakterklasse keine Bedeutung hat, habe ich auch alle Monster getötet. Die meisten davon bekämpft man ohnehin mehr oder minder automatisch im Spielverlauf, Toro und den extrastarken Troll in der Räuberhöhle habe ich bekämpft, weil ich Lust drauf hatte (und im Falle des Trolls an sein Geld wollte). Den Oger und den Kobold habe ich auch gekillt; man will ja keine Loose Ends hinterlassen :D Dennoch habe ich das Spiel nur mit 499 von 500 Punkten beendet, da mir wohl beim Einbruch ins Haus der alten Dame ein paar Silberstücke durch die Lappen gegangen sind. Dennoch werde ich dem nur bedingt Tränen hinterher weinen, zumal ich das zweite Spiel nun mit 327 (statt normal 150) Goldstücken beginne.

Ich habe übrigens ScummVM benutzt, weil das einen großen Vorteil hat; Quest for Glory besteht eigentlich nur aus 16 Farben, aber um mehr Farben zu simulieren benutzt das Spiel Dithering. Dabei werden Farbe 1 und Farbe 2 im Schachbrettmuster arrangiert, und mit dieser Methode werden dann große Flächen gefüllt, wodurch die Illusion einer Farbe 3 entsteht (aus gelb und blau wird so z.B. grün). ScummVM nimmt diese ge-dither-ten Flächen und füllt sie gleich mit der beabsichtigen Mischfarbe 3, wodurch das Spiel auch viel schöner aussieht.




https://i.imgur.com/QsAUDDL.png
https://i.imgur.com/Z5cUJ2k.png



Continuity-Alarm!

Im ersten Teil beginnt die Storyline um die Zauberin Erana, die sich wie ein roter Faden durch alle Spiele zieht, und zu meinen Lieblingsaspekten der Reihe zählt. Elsa und Toro werden wir erst in Quest for Glory V wiedersehen, und auch Sam der Bettler wird uns im bereits hier namentlich genannten Silmaria wieder begegnen, ebenso wie Bruno. Die Katta Shameen, Shema und ihr Freund Abdulla Doo sind unser Ticket ins nächste Spiel.

Bartimaeus von Arsekick out!




https://i.imgur.com/kZD0HLt.png
https://i.imgur.com/0UT6qIb.png

Hinweis: Ich nehme immer noch Namensvorschläge für Kämpfer, Dieb, Paladin und Magier entgegen. Je skuriler desto besser!

Liferipper
28.12.2018, 10:20
Hinweis: Ich nehme immer noch Namensvorschläge für Kämpfer, Dieb, Paladin und Magier entgegen. Je skuriler desto besser!

Kämpfer: Pierce of Pointy Sticks
Kämpfer: Tom Rent the Gentle
Dieb: Shad, Reliable Acquirer
Paladin: Holly Ertan Juras
Magier: Prat Wheezard

Shieru
29.12.2018, 01:05
Kämpfer: Pierce of Pointy Sticks
Kämpfer: Tom Rent the Gentle
Dieb: Shad, Reliable Acquirer
Paladin: Holly Ertan Juras
Magier: Prat Wheezard

Schon ganz gut, aber noch nicht skuril genug :D

Loxagon
29.12.2018, 12:18
Angela von der Merkelleyen

Shieru
29.12.2018, 16:19
Quest 1-2: Hero's Quest: So You Want To Be A Hero (EGA) [PC]
Gestartet: 28.12.2018
Durchgespielt: 29.12.2018


https://i.imgur.com/rGu2Yeq.png


Hintergrund

Für den Fighter nehmen wir eine alternative Version des Spiels. Sierra Adventures zeichneten sich lange Zeit durch eine einheitliche (und äußerst langweilige) Namensgebung aus. Alles hieß "Quest": King's Quest, Police Quest, Space Quest. Leisure Suit Larry war da eher die Ausnahme. Auch Quest for Glory trug zuerst den Namen "Hero's Quest", bekam dann aber Copyrightprobleme (https://de.wikipedia.org/wiki/HeroQuest_(Brettspiel)), wesegen die Änderung auf "Quest for Glory" erfolgte. Dennoch wurde das erste Spiel seinerzeit noch als "Hero's Quest" veröffentlicht, die Unterschiede zwischen den Versionen sind jedoch äußerst gering - lediglich ein äußerst nerviger Soundbug hat mich geplagt.




https://i.imgur.com/wN9jvpu.png
Ein Beispiel dafür, wie das Spiel OHNE ScummVM's ent-dithering aussieht


https://i.imgur.com/Bnei1UU.pnghttps://i.imgur.com/79gH6VH.png
https://i.imgur.com/2ZJuETk.pnghttps://i.imgur.com/mdFxxf5.png


Run 2: Fighter
Kriegs-Killer-Vogel-Tod Hedwig

Zu Spielbeginn pumpe ich alles in Intelligenz, da dies mit Abstand der schwerste Stat ist. Ich habe bis zum Spielende keine Möglichkeit gefunden, ihn über 83 zu bekommen, allerdings habe ich ein Save File kurz vor Schluss; vielleicht kann mir der Quest-for-Glory-Speedrun-Discord ja noch weiterhelfen. Bis dahin betrachte ich diesen Run jedoch als abgeschlossen.

Der Name ist übrigens eine Coldmirror-Refferenz :D

Der Kämpfer bestreitet im Gegensatz zum Dieb ein äußerst simples Abenteuer. Neben den Standard-Lösungen, die für jede Klasse gleich sind, hat der Kämpfer nur noch den Throw-Skill zur Verfügung, mit dessen Hilfe er auch den Spirea Seed für die Dryade holt. Ansonsten heißt die Devise "Auf's Maul": Wir müssen einen Goblin, einen Purple Saurus, einen Banditen, einen Mantray, einen Saurus Rex, einen Cheetauren und einen Troll töten. Außerdem müssen wir den Oger vor der Koboldhöhle und den Minotauren Toro besiegen und uns eine Kettenrüstung kaufen, Zu guter Letzt müssen wir außerdem den Waffenmeister im Schloss herausfordern. Das ist nicht nur gutes Training für uns, 10 Puzzle Punkte beinhaltet es auch, dass wir das arrogante Arschloch auch irgendwann besiegen, woraufhin dieser wie ein Kleinkind abdampft.

Zu Spielende hatte ich übrigens einen mörder Scare, da ich dachte, dass mir ein Gegenstand fehlt, den man sich auch nicht mehr holen kann, aber es stellte sich nur heraus, dass es sich nur um ein pixelgenaues Positionierungsproblem handelte. Da ich aber den Gegenstand eigentlich schon hatte (das Spiel ist manchmal EXTREM Pingelig mit seinen Eingaben!) hätte ich an dieser Stelle auch kein Problem gehabt mir ihn zu ercheaten.

Der Cheat lautet "Razzle Dazzle Root Beer". Einmal in den Parser eingegeben kann man mit Alt + bestimmten Tasten seine Items und seine Stats bearbeiten, sowie sich in bestimmte Räume teleportieren. So habe ich den Cheat aber nicht gebraucht und das Spiel vollkommen legit mit 500/500 Punkten beendet.





https://i.imgur.com/wDX1OU6.pnghttps://i.imgur.com/LzASScn.png


Continuity-Alarm!

Eine habe ich noch vergessen: Oger-Hexe Baba Yaga begegnet uns in Teil 4 erneut wieder!
Kriegs-Killer-Vogel-Tod Hedwig out!




https://i.imgur.com/dpbuK9S.pnghttps://i.imgur.com/mPULnDH.png

Shieru
30.12.2018, 01:52
Quest 1-3: Quest for Glory I: So You Want To Be A Hero (EGA) [PC]
Gestartet: 29.12.2018
Durchgespielt: 30.12.2018


https://i.imgur.com/tBN8Cb8.png


Hintergrund

Für den Magic User benutze ich erneut die reguläre EGA-Version von "Quest for Glory", da das Grinden von Zaubersprüchen in der VGA-Version (die ich für den Dieb verwenden möchte) eine Qual ist.



Gameplay & Story
Der Magier hat am wenigsten Skills von allen Charakteren; dafür hat er Zaubersprüche. Diese sind wie Skills grindbar und erfüllen teils ähnliche Funktion. Statt Lockpicking habe ich den Zauber "Open", mit "Fetch" hole ich mir Gegenstände aus der Ferne und so weiter. Neu ist der Zauber "Zap", mit dem der Magier startet. Dieser bufft die Waffe für einen einzelnen(!) Angriff. Die anderen Zauber habe habe ich bereits im Artikel für die Hybridklasse erklärt. Was ich jedoch nicht erklärt habe ist ein ziemlich... schlechtes Minispiel.



https://i.imgur.com/AgMhTZ8.png


Willkommen zu Mage Maze. Der winzige weiße Knubbel oben links ist meine Kreatur, der lila Knubbel oben rechts die Kreatur unseres Gegners. Ziel ist es, die eigene Kreatur zum Ausgang gaaanz unten rechts zu lotsen, bevor der Gegner das schafft. Problem an der Sache ist nur, dass sich die Kreatur zufällig bewegt, und zwar nicht "modern zufällig", sondern "jeder Pixel Movement wird neu von einem Zufallszahlengenerator ausgewürfelt" zufällig. Um die Kreatur zu steuern gibt es vier Zauber. Trigger verändert die Größe der Kreatur; nur mittlere Kreaturen können Leitern benutzen, aber nur kleine Kreaturen können Höhlen durchqueren. Kreaturen gleicher Größe werden von einander angezogen, aber größere Kreaturen fressen kleinere, wodurch diese neu am Anfang spawnen. Der "Open" Zauber versetzt Steine vor Höhlen, Fetch wird benutzt, um Brücken mittels Drag & Drop zu bewegen, und "Flame Dart" erzeugt eine Wärmequelle, die Kreaturen anzieht. Dazu kommt, dass man nur einen begrenzten MP-Vorrat hat, weswegen man besser auch Potions mitführen sollte. Alles in allem kein sonderlich gelungenes Minispiel.



Run 3: Magic User
Harry Yer A. Wheezard ("Fresh H")

Ich pumpe meine Punkte zu Spielbeginn zu gleichen Teilen in Strength und Magic, damit ich gleich mehr MP und HP habe. Ersteres ist wichtig, damit der Grind nicht gar so lange dauert. Ich hole einmal mehr alle Zauber (Dazzle kommt erneut als letztes, weil Erasmus da drauf sitzt) und grinde wie ein Blöder. Agility ist der letzte Stat, den ich auf 100 kriege. Ich beende das Spiel zum zweiten mal mit 500 Punkten und starte mit 307 Goldstücken in die nächste Runde.

Harry Yer A. Wheezard ("Fresh H") out!

Liferipper
30.12.2018, 09:47
Was ich jedoch nicht erklärt habe ist ein ziemlich... schlechtes Minispiel.

Und was ist der Zweck dieses Minispiels, d.h. warum musst du es machen/was bekommst du dafür?

Shieru
30.12.2018, 09:48
Und was ist der Zweck dieses Minispiels, d.h. warum musst du es machen/was bekommst du dafür?

Du bekommst den letzten Zauberspruch (Dazzle), sowie einige Puzzlepunke. Dazzle macht eigentlich das selbe wie Calm, nur außerhalb des Kampfes und vorübergehend - zumindest in diesem Spiel.

Shieru
30.12.2018, 19:59
Quest 1-4: Quest for Glory I: So You Want To Be A Hero (VGA) [PC]
Gestartet: 30.12.2018
Durchgespielt: 30.12.2018


https://i.imgur.com/UfEDD1N.png


Hintergrund

1992, dem gleichen Jahr, in dem Quest for Glory III: Wages of War erscheinen sollte, kam auch dieses Remake (sogar noch zuvor) heraus. Sierra hatte damals lange Zeit die Angewohnheit, ihre alten Spiele zu remaken, meist als VGA-Version (King's Quest ist sogar so alt, dass die Ursprungsversion noch CGA war, und dann das "Upgrade" EGA!). Kurze Zeit nach dem Remake Quest for Glory haben sie sich das jedoch wieder abgewöhnt, da die Remakes finanziell absolute Flops waren - das ist auch der Grund, warum es jeweils nur von den ersten Teilen einer Reihe Remakes gibt, nicht aber von späteren!



https://i.imgur.com/l9Eg7sT.pnghttps://i.imgur.com/A7djeGn.png
https://i.imgur.com/CeXrZhQ.pnghttps://i.imgur.com/HoICCFG.png


Gameplay & Story
Der Aufwand für das VGA-Remake von Quest for Glory war gewaltig! Während die Hintergründe vollkommen neu designt wurden, und nun handgezeichnet sind, ist man bei den Gesichtern der Charaktere, sowie den Monstern noch einen Schritt weiter gegangen: Diese wurden aus Knetmasse(!) modeliert, fotografiert, eingescannt und anschließend mit Stop-Motion-Verfahren animiert! Das Ergebnis funktioniert mal mehr, mal weniger gut, kann sich jedoch im großen Ganzen durchaus sehen lassen. Wer sich für die Unterschiede interessiert: Guckt doch mal in meinen ersten Artikel, den Hybrid-Charakter. Ich habe keine Mühe gemacht, und im VGA-Remake 1:1 die gleichen Screenshots angefertigt wie in der EGA-Version!

Zwar wurden die einzelnen Räume neu gestaltet, wobei auch oftmal gehörig an der Perspektive und am Aufbau gedreht wurde, dennoch bleibt das Layout von Spielberg größtenteils das selbe wie zuvor. Lediglich der Friedhof ist auf Grund seines neuen Designs nur noch von unten begehbar, ansonsten bleibt fast alles gleich. Eine Comfortfunktion, die in der Ursprungsversion von Quest for Glory noch nicht vorhanden war, ist das rasten in größeren Zeitspannen als 10 Minuten. Nun darf man sich auch 30 oder gleich 60 Minuten ausruhen, wobei der Held auch hier die Rast verweigert, wenn die Stamina-Punkte über die Hälfte hinaus gefüllt sind. Gespräche werden nun über ein Parent-Child-Folder-System abgehandelt, was zwar praktisch ist, aber auch bedeutet, dass man bestimmte Informationen erst im Spiel hören muss, bevor man sie nutzen kann, da es nun keinen Parser mehr gibt, über den man sie eintippen kann. Einige Funktionen sind dabei allerdings inkonsistent mit späteren Teilen - so macht man das Diebeszeichen, indem man mit der Hand auf den Helden klickt (anstelle des Mundes).

Das Kampfsystem ist ein wenig besser geworden. Man hat nun die Wahl zwischen 2 verschiedenen Angriffen, und die Animationsframes der Gegner, sowie ihre momentane Position auf dem Bildschirm, spielen eine wichtige Rolle, ob der Angriff trifft. Doof ist jedoch, dass das Kampfinterface gesplittet wurde: Man hat nur vier Funktionen zur Auswahl (Zustechen, Waffe schwingen, Parade und Ducken), um an die anderen vier Funktionen zu kommen (Die Zauber Zap, Flame Dart und Dazzle, sowie die Flucht aus dem Kampf) muss man erst einen Knopf in der Mitte drücken. Oh, und ein Wort der Warnung: Die Maussteuerung ist in ScummVM komplett verbuggt, aber es ist ohnehin zweckdienlicher die Kämpfe über den Nummernblock auszutragen. Dabei ist die Tastenbelegung identisch mit der Anzeige auf der Maussteuerung; die Tasten 7, 9, 5, 1 und 3 sind belegt. Insgesamt gefällt mir das KS dadurch ein ganzes Stück besser als in der EGA-Fassung.

Eine der dümmsten Neuerungen ist allerdings, dass man automatisch Game Over geht, wenn euch im Kampf die Stamina ausgeht. In allen anderen Quest-for-Glory-Teilen (inklusive dem Original!) nimmt man zwar zusätzlichen Schaden, wenn man sich verausgabt und dabei das Stamina-Meter leer ist, aber hier kommt sofort die Todes-Anzeige. Ein kleiner Silberstreifen ist dabei jedoch, dass das Goblin-Camp geändert wurde, um dem Rechnung zu tragen. Im Original gab es bei jedem Besuch des Camps einen Gegner mehr, der getötet werden musste, bevor man die Gegner looten konnte (und es erschienen in jedem Fall immer maximal 8 Leichen!), nun ist das Cap bei 8 erreicht und wird auch nicht höher - im Original war die Gegneranzahl nach oben hin unbegrenzt!



https://i.imgur.com/gjYwYnz.png


Da ich den Dieb spiele, möchte ich ein weiteres Minispiel erläutern: Dag-Nab-It. Man tritt gegen Johann Gerhard Von Urwald den Chef der örtlichen Diebesbande an. Konzeptuell ist das ganze ein einfaches Dartwerfen (nur halt mit Wurfdolchen), wobei man die Wurfstärke und den Wurfwinkel bestimmen darf. Man muss Geld setzen, und einen bestimmten Betrag gewinnen, um die mit diesem Spiel assoziierten Puzzlepunkte zu erhalten, wenn man der Dieb ist. Zumindest in der VGA-Version scheint der Chef nicht ganz so ein cheatendes Arschloch zu sein, wie in der EGA-Version. Alles in allem aber trotzdem kein gutes Spiel, wenngleich nicht ganz so ein pain-in-the-arse wie im Original. Todsünde allerdings: Die VGA-Version lässt sich nicht save scummen!




https://i.imgur.com/e47YUsF.pnghttps://i.imgur.com/YKbLy3v.png
https://i.imgur.com/3Lrinqv.pnghttps://i.imgur.com/Vvp2EBy.png
https://i.imgur.com/B0NZ4yS.png


Run 4: Thief
Shay D. Acquirer

Meinen Lockpicking-Skill hebe ich auf 40, den Rest pumpe ich in Stärke. Das hat den folgenden Grund: Ist der Lock Picking Skill über 40, kann man in der Nase bohren, um seinen Lockpicking-Skill zu erhöhen ("pick nose")! Versucht man das jedoch jedoch mit einem Skillwert unter 40 schiebt man sich den Dietrich ins Gehirn und stirbt an einer zerebralen Blutung. Das Cap hierbei liegt aber bei 92, weswegen man für die restlichen 8 Punkte in der Stadt trainieren muss, wobei man zufällig zwischen 3 (meistens), 2, 1 und 0 versuche bekommt, bevor man verhaftet wird (Screenwechsel resettet die Wahrscheinlichkeit). In der VGA-Version bekommt man als Dieb wesentlich mehr Geld, aber grinden musste ich trotzdem wie ein Blöder, und einmal mehr blieb dabei meine Intelligenz auf der Strecke (theoretisch hätte es auch einen Glitch gegeben, mit dem ich alle Werte vor Spielbeginn auf 100 hätte heben können). Es dauerte eine Weile, bis ich mich an die Mechaniken der VGA-Version gewöhnt hatte, schließlich habe ich das Spiel jedoch erneut mit 500/500 Puzzlepunkten beenden können - und das zum dritten Mal.

Shay D. Acquirer out!




https://i.imgur.com/zTgumeq.pnghttps://i.imgur.com/Uu7FGm5.png
https://i.imgur.com/lhSjdgj.pnghttps://i.imgur.com/2qr9J3H.png


Quest for Glory I: So You Want To Be A Hero abgeschlossen.

Meine Character Saves zum runterladen (http://www.mediafire.com/file/5d0f7r00pfxcix9/Quest_for_Glory_I_Speicherdateien.7z/file)

Coming up next: Quest for Glory II: Trial by Fire!

Shieru
31.12.2018, 21:26
Lori und Corey Cole, die Macher von Quest for Glory streamen gerade das erste Quest for Glory-Spiel (EGA-Version)



https://www.youtube.com/watch?v=ChxeWhOGh9k

Shieru
01.01.2019, 13:32
Quest 2-1: Quest for Glory II: Trial by Fire (EGA) [PC]
Gestartet: 30.12.2018
Durchgespielt: 31.12.2018


https://i.imgur.com/J2uSbVA.png


Hintergrund

Quest for Glory II ist eines der beiden Spiele der Reihe, die ich nie beendet habe. Ich erinnere mich noch gut daran, dass ich es gestartet habe, und mich in den vielen wirren Gassen der Stadt Shapeir verlaufen habe - dazu mehr in der Gameplaysektion. Dazu kommt, dass das Spiel einem strikten Zeitlimit unterworfen ist. 17 In-Game-Tage hat man Zeit, bevor man ins Endgame geworfen wird (das diesmal deutlich länger ist als in Teil 1), und in diesen 17 Tage bekommt man es mit 4 Elementargeistern zu tun, die alle an einem bestimmten In-Game-Tag auftauchen, und innerhalb von 2-3 Tagen besiegt werden müssen, da es sonst Game Over heißt. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich die Main Quest einfach ignoriert hatte, da ich dachte, ich könnte mir Zeit lassen wie in Quest for Glory 1, nur, um eines Nachts schlafen zu gehen und zu einem Game Over-Bildschirm wieder aufzuwachen. :rolleyes:

Nun habe ich es aber geschafft, und das war auch dringend nötig, denn die Anläufe, die ich für dieses Spiel benötigte, waren zahlreich! Zuletzt befand ich mich 2015 auf Siegestour, hatte alle 4 Elementargeister besiegt, als sich ein Bug in ScummVM meldete und dafür sorgte, dass ich von meinem Reittier nicht mehr absteigen konnte. Das Spiel lief trotzdem weiter; ich bekam Nachrichten, die mit der Uhrzeit usw. zu tun hatten, aber ich konnte mich nicht länger bewegen und auch nicht absatteln. Als ich mich im GOG-Forum wegen dieses Bugs meldete bekam ich sogar eine Antwort des ScummVM-Entwicklers, der sich mit diesem Bug bereits beschäftigt hatte, und einige Wochen später wurde der Fehler auch gefixt, allerdings war ich zu diesem Zeitpunkt bereits so demotiviert, dass ich das Spiel lange Zeit nicht mehr in die Hand nahm. Diesmal hab ich mir jedoch die Mühe gemacht, es durchzupowern, und nicht zu Letzt dank der Quest for Glory Speedrun Discord-Community habe ich es auch geschafft!




https://i.imgur.com/1jHWXH1.pnghttps://i.imgur.com/LK8X7Mg.png
https://i.imgur.com/xaRmD3F.pnghttps://i.imgur.com/LXuNvTo.png


Die Story von Quest for Glory: So You Want To Be A Hero

Die Hero's Tale Inn war eine Kneipe in Spielburg, in der der Held auf die Katta Shameen und Shema, sowie auf den menschlichen Kaufmann Abdulla Doo traf. Diese wurden ausgeraubt und saßen deshalb in Spielberg fest. Nachdem der Held die Räuber jedoch vertrieb konnten die drei dank ihres zurückeroberten fliegenden Teppichs wieder in ihre Heimat zurückkehren, und da wir immer noch auf der Suche nach Heldentaten sind schlossen wir uns ihnen an.




https://i.imgur.com/mlNIocU.pnghttps://i.imgur.com/ssHA58v.png
https://i.imgur.com/DJuFwZ6.pnghttps://i.imgur.com/PbdJMgZ.png


Gameplay & Story
Quest for Glory II: Trial by Fire war eines der allerletzten EGA-Spiele, die Sierra je produziert hat; leider war die Anweisung, bei der EGA-Engine zu bleiben, obwohl die Coles gerne bereits mit VGA gearbeitet hätten.

Ein neues Feature ist, dass die Maus nun viel stärker mit eingebunden wurde. An manchen Stellen ist es unumgänglich, zu klicken. Wer nun einen Stein oder Dolch wirft, der darf zielen, auf wen oder was er wirft, und auch einige Menüs darf man nun fast ausschließlich mit der Maus bedienen. Aus dem Shortcut Strg-T wurde "Tell about" (Die Tageszeit erfährt man nun mit Strg-D).

Ein weiteres, wichtiges Feature für die Reihe ist die Möglichkeit, seinen Charakter aus Quest for Glory I: So You Want To Be A Hero zu importieren. Dabei werden sämtliche Stats übernommen, sowie alles an Dolchen, was man zu Spielende im Gepäck hatte. Sämtliches Silbergeld wird in Gold konvertiert, und dabei echt gerundet.

Leider hat das Spiel auch einen ziemlich miesen Kopierschutz in Form eines unüberschaubaren Straßenlabyrinths, und das Problem dabei ist, dass dieser Kopierschutz ein wenig zu gut funktioniert. Man braucht, um sich im Straßenlabyrinth überhaupt erst zurechtfinden zu können, eine Karte, die kann man aber erst kaufen, wenn man die Geldwechslerin gefunden hat, die unser Spielberg Money in Arabian Money (Dinar) umtauscht. Dass man sich verläuft wäre ja nicht so schlimm, wäre da nicht das äußerst drängende Zeitlimit! Ich schaffe es gerade mal so, am ersten Tag alle Orte zu finden und meine Einkäufe zu erledigen, und das auch erst nach laanger Übungszeit.


https://i.imgur.com/Wrxvbp8.png
Die Straßen von Shapeir

Wer seine Stats in Quest for Glory II maxen will, muss also anders vorgehen: Schlaf ist für Weicheier, und Drogen Stamina-Pillen ersetzen das Bett! Zeit für Schlaf ist allerdings auch später noch genug; in Quest for Glory II gibt es nämlich gar nicht mal so viel zu tun - ein großer Teil des Spiels besteht daraus, auf das nächste Event zu warten. Es gibt zwar auch eine Wüste (für die man Wasserschläuche benötigt, um zu überleben!), die ist aber nicht zu vergleichen mit Spielbergs Wäldern, da sie fast komplett leer ist. Es gibt diesmal auch nur 5 Monster, die der Kämpfer für Punkte schnetzeln muss: Wüstenräuber, Terrorsaurier, Schakalmänner, Riesenskorpione und Ghule, die, Fun Fact, ihren Ursprung in arabischer Mythologie haben!

Das Kampfsystem, nun, es bietet zwar mehr Möglichkeiten wie QfG1, ist aber dafür viel zu überfrachtet - Perfektion hat das KS meiner Meinung nach in QfG1VGA erreicht (zumindest, bis wir zu QfG4 kommen), das seine vier Optionen voll ausgenutzt hat. Quest for Glory II bietet neun(!) Optionen, inklusive dreierlei Schläge, sowie eben so viele Paraden und Dodges, aber dennoch lassen sich alle Kämpfe gewinnen, indem man 7, 8 oder 9 (Angriff) gedrückt hält.

Neu hinzugekommen sind zwei neue Stats: Ehre und Kommunikation. Ehre ist wichtig, wenn man ein Paladin werden möchte, und Kommunikation bestimmt, ob man den Preis in Geschäften reduzieren kann, den QfG2 hat eine rudimentäre Feilsch-Mechanik.

Alle paar Tage taucht einer der vier Elementargeister auf; das Quest-for-Glory-Universum besteht aus fünf Elementen: Erde, Feuer, Wind, Wasser und, I Shit You Not, Pizza. Ein Pizzaelementar taucht allerdings in Quest for Glory II: Trial by Fire (EGA) nicht auf; muss sich wohl verirrt haben. Für jeden Geist hat man ca. 2-3 Tage Zeit; sind alle vier Elementargeister bezwungen geht es auch schon auf das Endgame zu. Dieser Teil des Spiels ist sogar noch linearer. Nicht so schlimm, zumindest theoretisch, wäre man nicht gezwungen wäre, mehrere Minuten auf das nächsten Event zu warten. Die letzten beiden Räume des Spiels sind äußerst hakelig; man steht unter extremen Zeitdruck (wir sprechen hier von Zeit im einstelligen Sekundenbereich!), was dazu führte, dass ich das Spiel hier mehr als einmal neu laden musste, was zwar schnell geht, aber schon komplettes Trial&Error-Gameplay bedeutet. Insofern ist das Finale klassisches Sierra, und zwar im negativsten Sinne.

Dafür ist der Epilog ziemlich schön gemacht, und Spieler, die sich ehrenvoll verhalten, können am Spielende einen Klassenwechsel zum Paladin vollführen, der allerdings erst in Quest for Glory III: Wages of War zum tragen kommt. Für den Klassenwechsel gibt es übrigens nochmal 50 Extrapunkte, was bedeutet, dass man hier 550/500 Punkten holen kann! Und noch ein weiteres Feature: Kurz vor Schluss findet man einen Djinn, mit dessen Hilfe man sich 2x 50 Punkte auf beliebige Stats wünschen kann (den dritten Wunsch benötigt man für Plotzwecke). Dabei kann man sich auch Fähigkeiten holen, die man zuvor nicht hatte!




https://i.imgur.com/CHv7mGL.pnghttps://i.imgur.com/0UgYgxs.png
https://i.imgur.com/lpB4Uhf.pnghttps://i.imgur.com/s6wLpxT.png


Run 1: Fighter
Kriegs-Killer-Vogel-Tod Hedwig

YES! Endlich habe ich, nach zahlreichen Anläufen, Quest for Glory II beendet! Und es war gar nicht mal so schwer! Ja, die letzten 2 Räume sind ätzend und doof, und der generelle Zeitdruck im Spielverlauf ist Bullshit (wenngleich auch gar nicht mal so harter Bullshit), aber letztendlich bedeutet das "nur", dass ich mein Training ganz am Anfang vom Spiel erledigen muss, noch bevor ich IRGENDWAS anderes mache. Ist zwar ärgerliches Railroading, aber OK. Ein Kritikpunkt bleibt dabei aber doch: Der Ablauf ist absolut inflexibel, im Gegensatz zu Quest for Glory I. Außerdem dauert es in diesem Spiel wirklich EXTREM LANGE, seinen Throw-Stat zu maxen!. Ich habe bestimmt WEIT über 2000 mal "throw rock" eingegeben. Zum Glück kann man mit Space- oder F3-Taste den letzten Befehl wiederholen.

Insgesamt muss ich aber sagen: Ich mochte Trial by Fire. Der extrem negative Eindruck, den ich noch von früher mitgenommen hatte, hat sich nicht bestätigt. Ein bisschen mehr Wahlfreiheit hätte zwar nicht geschadet, und es ist auch überaus schade, dass die Coles wohl einen kleinen Fetisch für feste Zeitpläne haben (Hero-U ist diesbezüglich ähnlich strikt wie Trial by Fire, und auch QfG5 hat eine ähnliche Mechanik). Aber das Spiel bekommt allein schon für das kreative Setting Pluspunkte. Außerdem hatte Trial by Fire einige Charaktere, mit denen ich mich gerne mal näher unter halten hätte, wäre da nicht die Zeit gewesen, die mir immer im Nacken saß. Nun, da ich einen besseren Eindruck von diesem Spiel habe, werde ich das aber beim nächsten Mal gerne tun.

Mein Run verlief relativ problemlos: Max Stats am Ende des 5. Tages, alle Puzzlepunkte zum Spielende und den Paladin-Status! - braver Walkthrough, da bin ich weiß Gott auch anderes gewöhnt! Im Laufe des Spiels habe ich mich eines kleinen Glitches bedient, um mehr Gegenstände tragen zu können, denn auch diesmal kann man wieder seinen Charakter ins nächste Spiel mitnehmen. Alles an Dolchen und Pillen, die man am Spielende besaß, darf man mitnehmen, allerdings kein Geld.




https://i.imgur.com/kTSRRIW.pnghttps://i.imgur.com/MZE5oGg.png
https://i.imgur.com/lesXs1r.pnghttps://i.imgur.com/R1VI4pD.png


Continuity-Alarm!

Ad Avis, der Oberbösewicht dieses Spiels, wurde von uns von einem Balkon geschubst. Den sehen wir bestimmt nie wieder!

Der Ending Screen behauptet zwar, dass das nächste Spiel Quest for Glory III: Shadows of Darkness ist, aber Shadows of Darkness ist bekanntermaßen ja Quest for Glory IV. Warum das so ist, dazu im Artikel zu Quest for Glory III mehr.

Ferari und Ugarte begegnen uns in Quest for Glory V wieder.

Ab dem Ende dieses Spiels sind wir übrigens offiziell der Prinz of Shapeir, ein kleines Fakt, das auch in den nächsten Spielen eine gewisse Rolle spielen wird.

Der Liontaure Rakeesh und die Simbani-Kriegerin Uhura (sowie ihr Sohn Simba) sind zentrale Charaktere des nächsten Spiels

Kriegs-Killer-Vogel-Tod Hedwig out!




https://i.imgur.com/ytYePZ7.pnghttps://i.imgur.com/VS27QXk.png
https://i.imgur.com/11TaNVi.pnghttps://i.imgur.com/czlgaae.png
https://i.imgur.com/mMomdRP.pnghttps://i.imgur.com/Qu0kDcV.png

Shieru
02.01.2019, 17:20
Quest 2-2: Quest for Glory II: Trial by Fire (EGA) [PC]
Gestartet: 01.01.2018
Durchgespielt: 02.01.2018


https://i.imgur.com/tqNNyxY.pnghttps://i.imgur.com/z4SiMok.png


Gameplay & Story

Im Gegensatz zu Quest for Glory I bietet Quest for Glory II besondere Events für den Kämpfer und den Magier an. Der Kämpfer bekommt eine Einladung zum Eternal Order of Fighters (In Wahrheit nur ne Gruppe Dudes, die sich was auf ihre Muskeln einbilden), während der Magier an einer Prüfung des Wizard's Institute of Technocery teilnehmen kann. Ist er at W.I.T.'s end, ist er fortan ein Zauberer.

Apropos: Ich habe einen der wichtigsten Aspekte der QfG-Reihe noch gar nicht erwähnt: Puns. Die Reihe ist berühmt, manch einer würde gar sagen, berüchtigt, für ihre Wortspiele. Man kann quasi keine drei Sekunden spielen, ohne nicht über irgend einen Wortgag zu stolpern. Dazu kommen noch die Cameos. In Quest for Glory II haben wir unter anderm Auftritte der Marx Brothers, Raumschiff Enterprise(!), König Graham aus King's Quest und vieles mehr. Sogar die Coles selbst haben einen Gastauftritt als die Kattas Scoree und Sloree. Wem das noch nicht genug ist, der darf über das Menü die Option "Silly Clowns" aktivieren, wodurch sich in den Straßen Shapiers, Raseirs und in der Wüste noch mehr verrückte Kleinigkeiten finden. Außerdem hat Quest for Glory II eines der ersten Pixelboobies-Easter Eggs in Videospielen EVER.

Fun Fact: Der Name der Stadt des Bösen, Raseir ist eine Anagramm auf Sierra. Die damaligen Arbeitsbedingungen waren laut mehreren Sierra-Mitarbeitern wohl mehr als bescheiden, weswegen man sich für diesen Seitenhieb entschied.




https://i.imgur.com/NaXI1IR.pnghttps://i.imgur.com/JZgaODD.png


Run 2: Magic User/Wizard
Harry Yer A. Wheezard ("Fresh H")

Was für das Grinding des Throw-Stats galt, gilt für Magie gleich mehrfach: Es ist absolut tedious. Nicht nur, dass man nun für die meisten Spells 2x klicken/Enter drücken darf, weil sie targetable sind, alle anderen Spells durchlaufen eine Animation, die bis zu 4 Sekunden dauert, und das in einem Spiel, in dem man Spells ca. 1000 mal casten muss (keine Übertreibung), um sie auf das Maximum zu leveln. Im Gegensatz zu Quest for Glory I gibt es auch keine Räume, welche diese Casting-Animationen überspringen, und zu guter Letzt kann man noch nicht mal einfach in einer Art Rythmus auf der Tastatur fallen, da man sein Mana regenerieren muss, was einen neuen Befehl ("Eat Mana Pill") erfordert (Man kann immer nur den letzten Befehl nochmal in den Parser rufen, indem man F3 oder die Leertaste drückt).

Bis auf das extreme Grinding verlief der Run allerdings absolut problemlos. Das Windelementar bezwingt man dadurch, dass man Sand in seinen Wirbelwind wirft; das kann man aber nur von Innen tun. Der Kämpfer kann sich einfach in den Wirbel stellen, der Magier muss jedoch schweben und warten, bis das Elementar unter ihn wirbelt. Da dies jedoch nicht so richtig geklappt hat bin ich einfach, wie schon mit dem Kämpfer, in den Wirbel rein gelaufen und hab da den Sand verschüttet. :D Für das W.I.T. hab ich zwei Versuche gebraucht, weil ich mich ein bisschen dumm angestellt habe.

Auch diesmal hab ich das Spiel mit 550/500 Punkten und Paladin-Status abgeschlossen.




https://i.imgur.com/Vi59HcJ.pnghttps://i.imgur.com/KFZAeg6.png


Continuity-Alarm!

Der Magic User wird im Spielverlauf zum Wizard, und wird fortan auch als solcher bezeichnet.

Das W.I.T. ist ein einziger gigantischer Raum voller Continuity-Alarme. Man muss von einem Zauberer gesponsort werden, um beizutreten, und fragen kann man unter anderem Ad Avis, den Oberbösewicht des Spiels. Der erwähnt seinen "Dark Master", dessen Portrait geschwärzt ist. Ich bin sicher, das hat überhaupt nichts mit dem eventuellen Quest for Glory-Spiel "Shadows of Darkness" zu tun. Zudem hängen hier auch Portraits von Zara und Erana aus QfG1, doch letztere antwortet nicht.

Nach Abschluss dieser Prüfung erhält man den Reversal-Spell, der ähnlich wie die Reflekt-Magie in Final Fantasy funktioniert, und die bereits vom Kobold-Magier im Vorgänger benutzt wurde.

Keapon Laffin wird im nächsten Spiel noch erwähnt (ein Geschenk von ihm spielt eine kleine Rolle), hat sonst aber keine Auftritte mehr.

Harry Yer A. Wheezard ("Fresh H") out!




https://i.imgur.com/SQYlNvh.pnghttps://i.imgur.com/BGKptu5.png

Liferipper
02.01.2019, 17:42
Sind die Spiele eigentlich tatsächlich so kurz, wie es hier scheint, oder willst du uns bloß deine Fähigkeiten im Speedrunnen demonstrieren?

Shieru
02.01.2019, 19:06
Sind die Spiele eigentlich tatsächlich so kurz, wie es hier scheint, oder willst du uns bloß deine Fähigkeiten im Speedrunnen demonstrieren?

Ca. 10 Stunden pro Run, wohlgemerkt mit Essens- und Relaxpausen, Telefonaten, usw, also kein durchgehend konzentriertes Spielen. Im letzteren Fall würde das auch deutlich schneller gehen. Aktuell hab ich ja noch Zeit :D

Ein Newcomer, der aber noch nicht die optimalen Strategien kennt, aber trotzdem alles maxen möchte, sitzt mit Leichtigkeit 2-3x so lang dran.

Shieru
03.01.2019, 17:57
Quest 2-3: Quest for Glory II: Trial by Fire (EGA) [PC]
Gestartet: 02.01.2018
Durchgespielt: 03.01.2018


https://i.imgur.com/Es0CtST.pnghttps://i.imgur.com/bEE5meY.png


Gameplay & Story

Auch diesmal erlebt der Dieb das ausführlichste Abenteuer. Er darf drei Einbrüche erledigen, davon ist einer im Endgame, und er nimmt einen alternativen Weg in den Palast, was auch die letzten 3 Räume im Spiel für ihn vollkommen verändert.




https://i.imgur.com/q8XO4X9.pnghttps://i.imgur.com/joTo4sn.png


Run 3: Thief
Shay D. Acquirer

2300 Steine (bzw. wahrscheinlich eher so 10-20 mehr) hab ich geworfen, um meinen Throwing-Skill von 100 auf 200 zu heben. Ich hab aufgepasst. Langes Grinding ist lang.

Das erste Einbruchsszenario ist ziemlich gut, so lange man weiß, was man machen muss (Wobei das Spiel fairerweise mit Hinweisen nicht geizt). Man bricht in das Haus eines Metallarbeiters ein, weil Dinarzard, die Geldwechslerin, es auf das Teeservice abgesehen hat. Während dieses Einbruchs kehren seine sechs Söhne nach Hause zurück. Der erste Bruder ist noch so besoffen, dass er den Helden nicht bemerkt. Ab hier warnt einen das Spiel schon, dass man sich ein Versteck suchen soll, was passiert, indem man in einen Wandschrank (Scharniere vorher ölen!) klettert. Da unter dem Teppich eine Falltür versteckt ist, in der sich ebenfalls Schätze befinden, muss man, sollte einer der Brüder vor der Tür stehen, auch schnell den Teppich wieder zurückrollen, damit man nicht entdeckt wird. Das zweite Einbruchsszenario in der Schmiede hingegen ist eher langweilig, und innerhalb von 5 Sekunden erledigt.

Übrigens hat Quest for Glory II als erstes Quest for Glory-Spiel wählbare Schwierigkeitsgrade. Zwischen "Leicht", "Mittel" und "Schwer" darf man sich entscheiden; letztendlich beeinflusst der Schwierigkeitsgrad aber eher nur, wie viel Schaden man nimmt, bzw. beim Seiltanz wie oft man balancierend korrigieren muss. Ich hab den Schwierigkeitsgrad in der Wüste meist auf "Maximum" gedreht, um die Encounterrate zu erhöhen (mehr Encounter = Mehr Geld und Stats), und ihn ansonsten auf "Easy" gelassen, da die höheren Schwierigkeitsgrade nicht wirklich Mehrwert haben, sondern einfach nur den Nerv-Faktor in die Höhe schrauben.

Apropos Nerv-Faktor: Obwohl ich es nicht unbedingt gebraucht hätte, hab ich mir das Spiel diesmal gehörig weniger nervig gemacht, indem ich gleich zwei Glitches ausgenutzt habe. Zum einen habe ich den Dagger-Glitch (ca. 450 Dolche kaufen) benutzt, wodurch die Gewichtsvariable ins Negative gesprungen ist. Zum anderen kann man Keapon Laffin (Name laut aussprechen!) mehrfach den Bart des Derwischs verkaufen - selbst, wenn man ihn gar nicht besitzt und noch nie besaß!. Das hat es mir einfach gemacht, meine Ehre auf 200 zu grinden; einfach Dinare an den Bettler verteilen, und wenn das Geld ausgeht, wiederholt imaginäre Bärte verkaufen.

Und noch etwas, das ich bisher nicht erwähnt habe: Quest for Glory II bietet als einziger Teil der Reihe NICHT die Möglichkeit, sich überall auszuruhen. Da man ohnehin die meisten Zeit über in der Stadt verbringt kann man sich hier jederzeit im Katta's Tail Inn ausruhen. Dabei hat man die Möglichkeit 1 Stunde zu verpennen, oder aber bis Sonnenauf- oder Sonnenuntergang. Der Nachteil an der Geschichte ist jedoch, dass man im Endgame keinerlei Möglichkeit mehr hat, die Zeit schnell vorzuspulen, was bedeutet, dass dass man hier mindestens zwei mal längere Zeit warten muss.

Es ist komplett unmöglich, "Klettern" in diesem Spiel zu maxen. Es gibt genau eine Klettergelegenheit, und das ist das magische Seil - welches nur über eine begrenzte (aber großzügige) Anzahl an Anwendungen verfügt. Gemein: Man kann sich ein neues Seil kaufen, solange man das alte entweder wegwirft oder aufbraucht, die Anzahl an Einsätzen für das Seil wird jedoch in einer Variable gespeichert, die sich zu diesen Gelegenheiten NICHT resettet. Entweder ein Glitch, oder das wurde einfach übersehen.

Fun Fact: Shemas Tanz, den man an manchen Abenden in der Katta's Tail Inn beobachten kann, war die "Inspiration" für manche Leute, ihre Furry-Seite zu entdecken. :D

Was ich übrigens besonders toll fand, war das Endgame. Der Dieb hat ein völlig anderes Endgame als die anderen Charaktere, inklusive Besuch im örtlichen Harem. :D




https://i.imgur.com/6XROCi2.pnghttps://i.imgur.com/VtG0wMJ.png


Continuity-Alarm!

Ich hatte ja schon erwähnt, dass Ugarte und Ferrari uns in Quest for Glory V noch einmal begegnen werden. Was aber hier zum ersten mal erwähnt wird ist der Black Bird. Dieser begegnete uns bereits in Quest for Glory 1 als Schatz im Raum des Anführers der Räuberbande. Das ganze ist eigentlich eine einzige große Anspielung auf den Film "Der Malteser Falke" mit Humphrey Bogart, weswegen man in QfG1EGA auch die Beschreibung "Used to belong to Bogey" bekommt. Auch Ugarte und Ferrari basieren auf Charakteren in diesem Film. Quest for Glory 1 VGA wird da schon spezifischer: "That black bird looks strangely familiar. You sense that its destiny is irrevocably entwined with yours, in a strange foreshadowing of the rest of the 'Quest for Glory' series." Der Name ist Programm. In Quest for Glory 2, 3 und 4 stiehlt man eine Fälschung des Black Birds, denn der Black Bird aus Quest for Glory 1 war bereits das Original.

Im Harem begegnet uns Nawar. Wir wissen zwar nicht genau, zu welchem der zahlreichen verschleierten NPCs der Name gehört, aber es ging auch weniger um ihr Gesicht, sondern mehr um ihren Dialog, der sie hervorstechen ließ. Nawar wird uns in Quest for Glory V: Dragon Fire wiederbegegnen, und uns dort ungeachtet unserer Charakterklasse erkennen, und das, obwohl nur Diebes-Charakter die Chance hatte, sie in Quest for Glory II: Trial of Fire kennen zu lernen.

Ich habe den Dieb mit 500/500 Punkten abgeschlossen, was das Maximum für ihn ist. Auf Grund der Tatsache, dass der Einbruch in das Haus des Metallarbeiters ihn dafür disqualifiziert, kann der Dieb kein Paladin werden und gleichzeitig 500/500 Puzzlepunkte erreichen.

Shay D. Acquirer out!




https://i.imgur.com/8jHBqHW.pnghttps://i.imgur.com/N7kNCnf.png

Shieru
09.01.2019, 11:50
Quest 2-4: Quest for Glory II: Trial by Fire (VGA) [PC]
Gestartet: 04.01.2018
Durchgespielt: 08.01.2018


https://i.imgur.com/Z3tSyio.png


Hintergrund

Quest for Glory II: Trial by Fire war lange Zeit das einzige Spiel der Reihe, das nicht als VGA-Version (oder besser) spielbar war. Da dachte sich eine Gruppe Leute namens AGDI: "Das ändern wir doch!" Nachdem sie bereits Remakes zu King's Quest I, II und III veröffentlicht hatten war die Expertise wohl groß genug, und schließlich erschien das VGA-Remake zu "Trial by Fire" im Jahr 2008 (http://www.agdinteractive.com/games/qfg2/homepage/homepage.html) - Ja, das Ding ist wieder bereits über 10 Jahre alt. :hehe: Der Download des Spiels ist kostenlos, und wer schon immer mal in Quest for Glory reinschnuppern wollte, hat hiermit die Gelegenheit. Der größte Teil der Leute hat inzwischen Himalaya Studios (http://www.himalayastudios.com/index.php) gegründet, und ihr Sierra-Adventure-inspiriertes Spiel "Mage Initiation" (http://www.himalayastudios.com/magesinitiation.php) erscheint am 29.01.2019 auf Steam!




https://i.imgur.com/x0LYN08.pnghttps://i.imgur.com/oBjDHFB.png
https://i.imgur.com/H07Myly.pnghttps://i.imgur.com/bdYKugm.png
https://i.imgur.com/wfQo432.pnghttps://i.imgur.com/g6IvWIn.png
https://i.imgur.com/yhOIT82.pnghttps://i.imgur.com/bPoru0U.png
https://i.imgur.com/QTiKkH0.pnghttps://i.imgur.com/s9JrnDI.png
https://i.imgur.com/GHEAcTH.png



Gameplay & Story

Das QfG2-Remake läuft nativ in 320x200 Pixeln, lässt sich aber entweder mit Nearest Neighbour oder Hq_x auf bis zu 4x hochskalieren, und bietet auch sonst noch ein paar (wenige!) Einstellungen um das Spiel zu verschönern. Der Import der Charakterdateien aus Quest for Glory II verläuft problemlos, und hier fangen die neuen Features bereits an: Gelegentlich wurden in QfG2EGA Charaktere mit der falschen Klasse importiert, weswegen man in QfG3 und QfG4 beim Import die Klasse wechseln kann. QfG2VGA bietet dieses Feature ebenfalls an, und darüber hinaus dürfen importierte Charaktere 25 Punkte auf dem Charakterbogen verteilen - in QfG2EGA gingen importierte Charaktere nämlich ursprünglich leer aus. In beiden Versionen dürfen neu erstellte Charaktere 50 Punkte verteilen.

Im Gegensatz zu QfG1VGA wurden bestehende Räume nicht neu designt, und auch am Layout wurde nichts gedreht. Das führt zwar manchmal dazu, dass man den Räumen, über die größtenteils "drüber gemalt" wurde, ihre EGA-Designursprünge ansieht, aber im großen und ganzen wirkt die Grafik doch äußerst ordentlich.

Das Kampfsystem wurde komplett neu designt. Über fünf Reihen kann man sich auf den Gegner zubewegen oder sich von ihm entfernen. Zusätzlich erlernt der Held mit fortschreitenden Stats neue Spezialmanöver, wie Dreifachkombos, Sprungangriffe und noch vieles mehr. Das alles ist in der Ausführung jedoch äußerst präzise und erfordert zwingend die Steuerung über den Nummernblock plus bis zu 6 Extratasten! Dadurch ist das Kampfsystem zwar wesentlich abwechslungsreicher, aber die Kämpfe dauern auch viel, viel, viel länger als in der EGA-Version, was bedeutet, dass der "Belohnung / Zeit"-Faktor in der VGA-Version wesentlich niedriger ausfällt. Insgesamt ist das Kampfsystem auch wesentlich anspruchsvoller, und es ist ohne weiteres möglich, auch mit auf das Maximum gegrindeten Stats getötet zu werden. Auf den Schwierigkeitsgraden "Leicht" und "Normal" hilft ein optionaler Auto-Assistent gelegentlich beim Ausweichen oder Angreifen, so dass man sich auf eine Aufgabe konzentrieren kann, auf "Schwer" ist man hingegen komplett auf sich alleine gestellt.

Die Angriffsmuster der Monster wurden außerdem auch alle komplett neu designt. Die Jackalmen z.B., von denen man auch hier bis zu fünf hintereinander bekämpfen darf, belassen es in der VGA nicht dabei, den Helden 1-zu-1 zu bekämpfen wie jedes andere Monster im Spiel, oh nein. Während man mit einem von ihnen im Zweikampf beschäftigt ist springen die anderen an die linke oder rechte Flanke des Helden und greifen an, was er entweder mit einer Parade (in die richtige Richtung!), oder mit einem Tritt zur Seite beantworten kann. Die Ghule sind nun Spellcaster, die Säure auf den Boden spucken, wogegen man sich festeres Schuhwerk besorgen kann.

Überhaupt ist Quest for Glory II VGA wesentlich schwieriger als das Original. Viele Änderungen richten sich explizit an Veteranen und nicht-Casuals, da einige wichtige Dinge generft wurden (wie z.B. das Feilsch-System), während an anderen Stellen - berechtigterweise - Bugs und Exploits gefixt wurden. Das führt jedoch dazu, dass Geld, und damit Heilung in Pillenform, lange Zeit Mangelware ist.

Zudem hat das Spiel selbst auch einige neue Bugs, und zwar unter anderem einen, den ich den "Verkehrte Welt Bug" nenne: Das Spiel laggt, falls es als alleiniges Programm unter Windows 10 läuft - will ich das Maximum an Geschwindigkeit rausholen muss ich nebenbei Firefox, Steam und Discord offen haben. Ich bin übrigens nicht der einzige, der diesem Bug zum Opfer fiel, soviel Warnung sei also gegeben, falls ihr das Remake mal ausprobieren wollt.

Es gibt einiges an neuem Content, und ein guter Teil, wie z.B. der Saurus Repair Shop, Sim Siddhi und Force Bolt Flurry, basiert auf ursprünglich gestrichenen Content - sogar die Designer der Ursprungsversion hat man noch einmal kontaktiert, um diese Features zu implementieren. Es gibt allerdings auch viel, nun, "Fanfiction" (im positiven Sinne!), wie z.B. zusätzliche Gespräche mit den Kattas, ein umfangreiches Extra-Einbruchsszenario, eine Sidequest zur Raumdekoration, sowie die Extrabosse Sweeping Sir James und das Pizza-Elementar - dahin hat es sich also verirrt! Löblicherweise muss man hervorheben, dass die Verteilung der Puzzlepunkte 1:1 dem Original entspricht; wer sich mit dem zusätzlichen Content also nicht beschäftigen will, der muss das auch nicht!

Es gibt lediglich zwei größere Änderungen: Ein allzu rauer Umgang mit dem Greif wird nun nur noch mit -5 statt mit -10 Paladinpunkten bestraft. Dadurch wird man nicht länger automatisch für den Paladinstatus disqualifiziert, und Corey Cole persönlich hatte diese Änderungen bereits einige Zeit vor dem Remake angeregt. Allerdings gibt es nun eine zusätzliche Möglichkeit, sich den Paladin zu versauen (Pun Intended), die es im Original nicht gab: Indem man die Röntgenbrille an der entsprechenden Stelle trägt. Zu guter Letzt gibt es einen Baum in der Oase, der sich erklettern lässt, wodurch man in der VGA-Version sein Klettern (im Gegensatz zur EGA-Version) maxen kann. Außerdem kann man im Endgame nun jederzeit schlafen gehen, was einiges an Wartezeit eliminiert.

Gesteuert wird das Spiel übrigens mit dem klassischen VGA-Interface von Sierra-Games, die eine Hand, einen Mund, ein Geh-Icon, etc. beinhalten. Mit der F6-Taste lässt sich der letzte, nicht-zielbare Zauberspruch wiederholen, und die Zauber, welche sich zielen lassen, kann man (bis auf 2 Ausnahmen) auch mit gedrückter Entertaste auslösen, was ideal fürs Grinding ist. Außerdem funktionieren auch noch fast alle Shortcuts der EGA-Version, was das Spielerlebnis äußerst angenehm macht.




https://i.imgur.com/U8puVYu.pnghttps://i.imgur.com/3alEimn.png
https://i.imgur.com/oaZbwAL.pnghttps://i.imgur.com/DoiOuky.png
https://i.imgur.com/uQQk8pf.pnghttps://i.imgur.com/QDIK55u.png
https://i.imgur.com/AFSsQrG.pnghttps://i.imgur.com/hP7xhkH.png
https://i.imgur.com/dVLsHd9.pnghttps://i.imgur.com/zjaVzag.png
https://i.imgur.com/KkJ9Fwq.png


Run 4: Hybrid
Bartimaeus von Arsekick

Anders als im Original bekommen wir hier die Chance, unsere Charakterklasse zu wechseln. Das nutze ich auch gleich und werde vom Dieb zum Kämpfer. Meine Diebesitems (Gildenlizenz, Dietrich, Toolkit) behalten ich natürlich. Das bedeutet, dass ich sowohl die EOF, als auch die WIT und die Einbruchsevents absolvieren kann, quasi das volle Spielerlebnis. Meine 25 Punkte stecke ich in Klettern.

Sowohl in Echtzeit als auch in In-Game-Zeit gemessen dauert das Grinden meiner Stats wesentlich länger als in meinen 3 anderen Runs zusammen. Zum einen hat Bartimaeus mehr Abilities als alle anderen Klassen, zum anderen verbringe ich die Nächte damit, Monster zu schnetzeln - durchschnittlich 100 Dinar mache ich pro Nacht, was für einen Pillenjunkie quasi nichts ist. Erst, nachdem ich meine Communication gemaxt habe wird das etwas besser, da ich die Pillen nun für einen etwas bessern Preis bekomme als im Original - dafür hab ich am Anfang mehr gezahlt! Am Anfang ist das auch noch recht abwechslungsreich, spätestens zur 7. Nacht fühlt sich dieser Ablauf für mich jedoch immer mehr wie Arbeit an, und der einzige "Preis", den ich im Vergleich zur EGA-Version bekomme ist, dass ich Klettern maxen kann :rolleyes:

Am Ende hab ich irgendwann einfach gesagt: Es ist genug. Bis auf 2 Punkte Glück hab ich alle Stats gemaxt bekommen, und auch, wenn ich das Gewichtsmaximum nicht voll ausgeschöpft habe, besitze ich dennoch einen Satz Pillen, der jeden Drogenhändler neidisch werden lassen würde. Das zusätzliche Einbruchsszenario hab ich noch mitgenommen (GELD!), aber ich habe nicht alle Raumdekorationen geholt (eine hab ich mir ohnehin permanent zu Spielbeginn versaut), und Sweeping Sir James und das Pizza-Elementar hab ich auch liegen lassen, dafür ist ein andermal auch noch Zeit. Beim Genie hab ich mir Klettern (ist im nächsten Spiel erneut nicht möglich! WTF!) und Lock Picking (genau 2 Gelegenheiten im nächsten Spiel, und die sind nur so lange verfügbar, bis man die entsprechenden Räume wieder verlässt) gewünscht.

Das Endgame entsprach dem des Kriegers, was auch einen Kampf gegen Khaveen bedeutete, den ich nach Paladin-Regeln platt machte um keine Ehre zu verlieren. Ein Spellcaster mit Reversal muss diesen Spruch zwingend gegen Ad Avis einsetzen, damit er nicht in was Fieses verwandelt wird.

Schließlich beende ich das Spiel mit 500/500 Punkten. Ein Paladin bin ich nicht geworden, aber das schert Bartimaeus wenig, da er im nächsten Spiel einfach abermals die Klasse wechseln kann :D.




https://i.imgur.com/RxwemQo.pnghttps://i.imgur.com/YE1AZ0t.png
https://i.imgur.com/SwbwViI.pnghttps://i.imgur.com/byJBB3I.png
https://i.imgur.com/HGf0GO4.pnghttps://i.imgur.com/5ruMy8M.png
https://i.imgur.com/2oFUkuk.pnghttps://i.imgur.com/u6CLrZF.png
https://i.imgur.com/OFYaN7W.pnghttps://i.imgur.com/12uEeog.png
https://i.imgur.com/FGCe104.png


Continuity-Alarm!
Die besonderen Kampftechniken, die man im VGA-Remake lernen kann, sowie die verbesserten Zaubersprüche kann man nicht ins Sequel mitnehmen, soviel sollte klar sein.

Nur im VGA-Remake benutzt Ad Avi den Dragon Fire-Zauber, wenn der Held Reversal castet. Ansonsten begegnet uns dieser Spruch erst in Quest for Glory IV, und kann unter besonderen Umständen in Quest for Glory V erlernt werden.

Bartimaeus von Arsekick out!




https://i.imgur.com/3Y24Dh1.pnghttps://i.imgur.com/W65jyXj.png
https://i.imgur.com/YldSe9G.pnghttps://i.imgur.com/KzNG1Km.png
https://i.imgur.com/xlxdDH8.pnghttps://i.imgur.com/sOlNN9i.png
https://i.imgur.com/48gKChl.pnghttps://i.imgur.com/3tubbcQ.png
https://i.imgur.com/0VxgQWC.pnghttps://i.imgur.com/jIezREj.png
https://i.imgur.com/4hBFjHS.png


Quest for Glory II: Trial by Fire abgeschlossen.

Meine Character Saves zum runterladen (https://www.mediafire.com/file/116l8dfajh4cf9c/Quest_for_Glory_II_Speicherdateien.7z/file)

Coming up next: Quest for Glory III: Wages of War!

Shieru
26.01.2019, 14:54
Kingdom Hearts III (japanische Version) durch. ~25h

1/12

LittleChoco
26.01.2019, 20:08
:eek:
Hast du überhaupt geschlafen?

Shieru
26.01.2019, 23:41
Ich hab brav jede Nacht 8h geschlafen, keine Sorge. Ich hab sogar frisches Essen gegessen (hatte ich vorgekocht und eingefroren), meine Hausarbeit erledigt und zwischendrin Gymnastik gemacht :D Die Zeiten, in denen ich nächtelang ohne Konsequenzen durchzocken kann sind nämlich mehr als vorbei. Ich hab, genau wie für KH2, 3 Tage für das Spiel gebraucht. Jetzt warte ich auf meine EU-Version.

Sölf
27.01.2019, 09:23
Ich hab brav jede Nacht 8h geschlafen, keine Sorge. Ich hab sogar frisches Essen gegessen (hatte ich vorgekocht und eingefroren), meine Hausarbeit erledigt und zwischendrin Gymnastik gemacht :D Die Zeiten, in denen ich nächtelang ohne Konsequenzen durchzocken kann sind nämlich mehr als vorbei. Ich hab, genau wie für KH2, 3 Tage für das Spiel gebraucht. Jetzt warte ich auf meine EU-Version.

Hatte für KH 2 damals 2 1/2 Tage gebraucht mit etwa 28 Stunden Spielzeit. Damals aber noch auf Normal und ohne den ganzen Extra Kram wie Hades Paradox Cup. Diesmal spiel ich auf Critical. Ich glaube, diesmal wirds länger dauern. xD

Shieru
01.02.2019, 03:33
2. Durchgang beendet. Auf Proud bin ich mit allen Schatztruhen und allen Glücksemblemen auf 50:14 gekommen.

1.5/12

Shieru
19.08.2019, 16:18
Fire Emblem 3 Houses einmal durchgespielt (Beginner/Casual), knapp 23h.

2.5/12

one-cool
20.08.2019, 16:00
Na dann erzähl mal.
wie gut isses?

Sölf
20.08.2019, 21:23
Fire Emblem 3 Houses einmal durchgespielt (Beginner/Casual), knapp 23h.

2.5/12

23h? Wtf. Hast du auch irgendwas NICHT geskippt? xD