Allgemein
News
News-Archiv
Partner
Netzwerk
Banner
Header
Media
Downloads
Impressum

The Elder Scrolls
Arena
Daggerfall
Spin-offs
Romane
Jubiläum
Reviews
Welt von TES
Lore-Bibliothek
Namens-
generator

FRPGs

Elder Scrolls Online
Allgemein
Fraktionen
Charakter
Kargstein
Technik
Tamriel-
Manuskript

Media

Skyrim
Allgemein
Lösungen
Tipps & Tricks
Steam-Kniffe
Review
Media
Plugins & Mods

Oblivion
Allgemein
Lösungen
Tipps & Tricks
Technik
Charakter
Media
Plugins & Mods
Kompendium

Morrowind
Allgemein
Lösungen
Tipps & Tricks
Media
Plugins & Mods

Foren
The Elder Scrolls Online
Hilfe & Diskussion

Skyrim
Hilfe & Diskussion
Plugins & Mods

Ältere TES-Spiele
TES-Diskussion
Oblivion-Plugins
Morrowind-Plugins

Community
Taverne zum Shalk
Adventures of Vvardenfell
Tales of Tamriel
Seite 4 von 21 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 414

Thema: OT-Geplauder CV - to boldly go where no mer has gone before

  1. #61
    Zitat Zitat von niR-kun Beitrag anzeigen
    Ich habe die Scheibenwelt-Romane nie gelesen. Es sind ja laut wikipedia über 40 Romane o.O.
    Ist es empfehlenswert das nachzuholen? Wenn ja, welche?
    Schau mal hier rein und bild dir deine eigene Meinung. Es gibt da nicht unbedingt, eine einheitliche Meinung. Meine Lieblingswerke sind da ja immer noch die Tod-Reihe und zunehmend auch die Wachen.

    Ansonsten finde ich die Vergleichbarkeit zwischen Tolkien und Pratchett mehr als nur extrem schwer und eigentlich auch unangebracht. Wie gesagt, mag das Gesamtwerk Pratchetts da vom Umfang her größer sein (die dargestellte Welt ist es meiner Meinung nach aber nicht unbedingt), dafür stellt Tolkiens Werk aber praktisch (um mal Paddys Vergleich aufzugreifen) wirklich den Obelisk der modernen Fantasyliteratur dar, an dem sich praktisch alle späteren Autoren orientiert haben und wo sich auch bei Pratchett der entsprechende Grundstock wiederfinden lässt.

    Edit:

    Verdammt, zu langsam im Vergleich zu Paddy.

  2. #62
    Ok, da ihr beide jetzt schon auf den Thread im Literaturforum verlinkt habt, geb ich mal eine konkrete Empfehlung ab: Der Band Wachen! Wachen! (engl.: Guards! Guards!)

    Die Qualität der Romane schwankt teilweise recht stark; die Wachenreihe gehört zu den stärkeren. Das Buch spielt in der Stadt Ankh-Morpork, die größte Stadt der Scheibenwelt, ein furchtbarer Moloch und irgendwie grob eine Mischung aus dem antiken Rom, London irgendwo zwischen Mittelalter und Industrialisierung und dem modernen New York. Es geht in der Geschichte um die Stadtwache, eine versoffene, desaströse Truppe aus anfangs drei Leuten, die sich im Laufe der Erzählung zu einer versoffenen, sogar beinahe brauchbaren Truppe mausert, um einen versuchten Regimechange, der sich katastrophal anders entwickelt als erwartet und um Drachen . Große und kleine Drachen.

    Wie die meisten Pratchettbücher wird es ab dem letzten Drittel sehr abgedreht, aber man hat danach einen ungefähren Überblick, wie die Scheibenwelt und die Denke des Autors funktionieren .

  3. #63
    Zitat Zitat von Glannaragh Beitrag anzeigen
    Es geht in der Geschichte um die Stadtwache, eine versoffene, desaströse Truppe aus anfangs drei Leuten, die sich im Laufe der Erzählung zu einer versoffenen, sogar beinahe brauchbaren Truppe mausert, um einen versuchten Regimechange, der sich katastrophal anders entwickelt als erwartet und um Drachen . Große und kleine Drachen.
    Und natürlich nocht zu vergessen TOD der die Ereignisse mit einem unvergleichlich trockenem Humor kommentiert. Allein wenn ich an den Abschnitt in der Gasse denke, könnte ich mich immer wieder vor Lachen kringeln.

  4. #64
    Ich betrachte die Empfehlungen auch mal als Anregung für mich. Wie gesagt auf dem Backlog steht es schon aber noch unter dem Punkt "Pratchett" also wie ich da die Zusammenstellung dann mache, weis ich auch noch nicht ^^

    Ja der gute TOD. Es gibt inzwischen ja auch in Videospielen etliche Anspielungen auf genau diesen Tod ^^

  5. #65
    TOD muss man einfach mögen .

    Nicht zu vergessen auch Lord Vetinari, der Patrizier von Ankh Morpork. Hält das Verbrechen in der Stadt in erträglichen Grenzen, indem Diebe und Mörder offiziellen Gilden beitreten müssen, wodurch eine Selbstregulation erfolgt und "Freelancer" von den entsprechenden Gilden effektiv verfolgt werden. "Wenn es schon Verbrechen geben muss, dann doch bitte organisiertes."

  6. #66
    Zitat Zitat
    "Wenn es schon Verbrechen geben muss, dann doch bitte organisiertes."
    Hey das Prinzip gibts auch in Morrowind. Die Morag Tong ist schließlich auch die legale Variante der Dunklen Bruderschaft

  7. #67
    Zitat Zitat von KingPaddy Beitrag anzeigen
    Hey das Prinzip gibts auch in Morrowind. Die Morag Tong ist schließlich auch die legale Variante der Dunklen Bruderschaft
    Ja, aber damit enden die Gemeinsamkeiten auch schon . Die Tong ist ja sozusagen ein "Traditionsunternehmen", das ganz eng mit der Kultur von Resdayn verwoben ist. Die Assassinengilde von Ankh-Morpork legt ebenfalls starken Wert auf Tradition (und Stil - vor allem Stil!), aber sie ist weitaus pragmatischer.
    Und die Diebesgilde stellt Quittungen aus. Um sicherzustellen, dass niemand unverhältnismäßig oft beklaut wird .

  8. #68
    Zitat Zitat
    Und die Diebesgilde stellt Quittungen aus. Um sicherzustellen, dass niemand unverhältnismäßig oft beklaut wird
    Es lebe der Sozialismus!

  9. #69
    Ich weiß jetzt auch nicht, ob man das in Ankh-Morpork von der Steuer absetzen kann, aber wundern würde es mich nicht .

  10. #70
    Die Scheibenwelt ist mir zu bizarr. Ich bin kein Freund von zu satirschen, humoristischen Büchern. Da die Qualität der Bücher nach Aussage von Glannaragh auch sehr schwanken soll, lass ich das lieber.

    Da lese ich lieber Mangas. Ich hoffe immer noch, dass Highschool Of The Dead irgendwann mal vorgesetzt wird.
    Ansonsten stehen meiner Lesen-Will-Liste Hellsing und Berzerk recht weit oben.

    * mit den Haaren spiel' *

  11. #71
    Du liest Mangas, aber findest Scheibenwelt bizarr?
    Sorry .Das ist nur wiederum ein Genre, mit dem ich entweder nichts anfangen kann oder aber ich gerate durch Zufall immer an genau die Werke, die besonders creepy sind^^.


    Heute Nacht hat irgendein Idiot den Altkleidercontainer auf der gegenüberliegenden Straßenseite aufgebrochen und den Inhalt großzügig auf dem Bürgersteig verteilt. Ich muss hier weg. Ernsthaft .

  12. #72

    Kaffeesüchtiger Wintergeneralissimo
    stars_mod
    Morgähn...
    Wochenende überlebt... irgendwie.
    Dafür steht (fast) die ganze Verrohrung für den Neubau.

    Zitat Zitat von KingPaddy Beitrag anzeigen
    Freut mich zu hören Naja Weib hat bei uns eine etwas negative oder machohaft-herablassende Konnotation, deswegen war mir Gattin an der Stelle lieber.
    Bei uns gehört stänkern, blöd reden, verarschen und gemeines Reden zur Kultur.
    Daher ist Weib(er) für uns ganz normaler Wortgebrauch. Keine Angst wir bekommen das schon dementsprechend zurück.

    Zitat Zitat von niR-kun Beitrag anzeigen
    Ich habe die Scheibenwelt-Romane nie gelesen. Es sind ja laut wikipedia über 40 Romane o.O.
    Ist es empfehlenswert das nachzuholen? Wenn ja, welche?
    Scheibenwelt ist definitiv empfehlenswert. Aber nicht alle Bände. Manche sind so abgedreht das es sogar mir zu viel wurde...

    Zitat Zitat von BIT Beitrag anzeigen
    die Tod-Reihe und zunehmend auch die Wachen.
    Zitat Zitat von Glannaragh Beitrag anzeigen
    eine konkrete Empfehlung ab: Der Band Wachen! Wachen! (engl.: Guards! Guards!)
    Ich kann mich den beiden nur anschließen. Alle Bücher der Wachen und Tod Reihe sind genial!
    Das beste Einstiegsbuch ist "Wachen! Wachen!".
    Auch sehr gefallen haben mir die Bücher "Rollende Steine" (wo es um eine Band geht) und "Bewegte Bilder" (wo es um Filme geht).
    Die Rincewind-Triologie ist Vielerorts als Einstiegsreihe empfohlen... naja. Die Bücher waren auch meine ersten in der Scheibenwelt - aber sie haben mich nicht so sehr unterhalten wie die Wachen. Sie sind nicht schlecht aber Rincewind nervt mit der Zeit doch ein wenig.

    Zitat Zitat von Glannaragh Beitrag anzeigen
    Heute Nacht hat irgendein Idiot den Altkleidercontainer auf der gegenüberliegenden Straßenseite aufgebrochen und den Inhalt großzügig auf dem Bürgersteig verteilt. Ich muss hier weg. Ernsthaft .
    Bei uns kann das gar nicht passieren! Wir haben keine Altkleidercontainer im Umkreis von 15 km.

    *Kaffee+Couch*

  13. #73
    Zitat Zitat
    Heute Nacht hat irgendein Idiot den Altkleidercontainer auf der gegenüberliegenden Straßenseite aufgebrochen und den Inhalt großzügig auf dem Bürgersteig verteilt. Ich muss hier weg. Ernsthaft
    Als ich die ersten paar Worte gelesen hatte, dachte ich schon völlig automatisch, dass jemand das Ding angezündet hätte

    Zitat Zitat
    Du liest Mangas, aber findest Scheibenwelt bizarr?
    Schön. Hab ich mir gleich mal notiert. Naja je nachdem, was man für Mangas liest, sind die Welten da schon nachvollziehbar und kohärent und die Stories ernst gemeint. Also ist an sich kein Widerspruch ^^
    Geändert von KingPaddy (16.03.2015 um 10:13 Uhr)

  14. #74
    Moin Taverne,
    es gibt gewisse Stunden die einfach anstrengend sind. Ich habe jetzt ein Fach 4 Stunden am Stück. -.-

  15. #75
    Moin! *Kaffee*
    Zitat Zitat von Skyter 21 Beitrag anzeigen
    Moin Taverne,
    es gibt gewisse Stunden die einfach anstrengend sind. Ich habe jetzt ein Fach 4 Stunden am Stück. -.-
    Ich nehme nicht an, dass es ein Blockseminar ist, das man nach drei Wochen hinter sich hat?

    --

    In der Nacht ist bei uns im Haus jemand verstorben (seltsam, oder? Ich schreibe über nix anderes in diesem Thread ). Ich weiß jetzt nicht so genau, ob ich dem hinterbliebenen Menschen meine Hilfe anbieten oder mich besser einfach zurückhalten soll, um nicht aufdringlich zu wirken.

  16. #76
    Zitat Zitat
    Moin Taverne,
    es gibt gewisse Stunden die einfach anstrengend sind. Ich habe jetzt ein Fach 4 Stunden am Stück. -.-
    Im zweiten Jahr hatte ich ÖR genau in dieser Zusammensetzung am Donnerstag Nachmittag. Also von Mittags bis Nachmittags halb fünf. Wer da am OSZ die Planung gemacht hatte, ist mir nach wie vor schleierhaft. Verprügeln sollen hätte man den Kerl auf jeden Fall.

    Zitat Zitat
    oder mich besser einfach zurückhalten soll, um nicht aufdringlich zu wirken.
    Letzteres ist eher anzuraten. Hilfe aus dem blauem Himmel wirkt heutzutage ja immer irgendwie verdächtig.

  17. #77
    Moin. Nun hat die Erkältungswelle auch mich erwischt. Das einzig halbwegs akzeptable Mittagessen (Hühnersuppe vom We) hab ich nach wenigen Löffeln weggekippt. Hoffentlich kann ich morgen wieder arbeiten gehen. Echt ätzend sowas.a

  18. #78
    Zitat Zitat von Glannaragh Beitrag anzeigen
    Ich nehme nicht an, dass es ein Blockseminar ist, das man nach drei Wochen hinter sich hat?
    Wir haben überhaupt keine Blockseminare, sondern nur regelmäßige Vorlesungen.
    Zitat Zitat
    Ich weiß jetzt nicht so genau, ob ich dem hinterbliebenen Menschen meine Hilfe anbieten oder mich besser einfach zurückhalten soll, um nicht aufdringlich zu wirken.
    Ich würde eher letzteres empfehlen, es sei denn du kennst die Hinterbliebenen wirklich gut.
    Zitat Zitat von KingPaddy Beitrag anzeigen
    Im zweiten Jahr hatte ich ÖR genau in dieser Zusammensetzung am Donnerstag Nachmittag. Also von Mittags bis Nachmittags halb fünf. Wer da am OSZ die Planung gemacht hatte, ist mir nach wie vor schleierhaft. Verprügeln sollen hätte man den Kerl auf jeden Fall.
    Die Nachmittagsstunden sind bei keinem Dozenten beliebt, da die Studenten automatisch unruhiger werden und weitaus weniger konzentriert sind.

  19. #79
    Unangemessen? Bitte was?

    Hier könnt ihr euch es trotzdem ansehen:
    http://theelderscrolls.info/?go=6allgfraktionen

    Das ist schon extrem lächerlich oder?

    Zitat Zitat
    Die Nachmittagsstunden sind bei keinem Dozenten beliebt, da die Studenten automatisch unruhiger werden und weitaus weniger konzentriert sind.
    Das schon aber wir reden hier von ÖR und das vier Stunden am Stück und das auf den Donnerstagnachmittag. Ohne Pause wohlgemerkt. Da kann man sich doch vorstellen, in was für eine Tortur das ausarten kann.

    Zitat Zitat
    Moin. Nun hat die Erkältungswelle auch mich erwischt. Das einzig halbwegs akzeptable Mittagessen (Hühnersuppe vom We) hab ich nach wenigen Löffeln weggekippt. Hoffentlich kann ich morgen wieder arbeiten gehen. Echt ätzend sowas.a
    Gute Besserung

  20. #80
    Danke. Sieht schon wieder besser aus.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •